Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Februar 2009, 14:21

Einwanderer in Ostpreußen

Hallo ihrs....

ich hab mal ne frage:

eine Tante von mir meinte letztens, dass sie schon eimal gehört hätte unsere Vorfahren (FN:ARNDT, ZANDER) sein aus dem Rheinland nach Ostpreußen ausgewandert. Dies ist wohl nur eine Vermutung, dennoch würde ich ihr gerne nachgehen. Zeitlich habe ich natürlich gar keinen Anhaltspunk :(

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen!?!??!!?

mfg alex

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Februar 2009, 20:11

Hallo,

die Namen Arndt und Zander habe ich bei Möller öfters gefunden. Hast Du vielleicht noch einen Anhaltspunkt ?
Die Angaben bei Möller liegen meist vor 1850 (Ausnahmen gibts natürl.)

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

3

Mittwoch, 11. Februar 2009, 17:07

Zeitpunkt

Hallo Uwe,

also vor 1850 kommt wahrscheinlich hin, denn meine Urgroßmutter wurde 1885 geboren und ihre Eltern trugen die Namen Arndt und Zander (männl./weibl.). Also müsste eine Auswanderung aus dem Rheinland? so um 1850 rum gewesen sein...oder es sind bereits die Eltern ausgewandert.... Das Ziel der Auswanderung ist Deutschendorf Kr. Pr. Holland in Ostpreußen gewesen.

. Arndt, Friedrich

Wohnort: Deutschendorf Kr. Pr. Holland Ostpr.

oo Marie Luise Zander

Laut der Sterbeurkunde ihrer Tochter trägt sie den Vornamen Maria:


3 Kinder von Nr. 1


2. Arndt, Elisabeth Anna, * 01.11.1885, + 28.11.1954

oo Gustav Jablowski
, Maurer, Landwirt, * 28.03.1882, + Döbern Ostpr. 22.03.1945


3. Arndt, Friedrich

gefallen im 1. WW

4. Arndt, Marie

oo Adolf Dreher



MfG Alex

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Februar 2009, 18:32

Hallo Alex,

werde mir die Kartei noch einmal ansehen ob ich dort etwas für dich finde. Bitte um etwas Geduld.

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

5

Mittwoch, 11. Februar 2009, 20:38

Hallo Uwe,

das wäre super....

ungeduldig bin ich zwar...aber klar lass dir Zeit .....so eilig ist es denn auch net!!!

Schönen Abend

Alex

castle31

unregistriert

6

Mittwoch, 11. Februar 2009, 23:00

Hallo,

In den Sonderschriften des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen, Nr. 84 "Die Untersuchung der litauischen Ämter durch die Kommission Blankensee im Jahre 1727" werden Personen des Namens Zander erwähnt, u.a. in Mallwischken ein Caspar Zander, in Burkandten ein Paul Zander, in Laugallen ein George Zander, in Gr. Perbangen Heinrich Zander, in Salleningken ein Hans Christoph Zander und in Jessen ein Jacob Zander. Alle hatten einen kleinen Grundbesitz.
Vielleicht hilft`s Dir .........

Heidi

7

Mittwoch, 11. Februar 2009, 23:48

Danke Heidi!!!
Ich habe deine Infos mal aufgenommen und hoffe, dass sie mir mal helfen werden ;-)
Schönen Abend noch
Alex

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Februar 2009, 12:44

Hallo Alex,

Leider liegen Deine Daten weit nach dehnen in der Kartei Möller. Solltest Du ein oder zwei Generationen weiter sein, kann ich Dir vielleicht helfen.
Auf welchem FN bezog sich Deine Bemerkung vom Einwandern eigentlich ?

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

9

Donnerstag, 12. Februar 2009, 16:40

Hallo Uwe...
im wesentlichen Handelt es sich um den Namen Arndt aber auch bei FN Zander vermute ich eine Einwanderung!!!
Falls ich noch mal weiter zurück komme werde ich mich noch einmal an dich wenden!!!
Trotzdem danke....
Alex

10

Donnerstag, 12. Februar 2009, 17:43

Hallo,
Zander können Einwanderer sein, müssen aber nicht. 1850 ging die Auswanderung in eine andere Richtung, nämlich INS Ruhrgebiet/ Rheinland usw.

