Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cavalier

Mitglied

  • »cavalier« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:57

Spital in Kärnthen?

Hallo an alle Österreichkenner

suche den Ort Spital in Kärnten.
Auf der Geburtsurkunde meines Opas steht das seine Großmutter aus Spital in Kärnthen ist.
Spital habe ich ja gefunden,nur nicht in Kärnten.

Gruß

Dorit
Albert Krause *1850 in Stettin,oo 1898 in New York,+ wo?

Paladin

Mitglied

Wohnort: Südwest-Pfalz

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Oktober 2008, 14:10

Hallo Dorit,
ich habe in Slowenien noch ein Spital gefunden. Kenne mich in der Geografie dort nicht so aus aber grenzt Slowenien nicht an Kärnten.

hier ist dieses Spital:

1282 Zagorje Ob Savi (Spital)
Slowenien
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

cavalier

Mitglied

  • »cavalier« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Oktober 2008, 14:24

Hallo Ulrich,

habe es mir eben auf der Karte angesehen bis Klagenfurt sind es nur 76km und von dort kommen ihr Mann und ihre Tochter.Aber hat Zagorje Ob Savi mal zu Kärnten gehört?

Gruß

Dorit
Albert Krause *1850 in Stettin,oo 1898 in New York,+ wo?

Paladin

Mitglied

Wohnort: Südwest-Pfalz

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Oktober 2008, 14:34

nun durch Grenzverschiebungen kann das durchaus möglich sein. Hier wirst du vielleicht fündig wenn du dir die Geschichte des Ortes mal anschaust.

Zitat

Nach dem Revolutionsjahr 1848 erlangte Kärnten im Jahr 1849 die Selbständigkeit und Landeseinheit zurück; von 1867 bis 1918 war es Kronland in Österreich-Ungarn. Nach Gebietsverlusten im Süden des Landes als Folge des Ersten Weltkriegs behielt Kärnten als Bundesland der Republik Österreich seine damaligen Grenzen bis heute bei.

Aber hier kannst du dich einmal mehr mit der Geschichte dieser Region befassen: Geschichte Kärntens
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

Ahrweiler

Mitglied

Wohnort: Villach/Austria

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Oktober 2008, 16:12

Hallo Dorit.

Natürlich haben wir in Kärnten ein Spittal an der Drau.

Hier die Mail-Adresse der kath.Kirche: spittal@kath-pfarre-kaernten.at

Postadresse: Litzelhofenstrasse 1, A-9800 Spittal/Drau

Frage ganz einfach per Mail an.Der pfarrer dort oben ist recht freundlich und kann Dir sicherlich weiterhelfen

LG

Franz Josef

cavalier

Mitglied

  • »cavalier« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Oktober 2008, 16:28

Hallo Franz Josef,

dann werde ich den Pfarrer mal fragen ob sich Spittal früher mal Spital schrieb oder in der Geburtsurkunde von meinem
Opa ein Schreibfehler ist.


Gruß

Dorit
Albert Krause *1850 in Stettin,oo 1898 in New York,+ wo?

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Oktober 2008, 23:42

Ich denke da kannst du Gift drauf nehmen daß du dort richtig bist.
Mein Gott - ein Schreibfehler kam bald einmal vor...... Jeder denkt wenn er das hört an ein Krankenhaus und schreibt es dann wahrscheinlich auch so.
Wer weiß schon auf Anhieb daß man das Kärntner Spittal mit zwei tt schreibt - so er es nicht kennt. :] so akribisch darf man das nicht sehen - es geht ja nur um ein zweites t =)
Also es wurde glaube ich offiziell nie mit einem t geschrieben....allerdings sieht man es doch oft gerade auch bei alten Angaben:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=10976 < gleich im obersten Schülerblock zu sehen.
http://www.spittal-drau.at/
http://de.wikipedia.org/wiki/Spittal_an_der_Drau

http://www.zagorje.si/podrocje.aspx << frag halt die mal zur Vorsicht ob sie mal kärntnerisch waren - ich weiß nichts davon....E-Mail-Adresse oben rechts.
Ich denke mit englisch müßte die Verständigung ganz sicher funktionieren - auch deutsch könnte gehen....
Aber am schnellsten wird die Info wohl über den Spittaler Pfarrer gehen.
ALLERDINGS habe ich mir das jetzt auf der Landkarte angesehen. Zagorje ob Savi liegt östlich von Ljubljana, in der Kaiserzeit Laibach. Also auf dieser Höhe gab´s wohl kaum
was zu Kärnten gehöriges - da müßte ich mich total täuschen. Bei Kärnten war das jedenfalls nnicht ein sehr großes Gebiet - bei der Steiermark viel mehr > Untersteiermark - was verloren wurde.
Alte Karte 1882: http://www.feefhs.org/maplibrary/austro-…y/ah-austr.html
Wenn du dir auf der Karte "Styria" ansiehst und Marburg, heute Maribor findest, so geht die heutige Grenze ca. gerade oberhalb von Marburg quer über die Karte - also auch bei Kärnten bis im Westen oberhalb von Malborget, daß heute italienisch ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »carinthiangirl« (4. Oktober 2008, 00:30)


Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

8

Samstag, 4. Oktober 2008, 00:46

Zagorje ob Savi

Ich kann nirgendwo einen Hinweis finden daß es ein "Spital" sein soll.
In keiner einzigen meiner Ortslisten..... :(
Wo findet man dazu die Quelle? > 1282 Zagorje Ob Savi (Spital)
Zagorje heißt doch Hoch- oder Hinterland - also heißt in dem Fall "das Hinterland/Hochland an der Save" - die ja soviel ich weiß südlich davon vorbeifließt.
Für sich allein nennt man den Fluß im slawischen Sava..... Aber egal - es geht ja um "Zagorje" das Hochland, gemeint ist auch Hügelland im Speziellen.
Ich kann da jetzt echt keine Verbindung zu Spital sehen und finden. :wacko:

Paladin

Mitglied

Wohnort: Südwest-Pfalz

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Oktober 2008, 08:58

Hallo carintiangirl,
wenn du auf Map24 (OnlineRoutenplaner) Spital eingibst bekommst du eine Auswahl darunter auch Zagorje ob Savi in Slowenien wobei hier in Klammer Spital steht.
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

Passauer

Mitglied

Wohnort: Bayern, Kärnten

Vereine: BLF, Computergenealogie

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Oktober 2008, 09:26

Liebe Forscherfreunde,

die Matrikeln von Spittal (Drau), um das es sich hier mit großer
Wahrscheinlichkeit handelt, liegen im Diözesanarchiv Gurk/ Klagenfurt
und sind dort einsehbar. Es liegen vor: Geburten, Trauungen und
Sterbeeinträge ab 1692. Eine detaillierte Auflistung findet man unter
http://www.kath-kirche-kaernten.at/pages…013&pageid=5065 .

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Passauer
Suche weltweit nach Trägern des Namen PASSAUER in allen möglichen Schreibweisen.
E-Mail-Adressen und Link's/Url's die für Familienforscher interessant sind, finden Sie in einer Datei, die Sie von mir auf Anforderung kostenlos erhalten. Anforderung bitte über PN mit dem Stichwort: E-Mail-Adressen.

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

11

Samstag, 4. Oktober 2008, 09:39

Map24
Also bei Expedia bekommt man auch Zagorje ob Savi in der Liste der möglichen Orte, wenn man Spital eingibt. Hab´s auch grade versucht.

SOOOO - jetzt aber des Rätsels Lösung. Habe mich noch etwas schlauer gemacht. =)
Spital ist einfach ein eigener Ort/Weiler oder eine Kastralgemeinde von/in Zagorje ob Savi. Es gibt praktische einen Bezirk und eine Bezirkshauptstadt mit dem Namen Zagorje ob Savi. Also wenn man in die Karte reinzoomt erscheint der Ort Spital dann in dieser Region. Es ist tatsächlich ein eigener Ort, also nicht die Übersetzung für den Ort Zagorje ob Savi selbst. Das hätte mich echt gewundert - weil´s wie gesagt Hoch-,Hinter-,Hügelland an der Save bedeutet, wie schon erwähnt.
Da ist es in der Liste: http://upravneenote.gov.si/zagorje_ob_savi/o_upravni_enoti/
Also Spital gehört zu 1410 Zagorje ob Savi: http://tis.telekom.si/Ulica_%C5%A0PITAL_%C5%A0PITAL.aspx

Bei Expedia steht das immer schön der Reihe nach > Spital, Zagorje ob Savi, Slovenia
Zuerst der Ort/Weiler, dann die Region oder der Bezirk, dann das Land.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »carinthiangirl« (4. Oktober 2008, 10:09)


Paladin

Mitglied

Wohnort: Südwest-Pfalz

  • Nachricht senden

12

Samstag, 4. Oktober 2008, 09:53

Aus Meyers Konversationslexikon habe ich noch dies zu Spital in Kärnten gefunden:

Spital,

Marktflecken im österreich. .* 2. Herzogtum Kärnten, an der Drau und der Bahnlinie Marburg-Franzensfeste, ist Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat ein Schloß des Fürsten Porzia, Holzstofffabrikation und (1880) 1832 Einw.
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

13

Samstag, 4. Oktober 2008, 10:06

Ja, da hast du recht Spittal ist ein Kärntner Bezirk und die Bezirkshauptstadt heißt genauso.
Ist eigentlich bei allen österreichischen Bezirken so, daß sie den Namen ihrer Haupstadt haben.
Wie du vielleicht oben gesehen hast habe ich inzwischen das Rätsel um das slowenische Spital gelüftet. :thumbsup:

Hier noch als Extra die Kärntner Matrikenliste zu Spittal an der Drau direkt - die Kärntner haben ja so besonders hübsche PDF-Dateien dazu :]
http://www.kath-kirche-kaernten.at/uploa…pittal_Drau.pdf
Geburtenbuch - Trauungsbuch - Sterbebuch alle ab 1692

cavalier

Mitglied

  • »cavalier« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. Oktober 2008, 12:23

Ein Dankeschön an alle die für mich Informationen über Spital in Kärnthen gesucht haben.

:danke: :danke: :danke: :danke:

Gruß

Dorit
Albert Krause *1850 in Stettin,oo 1898 in New York,+ wo?

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

15

Samstag, 4. Oktober 2008, 14:30

Archiv

Du kannst auch im Diözesanarchiv Klagenfurt nachfragen - die sind immer sehr nett und wenn du von weiter her bist machen sie dir zumeist eine halbe Std. Gratis-Recherche. Da bekommst du - so was vorhanden - schon oft von drei Generationen zurück die wichtigsten Daten. Das Ganze schicken sie dir dann per E-mail zu. Das ist ja schon auch mal was!
Wenn du dann weiter neugierig bist und es auch noch was zu Erforschen gibt, mußt du allerdings selber kommen. Die Termine dort sind ziemlich rar und du mußt dich rechtzeitig anmelden um selbst rumzustöbern.
http://www.kath-kirche-kaernten.at/pages/orgeinh.asp?id=1013
Wer wohl schneller ist - der Pfarrer oder das Archiv? =)

cavalier

Mitglied

  • »cavalier« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

16

Samstag, 4. Oktober 2008, 15:04

Hallo Carinthiangirl,

das ist ja ein kleiner Lichtblick,meine Urgroßmutter ist ja in Klagenfurt geboren und deren Geburtsdatum habe ich ja
und der Ururgroßvater ist auch in Klagenfurt geboren.
Mit dem etwas weiter hersein na ja ich wohne kurz vor Berlin die Strecke wird ja reichen.

Gruß

Dorit
Albert Krause *1850 in Stettin,oo 1898 in New York,+ wo?

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

17

Samstag, 4. Oktober 2008, 16:25

Na, ja was willst du mehr. Genau wie bei mir. Die letzten Daten die ich hatte war das Geburtsdatum meines Urgroßvaters in Klagenfurt und der Name seiner Mutter.
Und ich kann dir nur sagen - ich habe die genauen Daten der Mutter samt Geburtsort, deren Eltern, von denen wiederum die Eltern erhalten.
"Die Reise" ging dann somit von Klagenfurt nach Keutschach und weiter nach Feistritz im Rosental wo ich nun mal gelandet bin. Vielleicht ist das bei dir dann auch so. :whistling:
Darf ich fragen um welchen Familiennamen es sich handelt - vielleicht ist mir der auch zufällig geläufig?
Mit der Strecke das paßt schon - sie haben das auch für mich aus Österreichs Westen gemacht - da sind knapp 300 km dazwischen.
Also Berlin topt das allemal. :thumbsup:

cavalier

Mitglied

  • »cavalier« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Brandenburg

  • Nachricht senden

18

Samstag, 4. Oktober 2008, 17:10

Also meine Urgroßmutter war Alwine Marie Orasch geboren am 4.Feb.1878 in Klagenfurt,die Eltern waren Johann Orasch Bürstenmacher in Klagenfurt und Elisabeth Mockerl aus Spital in Kärnthen,so steht es in der Geburtsurkunde meines
Großvaters.
In Klagenfurt gibt es einen lebenden Johann Orasch habe schon überlegt dort anzurufen ob verwandtschaftliche
Beziehungen bestehen.

Gruß

Dorit
Albert Krause *1850 in Stettin,oo 1898 in New York,+ wo?

bellogiovanni

unregistriert

19

Dienstag, 7. Oktober 2008, 19:01

Spital

Seiz (Siz, Zajc - ein slowenisches Wort, welches einen
Hasen bedeutet - lat. Vallis S. Joannis Baptistae) in Untersteier,
Pfarre
Spitalic, Diözese
Lavant, gegründet vom Markgrafen Ottokar V. von Steiermark 1151 im
Pfarrdorfe Seiz an den Südabhängen des Pachers unweit der Burg Lindeck.


Bellogiovanni :computer:

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 7. Oktober 2008, 22:28

>In Klagenfurt gibt es einen lebenden Johann Orasch habe schon überlegt dort anzurufen ob verwandtschaftliche
Beziehungen bestehen.<
Würd ich auf jeden Fall versuchen - nix sein kann´s immer. :whistling:
Nun und zu Elisabeth Mockerl aus Spital in Kärnthen wird sich herausstellen, ob man im Diözesanarchiv dazu etwas findet.....
>meine Urgroßmutter war Alwine Marie Orasch geboren am 4.Feb.1878 in Klagenfurt,die Eltern waren Johann Orasch Bürstenmacher.....<
Mit den Daten müßte schon was anzufangen sein - was will man mehr.
Dann mal viel Glück.....wenn du erfolgreich bist laß`es uns wissen. :thumbup: