Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • »Baerbel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Januar 2009, 13:05

Wilbert/ Wölbert aus der Pfarrei Beulich

Hallo Anke (und alle anderen, die es interessiert),

Ich stelle hier mal die ältesten Wilbert/Wölbert ein, die ich bisher in der Pfarrei Beulich gefunden habe.

Zunächst "meine" Linien (bzw. soweit ich Infos habe):

OFB Beulich Nr. 524:
Johannes Wilberts jun. (* ca. 1650/60 +20.10.1688 ) oo Anna Maria
Beulich
Kinder:
1. Anna Margaretha *18.02.1680
2. Johann Petrus *20.07.1681
3. Franz *01.08.1683 oo Agnes Mauer (evt. Maurers/ Meurer) OFB Beulich 531
4. Anna Maria *19.09.1686
5. Nicolaus (*ca. 1675?) oo Margaretha Pies (meine Linie) OFB Beulich 527


OFB Beulich 527
Nicolaus Wilberts (* ca. 1675 +??) oo Maria Margaretha Pies (*?? +28.05.1733) (T. v. Jodocus Pies und Susanna aus Dorweiler)
Beulich
1. Maria *03.01.1696 oo Johann Anton Carbach, Halsenbach
2. Anna *02.02.1701 oo Johann Escher OFB Beulich 55 (meine Linie)
_______________

OFB Beulich 40

Johannes Burger (* ca. 1660 + nach 1712 in Beulich) II. oo Eva Wilberts (*ca. 1665 +01.08.1741) aus Beulich (Schwester von Castor Wilberts)
Da geht es bei mir bei der ersten gemeinsamen Tochter Anna Burger *06.12.1690 oo Johann Vogt (OFB Beulich 477) weiter.
_____________

OFB Beulich Nr. 269

Johann Krämer (*1664/65 +01.08.1741 (77 Jahre alt)in Beulich) oo Anna Wilbert (*ca. 1670) aus Beulich
Hier geht meine Linie mit dem jüngsten Sohn weiter: Peter Krämer *27.06.1710 oo Anna Hammes (OFB Beulich Nr. 271)

Habe leider die Herkunftsfamilien von Eva Wilberts und Anna Wilbert noch nicht gefunden.
________________

So, jetzt ein paar Personen, die ich noch nicht einordnen konnte

Paten in der Pfarrei Mannebach (Quelle: OFB Mannebach):

1646 auf Burg Waldeck bei einem Kind von Johann Antes und Apollonia: Emmerich Wilbert aus Beulich und seine Tochter Sophia
1649 auf Burg Waldeck bei einem Kind von Peter Wiltberger und Anna Elisabeth: Emmerich Wilbert aus Beulich und Junker von Metzenhausen, Kellner auf Waldeck (die von Metzenhausen waren in die Familie Boos v. Waldeck eingeheiratet und einige Zeit Gemeiner (Anteilseigner) der Burg)

________

Quelle: "Chronik der Ortsgemeinde Beulich" (vor ein paar Jahren erschienen, leider keine genauen Lit-Angaben)

Haus "Foots" (=Vogts)
Johann Wilbert *1711 +1780 oo Maria Barbara Wagner *1707 +1782 aus Hübingen
Boosischer Vogt und Hofmann
Kinder: Anna Maria Wilbert *1748 +1793 oo Johann Andres aus Beltheim *um 1744 +1808

Vielleicht kommen wir ja gemeinsam weiter.

Viele Grüße
Bärbel

Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. Januar 2009, 16:26

Hallo Bärbel,

habe beim Überfliegen schon ein paar bekannte Namen entdeckt. Werde mir das später - wenn meine Kleine Mittagsschlaf macht - genauer ansehen und auch meine Daten einstellen. Jetzt muß ich schnell mal Frühstück machen.

