Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nike

Mitglied

  • »nike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rastede, Ot Nethen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Februar 2009, 17:13

Fam. Doege/Wusterwitz(Pommern)

Hallo zusammen, ich würde gerne etwas über die Familie
Richard Konrad Hugo Doege und
Luise Maria Therese Doege, geb. Müller - geb. am 22.6.1894 - gest. 1.2.1968
Eheschließung am 30.9.1921 in Wusterwitz. Pommern erfahren. Sie bekamen 5 Kinder
Zul. Wohnhaft in Wiendehausen Krs. Nordhausen
Das waren meine Oma und Opa und ich würde gerne wissen, gab es da noch andere Geschwister und wie hießen meine Ur-Oma und Opa
LG Nike

Meine Tanten sagen, im Krieg wurden ihnen alle Unterlagen abgenommen und sie können sich nicht erinnern wie ihre Oma hieß, als meine Ur-Oma
Meine Orte: Plauen, Meissen, Altenburg, Ronneburg, Blankenhain/Crimmitschau, Falkenstein,Langenreinsdorf,Culten,Culmitzsch
Meine Namen: Piehler, Unger, Röder, Sommerlatt, Martini, Wittig, Schmidt, Tümmler, Klein,Pinther,Oehler,Hartlich

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Februar 2009, 17:37

Wusterwitz, Kreis Cammin, gehörte zum Standesamtsbezirk Martenthin. Weder das Standesamt I in Berlin noch polnische Standesämter oder Staatsarchive haben hiervon Standesamtsunterlagen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

petrdetok

Mitglied

Wohnort: NRW - Espelkamp

Vereine: Pommerscher Greif e.V. - Arbeitskreis - Stadt & Land Ueckermünde

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Februar 2009, 06:01

Wusterwitz im Kreis Cammin ?

Wusterwitz, Kreis Cammin, gehörte zum Standesamtsbezirk Martenthin. Weder das Standesamt I in Berlin noch polnische Standesämter oder Staatsarchive haben hiervon Standesamtsunterlagen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer


Ein freundliches Hallo

Wusterwitz , Kreis Cammin ? Der Ort im Kreis Cammin war .... wenn ich mich nicht irre und richtig gelesen habe Wustermitz !

Siehe auch hier : Verwaltungsgeschichte

Wusterwitz gab es :
Wusterwitz/Kreis Dramburg (Pommern)
Wusterwitz/Kreis Schlawe (Pommern)
Wusterwitz/Kreis Soldin (Brandenburg)


Mit freundlichen Grüßen

Detlef
Jede Generation lächelt über die Väter,
lacht über die Großväter
und bewundert die Urgroßväter
(William Somerset Maugham)



nike

Mitglied

  • »nike« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rastede, Ot Nethen

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Februar 2009, 08:47

Das ist ja toll, ich hätte garnicht gedacht, dass überhaupt jemand was sagen kann. Jetzt freu ich mich natürlich riesig. Die Verwaltungsgeschichte ist ja toll, ich wußte nicht das es sowas im Internet gibt, jetzt werde ich mich weiter schlau machen.
LG Nike
Meine Orte: Plauen, Meissen, Altenburg, Ronneburg, Blankenhain/Crimmitschau, Falkenstein,Langenreinsdorf,Culten,Culmitzsch
Meine Namen: Piehler, Unger, Röder, Sommerlatt, Martini, Wittig, Schmidt, Tümmler, Klein,Pinther,Oehler,Hartlich

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Februar 2009, 16:36

Ich bitte vielmals um Entschuldigung!!!!
Wusterwitz, Kreis Schlawe, hatte ein eigenes Kirchspiel und gehörete zum Standesamtsbezirk Segenthin. Vom Standesamt Segenthin werden beim Standesamt Köslin folgende Standesamtsregister verwahrt: * 1909-1927, oo 1909-1913, 1923-1934, + 1929-1944. Das Staatsarchiv Köslin hat noch: * 1875-1889, 1892, 1897-1899, 1906-1908, oo 1876-1889, 1891, 1900-1908, + 1890, 1897-1899.
Wusterwitz, Kreis Dramburg, hatte ein eigenes Kirchspiel und einen eigenen Standesamtsbezirk.Weder im Standesamt I in Berlin noch bei polnischen Standesämtern oder Staatsarchiven sind hiervon Standesamtsunterlagen vorhanden.
Wusterwitz, Kreis Soldin, hatte ein eigenes Kirchspiel und einen eigenen Standesamtsbezirk. Vom Standesamt Wusterwitz, Kreis Soldin, werden Standesamtregister beim Standesamt Soldin wie folgt verwahrt: * 1913, 1933, oo 1914, 1921, + 1912, 1919, 1928. Das Staatsarchiv Landsberg/Warthe hat noch * 1874-1878, 1880, 1882-1884, 1886-1888, 1891, 1901-1902, 1905, oo 1874-1878, 1880-1888, 1890-1893, 1895, 1900, + 1874-1882, 1884-1900, 1902, 1904, 1906.
Es gibt noch ein Wusterwitz im Kreis Gumbinnen, das zum Kirchspiel Walterkehmen gehörte.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

petrdetok

Mitglied

Wohnort: NRW - Espelkamp

Vereine: Pommerscher Greif e.V. - Arbeitskreis - Stadt & Land Ueckermünde

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Februar 2009, 18:33

Hallo

Noch als Information diese Links..

Kreis Schlawe : Der Kreis Schlawe in Pommern

Kreis Dramburg : Familienforschung in der Neumark

Mit freundlichen Gruß

Detlef
Jede Generation lächelt über die Väter,
lacht über die Großväter
und bewundert die Urgroßväter
(William Somerset Maugham)