Dagegen:
* Pilat/ Pillat zu Zanderstorf (1540), Samland

Ansonsten zwei Deutungen möglich:

a) Berufsname
* prußisch-sudauisch "sandet" = vereinigen, verbinden
* prußisch "sanda, sando" = Balken, Balkenträger
* "zanda" = Unterkiefer

b) Hinweis auf einen feuchten Wohnplatz
* lettisch "zanda" = dicker Schleim im Wasser (Algenbefall)

Beate
http://www.ostpreussenforum.de/FamFo/Namenskunde.htm

11

Freitag, 13. Februar 2009, 20:32

Hallo Beate,
vielen dank für deinen kommentar!!!
Die sichtweise, dass die Auswanderung in die entgegene Richtung ging habe ich erst durch dich bemerkt!!!
Vielen Dank :)

Schoenen Abend
Alex

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

12

Freitag, 13. Februar 2009, 21:32

Hallo Alex,

wegen des Hinweise von Beate habe ich noch mal bei Ehmer nachgesehen und folgendes gefunden.

  • Christ, Bauer, 1736 in Sakallen, Amt Gerskullen, SND
  • Christian, Bauer, 1736 In Burkandten, Amt Gerskullen
  • Christian, (Vater von Zacharias ?) 1734 Bauer Schulz in Bareischkehmen, Amt Budweitschen, 1740: Zacharias
  • Christoph, Schuster, 22.8.1717 Neubürger in Insterburg
  • Jacob, Bauer, 1736 in Eszerninken, Amt Stannaitschen, SND
  • Johann, Mehlhöker aus Neumark, II. Halgj. 1722 Neubürger in Königsberg Vord. Roßgarten.
  • Jost, 1724 als Bauer angesetzt in Nestohnwehten, Amt Budweitschen 1746: x 3,0 1746 x 3,1
Ich hoffe, daß es Dir hilft !? Hinweis: Bei den Bauern werden noch Flächenangaben gemacht, aber ich denke das ist nicht wichtig ob er nun 1 oder HU bewirtschaf.

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

alexw1

Mitglied

Wohnort: Köln

Vereine: ancestry.com

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. Februar 2009, 22:16

Hallo Heidjer,

tjaja, die Einwanderung NACH Ostpreußen... ich schlage mich auch mit so einem Fall herum. Die inzwischen verstorbene Ostpreußen-Legende Dr. Wolf Konietzko schrieb mir in den 80er Jahren, daß eine Familie Wittmann im 18. Jhdt. von Franken nach Opr. eingewandert sei.

Meine Wittmann sind (beim Militär) in Königsberg gewesen und sind dann in den 1820er Jahren in der Ortschaft Ebersbach (Kr. Pr.-Holland) ansässig gewesen, bis ca. 1885/89 (?), von wo es dann nach Köln ging.

Nun las ich bei Deinen Antworten an den anderen Alex (übrigens Grüße an den Namensvetter!) von einer Kartei Möller. Was beinhaltet diese ? Ich kannte bislang nur Ehmer, Quassowski und die Aufzeichnungen von Gollub. Kannst evtl. bei Möller mal nach dem Namen "Wittmann" Ausschau halten ?`

Danke + Gruß,
alex.
(kleingeschrieben)
:-)
***Dauerfrage***
Ist jemandem eine Abwanderung einer Familie Wittmann aus dem Gebiet Frankens
nach Ostpreußen bekannt ?

***Dauersuche***

in Ostpreußen: Wittmann, Rex, Sühs, Kayser (Ebersbach, Neumark, Fürstenau),
in Pommern/Westpreußen: Galewski, Schwarz, Wiczlinski/Wyczlinski (Gr. Klinsch, Orle, Soboncz),
in Rheinland-Pfalz: Wobeto/Wobedo (Pfeffelbach), Orsonville (Maikammer/Edesheim),
Wingerter (Maikammer).


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alexw1« (13. Februar 2009, 22:37)


Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Februar 2009, 23:00

Hallo alex kleingeschrieben,

Den Inhalt von Möller zu beschreiben -? Heiraten,Todesfälle,Verschleppung,Geburten, Auszeichnungen,Scheidungen,Verkäufe, Pleiten. Teilweise sind wohl Aufzeichnungen aus dem geheimen Staatsarchiv drin. Leider war Herr Möller mit seine Abkürzungen etwas eigenwillig, und leider hat er über seine genutzten Abkürzungen kein Verzeichnis hinterlassen. Auch das System seiner Nummerierung haben nicht mal die Verfasser der Kartei verstanden

Der große Vorteil dieser Kartei ist, daß viele Geburts-, Heirats und Sterbedaten vorhanden sind. Und die sind uns ja wichtig. Die meisten Daten findet man für das 17.18. und für die Mitte 1900 Jahrhundert. Gib aber auch ausreißer. Ich habe eben für "thias" nach u.a. Buchholz gesucht. Da viel mir ein Eintrag von 1949 auf. Einige Einträge stammen aus dem Anfang des 15. Jahrh..

