Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Juli 2008, 12:56

Marienburg, Deutsch Damerau (Stuhm) Strunkowsky(i)

Hallihallo, :help:

ich habe mal wieder eine eigenartige Frage, aber vielleicht klingt sie auch nur für mich so, weil meine Gedanken im Kreis gehen und nicht weiter weiß, deshalb dieses:

Adam Strunkowski, Landwirt in Deutsch Damerau oo mit Anna geb. ???? sie verstarben auch dort , wann??? noch ?, Vater von

Johann Jacob Strunkowski geb. in Deutsch Damerau ca. 1842 oo Anna Katharina Menzel, Schuhmachermeister in Marienburg Eltern von

Oskar Albert Strunkowski geb. am 02.04.1868 in Marienburg oo mit Maria Alwine geb.Nölken,

Franz Gustav Strunkowski geb. 08.07.1870 in Marienburg oo Anna Elisabeth geb. Scharf. Mal mit i und mal mit y am Ende geschrieben.

1890 tauchten sie dann in Hagen (Westf.) auf, jedenfalls laut einiger Urkunden.

Warum zogen sie weg? Gab es da eine Katastrophe oder etwas anderes? Als Schuhmachermeister konnte ich zu der Zeit sicher überall mein Geld verdienen, oder?

Und warum finde ich in allen Archiven im Internet die Westpreussen zum Thema haben nichts über diese Namen Strunkowski(y).

Liegt es daran, das es ein polnischer Name ist oder warum? Denn über alle anderen Namen finde ich etwas, nur über diesen Namen nicht.

Oder ich bin zu dumm zum suchen!?! Dieser Name macht mich noch ganz kirre. Für Rat und oder Hilfe bin ich ganz dankbar

mit lieben Grüssen, christine

Habe auch schon unter Strunkow und Strunkov gesucht, also alle Möglichkeiten ausprobiert!

Was bedeutet der Name Strunkowski(y) eigentlich?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »chrianni« (3. Juli 2008, 14:57)


Footsteps

† Ruhe in Frieden

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Juli 2008, 14:57

Hallo Christine,

also Strunkowski scheint es wirklich nicht viele zu geben, zweimal taucht der Name bei familysearch
in Danzig auf, eine Taufe und eine Heirat.
Warum die Menschen umzogen, kann oft nicht geklärt werden, in den meisten Fällen waren wirtschaftliche
Gründe ausschlaggebend. Sicher konnte man als Schuhmacher sein Geld verdienen, aber leider nicht überall,
auf dem Land wurden sie häufig mit Naturalien bezahlt und in den Städten war die Konkurrenz groß und
es gab leider auch viel arme Menschen, die sich oftmals nicht einmal die Reparatur ihrer Schuhe leisten konnten.
Vielleicht wurde auch massiv für den Umzug nach Hagen geworben, zu der Zeit erlebte Hagen eine wirt-
schaftliche Blütezeit und brauchte unter Umständen jede Menge Handwerker.-
Hast Du schon mal die Kirchenbücher von Deutsch Damerau eingesehen? Da könntest Du Glück haben, etwas
über den Adam Strunkowski herauszufinden. Die Filme kannst Du bei den Mormonen ausleihen,
z. B. Taufen + Heiraten v. 1779 - 1847 Film Nr. 585793
und Tote v. 1799 - 1899 Film Nr. 585795

Viele Grüße
Anne
It`s me

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Juli 2008, 08:22

Hallo Anne,

:banana: könntest Du mir vielleicht noch die Daten von Danzig geben, finde leider auch diese nicht. Und die Filme werde ich noch heute bestellen.

Die Anna Catharina Menzel war ev. , also vermute ich die Trauung in der ev. Kirche, weil sie auf zwanzig Jahre zurück in den kath. KB in Marienburg nicht auftauchen ( Bistumsarchiv Regensburg). Hast Du dafür bitte auch noch Hilfe, ev. auch KB Nummern?

Wirtschaftliche Gründe vermute ich auch, und die Blütezeit in Hagen wird für sich gesprochen haben, in Marienburg hatte er als Schuhmachermeister noch Angestellte, leider war er hier dann nur noch als Fuhrknecht tätig. So kanns gehen.

