Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Willi Beutler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. Januar 2009, 10:58

Kosimir

Anna Elisabeth Seiffert, evangelisch, heiratet am 26.12.1806 in Altruppin [Alt Ruppin] in Brandenburg im Alter von 21 Jahren den Zimmergesellen Gottlieb Ostwald aus Altruppin. Laut Traueintrag wurde sie "geboren in Süd Preußen in der Kirche zu Kosimir". Wer hat Informationen zu diesem Ort und zur Aufbewahrung der Kirchenbücher aus der Zeit vor 1800? Vielen Dank für eine Nachricht!

Ahrweiler

Mitglied

Wohnort: Villach/Austria

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Januar 2009, 13:56

Hallo Willi

Das Einzige was ich gefunden Habe ist,dass der Hl.Kosimir der Schutzheilige von Litauen ist.

Gruß

Franz Josef

3

Montag, 26. Januar 2009, 17:12

Hallo,
ich habe auch so ein ähnlich geschriebenen Ort gefunden. Ob er es nun ist?
Kazimierz auf deutsch Kasimir <>Woiwodschaft Oppeln Polen<> aber wie weit damals Südpreußen zu Oppeln gehörte 1800 ist mir nicht so richtig bekannt. Schau einfach bei Wikipedia nach.
Gruß Jojo

diehi101

unregistriert

4

Dienstag, 27. Januar 2009, 09:13

Hallo Willi!

Ich habe etwas über eine „Kirche zu Kasimir“ gefunden, allerdings wird sie bereits im Jahre 1226 genannt. Du kannst es
hier nachlesen.

Das dort genannte Kostenthal = Gościęcin und auch die Kolonie Gościęcin liegen in der Naehe von Oppeln . . . und westlich davon gibt es ein Kazimierz (südöstlich von Głogōwek).

Denke mal, es ist der Ort, den Dir auch schon Jojo genannt hat.

Viele Grüsse
H i l d a

Torre

Mitglied

Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Januar 2009, 11:17

Hallo zusammen,

zur korrekten Identifikation des Orts scheint mir in der Tat die geografische Abgrenzung von Südpreußen wichtig zu sein. Ich habe deshalb ein bisschen recherchiert. Hier das wesentlich Ergebnis:

Die Provinz Südpreußen bestand offenbar nur relativ kurze Zeit von 1793-1807 (siehe hier ). Das passt also schon mal mit dem Heiratsdatum zusammen. Südpreußen reichte dabei weit nach Polen hinein (siehe hier und hier ) und ein größerer Teil im Osten des Gebiets war nach 1807 nie wieder regulärer Bestandteil des Deutschen Reichs. Ab 1815 exstierte die Provinz Posen, die sich geographisch halbwegs mit dem westlichen Teil des ehemaligen Südpreußen deckt.

Das Gebiet von Oppeln käme für den fraglichen Ort demnach weniger in Frage (da Schlesien), sondern man müsste eher in der späteren Provinz Posen suchen, sofern die Ortsangabe in dem Traueintrag stimmt ...

Grüße
Uwe
Forschungsschwerpunkte:
Schönhengstgau: Raum Zwittau/Leitomischl +++ Ostpreußen: Raum Gerdauen, Raum Gumbinnen
Baden-Württemberg: Raum Abtsgmünd, Raum Rottenburg/Neckar

Torre

Mitglied

Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Januar 2009, 19:54

Hallo Willi,

ich habe nun nochmal in Posen nach einem Ort mit dem Namen Kosimir gesucht. Das einzige, was ich gefunden habe, ist allerdings ein Gut namens Kazmierz in ehemaligen Lkr. Samter (heute Szamotuły), westlich von Posen (siehe hier ). Vielleicht ist das ja der gesuchte Ort.

Kazmierz gehörte zumindest 1845 zum Pfarrsprengel Kazmierz (katholisch) bzw. Samter (evangelisch). Ob das 1806 auch schon so war, kann ich leider nicht sagen. Genausowenig ob und wo über diese Zeit evtl. noch Kirchenbücher existieren.

Grüße
Uwe
Forschungsschwerpunkte:
Schönhengstgau: Raum Zwittau/Leitomischl +++ Ostpreußen: Raum Gerdauen, Raum Gumbinnen
Baden-Württemberg: Raum Abtsgmünd, Raum Rottenburg/Neckar

  • »Willi Beutler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. Januar 2009, 22:51

Ich danke allen, die sich die Mühe gemacht haben, nach dem "legendären" Kosimir zu suchen. An anderer Stelle wurde auch die Vermutung geäußert, es handele sich entweder um
ein Karzimierz, allerdings in anderen Gegenden:

1. Kazimierz Biskupiec, westlich von Wresien (Wreschen), nördlich von Konin
oder
2. Kazimierz nad Nerem, Gemeinde Lutomiersk, bei Lodz

Vielleicht finde ich dort Anna Elisabeth Seiffert in polnischer Schreibweise Zayfert o.ä.

Gruß
Willi

:danke: