Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Siegfried Mühle

Unregistered

21

Sunday, December 31st 2006, 10:58am

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Guten Tag,

ich komme auf die Ausgangsfragen zurück, deren Gegenstand nicht die Religion der Mormonen sondern Ancestry.com (das ist keine Datenbank der Mormonen!) war.

Quoted

Original von syltstrand
... Werden die Mormonendaten bei ancestry.com eigentlich ab und an aktualisiert?

Ancestry.com (http://www.ancestry.com) ist eine der ältesten genealogischen Websites mit umfangreichen internationalen Datenbanken. Sie bietet auch eine Möglichkeit für den Austausch genealogischer Informationen, sogenannter "User Comments", die Nutzer des genealogischen Online-Dienstes in Text-Datenbanken hinterlassen können. Das sind kurze Mitteilungen aller Art, etwa Informationen zu anderen Namen, die mit dem Eintrag in Verbindung stehen oder Hinweise auf weitere Informationsquellen.
Nach einer Suche können Ancestry-Nutzer für jeden Eintrag in der Datenbank-Ergebnisliste ihre Anmerkungen eingeben, die dann automatisch mit dem Eintrag verbunden werden. Dadurch können alle anderen Nutzer, die den Eintrag später finden, die Anmerkung lesen.
Familienforscher finden bei ihren Recherche manchmal Fehler, die oft schon vor langer Zeit entstanden sind, etwa in den Quellen, aus denen die Datenbanken entwickelt wurden. Nutzer-Kommentare auf Ancestry.com, die solche Fehler korrigieren, ersparen anderen Forschern Irrwege und helfen ihnen beim Auffinden wichtiger Dokumente. Die Mitarbeiter von Ancestry.com (das sind nicht die Mormonen in Salt Lake City) nutzen diese Kommentare, um Angaben über Quellen, mögliche Fehler, Informationslücken usw. in die Datenbanken zu integrieren.

Quoted

Original von syltstrand
... Ich meine jetzt nicht erneuert, sondern ich stell mir das so vor, dass da ein Mormone in SaltLakeCity sitzt und ein Kirchenbuch praktisch verkartet. Ist das so? Und wenn ja, wie oft wird das gemacht? Lohnt es sich ab und an mal wieder nach den Orten zu suchen, in denen ich forsche?

Die Online-Datenbank der Mormonen kann auf http://www.familysearch.org eingesehen und abgefragt werden. Die von den Mormonen verfilmten Kirchenbücher werden von Mitarbeitern des Archivs oder von den ehrenamtlichen Helfern in genealogischen Forschungsstellen abgeschrieben und in Datenbanken eingegeben. Ursprünglich waren das nur Tauf- und Heiratsdaten, im Laufe der Zeit wurde das auf die Geburtsdaten und in den letzten Jahren auch auf die Sterbedaten erweitert. Mit diesen Angaben werden die Datenbanken regelmäßig erweitert. Es lohnt sich, im Abstand von mehreren Monaten immer mal wieder in die Online-Datenbank nach neueren Angaben zu sehen.
Die Mormonen verkarten keine Kirchenbücher. Die in der Datenbank enthalten Stammbäume und Ahnentafeln sind das Ergebnis der Arbeit von Ahnenforschern, die ihre persönlichen Datenbanken im Gedcom-Format an die Mormonen übergeben haben. Diese Angaben werden nicht überprüft. Dadurch entstehen die Fehler und Mehrdeutigkeiten, die fälschlicherweise immer wieder den Mormonen angelastet werden.

Derartige Fehler sind in all jenen genealogischen Datenbanken enthalten, die nicht zentral bearbeitet, sondern in die Gedcom-Dateien von Ahnenforschern unkontrolliert übernommen werden. So weist z. B. die genealogische Datenbank GedBas des Vereins für Computergenealogie ebensolche Fehler in der Schreibweise von Namen, Orten sowie in Zeitangaben auf, wie man sich leicht überzeugen kann (http://gedbas.genealogy.net). Dort stehen z. B. solche unsinnigen Familiennamen wie Mu+kala, Mu-Mar-War oder 1 unehelig, XZ usw.