Viele Grüße,
Anke

Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Januar 2009, 22:11

Hallo Bärbel,

die Kleine ist im Bett - jetzt darf ich mich in Ruhe den Ahnen widmen :D
OFB Beulich Nr. 524:
Johannes Wilberts jun. (* ca. 1650/60 +20.10.1688 ) oo Anna Maria
Beulich
Kinder:
1. Anna Margaretha *18.02.1680
2. Johann Petrus *20.07.1681
3. Franz *01.08.1683 oo Agnes Mauer (evt. Maurers/ Meurer) OFB Beulich 531
4. Anna Maria *19.09.1686
5. Nicolaus (*ca. 1675?) oo Margaretha Pies (meine Linie) OFB Beulich 527



OFB Beulich 527

Nicolaus Wilberts (* ca. 1675 +??) oo Maria Margaretha Pies (*?? +28.05.1733) (T. v. Jodocus Pies und Susanna aus Dorweiler)
Beulich
1. Maria *03.01.1696 oo Johann Anton Carbach, Halsenbach
2. Anna *02.02.1701 oo Johann Escher OFB Beulich 55 (meine Linie)
Diese Familie kommt bei mir nur in einer Nebenlinie vor. Der Großvater von Johann Anton Carbach (oo Maria Wilberts *03.01.1696) ist mein direkter Vorfahr.



OFB Beulich 40

Johannes Burger (* ca. 1660 + nach 1712 in Beulich) II. oo Eva Wilberts (*ca. 1665 +01.08.1741) aus Beulich (Schwester von Castor Wilberts)
Da geht es bei mir bei der ersten gemeinsamen Tochter Anna Burger *06.12.1690 oo Johann Vogt (OFB Beulich 477) weiter.
Ich habe meine Informationen zu dieser Familie von Nr. 171 aus dem OFB Beulich/Morshausen von Claudia Brod. Deckt sich weitgehend mit dem, was du hast, außer dass dort Castor Wilberts nicht erwähnt wird.
Zusätzlich habe ich aus dem Kirchenbuch Beulich noch einen Heiratseintrag vom 25.10.1689 für Joes Burger und Eva Wilberts, den ich den beiden zuordne. Trauzeugen waren Peter Schneidt, Johannes Meyer und Gotthard Wilbert.

Bei mir geht es bei der letzten gemeinsamen Tochter Anna Catharina Burger *25.01.1710 oo Johannes Windhäuser (OFB Beulich/Morshausen, Nr. 1908)


OFB Beulich Nr. 269

Johann Krämer (*1664/65 +01.08.1741 (77 Jahre alt)in Beulich) oo Anna Wilbert (*ca. 1670) aus Beulich
Hier geht meine Linie mit dem jüngsten Sohn weiter: Peter Krämer *27.06.1710 oo Anna Hammes (OFB Beulich Nr. 271)

Habe leider die Herkunftsfamilien von Eva Wilberts und Anna Wilbert noch nicht gefunden.
Diese Familie kommt bei mir auch wieder nur als Nebenlinie vor. Die Großeltern von Anna Hammes (Johannes Hammes und Elisabeth Meurer)sind meine Vorfahren. Habe die Familie von Peter deshalb noch nicht weiter verfolgt.


So, jetzt ein paar Personen, die ich noch nicht einordnen konnte

Paten in der Pfarrei Mannebach (Quelle: OFB Mannebach):

1646 auf Burg Waldeck bei einem Kind von Johann Antes und Apollonia: Emmerich Wilbert aus Beulich und seine Tochter Sophia
1649 auf Burg Waldeck bei einem Kind von Peter Wiltberger und Anna Elisabeth: Emmerich Wilbert aus Beulich und Junker von Metzenhausen, Kellner auf Waldeck (die von Metzenhausen waren in die Familie Boos v. Waldeck eingeheiratet und einige Zeit Gemeiner (Anteilseigner) der Burg)
Dieser Emmerich Wilbert ist bei mir bisher noch nicht vorgekommen.


Quelle: "Chronik der Ortsgemeinde Beulich" (vor ein paar Jahren erschienen, leider keine genauen Lit-Angaben)

Haus "Foots" (=Vogts)
Johann Wilbert *1711 +1780 oo Maria Barbara Wagner *1707 +1782 aus Hübingen
Boosischer Vogt und Hofmann
Kinder: Anna Maria Wilbert *1748 +1793 oo Johann Andres aus Beltheim *um 1744 +1808
Dieses Ehepaar kommt bei mir als Bruder/Schwägerin meines Vorfahren Jonas Wölbert *1707 +1773 oo Anna Wendel *1704 +1778 vor
Eltern:
Nicolaus Wölbert *12.07.1679 +27.12.1760 Beulich oo (07.06.1701) Maria Catharina Hammes *ca. 1677 Morshausen
(die Nummer dieser Familie habe ich blöderweise nicht notiert)

Großeltern:
Nr. 1947
Gottfried Wölbert (Kirchenschöffe) *ca.1654 +11.03.1707 oo Catharina *ca.1658 + 06.06.1698
Die beiden haben außer Nicolaus noch zwei weitere Söhne, Peter *ca.1677 und Emmerich *07.04.1682.

