Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rathna

Mitglied

  • »rathna« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: geborener Sachse, gelernter Brandenburger, im Moment glücklicher Hesse, im Herzen Reisender

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. März 2007, 23:27

Eintragungen in Handwerkerrollen

Hallo miteinander,

meine Vorfahren waren anscheinend alle handwerklich begabt, so treffe ich immer wieder auf Dachdecker, Maler und Schuhmacher.
Nun kann ich anhand von Adressbüchern und Eintragungen auf verschiedenen Geburts-, Heirats-sowie Sterbeurkunden auf wenige Jahre genau eingrenzen, wann Einzelne Meister geworden sind.

Nun liegt meine Vermutung darin, dass z.B. ein Schuhmachermeister doch sicher in die Handwerkerrolle eingetragen wurde.

Ist meine Vermutung richtig?

Im Moment beschäftigt mich der Zeitraum zwischen 1880 und 1930.

Wo werden diese Handwerkerrollen aufbewahrt? Bekommt man daraus Auskunft? Wer hat Erfahrung mit diesen Quellen?

Bei den Dachdeckermeistern konnte mir z.B. weder die IHK noch die Dachdeckerinnung bisher weiterhelfen.

Andrea
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen. (Konfuzius)

Bitte auch beachten:



www.halloren-hallunken-hallenser.de

krüll

1936 - 2014 †

Wohnort: Raum Düsseldorf

Vereine: D´dorfer Verein f. Familienkunde

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. März 2007, 23:35

RE: Eintragungen in Handwerkerrollen

IHK = Industrie- und Handelskammer, hier geht es aber doch um Handwerker, dafür ist die Handwerkskammer zuständig.
Gruß Krüll

Benny

Mitglied

Wohnort: Emden/Ostfriesland

Vereine: UG

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. März 2007, 23:38

RE: Eintragungen in Handwerkerrollen

So richtige "Rollen" dürfte es seit der Gewerbefreiheit nich mehr geben. 1869 wurden damals alle Zünfte und Gilden abgeschafft, glaub ich.

IHK wäre wirklich der richtige Ansprechpartner.

Gruß

Benny

moselaner

unregistriert

4

Dienstag, 29. Mai 2007, 18:09

RE: Eintragungen in Handwerkerrollen

Eine kleine Berichtigung, Gilden und Zünfte sind nicht abgeschafft, sondern mit dem Begriff "Innung" weitergeführt worden. Die Unterlagen werden in den Kreishandwerkerschaften geführt. Dazu gibt es für jeden Berufszweig einen "Innungsobermeister" als direkten Ansprechpartner.
Vom Moselaner, der in der Elektroinnung geführt wurde. Ob es hier regionale Unterschiede in den Bezeichnungen gibt ist mir nicht bekannt.