Ein ganz herzliches :danke: ,man muß sich nur trauen zu fragen, liebe Grüsse, christine

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »chrianni« (4. Juli 2008, 08:22)


Footsteps

† Ruhe in Frieden

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Juli 2008, 16:23

Hallo Christine,

die KB von Deutsch Damerau gehören zur kath. Kirche, die ev. Kirche gehörte zum Kirchspiel Losendorf,
die Film Nr. ist 245726 für Taufen v. 1773-1908, die Film Nr. 245727 für Heiraten v. 1774 - 1875

ev KB v. Marienburg kannst Du nur ausleihen, wenn Du nicht in Berlin oder Brandenburg wohnst.
Da sind die Film Nr. 245715 für Heiraten v. 1706 - 1849 und die Nr. 245716 für Heiraten v. 1850 - 1872
falls Du auch Taufen brauchst, such ich Dir die Filme noch raus.
dann sind da noch die KB der ev. Militärgemeinde v. Marienburg,
Taufen, Heiraten u. Tote v. 1834 - 1933, Film Nr. 492609 Item 1 (Teil 1)
Taufen, Heiraten u. Tote v. 1834 - 1860, Film Nr. 1814294, Items 2-3

Die Danziger Daten findest Du auch im Igi-Index: www.igi-index.de/
dort gehst Du auf Batchnummern, klickst den Buchstaben D an und suchst aus der Ortsnamenliste Danzig raus.
Also: Karl Paul Strunkowski, * 10.12.1864 ; ~ 8.1.1865 in der Kirche St. Bartholomäi Danzig ( T + C = Taufe, H + M = Heirat )
Vater: August Strunkowski, Mutter: Eleonore Falk ; KB v. 1577 - 1874
Valentin Andreas Strunkowski oo am 31.7.1864 die Emilie Wilhelmine Kaeding in der ev. Kirche Katharinenkirche Danzig,
KB v. 1573 - 1874

ich hoffe, es hilft Dir ein bißchen weiter :D

liebe Grüße
Anne
It`s me

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Juli 2008, 16:41

Hallo Anne, :banana:

Du glaubst gar nicht, wie ich mich freue, damit hast Du mir wirklich schon sehr geholfen und einen richtigen Gefallen getan. Ein ganz großes :danke: und ich wohne nicht in Berlin und auch nicht in Brandenburg, dann werde ich die Filme wohl bekommen und bin schon ganz gespannt.

Liebe Grüsse, christine

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Juli 2008, 04:33

Marienburg

Hallo Anne ,

möchte Dein freundliches Angebot annehmen und Dich noch um die Nummern der Bücher für die Taufen bitten,

im voraus schon mal, :danke: für Deine Mühe, liebe Grüsse, christine

Footsteps

† Ruhe in Frieden

Wohnort: Saarbrücken

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2008, 10:51

Hallo Christine,

kein Problem, hier sind die Taufdaten und Nummern der Filme, Du kannst Dir raussuchen, was Du brauchst:
ev. Kirche Marienburg
Taufen 1804- 1813, uneheliche Kinder 1814 - 1823 Film Nr. 245708
1824 - 1845 Film Nr. 245709
1846 - 1857 Film Nr. 245710
1858 - 1873 Film Nr. 245711
1874 - 1896 Film Nr. 245712
1897 - 1915 Film Nr. 245713
1916 - 1931 Film Nr. 245714

so, es gibt auch noch ein frühes Zivilstandsregister von Marienburg, wäre auch interessant:

Geburten 1848 - 1865 Film Nr. 742802 Item 1
1866 - 1874 Film Nr. 1456851 Item 8

Heiraten 1853 - 1865 Film Nr. 742802 Item 2

Tote 1848 - 1865 Film Nr. 742802 Item 3
Tote 1866 - 1874 Film Nr. 1456851 Item 9

Viele Grüße
Anne
It`s me

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Juli 2008, 11:05

Marienburg

Hallo Anne,

ganz herzlichen Dank für Deine Bemühungen, was für eine Auswahl, da werde ich ja wohl meine passenden Leute finden.

