Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

1

Wednesday, May 14th 2008, 5:10pm

Kraus - Müllerfamilien aus der Oberpfalz

Hallo zusammen,

forscht jemand zu den Müllerfamilien KRAUS aus der Oberpfalz? Oder kennt jemand jemanden, der in der entsprechenden Sippe forscht?

Der Hintergrund:
Ich habe am Wochenende die Unterlagen meines Quasi-Schwiegeropas erhalten, die ich sichten und digitalisieren möchte. Er hat einige Jahrzehnte lang Ahnenforschung betrieben, u. a. zur Müllersippe KRAUS.

Ich habe Schriftverkehr, einige Abschriften/ Kopien von Urkunden/ Kirchenbucheinträgen und handschriftliche Ahnentafeln vorliegen, die er zwischen ca. 1972 und 1983 zusammen getragen bzw. angefertigt hat.

Er hatte einige Jahre einen (wohl relativ intensiven) Austausch mit Pfarrer Wilhelm Kraus gepflegt, der wohl bis zu seinem Tod 1981 sehr viele Informationen zu der Sippe gesammelt hatte.

Aber mir scheinen die Unterlagen nicht vollständig zu sein oder er hat nicht sein gesamtes Wissen in den Unterlagen überliefert. Es gibt auch einige ungeklärte Widersprüche.
Den Großvater meines Partners kann ich nicht mehr fragen - er verstarb 1989.

Ich würde jetzt gerne die Informationen mit anderen Forschern abgleichen und austauschen.
Nach allem, was aus den Unterlagen hervorgeht, müssen seinerzeit noch mehr Forscher an der Familie "dran" gewesen sein und es war wohl auch ein Buch zu den Kraus-Müllern bzw. Mühlen in der Oberpfalz geplant.

Weiß jemand mehr dazu oder hat jemand selbst Unterlagen zu den Familien zugänglich?
Würde mich sehr freuen.

Grüße
Bärbel

2

Sunday, July 13th 2008, 3:16pm

Kraus

i have a Anna marier Kraus married a Theodor Gmach 26 May 1846 Rötz, Cham, Bayern, Germany.

she was born 03 Apr 1823 died 10 Jan 1896 and father was Georg Kraus born 23 Nov 1792 died 22 May 1855 and the Gmach where millers in rotz so is possable he was too.

if you have any more imformation would be greatfull..




i have a marier Anna Kraus heiratete ein Theodor Gmach 26. Mai 1846 Rötz, Cham, Bayern, Deutschland.

sie wurde geboren 03 Apr 1823 starben 10 Jan 1896 und Vater war Georg Kraus, geboren am 23. Nov 1792 verstorben am 22. Mai 1855 und die Gmach, wo Müller in rotz ist möglich, so war er auch.

Wenn Sie noch weitere Hinweise wäre greatfull

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

3

Tuesday, August 12th 2008, 4:05pm

Hi Tim,

sorry for answering so late, but I had a lot of work in the previous weeks.

I haven't found your Anna Kraus in my papers. But perhaps I've got a hint:

There is a Sebastian Kraus mentioned; born ab. 1670 at Weyermühle/ Pillmersried; son of Hans Georg Kraus and Margaretha Kleber (+ 1670) or Anna Plab (oo 1671). Sebastian was miller at Neukirchen bei Heilig Blut and Gmünd.
According to the papers I have, he was the forefather of the Kraus miller families of several mills: Schlehenmühle near Rötz; Schloßmühle at Trausnitz; Ödmühle near Trausnitz, Tanzmühle near Trausnitz, Kriegermühle near Plößberg and Bergmühle near Neustadt an der Waldnaab.

Perhaps your Anna was one of his descendants.
My partners grandpa hadn't followed these lines when he died. Therefore I have no further information about Sebastian Kraus' descendants yet. But a "Georg" would perfectly fit to the Kraus miller families of "my" lines. There is at least one Georg or Johann Georg in nearly every generation of that family.

As ancestors of Sebastian Kraus are mentioned:

1st generation
Hans Kraus; b. ab. 1604, d. 28.06.1657 (53 years old), miller at Pillmersried
oo ab. 1630
Luzia N.; b. ab. 1605/1610, buried 04.06.1655 at Heinrichskirchen

one son: Hans Georg

2nd generation
Hans Georg (Hansgirg) Kraus; b. ab. 1630, buried 27.09.1684 at Heinrichskirchen, miller at Pillmersried, Weyermühle
oo 1st 24.05.1660
Margaretha Klieber; b. ab. 1636 at Grassersdorf, d. 18.09.1670 at Pillmersried
oo 2nd 21.04.1671
Anna Plab from Berg

children:
Johann, b. 29.09.1663
Johann Georg, b. 21.10.1667
Georg Johann, b. 05.10.1669 oo Katharina Rinkh oder Raith (my partners line)
Sebastian, b. after 1660 (ab. 1670 ???)

Ok, there is still a gap of some generations to your Georg Kraus, but perhaps it will help you to search for the descendants of Sebastian Kraus.

Greetings from Germany

Bärbel

Konni

Trainee

Location: Düsseldorf

  • Send private message

4

Wednesday, December 31st 2008, 2:16pm

Hallo Bärbel,

ich habe per Zufall einige Müller Kraus gefunden. Hast Du noch Interesse?

Guten Rutsch

Konni

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

5

Thursday, January 1st 2009, 5:15pm

Hallo Konni,

klar hab ich :]

Danke und frohes neues Jahr

Bärbel

Konni

Trainee

Location: Düsseldorf

  • Send private message

6

Thursday, January 1st 2009, 8:15pm

Hallo Bärbel,

ebenfalls ein frohes neues Jahr. Zu den nachfolgenden Daten gibt es noch nähere Angaben (Ehepartner oder Kinder).

Joseph (Johann Pankraz) Kraus, *09.05.1777 in Dicherling, S. d. Müllers Adam Kraus und Anna Elisabeth Höcherl, Dicherling

Anna Kraus, *26.08.1844 in Angermühle, T. d. Müllers Johann Kraus, Angermühle und Anna Kleber aus Nittenau

1845 heiratet Anna Maria Kraus aus Angermühle, T. d. Müllers Kaspar Kraus, Angermühle und Barbara Rückerl, Fronau

1719 heiratet Matthias Kraus, S. d. Müllers Johann Kraus, Neuburg und Catharina

1880 heiratet Bernhard Müller, früher Müller auf der Haselmühle, jetzt Hausbesitzer in Roding

Franziska Kraus, *15.08.1827 in Dicherling, T. d. Müllers Johann Pankraz (Joseph) Kraus, Dicherling und Anna Kollmann

Martin Kraus, *13.11.1824 in Walderbach, Müllermeister in Petermühle, S. d. Müllers Michael Kraus, Walderbach und Elisabeth Schlappel

Karolina Kraus, *20.01.1805 in Wiesing, T. d. Müllers Nikolaus Kraus, Wiesing und Carolina Steinkirchner aus Baierberg

Viele Grüße

Konni

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

7

Sunday, February 1st 2009, 4:18pm

Hallo Konni,

danke für die Daten.
Einige der Namen kommen mir bekannt vor. Allerdings bin ich teilweise noch nicht richtig durch den Wust von Krauses und den verschiedenen Mühlen gestiegen. Das wird noch ein wenig dauern.

Zwei der Namen kann ich aber direkt schon einordnen, da sie die direkte Linie meiner "besseren Hälfte" betreffen.

Besonders interessant ist:

Bernhard Kraus, früher Müller auf der Haselmühle, später Hausbesitzer in Roding.
Er ist der Ur-ur-ur-Großvater meines Lebensgefährten, aber ich habe alle möglichen Unterlagen zur Ehe (oo 1869) mit Barbara Winkelmann (*1830 +1911), sowie zu drei Kindern aus der Verbindung (die ersten beiden Söhne vorehelich).
Wenn es der gleiche Bernhard Kraus ist (*22.10.1829 in Walderbach, Haselmühle, + 1893 in Roding, S. v. Michael Kraus und Eva Elisabeth Schlappl) wäre ich sehr an den Angaben interessiert. Er kann aber kaum 1880 noch einmal geheiratet haben, da seine Ehefrau Barbara Winkelmann noch lebte, die auch 1893 seinen Tod angezeigt hat. (Ich habe Kopien der Sterbeurkunden von beiden.)
Es könnte natürlich auch ein anderer Bernhard Kraus sein, da "meiner" evt. Müller der Hammmühle war, bevor er nach Roding zog.

Außerdem hast Du noch einen Bruder von Bernhard Kraus erwähnt:
Martin Kraus *13.11.1824, Müllermeister in Petermühle; S. v. Michael Kraus und Elisabeth Schlappel. Welche weiteren Angaben hast Du zu ihm?
(Michael Kraus hatte übrigens 20 Kinder: eine Tochter aus erster Ehe; eine uneheliche Tochter mit einer Magd und 18 Kinder aus der zweiten Ehe mit Eva Elisabeth Schlappl.)

Ansonsten muss ich mal sehen, ob ich die anderen irgendwie schon einhängen kann.

Liebe Grüße
Bärbel

This post has been edited 1 times, last edit by "Baerbel" (Feb 1st 2009, 5:22pm)


Konni

Trainee

Location: Düsseldorf

  • Send private message

8

Monday, February 9th 2009, 12:47pm

Hallo Bärbel,

entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber ich war in Urlaub. Übrigens hat Bernhard Kraus nicht noch mal geheiratet, sondern die Hochzeit mit Barbara Winkelmann fand 1880 statt.

Zunächst einmal den Eintrag aus dem Buch Rodinger Familien im 18. und 19. Jahrhundert zu Bernhard Kraus

Roding 132
1886
Bernhard Kraus, früher Müller auf der Haselmühle, dann Hausbesitzer in Roding 132, + 01.11.1893, 64 Jahre alt
oo 1880, Barbara Winkelmann, aus Strahlfeld
Tochter: Anna Kraus, *04.06.1871 in Gstetten, + 05.02.1872 in Mitterdorf 50

1894
Barbara Kraus, Witwe

Jetzt die Angaben zu Martin Kraus

Roding 183, Petermühle
Martin Kraus, *13.11.1824 in Walderbach, Müllermeister in Petermühl, +27.08.1893, 69 Jahre alt, Sohn des Müllers Michael Kraus, Walderbach und Elisabeth Schlappel
oo in II. Ehe am 21.10.1873 in Roding
Rosina Berg geb. Kulzer, *12.03.1826 in Wetterfeld, Witwe des Müllers Georg Berg, Petermühle

Wenn Du auch die Ehedaten und Kinder aus der 1. Ehe von Rosina Berg geb. Kulzer möchtest, schicke ich sie Dir gerne.

Es gibt übrigens einen Eintrag, der für Dich interessant sein könnte:
Franz X. Berg[b], *23.02.1886, +19.05.1886 (Gedärmkatarrh), Mutter: Barbara Berg, Petermühle, Vater: Franz X. Kraus, Angermühle

In meiner AL kommen auch Kulzer aus Wetterfeld vor. Hast du evtl. da mehr Daten? Oder ist Dir der Name Gleixner schon begegnet?

Liebe Grüße

Konni

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

9

Tuesday, February 10th 2009, 8:38pm

Hallo Konni,

danke für die Daten.

Das ist ja seltsam, dass Bernhard Kraus und Barbara Winkelmann 1880 geheiratet haben sollen. Ich habe eine Abschrift aus dem Traumatrikel von Neukirchen-Balbini nach der sie bereits 1869 getraut wurden. Pfarrer Kraus hatte die Daten wohl selbst aus den Matriken abgeschrieben.
Hier zwei der Unterlagen, die er 1979 an meinen Quasi-Schwiegeropa geschickt hat.





Ich weiß nicht, wie das Verhältnis zwischen kirchlichen und standesamtlichen Hochzeiten in der Oberpfalz war, aber ich kann es mir, wenn beide Angaben stimmen sollten, nur so erklären, dass sie 1869 kirchlich und erst 1880 standesamtlich geheiratet haben. Kann das sein?
Ich kenne es aus meiner Heimatregion (linksrheinisches Rlp) nur so, dass die Standesämter schon sei 1798 arbeiteten als die Region französisch war. In der Oberpfalz könnte das natürlich anders gewesen sein.
Jedenfalls hatten die beiden schon zwei voreheliche Söhne: Maximilian *1854 und Michael *1858 (beide vom Vater anerkannt) bevor sie - nach meinen Angaben - 1869 kirchlich heirateten.
Eine Tochter hatte mein Quasi-Schwiegeropa damals nicht gefunden, aber ich habe die Info, dass sie 1871 noch eine Tochter Anna bekamen, vor einiger Zeit auch von einem anderen Familienforscher bekommen.

Ob der Franz X Kraus, der die Barbara Berg aus der Petermühle geschwängert hatte, irgendwas mit den Kraus-Brüdern zu tun hat, ist schwer zu sagen. Ein weiterer Bruder von Martin und Bernhard Kraus hieß zwar Franz Xaver (*16.04.1834 in Walderbach), war aber nach meinen Unterlagen Müller in Muckenbach und seit 1873 mit Walburga Riepl verheiratet. (Das waren die Großeltern von Pfarrer Wilhelm Kraus.) Franz Xaver Kraus und Walburga Riepl scheinen eine Mühle in Süßenbach gekauft zu haben.

Puh, dass ist alles ganz schön verwirrend. So viele Müller und so viele Kraus und immer wieder die gleichen Vornamen.

Die Namen Kulzer und Gleixner habe ich bisher in Quasi-Schwiegeropas Unterlagen noch nicht gefunden - leider.

Übrigens habe ich vielleicht eine Erklärung für die vielen un- und vorehelichen Kinder gefunden. In einem der Briefe deutet mein Quasischwiegeropa an, dass Pfarrer Kraus im einiges über die Sitten und Heiratsvoraussetzungen erzählt habe. Daraus geht hervor, dass ein Paar erst heiraten durfte, wenn es eine "Hirberg" vorweisen konnte und wohl für die nicht begüterten Paare sogenannte "Ehhäusel" eine erste Zuflucht dienten. Wer wohl noch keine eigene Bleibe hatte, durfte nicht heiraten, egal ob bereits Nachwuchs unterwegs oder vorhanden war.

Das kenne ich aus meiner Heimatregion (und anderem Erbrecht) anders. Da "musste" geheiratet werden, sobald Nachwuchs unterwegs war.

Nur mal so,
es bleibt spannend

Grüße
Bärbel

This post has been edited 1 times, last edit by "Baerbel" (Feb 11th 2009, 7:17pm)


Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

10

Wednesday, February 11th 2009, 7:43pm

Hallo zusammen,

ich stelle mal eine der Aufstellungen hier rein, die Pfarrer Kraus Ende der 1970er Jahre verfasst hat - es sind die erste (Image) und die zweite(Link zur PDF) Seite der Aufstellung der Nachkommen des ersten von Ihm gefunden Kraus-Müller bis zu den 20 Kindern des Michael Kraus. Die Ehefrauen und ihre Herkunft sind da noch nicht vollständig eingetragen - und es gab später auch noch Änderungen (insbesondere zu den Ehefrauen) und weitere Konkretisierungen, die ich teilweise in den Unterlagen gefunden habe.

Vielleicht findet ja noch jemand irgendwelche Übereinstimmungen.





http://img19.imageshack.us/my.php?image=…llung2s2dw7.pdf


Ich bin noch dabei, die ganzen Unterlagen zu scannen und zu digitalisieren. (Dank eines besseren Scanners hoffentlich bald durchgängig in jpg mit niedrigem Speicherbedarf.)

Was für Oberpfälzer auch interessant sein könnte ist, dass Quasi-Schwiegeropa Willi Ende der 1970er/ Anfang der 1980er eine Reihe der mutmaßlichen "Kraus-Mühlen" aufgesucht, ihren Zustand und die damaligen Besitzer erhoben hat. (Die Fotos, die er damals von den Mühlen machte, sind leider nicht in den Unterlagen.) Falls jemand Interesse an diesen Aufstellungen und Briefen hat, bitte bei mir per PN oder Mail melden.