Ich wünsche allen Forumsmitgliedern einen guten Rutsch in das Jahr 2007.

Siegfried (Mühle)

krüll

1936 - 2014 †

Location: Raum Düsseldorf

Societies: D´dorfer Verein f. Familienkunde

  • Send private message

22

Sunday, December 31st 2006, 12:43pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Selbstverständlich verkarten die Mormonen ganze Kirchenbücher und auch Zivilstandsregister. Über die Batch-Nr kann man so ein komplettes Buch einsehen.
Wenn ein mich interessierendes Buch vorhanden ist, arbeite ich dieses durch und schreibe mir alle infragekommenden Personen und Daten heraus, wenn ich dann mit diesen Angaben im Archiv ganz gezielt suchen kann, so erspart das viel Zeit.

Schlumpf

Trainee

Location: davorne links, in der Middelhoffer str

  • Send private message

23

Sunday, December 31st 2006, 6:16pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo

..wenn ich mich recht erinnere, war das Thema betr. Aktualisierung von Mormonendaten.


Jedenfalls ging es sich nicht um "Sinn und Wirklichkeit kirchlicher Glaubenslehren".

... nicht wahr Herr Strobel?
Frohes neues Jahr wünsche ich allen Teilnehmern im Forum

Schlumpf

Location: Neu Wulmstorf

Societies: GGHH

  • Send private message

24

Sunday, December 31st 2006, 7:09pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo,

nun muss ich auch nochmal meinen Senf dazugeben: Es ist richtig, dass es hier um die Frage geht, ob die Mormonendaten nun aktualisiert werden oder nicht. Da frage ich mich dann aber, wieso diese Aussage ...

Quoted

Ich habe schon meine Erfahrungen mit jungen, aufgeblasenen und absolut arroganten Damen und Herren dieser Kirche gemacht.

... zum Thema gehört?

Wenn aber diese Erfahrungen hier eingebracht werden, dann muss es doch wohl erlaubt sein, auch über andere (gegenteilige) Erfahrungen zu berichten. Ich meine, dass wir es sowohl bei den Mormonen als auch in den Pfarrämtern, Kirchenbüros usw. mit Menschen und nicht mit Computern zu tun haben, und daher ist es durchaus möglich, wenn wir mal an jemanden geraten, der in seiner Wesensart nicht so hundertprozentig unseren eigenen Vorstellungen entspricht. Ich selbst habe bisher bei den Mormonen immer sehr freundliche und hilfsbereite Menschen erlebt, dasselbe kann ich auch (mit ganz wenigen Ausnahmen) für die Kirchenbüros, Archive usw. sagen. Ich möchte nicht eine Institution, egal welche das nun ist, anhand der Ausnahmen beurteilen. Aber wie gesagt, das sind meine eigenen Beobachtungen, die man vielleicht ebensowenig verallgemeinern kann.

Zum Thema möchte ich sagen, dass mir der Begriff "Mormonen" zu pauschal ist. Da gibt es die Datenbank, die unter familysearch.org zugänglich ist, dort werden teilweise Daten von Leuten veröffentlicht, die Daten aus KB übernommen haben und, manchmal auch aufgrfund von Sprachschwierigkeiten, Namen oder Orte nicht richtig wiedergegeben haben. Ich habe den Eindruck, dass diese Daten nicht korrigiert werden.

Es gibt aber auch die verfilmten KB. In den Filmen hat man ja eine Kopie des Originalbuches auf dem Lesegerät, und da gibt es seitens der Mormonen keine Möglichkeit, etwas falsch wiederzugeben, und auch nicht etwas zu korrigieren. Hier sollte man jedoch bedenken, dass die Originale, die fotografiert worden sind, durch Ungenauigkeiten der Schreiber Fehler enthalten können.

Man sollte immer genau darauf achten, welches KB verfilmt worden ist. Im Niederelberaum (Altes Land, Stade, Land Kehdingen) mussten die Pastoren für die Obrigkeit in Stade Kopien der Kirchenbücher anfertigen (die sog. Kirchennebenbücher). Die Pastoren haben das nur widerstrebend gemacht (einer hat in einem dieser Bücher geschrieben, er sei „dazu genöthiget worden”) und sind dementsprechend oberflächlich an die Sache herangegangen. Demzufolge enthalten diese Kirchennebenbücher Fehler und Widersprüche, die die Originale nicht aufweisen.

Den Mormonen wurde nur gestattet, diese Kirchennebenbücher zu verfilmen. Dass nun dadurch auch in den Datensammlungen der Ahnenforscher Fehler auftreten, ist häufig damit zu erklären, dass sie sich auf diese Quellen verlassen haben. Es ist aber nicht die „Schuld” der Mormonen! Man sollte diese Angaben daher, egal ob sie nun vom Film oder vom Original-Kirchennebenbuch stammen, mit den Angaben im Kirchenbuch vergleichen. Nur dann hat man die Gewissheit, dass sich keine Fehler einschleichen. Natürlich kann es auch sein, dass das Kirchenbuch Fehler enthält, aber da hat man wohl dann in den meisten Fällen keine Möglichkeit, diesem auf die Spur zu kommen.

Eine Aktualisierung dieser Daten ist daher gar nicht möglich: Die Mormonen müssten diese Filme vernichten und durch Filme der Kirchenbücher ersetzen. Das wird aber nicht möglich sein, da ihnen dafür die Genehmigung nicht erteilt werden wird.

In einigen Fällen sind die Angaben in den Kirchennebenbüchern die einzige Möglichkeit, überhaupt noch an Daten der Vorfahrfen zu kommen. Z.B. hat es im 18. Jahrhundert in Apensen einen Brand gegeben, bei dem sämtliche Bücher verloren gegangen sind. Da kann man sich nun ausschließlich an die alten Abschriften halten.

So, und nun werde ich mich mal den Silvesterfeierlichkeiten zuwenden. Was ich unbedingt in jedem Jahr wieder tun muss: Dinner for one ansehen. Für mich gehört das dazu. Auch wenn es jedesmal wieder der 90. Geburtstag ist, der dort gefeiert wird, und keiner auf die Idee kommt, diese Zahl endlich mal zu korrigieren. =)

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr!

Thea1966

Trainee

Location: Niedersachsen

  • Send private message

25

Wednesday, January 3rd 2007, 9:43pm

Zu diesem Thema ist ja nu fast alles schon gesagt aber ich wärm es trotzdem nochmal auf :evil:
Mir hat die Mormonenseite grade verflixt weitergeholfen. Hab seit langeer Zeit mal wieder da gesucht und bin auch fündig geworden *freu*. Ich bin eine Generation weitergekommen,habe Umzugszeitpunkte eingrenzen können und bin auf Nebenlinien gestossen.
Natürlich werde ich die Daten noch überprüfen aber ich weiss jetzt auf welche Berliner Kirchen ich mich beschränken kann. Ausserdem habe ich selber in einer Urkunde einen Namen falsch gelesen (ich: Pälzreh Mormonen: Pätzsch) Da wär ich nieeeeeeee drauf gekommen...
Also für ein Gratisangebot ist die Mormonenseite Top. Einfach mal ne Stunde surfen und mit etwas Glück neue Ansatzpunkte finden.
Die Seiten werden aktualisiert denn die nun gefundenen Daten gab es vor ein paar Jahren noch nicht.
Ich freu mich immer wenn mir jemand bei meinem "Hobby" weiterhilft, erwarten kann ich das nicht. Die Leute im Stadtarchiv Hannover, Bad Sachsa, Bremen und im Staatsarchiv Berlin waren total nett zu mir und haben mir sehr geholfen. Auch die Standesämter in Hannover und Hamburg kann ich nur loben. Ihr Job ist doch sicher ein anderer als mir bei meinem Privatvergnügen zu helfen
Und mal ehrlich, solange es bei den Mormonen oder anderen Organisationen keine faschistischen Hintergründe gibt respektiere ich den Glaubenauch wenn ich ihn nicht teile.