Nr. 472
Philipp Hammes *ca. 1649 +12.12.1728 Morshausen oo Maria *ca. 1653
Die beiden haben insgesamt sieben Kinder. Neben Maria Catharina ist auch Philipp Hammes *31.12.1682 +08.10.1738 oo Anna Schmitt mein direkter Vorfahr.
Alle Infos zu diesen Familien aus dem OFB Beulich/Morshausen.

____________________

Eine weitere Wölbert-Linie habe ich noch:

Nr. 1950 OFB Beulich/Morshausen
Caspar Wilbert *ca 1672 +11.03.1762 Beulich oo (03.02.1700) Maria Simon *ca. 1676 +01.10.1745 Beulich
Deren Tochter Anna Maria Wölbert *02.07.1703 oo Johann Klaas ist meine direkte Vorfahrin. Bisher bin ich auch davon ausgegangen, dass der Sohn Johann Wölbert *10.03.1706 oo Maria Simon mein direkter Vorfahr ist. Nachdem aber der Sterbeeintrag seines Sohnes Nikolaus die falsche Mutter enthält (meine Lesehilfe Anfrage von letzter Woche), bin ich nicht mehr so sicher.


So, dass war es jetzt glaube ich alles.

Viele Grüße,
Anke

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • »Baerbel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Januar 2009, 01:41

Hallo Anke,

Grüße an Deine Kleine und Deine bessere Hälfte.

Das mit dem Zitieren klappt jetzt nicht richtig - aber ich hoffe es geht irgendwie

Du hast geschrieben:

Zitat Anfang:

Zitat


Zitat von »Baerbel«

OFB Beulich 40

Johannes Burger (* ca. 1660 + nach 1712 in Beulich) II. oo Eva Wilberts (*ca. 1665 +01.08.1741) aus Beulich (Schwester von Castor Wilberts)
Da geht es bei mir bei der ersten gemeinsamen Tochter Anna Burger *06.12.1690 oo Johann Vogt (OFB Beulich 477) weiter.
Ich habe meine Informationen zu dieser Familie von Nr. 171 aus dem OFB Beulich/Morshausen von Claudia Brod. Deckt sich weitgehend mit dem, was du hast, außer dass dort Castor Wilberts nicht erwähnt wird.
Zusätzlich habe ich aus dem Kirchenbuch Beulich noch einen Heiratseintrag vom 25.10.1689 für Joes Burger und Eva Wilberts, den ich den beiden zuordne. Trauzeugen waren Peter Schneidt, Johannes Meyer und Gotthard Wilbert.

Bei mir geht es bei der letzten gemeinsamen Tochter Anna Catharina Burger *25.01.1710 oo Johannes Windhäuser (OFB Beulich/Morshausen, Nr. 1908)
Zitat Ende


Irgendwie kommt mir die Idee, dass dieser "Castor" Wilberts vielleicht ein "Caspar" Wilberts gewesen sein könnte. Das ist nur eine Vermutung und Bauchgefühl. Vielleicht hat da jemand, der das OFB zusammen gestellt hat, einen Namen falsch gelesen. Weil ... ein Caspar Wilbert tritt in verschiedenen Quellen auf (ich habe ihn mittlerweile auch im Netz gefunden) - ein Castor Wilbert nicht.
Könnte der "Gotthard" Wilbert der "Gottfried" aus den anderen Quellen sein? - Einen Gottfried Wilbert habe ich mittlerweile auch gefunden.
So viele verschiedene Personen gab es nicht. Und Gottfried/Gotthard sowie Castor/Caspar sind doch eher seltene Namen in den Orten.
(Zu Meyer/ Trauzeuge habe ich eine Info, dass ein Nicolaus Meyer oo Catharina Münchhausen wohl eine zeitlang Vogt in Beulich war - Einige Meyers finden sich als Paten in der Pfarrei Mannebach)
Das ist - wie gesagt nur ein Bauchgefühl - aber könnten Caspar (nicht Castor) und Eva Wilberts Geschwister gewesen sein und Gottfried Wilberts ihr Vater (oder Onkel)??? - Ganz vorsichtig als These ohne da zu sagen, dass das so war. Angaben zu Paten von Kindern der Ehepaare wären jetzt hilfreich.