Grüße
Bärbel

Konni

Trainee

Location: Düsseldorf

  • Send private message

11

Thursday, February 12th 2009, 1:28pm

Hallo Bärbel,

Du hast ja noch eine Menge Arbeit vor Dir.

Im Rheinland habe ich öfter zwei Trauungen gefunden. Einmal in der Pfarrkirche der Braut und zusätzlich in der Pfarrkirche des Bräutigams. In der Oberpfalz habe ich das noch nicht festgestellt. So viel ich weiß, beginnt die Standesamtzeit in Bayern erst ca. 1870 oder 1880. Vor zwei Tagen habe ich durch eine Kopie des Geburtsregisters erfahren, dass meine Oma nicht am 19.07.1900 sondern am 18.07.1900 (vormittags um 8.00 Uhr) geboren wurde. Der Eintrag erfolgte am 24.07.1900. 86 Jahre wurde der Geburtstag am falschen Tag gefeiert. Alle Dokumente waren natürlich auch falsch.

Was mich auch etwas irritiert ist die Tatsache, dass viele der Namen, die Du nennst auch in Roding vorkommen. Ich habe übrigens Interesse an den Aufstellungen und Briefen. Evtl. ist ja auch für mich etwas dabei.

Ich drücke Dir für die Suche nach der Müllerfamilie Kraus ganz fest die Daumen :thumbup:

Sollte ich noch etwas finden, melde ich mich sofort bei Dir

Viele Grüße

Konni

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

12

Thursday, February 12th 2009, 6:37pm

Hallo Konni,

das mit den zwei "Trauungen" im Rheinland könnten vielleicht eine Dimission und die tatsächliche Trauung gewesen sein.
Wenn die Ehepartner aus zwei unterschiedlichen Pfarreien stammten, wurde derjenige, der in die andere Pfarrei einheiratete, in seiner Heimatpfarrei "freigesprochen", also quasi feierlich aus der Pfarrei entlassen. Die Dimissionen sind wohl normalerweise in den Kirchenbüchern eingetragen worden und erscheinen heute evt. als eine "erste Trauung". Die eigentliche Trauung fand ein paar Tage (oder max. Wochen) später in der Pfarrei statt, in der das Paar nach der Hochzeit leben würde. Das konnte entweder die Heimatpfarrei der Braut oder des Bräutigams sein (häufig lebten die jungen Ehepaare wohl zunächst im Elternhaus des einen Partners).
Einige Tage vor der Trauung gab es außerdem die sogenannte "Hillig", bei der das Paar bzw. der Bräutigam mit Gesang und Schnaps aus dem Junggesellenstand verabschiedet wurde. (Das ist so der Vorgänger der heutigen Polterabende bzw. JunggesellInnenabschiede.) Ob es dazu außerdem einen kirchlichen Verwaltungsakt oder eine Zeremonie gab (z. B. vielleicht die Dimission???) weiß ich (noch) nicht. Jedenfalls scheint die Hillig in früheren Zeiten ein wichtiges Ereignis gewesen zu sein. So habe ich z. B. von einem meiner Ur-ur-Großelternpaare zwar das Datum der Hillig aber noch nicht das der eigentlichen Trauung gefunden.

Dass die angegebenen Daten sich von den realen Ereignissen unterscheiden können, ist nicht so selten und habe ich auch in meinen Reihen. Eine meiner Urgroßmütter z. B. war unehelich geboren (angeblich wollte der Kindsvater die Mutter nicht heiraten bzw. nach anderen Erzählungen, war er der Familie nicht "gut genug" - immer hat das mit dem gesellschaftlichen Druck zu heiraten, scheinbar nicht funktioniert 8| :P )
Jedenfalls wurde sie am 27.01.1893 geboren. Da sich scheinbar niemand die Mühe machen wollte, für die Geburt eines "Bankerts" mitten im Winter extra die 15 Kilometer zum Standesamt zurückzulegen, beauftragte man wohl erst einige Tage später einen Nachbarn, der sowieso in den Ort musste, die Geburt anzuzeigen. Daher stand in allen amtlichen Papieren meiner Uroma der 30.01. als Geburtsdatum. Da Uroma Marie ihr eigentliches Geburtsdatum aber kannte, konnte die Familie (d. h. ihr Mann und ihre Nachkommen) ihren Geburtstag am richtigen Tag feiern (und mein Opa sorgte dafür, das der 27.01. auch auf ihrem Grabstein steht.)

Nur mal so als kleine Anekdote zu unterschiedlichen Daten.

Ich melde mich bei Dir, wenn ich mit meinen Scanaktionen weiter gekommen bin.
Da ich mich überhaupt nicht in der Oberpfalz und den dortigen Familien auskenne, könnte es sein, dass Du vielleicht sogar mehr mit den Informationen anfangen kannst, als ich.

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
Bärbel

ClaudiaH

Unregistered

13

Monday, February 23rd 2009, 1:58pm

Hallo Baerbel,

hattest Du schon einmal Kontakt mit Hr. Kraus Friedrich? Evtl. ist er ja sogar ein Verwandter. Er hat ebenfalls die Kraus-Müllerfamilien in der Oberpfalz erforscht, u.a. auch in Pillmersried, etc. Siehe hierzu auch den Link: http://www.genealogienetz.de/vereine/GFO…ame-kontakt.htm

Ich habe Daten von folgenden Kraus-Müllersfamilien, allerdings in Niederbayern. Es könnte hier jedoch eine Verbindung bestehen.

Ein Kraus Andreas wird mit seiner Ehefrau Christine 1672 erstmals als Müller in 94377 Wolferszell b. Steinach genannt. Die Hochzeit von beiden ist nicht in der Pfarrei Steinach verzeichnet. Fünf Kinder kommen in Wolferszell zu Welt. Christine Kraus (* ca.1642) stirbt 1678 im Alter von 36 Jahren. Andreas Kraus heiratet dann nochmals eine Ferstl Elisabeth aus Straubing.

Ein Kraus Georg wird mit seiner Ehefrau Katharina 1678 als Müller in 94347 Gschwendt b. Ascha erwähnt. Am 15.08.1691 stirbt ein Sohn namens Georg. Hier wird der Vater als Müller in 94377 Steinach genannt. Georg Kraus selbst stirbt als Müller in Steinach am 30.10.1691.

Evtl. hast du ja einen Andreas Kraus oder einen Georg Kraus, die hier "hineinpassen" könnten. Evtl. kamen beide aus dem Bay. Wald. Wenn Du noch genauere Daten brauchst, kann ich Dir diese gerne zusenden.

Viele Grüße

Claudia

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

14

Friday, February 27th 2009, 5:22pm

Hallo Claudia,

danke für den Tipp. Yep, Herrn Fritz Kraus habe ich im letzten Jahr schon angeschrieben und auch kurz Antwort erhalten. Er hat nach dem Tod von Pfarrer Kraus dessen Unterlagen übernommen und mein Quasi-Schwiegeropa hatte bereits 1983 Kontakt zu ihm. Ein Teil der Aufstellungen und Daten, die ich in den Unterlagen gefunden habe, hatte Fritz Kraus seinerzeit beigesteuert. Scheinbar gibt es seitdem keine wesentlich neuen Daten zu dem entsprechenden Familienzweig. Aber ich bleibe dran.

Deine Angaben zu den Kraus-Müllern aus Niederbayern sind interessant. Ich schätze mal, dass da möglicherweise Verbindungen bestehen könnten, aber die entsprechenden Mosaiksteine noch nicht gefunden sind.
Ich bin auf jeden Fall an weiteren Informationen interessiert.

Schon mal im Voraus Danke

Grüße vom Main
Bärbel

ClaudiaH

Unregistered

15

Sunday, December 27th 2009, 12:06pm

Hallo Baerbel,

ich habe nun zufällig die Hochzeit des Andreas Kraus und seiner Ehefrau Christina gefunden. Dieser Andreas Kraus stammte von Pillmersried und war der Sohn des dortigen Müllerehepaares Hans und Lucia Kraus. Er heiratete am 30.03.1672 in Münster die Christina Schönauer aus Straubing. Beide sind aber dann als Müllersehepaar in Wolferszell genannt.