Hattest Du zu Wittmann nicht einen Eintrag geschrieben ? Ich meine ich hätte schon mal nach dem Namen gesucht, aber wohl nichts gefunden. Ich schau noch mal.

Viele liebe Grüße Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. Februar 2009, 23:54

Hallo alex,


Wittmann:

  • W.Georg, Innhaber des cölm. Kruges in Löckeningcken hat den den mit 1/2 Hube Land an Carl Ernst Berg aus Ihlischken vor 200 Rthlr. verkauft 1767.
  • W.Georg, hat sein Haus in Drengfurt an Mstr.Friedrich Kostcke vor 500 fl. verkauft 1785
  • W.kaufte 1767 einen Assec. Grund 2 Huben Land für 215 fl. von Gottfried Zöllner aus Schwartzenstein
  • W.Cöllmer hat seine cölm. Grund in Weissenburg, 1Hube an Johann Wentz für 500 fl verkauft, Amt Sehesten 1712
  • W.Schmidt kauft 1769 1 Cölm Hube für 100 Rthlr.von Christoph Krell, Cöllmer aus Weissenburg, Amt Sehesten.
Für 3- 5 leider keine Vornamen. Bei 5 steht Schmidt, soll wohl Schmied sein. sonst macht der eintrag keinen Sinn im Bezug zu Wittmann. Hatte mit den Geburts-, Heirats-, und Srebedaten wieder ein bißchen viel versprochen. Aber du weißt ja, wie der :teufel: es will ......

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

16

Freitag, 13. Februar 2009, 23:57

Hallo Uwe....
danke fürs nachsehen....
aber eine Frage habe ich noch....
wonach hast du genau gesucht???
nach ein oder auswandern nach/aus ostpreußen???
mfg Alex

@alex (klein geschrieben): gleichfalls schöne grüße zurück ins schöne Köln ;-)

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. Februar 2009, 00:17

Halo Alex,

Ich glaube mit euch beiden komme ich langsam ins schleudern.

Namen stammen aus der Kartei Ehmer, Einwanderung nach Ostpr, nach der großrn Pest von 1709 .....

Gruß an klein Alex und groß alex und alle Aalexe dieser Welt.
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

Heidjer

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 15. Februar 2009, 15:18

Hallo alex,

Der FN Arndt kommt bei Ehmer nicht vor.

VG Uwe
Suche: Marienberg, ( Margenberg -Marienburg, Margenburg, Merjenberg)

http://www.vffow-buchverkauf.de/schrifte…verzeichnis.php

19

Sonntag, 15. Februar 2009, 17:53

Nochmals danke fürs nachschaun!!!
schönen abend noch Alex

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

20

Sonntag, 15. Februar 2009, 21:22

FN Zander

Hallo aus dem Norden !

Hab ein paar Zander ( keine Fische ) für Dich :

Katholiken in Königsberg 1773 : Kbg. Kneiphof , Alerius Zander , Bierschänker , 1 Magd ( Frau ) , 1F = filius ( Kind )

Kirchen Decem Stadt Pr. Holland 1627 : 1 M . 7 1/2 ß . Urban Zander

Zander Johann , Amtswachtmeister zu Lestnistwo in Neu Ostpr. , Husar , hielt sich 1810 in Goldap auf , 60 J. alt :

Cammeramt Girmawe ( Germau ) : Krüger , Zander Lebornus zu Wosegau , Zander Glogau zu Grebitten ( Datum fehlt )

Kbg. Bürgerlisten : 1.VII. - 31.XII.1721 Altstadt ; 409 Peter Zander , Hauszimmermann , + , begr. 16.XI. , 45 J. alt

Kbg. Bürgerlisten : 1.VII. - 31.XII.1722 Kgl.Freih.Vorderer Roßgarten , 715 Johann Zander , Mehlhäcker , aus der Neumark

Hoffe konnte Dir etwas helfen , Gruß , Joachim

http://www.vffow-buchverkauf.de/