zu Emmerich Wilbert:
Er ist noch nicht in den Kirchenbüchern von Beulich aufgeführt, da es dazu zu früh ist. Im OFB Mannebach sind einige Familien aufgeführt, die noch bis in die Mitte des 17. Jh. reichen. Und - als einiges der wenigen Familienbücher - sind in ihm für viele Familien die Paten der Kinder angegeben. Emmerich Wilbert müsste nach Auskunft der Daten wahrscheinlich so spätestens um 1610 geboren sein, wenn seine Tochter Sophia bereits 1646 Patin war. Sie wird da mindestens ca. 14 Jahre oder älter gewesen sein, also spätestens um 1632 geboren sein. Das heißt, wenn er mindestens 20 Jahre alt war, als er seine Tochter zeugte, kommt man auf 1612 als spätestes angenommenes Geburtsdatum. Das sind nur Näherungswerte, er und seine Tochter können gut 10 Jahre älter gewesen sein.


Vom Alter her würde der Emmerich fast als Vater oder Onkel für Gottfried Wilberts in Frage kommen und vielleicht auch noch für Johann Wilberts oo Gertrud (oder Anna Maria) und Petrus Wilberts oo Maria. Alle anderen Wilberts könnten evt. eher der Enkelgeneration von Emmerich angehören - aber sicher ist da gar nichts. (Habe mir mal die älteste Einträge bei den Mormonen im Netz angesehen).




Zitat


Zitat


Zitat von »Baerbel«

Quelle: "Chronik der Ortsgemeinde Beulich" (vor ein paar Jahren erschienen, leider keine genauen Lit-Angaben)

Haus "Foots" (=Vogts)
Johann Wilbert *1711 +1780 oo Maria Barbara Wagner *1707 +1782 aus Hübingen
Boosischer Vogt und Hofmann
Kinder: Anna Maria Wilbert *1748 +1793 oo Johann Andres aus Beltheim *um 1744 +1808
Dieses Ehepaar kommt bei mir als Bruder/Schwägerin meines Vorfahren Jonas Wölbert *1707 +1773 oo Anna Wendel *1704 +1778 vor
Eltern:
Nicolaus Wölbert *12.07.1679 +27.12.1760 Beulich oo (07.06.1701) Maria Catharina Hammes *ca. 1677 Morshausen

Zitat Ende


Yep, habe ich jetzt auch so gefunden.


Was Deine Linie mit Caspar Wilbert oo Maria Simon und ihren Sohn Johann Wilbert angeht, der wohl nach unterschiedlichen Quellen unterschiedliche Frauen geheiratet hat (Maria Simon, Maria Castor, Gertrud Castor), kommt mir jetzt die Idee dass vielleicht im OFB die Mutter mit der Ehefrau verwechselt wurde. Wäre das möglich? Die Mutter von Johannes *10.03.1706 war doch eine Maria Simon, oder? Du gehst aufgrund des OFB davon aus, dass Johannes ebenfalls eine Maria Simon geheiratet hat (Also Mutter und Ehefrau hätten den gleichen Namen gehabt). Überprüfe das mal. Liegt hier eine Verwechslung vor? War Johanns Ehefrau doch eine Castor (Maria Gertrud oder nur Maria oder nur Gertrud, die beim jeweils anderen Namenstag Namenstag feierte?) - Bei meinen Simons ist auch eine Maria (Tochter von Johann Simon und Catharina), die einen CASPAR Wilberts heiratete - eben keinen Johann Wilberts (der ihr Sohn war).


Ist nur so eine Vermutung, wie sich das Problem klären könnte.