Siegfried Mühle

Unregistered

26

Thursday, January 4th 2007, 12:55pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Quoted

Original von krüll
Selbstverständlich verkarten die Mormonen ganze Kirchenbücher und auch Zivilstandsregister. Über die Batch-Nr kann man so ein komplettes Buch einsehen.


Ist möglich. mal ein oder mehrere Beispiele zu nennen?

Siegfried (Mühle)

gudrun

Unregistered

27

Thursday, January 4th 2007, 1:53pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo,

Alle Batch-Nr mit dem Zusatz J, K und C sind Geburtseinträge des jeweiligen Kirchenbuches.
K 985649, 1717-1803 = Stapelage, evang
C 946253, 1743-1776 = Schötmar, evang

Die Batch-Nummern mit M sind Heiratseinträge
(Leider ohne Angabe der Trauzeugen)
M 940673, 1743-1765 = Oerlinghausen

Nummern ohne Vorsatz oder ein A sind soviel ich bisher rausbekommen habe, Nr von Einsendern. Leider bekommt man aber oft den Einsender nicht raus oder aber die Adressen sind veraltet.
Die Batch-Nummern nach Städten geordnet findet man auch im
www.igi-index.de.

Viele Grüße
Gudrun

Siegfried Mühle

Unregistered

28

Thursday, January 4th 2007, 6:45pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo Gudrun,

das ist richtig und bekannt. Auch die Batchnummern-Verzeichnisse und deren Erläuterungen auf
- www.igi-index.de/
- www.batchnummern.de/
- http://www.siebes.de/html/igi.html
werden die meisten Ahnenforscher kennen.

Mit dem Aufruf einer dieser Batchnummern kommt man zu der unvollständigen Abschrift eines verfilmten Kirchenbuches, die lediglich Namen und zugehörige Daten zu Geburt, Taufe und Eheschließung (manchmal auch Sterbedatum) enthält.
Was eine Kirchenbuch-Verkartung ist, was sie enthält sowie ein Beispiel dazu findet man auf der Seite des Vereins für Computergenealogie http://wiki-de.genealogy.net/wiki/Kirchenbuch-Verkartung . Auch im Wikipedia wird dies auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kirchenbuchverkartung beschrieben.

Siegfried (Mühle)

This post has been edited 1 times, last edit by "Siegfried Mühle" (Jan 4th 2007, 6:46pm)


gudrun

Unregistered

29

Thursday, January 4th 2007, 9:27pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo,

das ist mir bekannt, daß das 2 Paar Schuhe sind.
Aber es ist nach den Mormonen gefragt gewesen.

Viele Grüße
Gudrun

krüll

1936 - 2014 †

Location: Raum Düsseldorf

Societies: D´dorfer Verein f. Familienkunde

  • Send private message

30

Thursday, January 4th 2007, 10:23pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Abschriften von Büchern, egal ob Kirche oder zivil, die nach Namen sortiert sind, stellen für mich Verkartungen dar, die allerdings in unserem Sinne unvollständig sind. Aber als Verfilmung kann ich die doch nicht bezeichnen. Bei einer Verfilmung habe ich den vollständigen Text in chronologischer Reihenfolge.

Gruß Krüll

Siegfried Mühle

Unregistered

31

Saturday, January 6th 2007, 5:39pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo,

am 31.12.2006 habe ich hier geschrieben:
"Die Online-Datenbank der Mormonen kann auf http://www.familysearch.org eingesehen und abgefragt werden. Die von den Mormonen verfilmten Kirchenbücher werden von Mitarbeitern des Archivs oder von den ehrenamtlichen Helfern in genealogischen Forschungsstellen abgeschrieben und in Datenbanken eingegeben. Ursprünglich waren das nur Tauf- und Heiratsdaten, im Laufe der Zeit wurde das auf die Geburtsdaten und in den letzten Jahren auch auf die Sterbedaten erweitert. Mit diesen Angaben werden die Datenbanken regelmäßig erweitert. Es lohnt sich, im Abstand von mehreren Monaten immer mal wieder in die Online-Datenbank nach neueren Angaben zu sehen."

Diie Richtigkeit der hervorgehobenen Aussagen beweisen zwei Scans von Datenblättern aus den Jahren 2002 und 2007
- www.muehle-com.de/Mormonen/Asmus2002.gif und
- www.muehle-com.de/Mormonen/Asmus2007.gif .

Siegfried (Mühle)

Location: Landshut

Societies: Verein für Computergenealogie e.V.

  • Send private message

32

Saturday, January 6th 2007, 6:58pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo,

die Mormonen haben aber teilweise Probleme mit dem europäischen Datumsformat.
Da wird dann plötzlich aus einem 05.02.1791 ein 2. Mai 1791... Das sind vielleicht nur Einzelfälle, aber trotzdem immer in anderen Quellen nachprüfen!

Vielleicht werden in solchen Fällen aber auch die von Nutzern eingesandten GEDCOM-Dateien vom System falsch umgesetzt.

Gruß
Reinhard
Meine Regionen:

Maternus

Moderatorin

Location: Berlin

  • Send private message

33

Saturday, January 6th 2007, 7:26pm

RE: Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo Reinhard,

RICHTIG!!!!!

Das ist dann wieder ein guter Hinweis sich nicht auf sein eigenes Datum zu stützen, sondern bei den Mormonen flexibel zu sein und mal ein paar Daten vertauschen und neu suchen!
Dann das ganze im Original Kopie (Sütterlingschrift) mit nach Hause nehmen und selbst übersetzen oder hier bei uns nachfragen unter "Lesehilfe" :]

Grüße von Maternus :D
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

atoll57

Unregistered

34

Thursday, February 19th 2009, 11:44pm

Werden die Mormonendatem öfters aktualisiert?

Hallo Anne
Zu den Daten der Mormonen hätte ich eine Frage.
Ich habe gelesen, das die Mormonen keine Sterbedaten verfilmt haben.
Weis Du ob das stimmt, weil dann kann ich mir den Weg dort hin sparen.
VG
Frank

Footsteps

† Ruhe in Frieden

Location: Saarbrücken

  • Send private message

35

Friday, February 20th 2009, 1:04am

Hallo Frank,

die Mormonen haben alle Kirchenbücher verfilmt, die sie verfilmen durften. Und dazu gehören
auch die Totenbücher, also Taufbücher, Traubücher und Totenbücher.
Als Beispiel schau mal hier
Manchmal auch Konfirmandenlisten und andere kirchliche Urkunden.
Lediglich im Batchnummern-Verzeichnis findet man keine Sterbedaten.

Viele Grüße
Anne
It`s me

Ahrweiler

Trainee

Location: Villach/Austria

  • Send private message

36

Friday, February 20th 2009, 9:43am

Hallo zusammen

Die Mormonen verfilmen alles was sie verfilmen dürfen.Die Stammbäume die man findet sind von den Mormonen delbst eingegeben worden,das heißt jeder der dieser Kirche beitritt muß seinen Stammbaum erforschen und auch eingeben ins Netz.Ich weiß dies deshalb,weil mir ein Mormone dies selbst gesagt hat.Sollte man zufälligerweise ein verwandtschaftliches Verhältnis zu jemanden finden der in den Dateien steht und etwas falsch sein sollte,so ändern sie dies sofort(hab ich selbst erlebt,da ich ihnen bei einem FN der auch bei mir auftaucht einen falschen Eintrag nachgewiesen habe).

LG

Franz Josef

abile_40

Unregistered

37

Sunday, February 22nd 2009, 10:25pm

familysearch

Hallo,

ich musste zum wiederholten male fest stellen, dass mir familysearch zur Zeit keine Daten mehr gibt wie vor einem Jahr.

:computer:

gruß Bianca