Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ilka64

Unregistered

21

Tuesday, December 19th 2006, 9:32pm

Momentan ist Ruhe, keine Mails mehr von der komischen Firma,
aber es könnte auch noch anders kommen.
Ich schreibe denen nicht mehr, sondern warte nur geduldig ab was da noch kommt.
Habe auch auf anderen Forenseiten gelesen und Musterbriefe gespeichert.
Die §§ sind echt interessant :D mit denen werde ich auf die nächste Mail antworten, so da noch was kommt :]

Maternus

Moderatorin

Location: Berlin

  • Send private message

22

Tuesday, December 19th 2006, 9:44pm

Hallo Ilka,

ich drücke die Daumen das es auch so bleibt!!!

Danke schön das Du uns weiterhin informierst!!! :love:

Grüße von Doreen
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

Löffel

Trainee

Location: Frankfurt/M.

Societies: HfV

  • Send private message

23

Wednesday, December 20th 2006, 10:25am

RE: Noch eine Warnung

Quoted

Original von Bonzhonzlefonz

genlogie.com

Besonders perfide ist hier, dass man auch ohne die Anmeldung ausgefüllt zu haben beim Klick auf die Schaltfläche <Infos abrufen> einen Vertrag eingeht:

Quoted

Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse ...* bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: ...* identifizierbar. Durch Betätigung des Button "Infos abrufen" beauftragen Sie Genlogie.com für fünf euro im Monat, einen 12 Monats Zugang zur Genlogie.com - Datenbank freizuschalten.




Das stimmt so aber nicht. Für das Zustandekommen eines Vertrags sind nämlich übereinstimmende Willenserklärungen beider Parteien nötig. Wenn ich nicht weiß, daß ich einen Vertrag eingehe, gebe ich auch keine Willenserklärung ab.
Im Übrigen versucht man hier die Leute einzuschüchtern, denn auch wenn die Betreiber dieser Seite die IP-Adresse haben: Was nützt sie ihnen? Damit alleine können sie gar nichts anfangen und der Provider wird sich hüten, Namen und Adressen an irgendwelche Firmen herauszugeben.

Gruß
Matthias
Wenn ein alter Mensch stirbt, verbrennt eine ganze Bibliothek
(Afrikanisches Sprichwort)

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

24

Wednesday, December 20th 2006, 11:23am

RE: Noch eine Warnung

Hallo Matthias,

ich würde das auch nicht akzeptieren. Ich befürchte nur, dass sich viele Leute einschüchtern lassen, wenn sie einen solchen Brief bekommen, und möchte hier deshalb erreichen, dass sie nicht auf diese dubiosen Firmen hereinfallen.

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

25

Thursday, December 21st 2006, 10:43pm

Antwort an die Abzocker

Aus der Fehmarn-Liste habe ich folgenden Text kopiert, der für alle Genealogie. de - Geschädigten wichtig ist:

Quoted

Ratschlag des Verbraucherschutzes

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. hat bereits Abmahnungen an
diesen und andere Anbieter geschickt, die mit dem selben Trick Gebühren
eintreiben. Der Verband betont, dass die Rechnungen gegenstandslos sind.
In einem Musterbrief heißt es: "Zwar habe ich mich auf Ihrer
Seite . . angemeldet, jedoch ist kein Vertrag zu den von Ihnen
behaupteten Konditionen zustande gekommen. Auf Ihrer Seite wird völlig
unscheinbar auf die Kostenfolge hingewiesen, so dass sie ohne weiteres
übersehen werden konnte und von mir auch übersehen wurde. Hilfsweise
erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich eine Gratis-Nutzung gewollt
war und keine kostenpflichtige. Aus den genannten Gründen werde ich
keinerlei Zahlung leisten. Ich bitte um Bestätigung, dass die
Angelegenheit erledigt ist."

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

26

Thursday, December 21st 2006, 10:49pm

Neue Tricks

Vorsicht, neuer Betrugsversuch!

Es werden zurzeit E-mails mit verschiedenen Absenderangaben verschickt, die einen kurzzeitigen kostenlosen Zugang zu einer Datenbank (unter genealogie. de) versprechen. Beim Klicken auf die Schaltfläche <Infos abrufen> wird jedoch sofort behauptet, es sei ein Vertragsverhältnis zustande gekommen.

sylerl

Unregistered

27

Thursday, December 28th 2006, 5:40pm

Hallo,

bei mir herscht zur Zeit auch Ruhe. Mal sehen was sich da noch ergibt.

Den Text von Bonzhonzlefonz habe ich auch so an die Firma geschickt. Per Mail und per Post.

MfG
sylerl

sylerl

Unregistered

28

Sunday, January 14th 2007, 10:52pm

1. Mahnung

Hallo,

habe am 08.01.2007 eine erste Mahnung von Genealogie.de erhalten. Dies ist eine ganz normale Zahlungserinnerung.

Es kam keine Reaktion auf mein Schreiben, das ich sowohl per Post als auch per Mail geschickt hatte.

Soll ich mich weiter taub bzw. blind stellen oder sollte ich noch einmal ein Schreiben schicken oder vielleicht doch gleich einen Rechtsanwalt einschalten?

