Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kellermaeuse

unregistriert

21

Donnerstag, 8. Mai 2008, 19:59

die Anzahl der Postings sagt nicht einmal ansatzweise etwas über deren Qualität.

Jemand, der hauptsächlich Beiträge postet wie "Sehe ich auch so", "Das ist mir zu teuer", "Dazu habe ich keine Lust" oder Beiträge von Leuten, die lieber 5x nachfragen, als 1x selbst tätig zu werden......... :thumbdown:









Dieter Du sprichst mir aus der Seele. Es gibt Foren da werden sollche Leute, die sollchen Postings schreiben auch als Spammer bezeichnet. Das sind Leute die ihre Beitragszahl mit aller Macht in die Höhe treiben wollen. Ich habe bis heute nicht verstanden warum. Ich glaube einen erfahrenen Ahnenforscher kann man nicht an der Anzahl seiner Beiträge bemessen. Es gibt hier einige Leute die wenig Beiträge haben aber viel Ahnung. Und einige oder auch viele helfen auch oft privat (PN oder Email) weiter.

Jens ich finde die alte Form wirklich gut.

Sandra

Anna1979

unregistriert

22

Samstag, 10. Mai 2008, 10:14


Es gibt hier viele Mitglieder, die sich zwar anmelden, jedoch niemals einen Beitrag schreiben. Das ist durchaus legitim, schließlich ist ein Forum auch dazu da, den Mitgliedern als „Nachschlagewerk” von Nutzen zu sein. Bei der momentanen Regelung werden diese Mitglieder also noch nicht als Aktive Mitglieder bezeichnet, was sie ja auch nicht sind.


Gut, das leuchtet mir durchaus ein, in Ordnung... :)

LG Annika