So viel für heute - Viel Spaß beim Knobeln ^^

Liebe Grüße
Bärbel

Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Januar 2009, 07:29

Hallo Bärbel,
Irgendwie kommt mir die Idee, dass dieser "Castor" Wilberts vielleicht ein "Caspar" Wilberts gewesen sein könnte. Das ist nur eine Vermutung und Bauchgefühl. Vielleicht hat da jemand, der das OFB zusammen gestellt hat, einen Namen falsch gelesen. Weil ... ein Caspar Wilbert tritt in verschiedenen Quellen auf (ich habe ihn mittlerweile auch im Netz gefunden) - ein Castor Wilbert nicht.
Könnte der "Gotthard" Wilbert der "Gottfried" aus den anderen Quellen sein? - Einen Gottfried Wilbert habe ich mittlerweile auch gefunden.
So viele verschiedene Personen gab es nicht. Und Gottfried/Gotthard sowie Castor/Caspar sind doch eher seltene Namen in den Orten.
(Zu Meyer/ Trauzeuge habe ich eine Info, dass ein Nicolaus Meyer oo Catharina Münchhausen wohl eine zeitlang Vogt in Beulich war - Einige Meyers finden sich als Paten in der Pfarrei Mannebach)
Das ist - wie gesagt nur ein Bauchgefühl - aber könnten Caspar (nicht Castor) und Eva Wilberts Geschwister gewesen sein und Gottfried Wilberts ihr Vater (oder Onkel)??? - Ganz vorsichtig als These ohne da zu sagen, dass das so war. Angaben zu Paten von Kindern der Ehepaare wären jetzt hilfreich.
Habe deine These mal an meinem Stammbaum ausprobiert.
Wie schon vorher geschrieben habe ich Johannes Burger oo Eva Wölbert (*ca. 1665) in meinem Stammbaum. Bei der Hochzeit der beiden am 25.10.1689 ist einer der Trauzeugen Gotthard Wilbert. Seine Beziehung zur Braut wird leider nicht erwähnt, aber es könnte ja durchaus der Vater sein. (sorry, Foto leider etwas verschwommen)




Als weiteres Ehepaar habe ich Caspar Wilbert *ca. 1672 in Beulich oo Maria Simon *ca. 1676 in Beulich. Bei der Hochzeit der beiden am 03.02.1700 heißt wieder einer der Trauzeugen Gotthard Wilbert (leider wieder ohne weitere Erklärung).






Da der Vorname Gotthard im Hunsrück auch nicht so besonders häufig vorkommt (in meinem Stammbaum: nur dieser eine Gotthard), halte ich deine These für recht wahrscheinlich. Ein paar weitere Belege wären jetzt natürlich sehr hilfreich.



zu Emmerich Wilbert:
Er ist noch nicht in den Kirchenbüchern von Beulich aufgeführt, da es dazu zu früh ist. Im OFB Mannebach sind einige Familien aufgeführt, die noch bis in die Mitte des 17. Jh. reichen. Und - als einiges der wenigen Familienbücher - sind in ihm für viele Familien die Paten der Kinder angegeben. Emmerich Wilbert müsste nach Auskunft der Daten wahrscheinlich so spätestens um 1610 geboren sein, wenn seine Tochter Sophia bereits 1646 Patin war. Sie wird da mindestens ca. 14 Jahre oder älter gewesen sein, also spätestens um 1632 geboren sein. Das heißt, wenn er mindestens 20 Jahre alt war, als er seine Tochter zeugte, kommt man auf 1612 als spätestes angenommenes Geburtsdatum. Das sind nur Näherungswerte, er und seine Tochter können gut 10 Jahre älter gewesen sein.


Vom Alter her würde der Emmerich fast als Vater oder Onkel für Gottfried Wilberts in Frage kommen und vielleicht auch noch für Johann Wilberts oo Gertrud (oder Anna Maria) und Petrus Wilberts oo Maria. Alle anderen Wilberts könnten evt. eher der Enkelgeneration von Emmerich angehören - aber sicher ist da gar nichts. (Habe mir mal die älteste Einträge bei den Mormonen im Netz angesehen).
Für Emmerich als Vater von Gottfried würde auch sprechen, dass Gottfried einen Sohn hat, der Emmerich heißt. Ist ja auch kein so häufig vorkommender Name. Ohne weitere Belege ist das natürlich alles noch ein bißchen zu dürftig...



Was Deine Linie mit Caspar Wilbert oo Maria Simon und ihren Sohn Johann Wilbert angeht, der wohl nach unterschiedlichen Quellen unterschiedliche Frauen geheiratet hat (Maria Simon, Maria Castor, Gertrud Castor), kommt mir jetzt die Idee dass vielleicht im OFB die Mutter mit der Ehefrau verwechselt wurde. Wäre das möglich? Die Mutter von Johannes *10.03.1706 war doch eine Maria Simon, oder? Du gehst aufgrund des OFB davon aus, dass Johannes ebenfalls eine Maria Simon geheiratet hat (Also Mutter und Ehefrau hätten den gleichen Namen gehabt). Überprüfe das mal. Liegt hier eine Verwechslung vor? War Johanns Ehefrau doch eine Castor (Maria Gertrud oder nur Maria oder nur Gertrud, die beim jeweils anderen Namenstag Namenstag feierte?) - Bei meinen Simons ist auch eine Maria (Tochter von Johann Simon und Catharina), die einen CASPAR Wilberts heiratete - eben keinen Johann Wilberts (der ihr Sohn war).
Ehrlich gesagt ist mir die Idee auch gekommen, als ich die Infos heute nochmal für den Beitrag abgetippt habe. Allerdings ist es eher unwahrscheinlich. Laut OFB Beulich ist die ältere Maria Simon *ca1676 in Beulich geboren (Eltern: Johannes Simon oo Catharina), die jüngere Maria Simon *ca. 1714 in Dommershausen geboren (Eltern: Jonas Simon oo Maria Scholl). Ich muß unbedingt noch ein paar weitere Dokumente finden, um Sicherheit zu bekommen. :S


So, jetzt suche ich mal in meinen Fotos, ob ich vielleicht zufällig noch weitere Einträge zu diesen Familien fotografiert habe.

Viele Grüße,
Anke

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • »Baerbel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Januar 2009, 14:20

Hallo Anke,

was komisch ist, ist dass weder im OFB Lütz noch im Buch "Pies, Eike: Dommershausen - Geschichte eines Hunsrückdorfs" ein Jonas Simon oo Maria Scholl in Dommershausen auftaucht. Auch bei den Personen ohne Familiennamen ist nichts Passendes dabei.
Es gibt im übrigen sowieso nur 2 Simon-Familien im gesamten OFB Lütz und die kommen aufgrund der Zeit nicht in Frage.

Ganz auszuschließen ist es nicht, da das OFB gerade in den ersten Jahrzehnten bis nach 1700 wohl ziemlich lückenhaft ist und auch Fehler enthält.
Scholl-Familien gibt es von den ältesten Einträgen an haufenweise in Dommershausen, die gerade für die ersten Generationen vor 1700 wohl große Lücken aufweisen.

Schade, es wäre zu schön gewesen, wenn ich da was gefunden hätte.

Es bleibt spannend.

Grüße
Bärbel

Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Januar 2009, 17:00

Hallo Bärbel,

vielen Dank fürs Nachschauen. Schade, dass du nichts gefunden hast. Vielleicht ist das dann doch ein Fehler im OFB Beulich/Morshausen.

Eine Idee ist mir noch gekommen: Könntest du vielleicht so nett sein, und mal schauen, ob es in den Büchern eine Familie Jonas Castor oo Maria Scholl gibt? Es könnte ja sein, dass Maria Simon und Gertrud Castor doch eine Person sind - also eine Maria Gertrud Simon geb. Castor.

Ich habe gestern abend noch ein paar Fotos von Einträgen des KB Beulich durchgeschaut, habe aber bisher leider noch nichts hilfreiches im Bezug auf die Familie Wilbert gefunden. Ein paar Fotos habe ich allerdings noch, vielleicht ist da ja noch was dabei.

Viele Grüße,
Anke

Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Januar 2009, 07:48

Hallo Bärbel,

ich habe jetzt mal die Fotos, die ich noch von ein paar Seiten des KB Beulich habe angesehen und noch ein paar Mal den Namen Wilbert gefunden. Hier nun die Wilberts, die ich nicht (sicher) einordnen konnte. Bei den ersten beiden Einträgen bin ich ein wenig unsicher, ob der Familienname tatsächlich Wilbert/Wölbert ist. Ich habe das Foto mal angehängt (erster und letzter Eintrag auf dem Foto), um zu sehen, was du meinst.


16. Jul 1684
Kind: Johann Peter
Eltern: Johann Wicker und Gertrud
Taufpaten: Peter Born "pastor loci" und virgo Eva Wilbert? oder Wöllfert?

26. Nov 1684
Kind: Johannes
Eltern: Hubert Wolffert/Wilbert? und Anna
Taufpaten: Johannes Simon "nata mirore" und virgine Maria Wolffert aus Beulich




Sterbeeintrag
10. Okt 1689 Peter, Sohn des Gottfried (ex dysenteria)
Dieser Eintrag steht im KB ohne Nachnamen. Das OFB Beulich/Morshausen ordnet ihn Peter Wölbert, Sohn des Gottfried Wölbert zu.