Mit vielen Grüssen,christine :danke:

9

Sonntag, 13. Juli 2008, 11:05

Hagen

Hallo,

ich habe gestern Kirchenbücher von Böhlerheide (Boelerheide/Boele/Hagen) eingesehen. Auffallend viele Eintragungen von zugewanderten Personen aus dem Kreis Marienburg um 1862 und 1890. Die Gründe waren nach meinen Informationen folgende, die Einsenbahn in Marienburg war fertig, in Hagen und Vorhalle wurde daran gebaut. ca. 1890 folgten viele Verwandte, da sie Opfer einer Überschwemmung waren. In Hagen wurden Arbeiter gesucht. Man findet sie dann auch in Eckesey/ Geitebrücke. Sie arbeiten bei den Eisenwerken Funke. Gruß, Guddes

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Juli 2008, 14:03

Marienburg, Deutsch Damerau (Stuhm), Strunkowski(y)

Hallo Guddes, :)

das ist ja cool, damit kann ich auch gut was anfangen. Habe aber noch eine unverschämte Frage, hast Du rein zufällig zu den FN Nicolay (Nikolai, Nicolai, Nikolay, Nikolaus), Scharf (auch versch. Schreibweisen), Menzel (Mentzel), Strunkowsky(i) und Nölken etwas gefunden?

Hätte auch noch Stüwe, Weiss, Schramm, Klein, Wiskott, Kalscheuer, Schluckebier, Neugebohrn, Strungowski, Volkmann, Horn und Haake im Angebot, das sind aber nur Paten und Trauzeugen.

1870 mein Urgroßvater Franz Gustav Strunkowski und 1868 sein Bruder Oskar Albert, waren die letzten Eintragungen in Marienburg. Erst 1890 sind dann wieder Eintragungen in der kath. Pfarrei St. Marien in Hagen zu finden.

Ich kenne mich in Hagen leider gar nicht aus, könnte dann die erste Anlaufstelle Böhlerheide sein, liegt das außerhalb von Hagen? Das ich diese 20jährige Lücke endlich mal schließen kann. Denn dann, wende ich mich an die Kirche in Böhlerheide.

Aber erstmal vielen Dank, für Deinen guten Hinweis, und viele Grüsse, christine :danke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrianni« (13. Juli 2008, 14:03)


11

Sonntag, 13. Juli 2008, 16:05

Hallo Christine, die gesuchten Namen habe ich leider nicht, merke sie mir aber. Ich hatte bei den Mormonen die katholischen Kirchenbücher Hagen Boele bestellt, aber leider stellten sie sich als evangelische heraus. Ich suche aber selber weiter. Es gab früher in Boele im Umkreis die einzige Katholische Kirche. Dahin gingen auch die Boelerheider, Flyer, Cabler, heute alles zusammengefasst in Hagen/Westf, Kirchenkreis Boele. Erfahrung ist.... im Kirchenkreis kann man die Schrift nicht lesen. Informationen sind oft falsch gelesen, wenn man denn Auskunft gibt. Der Pastor hatte Schwierigkeiten mit den teils polnischen Namen und nahm es auch nicht so genau. Bei mir waren Namen von Trauzeuge und Braut vertauscht.... aus Vitte wurde Witte usw. VIEL ERFOLG, Gruß Guddes

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. Juli 2008, 16:34

Marienburg

Hallo Guddes,

herzlichen Dank und auch Dir viel Erfolg.



Viele Grüsse, christine

13

Sonntag, 13. Juli 2008, 19:36

Hallo Christine, mir noch eingefallen. wenn du 1890 St. Marien Eintragungen hast, haben sie wahrscheinlich in Altenhagen gewohnt, heute Hagen Mitte. Je nach Wohnort können sie vorher zu St. Josef (meine Taufkirche)gehört haben. (sehr Wahrscheinlich) Gruß, Guddes

chrianni

Mitglied

  • »chrianni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Norddeutschland

Vereine: keine

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Juli 2008, 05:33

Marienburg

Hallo Guddes,

ja, das werde ich tun. St.-Josef klingt gut, meine Strunkowski's wohnten auch mal in Altenhagen.

Viele Grüsse und einen schönen Tag, wünscht christine