Vielen Dank und liebe Grüße

Sylvia (Klinger)

Benny

Trainee

Location: Emden/Ostfriesland

Societies: UG

  • Send private message

29

Sunday, January 14th 2007, 10:56pm

RE: 1. Mahnung

Hallo,

bei diesen undurchsichtigen Machenschaften würde ich auf alle Fälle einen Rechtsanwalt einschalten, bzw. mich bei einem über die Sachlage erkundigen. Vielleicht reicht ein Schreiben vom Anwalt ja aus, um die Sache zu beendigen.

Gruß

Benny

Claudia1967

Unregistered

30

Wednesday, January 17th 2007, 7:45am

RE: 1. Mahnung

Hmh..mir gings auch so... Hab auch Anfang Jan.07 eine Zahlungsaufforderung erhalten. Wusste erstmal gar nicht wieso,weshalb,warum und woher ?(

Habe dann umgehend den angeführten Text von Bonz kopiert und denen per Mail gesendet.
Bekam auch umgehend eine Bestätigungsmail blabla das sich in Kürze einer meinem Anliegen annimmt.

Bisher hab ich nichts mehr gehört von denen.

Mal abwarten ob da noch was kommt.

Liebe Grüße
Claudia

Ilka64

Unregistered

31

Wednesday, January 17th 2007, 9:37pm

RE: 1. Mahnung

:computer:

eine Mahnung kam bei mir am 8.Januar an
allerdings landet alles was von genealogie kommt jetzt in meinem Spam Ordner

Das mit dem Anwalt war nicht so gut, der macht sich nicht die Mühe wegen 60 € seine ganze Kanzlei zu Beschäftigen.
soviel zum Thema AdvoCard

8-) ich warte weiter ab was noch passiert 8-)

die könnten mir ja auch mal einen Brief schicken, vielleicht würde ich dann netter zu ihnen sein :D

und meine IP ist jetzt übrigens ne andere
ab und zu das Modem ausschalten hilft da weiter

bis demnächst mal wieder

LG aus Berlin.....Ilka

saschaziegler

Unregistered

32

Saturday, January 20th 2007, 6:56pm

Hallo,

bloß die Finger von dieser Seite lassen! Ebenso gibt es die Seite genlogie.com, die so ähnlich aufgebaut ist und von einer Firma aus der Schweiz stammt. Bitte nicht verwechseln mit Genealogie-Service.de, Betreiber von Ahnenforschung.Net oder dem Verein für Computergenealogie, Betreiber von genealogienetz.de.

Weitere Infos auch im GenWiki:
http://wiki-de.genealogy.net/wiki/Genealogie.de

Die Verbraucherschützer warnen, solche Rechnungen zu zahlen. Also einfach in den Papierkorb damit!

Gruß
Sascha

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

33

Saturday, January 20th 2007, 7:11pm

Hallo Sascha,

diese Hinweise stehen auch schon weiter unten in diesem Beitrag, aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis. Wahrscheinlich kann man das gar nicht oft genug sagen, trotzdem fallen immer wieder Leute darauf herein. :rolleyes:

Übrigens: Sieh doch bitte mal in Deinen Brieflkasten! :D

saschaziegler

Unregistered

34

Saturday, January 20th 2007, 7:27pm

Hallo Jens,

ich habe noch gar nicht bis nach unten geblättert :-) Aber es stimmt schon, man kann nicht genug davor warnen. Bei uns rufen fast täglich Leute an, die auf genealogie.de reingefallen sind. Über die Auskunft erhalten sie dann wohl die Telefonnummer von Genealogie-Service.de und so kommt es zu bösen Verwechslungen.

Viele Grüße
Sascha

Claudia1967

Unregistered

35

Tuesday, January 30th 2007, 11:07pm

Hallo zusammen,

habe gerade eben um 23.00Uhr eine weitere Mahnung erhalten. Darin heisst es


Zu Ihrer Information:
Die aufgeführte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag über die
Bereitstellung der Online-Datenbank Genealogie.de. Sie haben sich für dieses Dienstleistungsangebot
unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und E-mail Adresse eingetragen. Ferner haben Sie uns gegenüber
bestätigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu
haben. Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt.
Insbesondere ist ein Widerruf nach Inanspruchnahme der Dienstleistung nicht mehr möglich, vgl. § 312d
Abs. 3 BGB . Bitte beachten Sie hierzu die Ihnen mit Vertragsschluss übermittelten und auf der Seite
Genealogie.de jederzeit einsehbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dort unter II.2. sowie II.7.
wurden Sie ebenso wie auf der Anmeldeseite klar und deutlich über die Entgeltlichkeit des
Dienstleistungsvertrages informiert:

"Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmalige Nutzungsentgelts von 60,00 Euro verpflichtet (Entgelt). Die
Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten. Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
Der Rechnungsbetrag ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers und unter Abbedingung von § 614 BGB
nach Vertragsschluss fällig."

Hinweis:
Diese Zahlungserinnerung wirkt verzugsbegründend und bewirkt gem. §§ 280, 286 BGB, dass Sie von nun an zum
Ersatz des sog. Verzögerungsschadens verpflichtet sind. Dazu gehören insbesondere auch die weiteren Kosten
der Rechtsverfolgung, etwa durch weitere Mahnungen, Einschaltung eines Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros oder
Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens. Die dadurch entstehenden Mehrkosten stehen nicht zu unserer
Disposition.

Wir bitten Sie, den oben aufgeführten Betrag bis zum
06.02.2007
durch Zahlung auf dem u.g. Konto unter Angabe des Verwendungszweckes
01-TBOASS-213088-KKCXWD-1
auszugleichen.

Inhaber: Genealogie Ltd.
Kontonummer: 202733200
Bank: Commerzbank Lehrte
BLZ: 25040066
IBAN: DE98 2504 0066 0202 7332 00
BIC: COBADEFF137
Verwendungszweck: 01-TBOASS-213088-KKCXWD-1


Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter per E-Mail unter mahnung@genealogie.de oder telefonisch unter +49-180-3858-590-528 ( 9 Cent / Minute aus dem dt. Festnetz ) zur Verfügung.

Sollten Sie Grund zu der Annahme haben, dass ein Dritter Ihren Namen, Email-Adresse und/oder Anschrift missbraucht hat, so teilen Sie uns das bitte mit. Wir werden dann selbstverständlich straf- und zivilrechtliche Schritte einleiten und den Ermittlungsbehörden die vorliegenden Informationen weiterleiten.

Im Anhang finden Sie die Zahlungsaufforderung im Originalformat auf unserem Briefpapier.
Der Anhang ist virenfrei. Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader, um sich die Zahlungsaufforderung anschauen zu können.
Diesen können Sie hier downloaden:
http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html


Mit freundlichen Grüßen, Ihr Genealogie.de - Team

*************************************************************

Supportanfragen senden Sie bitte an mahnung@genealogie.de
Telefonischen Support erhalten sie unter +49-180-3858-590-528*
* = Montag - Samstag 9:00 bis 20:00 Uhr. ( 9 Cent / Minute aus dem dt. Festnetz )

Wie gehe ich jetzt weiter vor? Ich habe dem ganzen ja wiedersprochen und mitgeteilt das ich nicht zahlen werde. Was kann ich denn jetzt weiter machen? Ignorieren oder nochmals eine Mail sendne das ich diesen betrag nicht zaheln werde??

Hoffe der Eine oder andere kann mir dazu was sagen ?(

Gruß
Claudia

rotraud

Moderatorin

Location: Münsterland

Societies: WGGF

  • Send private message

36

Tuesday, January 30th 2007, 11:20pm

Weiter ignorieren. Ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass bislang noch niemand einen amtlichen Mahnbescheid bekommen hat, weil das dann anfängt, für die Firma was zu kosten.
Die bauen ja darauf, dass sich von 100 Mahnungen vielleicht 5 einschüchtern lassen und doch zahlen - schon haben sie 300 € verdient...

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

37

Wednesday, January 31st 2007, 1:13am

Hallo Claudia,

wie hast Du denn widersprochen? Per Email oder per Post (Einschreiben/Rückschein)? Letzteres wäre wahrscheinlich sicherer.

Ansonsten würde ich diesen Drohbrief gleich zur Verbraucherzentrale weiterleiten.

Hast Du eine Rechtsschutzversicherung? Wenn ja, wäre es vielleicht sinnvoll, die mal in Anspruch zu nehmen. Ein Schreiben von einer Rechtsanwaltskanzlei wirkt auf diese Leute vielleicht etwas besser.

Claudia1967

Unregistered

38

Wednesday, January 31st 2007, 5:05pm

Hallo Bonz,

tja, leider nur per Mail..das diese aber angekommen ist habe ich als Rückmeldung von denen bekommen. Rechtschutz hab ich leider nicht aber ich werde das jetzt erstmal ignorieren und mich an die Verbraucherzentrale wenden.

Danke und Gruß
Claudia

Ilka64

Unregistered

39

Friday, February 2nd 2007, 2:26pm

so, nu hab ich eine Rechnung auf Papier bekommen,
die kann man nicht so einfach ignorieren,
bis 8. Februar soll ich dann 65 € bezahlen,
also gleich mal eben 5 € Verzugspauschale draufgeschlagen,
dafür aber einen ausgefüllten Überweisungsschein mit drin

ich werde mal anfragen wo sie die erste Rechnung hingeschickt haben,
die ist nämlich nie hier angekommen
und über Mail landet die Post immer im Spam Ordner

aber wie schon erwähnt
der Anwalt lehnt es ab mir zu helfen
trotz Rechtschutzversicherung :(

juppidu

Unregistered

40

Friday, February 2nd 2007, 5:35pm

Genealogie abzocke

Hallo Ilka64,

habe heute genau dasselbe Schreiben im Briefkasten gefunden. Soll auch bis 8 Februar zahlen.

Ich bin mir im Moment nicht sicher was ich tun soll.....help

Kann mir irgendjemand nen Rat geben ?????? bin student und kann mir so nen anwalt leider nicht leisten.


Für jegliche Hilfe sag ich schon mal danke

Gruß