25. Okt 1689
Bräutigam: Joes Clasen
Braut: Eva Wilberts
Trauzeugen: Peter Schneidt, Johann Meyer und Gotthard Wilbert

22. Nov 1689
Bräutigam: Johann Peter Braun?
Braut: Anna Gertrud Wilbert
Trauzeugen: Gotthard Wilbert, Peter Seist? und Joes Mayer

20. Apr 1691
Kind: Johannes
Eltern: Philipp Noll und Anna Margaretha
Taufpaten: Johann Wilbert und Catharina Finck alle aus Beulich

6. Mai 1691
Kind: Elisabeth:
Eltern: Philipp Ternes und Anna Maria
Taufpaten: Nicolaus Wilberts (adolescente) und Elisabeth Ternes

11. Jan 1701
Bräutigam: Nicolaus Weitz?
Braut: Maria Wilberts
Trauzeugen: Nicolaus Wilberts und Johann Crämer
Kann die Maria nicht einordnen - vielleicht eine Schwester von Nicolaus?

Dieser Taufeintrag ist leider am oberen Bildrand und ich kann den Namen des Vaters nicht mehr erkennen. Der Familienname könnte Mayer sein...
22. Mai 1701
Kind: Maria
Eltern: ?? und Catharina
Taufpaten: Nicolaus Wilbert und Maria Claß aus Beulich
Möglicherweise: Nicolaus Wölbert oo Maria Catharina Hammes

13. Sep 1701
Kind: Peter
Eltern: Johann Hammes und Elisabeth
Taufpaten: Peter Hammes und Maria Wilbert aus Beulich
Möglicherweise Maria Simon oo Caspar Wilbert

14. Okt 1701
Kind: Ludwig
Eltern: Johann Burger und Eva
Taufpaten: Ludwig Moritz? und Appolonia Wilberts aus Beulich
Möglicherweise: Apollonia Specht oo Johannes Wilberts


17. Mär 1702
Kind: Nicolaus
Eltern: Jonas Scholl und Catharina (meinen Aufzeichnungen nach: Schneid)
Taufpaten: Nicolaus Wilberts und virgine Anna Catharina Schneider aus Morshausen

Sterbeeintrag:
10. Nov 1704 Hubert Wilberts
Beim Tag/Monat bin ich nicht ganz sicher - diese Seite des KB ist ziemlich schlecht erhalten.

29. Jun 1707
Bräutigam: Philipp Claß
Braut: Eva Born
Trauzeugen: Gotthard Wilberts (Synodal) und Jacob Claß

3. Okt 1707
Bräutigam: Philipp Hammes
Braut: Anna Schmidt aus Morshausen
Trauzeugen: Johann König und Paul Wilberts aus Morshausen

25. Jan 1710
Kind: Anna Catharina
Eltern: Johann Burger und Eva
Taufpaten: Anna Catharina Schneidt und Franz Wilberts alle aus Beulich

2. Mai 1723
Kind: Philipp Meiner
Eltern: Johann Wilberts und Margaretha
Taufpaten: Philipp Meiner Pinger aus Mermuth und Eva Clas? aus Beulich

Sterbeeintrag
4. Apr 1757 Anton Wilbert - Adolescens aus Beulich

Sterbeeintrag
22. Apr 1796 Ludwig Wilbert - adolescens aus Beulich (annos natus 58)


So, dass ist jetzt erstmal alles, was ich gefunden habe. Irgendwie reicht es leider immer noch nicht, um eine genaue Zuordnung vorzunehmen. Ich bin aber mal gespannt, wie du Huberts Nachnamen lesen würdest.


Viele Grüße,
Anke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anke« (11. Januar 2009, 08:11)


Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Januar 2009, 22:24

Im OFB Gondershausen habe ich noch einen gefunden, der möglicherweise auch zur Familie gehört:

Nr. 2458
Emmerich Wülwertz, Schultheiß in N. Gondershausen
Schatz 1656 und 1672 als pfälz. Schultheiß in N. Gond.
Pate 08.09.1666 (KB Bickenbach bei Kind v. Peter Linck)

Viele Grüße,
Anke

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • »Baerbel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Januar 2009, 12:19

Hallo Anke,

wow, du hast ja viele Namen.

Jetzt zu Deinen Fragen:

Ich habe im FB Dommershausen auch keinen Jonas Castor oo Maria Scholl gefunden. Leider. (Aber das ist, wie gesagt für die Zeit lückenhaft.)

Die Namen auf dem Foto lese ich auch wie Du:

Hubert Wölfers, Eva Wölfers - Ich denke das sind Wilberts/Wilbers/ Wölberts - Die Schreibweise konnte wohl je nach Pastor etwas abweichen und heute gibt es beide Namensformen in der Region.

Die Ortsangabe bei Johannes Simon macht mir auch Kopfzerbrechen. Die Angabe nach dem "nata" (geboren) müsste eigentlich ein Ort (oder ein Familienname - was ich ausschließe) sein.

Mirore... ich bin mal M-Orte in der Gegend durchgegangen und mir ist einer eingefallen, der heute im Dialekt so ähnlich heißt: Mirre = Müden an der Mosel. Das ist aber nur eine Überlegung. Es ist nicht auszuschließen, dass um 1684 noch irgendein Hof existierte, der heute Wüstung ist und einen ähnlichen Namen hatte oder eben doch ein anderer Ort oder vielleicht ein Mühle, die heute anders heißt gemeint ist. Der Dialekt kann sich auch geändert haben.

Mermuth = Mermet
Mörz = Mierz
Mermicher Hof = Mermich
Macken = Macke

Übrigens habe ich eine Reihe der Leute, die du aufgeführt hast auch in meinen Linien.

Grüße
Bärbel

Anke

Mitglied

Wohnort: San Jose, CA

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Januar 2009, 16:56

Hallo Bärbel,
wow, du hast ja viele Namen.
ich habe vor einigen Jahren mal eine ganze Reihe Einträge des KB Beulich in Trier im Bistumsarchiv abfotografiert. Jetzt habe ich mir endlich auch mal die Mühe gemacht, die Einträgel, die über und unter denen meiner Ahnen sind auch mal genauer zu lesen. Ist inzwischen auch ein wenig einfacher, weil ich ein wenig besser geworden bin im Lesen der alten Schrift :D

Mirore... ich bin mal M-Orte in der Gegend durchgegangen und mir ist einer eingefallen, der heute im Dialekt so ähnlich heißt: Mirre = Müden an der Mosel. Das ist aber nur eine Überlegung. Es ist nicht auszuschließen, dass um 1684 noch irgendein Hof existierte, der heute Wüstung ist und einen ähnlichen Namen hatte oder eben doch ein anderer Ort oder vielleicht ein Mühle, die heute anders heißt gemeint ist. Der Dialekt kann sich auch geändert haben.
Deine Erklärung klingt schon mal ziemlich gut. Müsste man bei Gelegenheit mal im Kirchenbuch Müden überprüfen...

Übrigens habe ich eine Reihe der Leute, die du aufgeführt hast auch in meinen Linien.
In diesen kleinen Orten kommt man einfach nicht aneinander vorbei, nicht wahr. :]
Wenn du Lust hast, können wir uns ja noch einen anderen Familiennamen vornehmen.

Viele Grüße,
Anke

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

  • »Baerbel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. September 2009, 15:34

Hallo Anke,

ich habe durch Zufall noch einen Wilbert/Wölbert aus Beulich entdeckt:

Simon Wülbert aus Beulich
verheiratet mit Catharina N.

Catharina wurde am 07.06.1653 im Gal(gen)scheider Gericht als Hexe hingerichtet.

Quelle:
Schicksalsjahre am Mittelrhein vom 14. bis zum 19. Jahrhundert.
Rückwirkungen epochaler Veränderungen auf den Alltag der Bevölkerung inbesondere
in Boppard und Umgebung
Von Walter Rummel; (auf der Seite www.reginalgeschichte.net als pdf runterzuladen)

Dort kommen auch einige andere bekannter Namen vor

Zitat:
"Protokolliert wurde diese Aussage vom Bopparder Gerichtschreiber und
Notar Johannes Michael Bacher; als Verhörzeugen werden genannt: der Bopparder Schöffe
Niclas Elbert, der Landvogt des sog. Galgenschieder Gerichts Anthon Escher, der Schultheiß
zu Cratzenburgh Simon Karbach und Thonges Specht, Schöffe des Galgenschieder Gerichts."

Grüße
Bärbel