Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 22. Dezember 2006, 07:34

RE: Altpreuß. Geschlechterkunde Bd. 20

Hallo Schmupa,

woher kommen Deine Westphal?

Waren sie (zumindest zeitweise) in Danzig ansässig?

Ich habe in meiner Datei eine Emilie Westphal (Geb. zwischen 1844 - 1850/55 als Pichowski), welche am 01.02.1875 ihr uneheliches Kind Luise Mathilde Pichowski in der Domkirche Danzig-Oliva taufen ließ.

Es wäre schön wenn ich so etwas über die Westphals erfahre.

Gruß Mirko

Und ein frohes, besinnliches Fest.

schmupa

Mitglied

Wohnort: Bruchköbel

Vereine: nein

  • Nachricht senden

22

Freitag, 22. Dezember 2006, 15:45

RE: Altpreuß. Geschlechterkunde Bd. 20

Hallo Mirko.
Tut mir leid. Alle bei mir aufgeführten Ahnen kommen nur im Umkreis von ca. 50 Km um Osterwieck / Sachsen Anhalt vor. Z.T. auch schon im heutigen Niedersachsen.
Gruß, Uwe.

  • »Peggy's Ahnen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Vereine: AMF

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22. Dezember 2006, 21:28

RE: Altpreuß. Geschlechterkunde Bd. 20

Hallo Uwe,

hier schon mal ein bißchen:

Barner, Hans Christoph, Häusling, bürtig von Gödeckerode, Frau, 2 Söhne, 2Pf, 20TQuelle:" Auswanderer aus dem Fürstentum Halberstadt, dem Herzogtum Magdeburg und den daran angrenzenden Gebieten nach Preußen in den Jahren 1712 bis 1740"-Liste 32, vermtl. 01.02.1713

Bode, Christoff, Eilsdorff, Amt Dietenborn, Ackermann, Frau, 1 Sohn
Quelle: Liste 4 derjenigen die am 05.04.1723 v. Halberstadt nach preußen angereist sind.

Bode Christoff, am 21.05.1723, Frau, 1 Sohn -Hausleute Vorwerk GudwallenQuelle: Einwanderer in Pr. Litauen in den Jahren 1722 und 1723.

Bringman jochim, Häusling, Grüningen, Frau, 1 Sohn und 1. Tochter, 30TQuelle: Magdeburg und den daran angrenzenden Gebieten nach Preußen in den Jahren 1712 bis 1740"- Liste 14, vermtl. 1713

Erich Andreas, Wernigerode, Frau, 1Sohn,1Tochter, 16T
Quelle:Liste derjenigen Personen, die am 15.041712 v. Halberstadt nach Preußen abgereist sind.

Erich Tobias, Hedersleben, Frau,1Sohn,1Knecht,1Magd, 100 Taler
-Liste derj. Pers., die am 22.04.1712 v. Halberst- nach Preußen abgereist sind.

Fuhrmeister Heinrich, Häusling aus Stötterlingenbg., Frau, 1sohn, 3Töchter, 2Pferde, 10TalerQuelle- Liste 45/11.03.1713, reisen auf eigene Kosten, haben ihre Häsuer besetzt belassen,hierzu gibt es im Buch einen Vermerk:s. Zentralstelle f. Geneaogie in Leipzig, AL-Nr. 11091

Fuhrmeister Hans, Häusling aus Stötterlingenbg., Frau,1 Knecht, 50Taler
Quelle: Liste 45/11.03.1713, s. Fuhrmeister Heinrich, hierzu gibt es im Buch einen Vermerk: 1713 Jucknaten, Amt Löbegallen

Fuhrmeister Conrad, Amt Stötterlingenburg, Frau, 1Kind
Quelle: Liste derj. die am 22.03.1723 v. Halberstadt n. preußen abgereist sind.-auch hier wieder ein Vermerk im Buch: mehrer Conrad Fuhrmeister zwischen 1723 u. 1750 in Budsedelen, Amt Kiauten

Fuhrmeister Conrad,15.05.1723- Knecht-Vorwerk Grünweitschen
Quelle:Einwanderer in Pr.-Litauen in den Jahren 1722 und 1723- Blatt 158-162


Heindorff, Werner, Appenrode,04.05.1723, "beim Wegner!Kiauten, Frau/auch Heintorp genanntQuelle: Einwanderer in Pr. Litauen 1722-1723

Paulmann Andreas, Dedeleben,Frau,1Sohn,1Tochter, 100T
Quelle: Liste derj. die am 22.04.1712 v Halberstadt nach Preußen abgereist sind.

Hans Paulman, Dedeleben, Frau,2Söhne,2Töchter,2 Pferde, 30T
Quelle:Liste derj. die aus dem Anhältischen auf den 24.Februar abreisen wollen-Blatt 299

Spitzbart Friedrich, Häusling aus Drudenstein=Trautenstein, 50J,Frau,3Söhne,3Töchter, 50TQuelle: Tabelle derj. so aus auswärtigen Landen zur Preußischen Colonie vom 17.01.1713 bis den 30.03.1713 sich haben enrollieren lassen und noch würklich zurückgeblieben.

Spitzbarth Casper,Amt Wülperode
Quelle:Liste derj. die am 22.03.1723 v. Halberstadt n. preußen abgereist sind.

Strümpel Jochim, Häusling aus Hedeber,Frau, 1Pferd, 15T
Quelle: Liste 32- 01.03.1713

Westphal Hans, Leineweber aus Vogelsdorff, Frau, 1Tochter,1Knecht,1Pferd, 30TQuelle: Liste 25- 25.02.1713 v. Halberstadt n- Preußen

Westphal Margaretha, Amt Aschersleben
Quelle: Liste derj. die am 22.03.1723 Halberstadt nach Preußen
Bemerkung im Buch:
Aus Ottleben b. Oschersleben. Heiratet während des Transports in BerlinTobias George Enckelmann

Westphal Andreas, dient ald Großknecht beim Hauptmann v. Bülow in Klein SchwechtenQuelle: Folg. Leute sollen überredet werden, nach Preußen zu gehen-18.12.1723


So, das war's erstmal! Vielleicht ist ja was passendes dabei, wenn ja kann ich gerne einen Scan schicken.

Viele Grüße und schöne Weihnachten!

Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

schmupa

Mitglied

Wohnort: Bruchköbel

Vereine: nein

  • Nachricht senden

24

Freitag, 26. Januar 2007, 23:21

RE: Altpreuß. Geschlechterkunde Bd. 20

Hallo Peggy.
Habe es erst jetzt geschafft alle Namen auf möglichkeit zu kontrollieren.
Die einzigste Person die für mich in Frage kommen könnte, wäre:

Hans Paulman, Dedeleben, Frau,2Söhne,2Töchter,2 Pferde, 30T
Quelle:Liste derj. die aus dem Anhältischen auf den 24.Februar abreisen wollen-Blatt 299

Allerdings wurde da kein Zeitraum genannt.
Da mei Ahne schon ca. 1643 geboren wurde, nehme ich stark an, daß er schon vor 1700 ausgewandert ist. Später wäre er wohl schon zu alt gewesen um noch mal neu anzufangen.

Ab wann beginnt denn deine Liste?

Vor allem möchte ich mich bei dir recht herzlichst für deine Mühe bedanken.
Viele liebe Grüße, Uwe.

L.Michel

Mitglied

Wohnort: 35279 Neustadt

Vereine: Verein für Computergenealogie e. V.

  • Nachricht senden

25

Freitag, 7. Dezember 2007, 22:05

Hallo Schmupa.

Dein Eintrag ist zwar schon etwas älter aber ich versuchs trotzdem mal.

Habe gestern einen Auszug aus dem deutsche Geschlechterbuch Band 22 bekommen. Oppermann aus Obernjesa bei Göttingen. Vielleicht passt da ja was zusammen.

Gruß

Lars
Suche nach Bradel und Drexler aus dem Sudetenland.

schmupa

Mitglied

Wohnort: Bruchköbel

Vereine: nein

  • Nachricht senden

26

Samstag, 8. Dezember 2007, 00:41

Hallo Lars.
Vielen Dank für deine Nachricht. Leider finde ich zu unseren Oppermann`s keine Verbindung. Mein ältester Ahn "Christoph Oppermann" wurde 1579 in Zilly bei Osterwieck geboren. Alle nachfolgenden Oppermann`s ebenfalls. Zumindest habe ich soviel bisher herausgefunden. Eventuell gibt es noch eine Verbindung nach Jerxheim (vor 1579). Das ist jedoch nur eine Vermutung.
Viele Grüße, Uwe.

L.Michel

Mitglied

Wohnort: 35279 Neustadt

Vereine: Verein für Computergenealogie e. V.

  • Nachricht senden

27

Samstag, 8. Dezember 2007, 01:27

Jeder Versuch wird belohnt......Viel Glück noch und eine schöne Weihnachtszeit

Lars
Suche nach Bradel und Drexler aus dem Sudetenland.

28

Mittwoch, 20. Februar 2008, 01:43

Re: Altpreußische Geschlechterkunde Band 20

Hallo Peggy,



besitzt du die Altpreußische Geschlechterkunde Band 20 noch?

Dort soll nämlich KEMPKA Seite 695 und

PLEWA Seiten 682-683 und 694 vorkommen.

Könntest du für mich mal nachsehen?



Vielen Dank

dodo

  • »Peggy's Ahnen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Vereine: AMF

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. Februar 2008, 22:11

Hallo Dodo,

S.682 Thomas Plewa, Instmann in Klein Kleeberg

S.683 Lohrenz Plewa, Instmann in Plantzig(Plautzig)

S.694 Plewa in Gangelau hat zur Winter-Saat 12 Scheffel-Metze(a. 40g) zu geben, zur Sommer-Saat 4

S. 695 Kempka in Nagladen zur Winter-Saat 12 Scheffel-Metze

Viele Grüße
Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

30

Freitag, 29. Februar 2008, 22:48

Hallo Peggy,

schönen Dank, dass du nachgeschaut hast.

Das sind ja wirklich einige Informationen.

Ist in dem Buch auch eine Quelle angegeben bzw um welchen Zeitraum handelt es sich?



Viele Grüße

dodo

  • »Peggy's Ahnen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Vereine: AMF

  • Nachricht senden

31

Freitag, 29. Februar 2008, 22:53

Hallo Dodo,

die Daten stammen aus den Prästationstabellen 1773 Amt Allenstein.

Viele Grüße
Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

32

Freitag, 29. Februar 2008, 23:04

Hallo Peggy,

vielen Dank.

Da muss ich doch noch 100 Jahre überbrücken.

Viele Grüße

dodo



PS. Hast du noch mehr Bände von der Geschlechterkunde?

33

Montag, 3. März 2008, 18:23

Hallo Peggy,

ich werde es auch mal versuchen :] ! Kommen in Deinem Buch eventuell folgende Namen vor?


Segebad

Seeland

Danke schön!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AS79« (23. März 2010, 17:43)


Seerose

Mitglied

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 4. März 2008, 11:48

Hallo Peggy

....ist der Name MIX dabei?

Grüße von Seerose :)

35

Dienstag, 4. März 2008, 12:06

Suche nach dem Familiennamen Szerorowski

Hallo,Peggy !
Findet sich in der Altpreußischen Geschlechterkunde etwas zum Familiennamen Szerowski?!
Vielen Dank.

:danke:

Gruß,Ilva

  • »Peggy's Ahnen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Vereine: AMF

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 4. März 2008, 13:51

Hallo Elena, Hallo Seerose, Hallo Ilva,

leider sind die Namen nicht vorhanden :(

Viele Grüße
Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

37

Mittwoch, 5. März 2008, 11:00

Hallo, Peggy,

danke, dass Du nachgeschaut hast :) !

  • »Peggy's Ahnen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Vereine: AMF

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 5. März 2008, 14:54

Hallo Noeckel

Pichottka Helmut war 1934 Mitglied des Vereins für Familienforschung in Ost-und Westpreußen. Er kam aus Nowawes b. Potsdam

Drenkert ist nicht vorhanden.

Viele Grüße
Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

  • »Peggy's Ahnen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Magdeburg, jetzt Kaltenengers

Vereine: AMF

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 5. März 2008, 15:09

Hallo Tatjana,

"Schreiben des Amtsjustitarius und Bürgermeisters Heinrich Metzingk aus Schönebeck vom 5.1.1713. Folgende Leute wollen nach Preußen gehen!:

Kaspar Kirchhoff, Stellmacher
Peter Kirchhoff, Gärtner und Arbeitsmann

Ebenfalls einem Brief des Bürgermeisters Metzingk v. 25.3.1713:
Auswanderungswillige:
Nicolauß Kirchhoff, Arbeitsmann Hadmersleben


1566: Melchior Kirchhoff, Richtvogt zu Riga, hat dem Erzbischof Wilhelm 3000 Taler vorgestreckt (EM 124j)


Zum Rest habe ich nichts gefunden.

Viele Grüße
Peggy
Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou

www.ahnenforschung-sachsen-anhalt.de

40

Mittwoch, 5. März 2008, 15:20

Hallo Peggy,

könntest du für mich in dem Buch nach den Namen Mertineit schauen

schon mal danke fürs nachschaun

gruß
Kai