Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Februar 2009, 18:36

Wer weiß was von Joseph PANZL, dem Bruder des bekannten Freiheitshelden aus Matrei in Osttirol Johann Panzl??

An alle Tiroler, speziell Osttiroler und auch Salzburger!

Wer kann mit bitte weiterhelfen:

Nachdem ich bei meinen Recherchen über Joseph Panzl (lebt etwa in der Zeit von 1790 bis 1855, verehelicht mit Maria Ber­ger) nicht mehr weiterkomme, bitte ich vorallem alle Tiroler und Salzburger, mir mitzuteilen, wann Joseph PANZL, der jüngere Bruder des bekannten Tiroler Helden von 1809 Johann Panzl (dieser ist geboren am 23.06.1786 in Mühlbach, Pfarre Bram­berg im Pinzgau und gestorben in Windisch Matrei/Osttirol am 22.08.1862) geboren ist, wann er geheiratet hat und wann und wo er gestorben ist.

Laut der Autobiographie von Johann Panzl (veröffentlicht 1909 in den Bändchen 19 und 20 der Schriftenreihe „Anno Neun“, Innsbruck) wurde sein Bruder Joseph Panzl in Salzburg zum Bierbrauer aus­ge­bil­det und hat dann 1837 in Toblach im heutigen Südtirol eine Mühle und ein Grundstück er­wor­ben. Auf diesem Areal errichtet er ein Bräuhaus, welches er Bräuhaus an der Rienz nennt. We­gen der hohen Schulden verkauft er schon 1840 sein Bräuhaus an Johann Reichholf, den Sohn eines bekannten Bierbrauers aus Mittersill, der seinerseits zwei Jahre danach in Konkurs geht, wobei das Bräuhaus an die Frau Maria Haus­ba­cher geb. Panzl aus St. Johann in Tirol, einer Schwester der beiden Panzl, fällt. Die Führung des Bräuhauses an der Rienz überträgt Maria Hausbacher ihrer Tochter Emmerentia Haus­ba­cher (1817 – 1904), die 1842 Josef Hellensteiner, den Schwarzadlerwirt und Sohn des Post­mei­sters von Niederdorf, heiratet. Sie geht als die bekannte Wirtin „Frau Emma“ aus Nie­derdorf in die Geschichte ein.

Joseph Panzl und seine Frau Maria Berger erwerben 1840 das Antholzerbad in Antholz-Niedertal im heutigen Südtirol, welches sie dann schon im Folgejahr wieder verkau­fen. Danach verliert sich die Spur dieses Ehepaares PANZL im Pustertal-Südtirol.

Vielleicht kann mir ein Mitforscher hierbei einen Tipp geben oder sonst wie weiterhelfen.

Willi

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. Februar 2009, 21:29

Hast du schon in der Pfarre Hl.Laurentius Bramberg nachgefragt, ob sie einen Matrikeneintrag zu seiner Geburt haben?
http://www.bramberg.salzburg.at/system/w…ilonr=218643102
Mühlbach ist ja eine Kastralgemeinde davon: http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Bramberg
>Bramberg am Wildkogel teilt sich in die Katastralgemeinden Bramberg, Habach, Mühlbach und Mühlberg. <

Hat dieser Gasthof/Bräu Panzl in Virgen mit der Familie zu tun?
http://www.panzl-braeu.at/Start.html
>Vor über 30 Jahren übernahm Aßmair das „Panzlbräu“. „In dem Haus wurde von 1720 bis 1914 Bier gebraut. Es war aber immer schon ein Gasthaus. Mein Vater kaufte es 1938 aus der Konkursmasse.“ Sein Vater verstarb aufgrund einer Krankheit bereits 1955. Da hieß es von klein für Aßmair, der noch zwei ältere Schwestern hat, daheim fest „anpacken“.<

Erzdiözese Salzburg >>> http://www.kirchen.net/archiv/
Pfarrmatriken: http://www.kirchen.net/archiv/section.as…96&menuopt=8283
Ahnenforschung: http://www.kirchen.net/portal/anliegen.asp?cId=64
Diözese Szbg. Dekanate: http://www.kirchen.net/portal/dekanate.asp?id=10747#
Die Tiroler Bezirke östlich der Ziller im Zillertal gehören noch immer zur Erzdiözese Salzburg!
Dies wären die kirchlichen Dekanate St.Johann in Tirol, Kufstein, Reith im Alpachtal, Brixen im Tale und Zell am Ziller.
Zu Josef Panzl kann ich leider auch nicht mehr anbieten als den Hinweis zum eventuellen Geburtseintrag ......

3

Montag, 23. Februar 2009, 17:51

Danke für die Tipps bezüglich Panzl Joseph.

Hallo Carinthiangirl,

bedanke mich recht herzlich für die vielen Tipps hinsichtlich des Josef Panzl.

Ich habe zwar die Gemeinde Bramberg bereits angeschrieben gehabt, die jedoch die Anfrage an den jetzt zuständigen Leiter des Gemeindearchivs weitergeleitet hat, der mir nicht weiterhelfen konnte. Vom Pfarramt und von den Panzlschützen, denen meine Anfrage angeblich seitens der Gemeinde Bramberg weiter geleitet wurde, habe ich bisher keine Antwort erhalten. Ich werde deshalb an die von Ihnen erhaltenen Mail-Adressen schreiben. Hoffentlich habe ich dabei Erfolg.

Auf jeden Fall vielen Dank und liebe Grüße

Willil

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Februar 2009, 22:56

Pfarramt Bramberg

Vielleicht haben die das einfach nicht weitergeleitet. ?( Eigentlich sind die ja nicht zuständig für sowas. Dann kann es schon mal vorkommen, daß was auf die Seite gelegt und dezent vergessen wird. Alles was in die Zeit vor 1938 fällt muß man bei uns in den Kirchenbüchern suchen. Die zivilen Standesämter gab es erst danach.
Hier nochmal für alle Fälle die E-Mail-Adresse der Pfarre. Doppelt hält besser - ich würde an die Diözese Salzburg UND an die Pfarre Bramberg schreiben. Von irgendwo wird dann wohl hoffentlich brauchbare Antwort kommen:
http://www.kirchen.net/portal/dekanate.asp?id=10747#
Dekanat Stuhlfelden nehmen - Bramberg ist ganz oben in der Liste. Hoffentlich funktioniert´s diesmal. .... :zuck:

5

Mittwoch, 23. August 2017, 16:33

Taufbuch IV der Pfarre Bramberg Band 274

die 13 Dezember 1790 Josephus fil: leg: Simonis Pänzel hospitus in Mühlbach et ux: eiusEmerenzia Brunnerin