Hast Du ggf. noch Daten zu den Eltern bzw. Geschwistern des Andreas?

Ich bin auch noch zufällig auf eine interessante Seite zur Müllersfamilie Kraus aus Pillmersried gestoßen: http://www.otfried-woelky.de/ahnen/kraus.htm

Viele Grüße

Claudia

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

16

Monday, December 28th 2009, 4:24pm

Hallo Claudia,

danke für die Info.
Dieser Andreas wird dann wohl ein Bruder von Hans Georg Kraus gewesen sein, mit dem die Linie meiner besseren Hälfte weitergeht.

Guck mal weiter oben hier im Thread, da habe ich das, was ich an Daten zu Hans Kraus und seiner Frau Luzia sowie deren Sohn Hans Georg habe, schon eingestellt. Mehr habe ich leider nicht.
Aber so kommen wenigsten zwei Linien wieder zusammen.

Nochmal Danke.

Grüße
Bärbel

peter-67

Trainee

Societies: Volksbund

  • Send private message

17

Sunday, March 14th 2010, 9:23pm

Franz Joseph Kraus, Müllermeister in Großprüfening

Dauersuche :computer:

Tobisch, Schuh, Pulz, Wagner, Halbhuber, Orgelmeister, Hergl und Kral in Böhmen
Hoferer,Riederer, Meier, Hofherr und Seidl in Bayern

Viele Grüße Peter

This post has been edited 2 times, last edit by "peter-67" (Sep 28th 2011, 2:52pm)


Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

18

Monday, March 15th 2010, 6:59pm

Hallo Peter,

vielen Dank für die Daten.

Unter den 20 Kindern des Michael Kraus aus Walderbach war ein 1819 geborener Franz Joseph, zu dem in den Unterlagen von Pfarrer Willi Kraus weder Heirats- noch Sterbedaten vorhanden sind. Das könnte durchaus heißen, dass er das Erwachsenenalter erreichte und dann aus dem Umkreis von Walderbach weg zog. Walderbach liegt wohl ca. 20 Km westlich von Cham. Von Großprüfening aus (nach dem ich gegoogelt habe - kenne mich in der Ecke ja nicht so aus :D ) könnte Cham als größerer bekannter Ort bestimmt eine relativ gute Herkunftsangabe gewesen sein. - Das könnte alles zu Deinem Franz Joseph Kraus passen. :)

Der Heiratseintrag Deines Franz Joseph Kraus mit Franziska Theresia Hofener könnte vielleicht aufschlussreich sein. Dort könnten die Eltern des Brautpaares eingetragen sein. Evt. ist das dann der "missing link" zu der Großfamilie aus der Oberpfalz.

Über Fotos würde ich mich freuen.

Noch mal Danke

Viele Grüße
Bärbel

peter-67

Trainee

Societies: Volksbund

  • Send private message

19

Wednesday, March 17th 2010, 5:54pm

Hallo Bärbel



Es könnte ja durchaus sein das mein Franz Joseph Kraus der gleiche wie deiner ist.

Das Heiratsdatum ist uns nur überliefert. Wann sie genau geheiratet haben weis ich leider nicht.

Ich suche noch bei Verwandten nach Informationen und Bilder zu der Familie Kraus.

Wenn ich neu Informationen habe werde ich mich melden.



Viele Grüße

Peter
Dauersuche :computer:

Tobisch, Schuh, Pulz, Wagner, Halbhuber, Orgelmeister, Hergl und Kral in Böhmen
Hoferer,Riederer, Meier, Hofherr und Seidl in Bayern

Viele Grüße Peter

This post has been edited 1 times, last edit by "peter-67" (Dec 28th 2010, 10:26am)


Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • "Baerbel" started this thread

Location: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Send private message

20

Wednesday, March 17th 2010, 6:01pm

Vielen, vielen Dank für das Foto :)

Vielleicht findet sich ja noch der "missing link"

Liebe Grüße

Bärbel