Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Mai 2009, 11:51

Erteile Auskunft OSB Altweilnau, Finsternthal, Treisberg

Hallo,

ich besitze nun eine vollständige Kopie des Ortssippenbuchs

Die Familien des Kirchspiels Altweilnau mit Finsternthal und Treisberg (1611 - 1938 )
Kreis Usingen in Hessen
von Fritz Dienstbach (1958 )


und erteile gerne Auskunft.

Viele Grüße,
Bea


PS: Falls ich das Thema hier nicht richtig eingestellt habe, bitte verschieben. Danke!
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BeaK« (25. Mai 2009, 09:09)


klauslanz

unregistriert

2

Montag, 20. Juli 2009, 10:17

Wissig und Flath in Finsternthal

Hallo Bea,

ich habe in meiner Ahnenliste eine Familie Wissig-Flath in Finsternthal. Sie kam zwischen 1800 und 1810 von Finsternthal nach Usingen. Da Sie so freundlich anbieten, Auskünfte aus dem OSB Finsternthal zu erteilen, hier die konkreten Fragen zu dieser Familie:

1. Der Ehemann, Conrad WISSIG, verstarb 1810 in Usingen. Aus dem Sterbealter errechnet sich ein Geburtsdatum von ca. 1744. Ich vermute aber, dass er nicht in Finsternthal geboren ist, sondern dorthin heiratete. Könnten Sie bitte nachsehen, ob es für einen Conrad WISSIG einen Geburtseintrag in Finsternthal gibt? (Von Beruf war Conrad Wissig Küfer.)

2. Die Ehefrau, Anna Elisabetha FLATH, soll am 11. Mai 1754 in Finsternthal geboren sein. Sie starb am 26. August 1812 in Usingen. Könnten Sie bitte auch diesen Geburtseintrag bestätigen und mir die Namen der Eltern mitteilen?

3. Ort und Datum der Eheschließung sind mir nicht bekannt. Das erste Kind soll laut Usinger Familienbuch am 20. Oktober 1782 in Finsternthal geboren sein. Stimmt dies, so liegt die Heirat wohl im Jahr 1780 oder 1781. Das Usinger Familienbuch gibt aber kein Datum und keinen Ort an. Ich vermute aber, dass die Heirat im Wohnort der Mutter, also in Finsternthal, statt fand. Daher wäre ich sehr dankbar, wenn Sie nach einem solchen Heiratseintrag forschen könnten. Vielleicht geht daraus ja auch die Herkunft des Vaters Conrad WISSIG hervor. (Ich vermute, dass er aus Bodenrod oder Maibach stammen könnte.)

4. Es gibt laut Usinger Familienbuch drei Kinder aus dieser Ehe in Finsternthal, deren Taufpaten mich interessieren würden:
a) Johanetta Elisabetha Augustina WISSIG, geb. 20.10.1782
b) Conrad Peter WISSIG, geb. 20.01.1793
c) Jacob WISSIG, geb. 20.04.1799

5. Wie weit zurück reichen eigentlich die Kirchenbücher von Finsternthal? Und gibt es auch Sterbeeinträge, auf die auf noch ältere Einwohner rückgeschlossen werden könnte?

Ich weiß, das sind eine Menge Fragen, daher würde ich mich sehr freuen, von Ihnen zu hören.

Herzliche Grüße
Klaus Lanz

3

Dienstag, 21. Juli 2009, 13:31

Wissig und Flath in Finsternthal

Hallo Klaus,

die gute Nachricht gleich vorweg: Ihre Daten habe ich gefunden und liste sie nachfolgend auf. Vorab aber noch ein paar Bemerkungen:

Das OSB enthält "... eine übersichtliche Zusammenstellung aller Personen des Kirchspiels Altweilnau mit den Dörfern Finsternthal und Treisberg, die in der Zeit von 1611 – 1938 dort lebten. Grundlage der Arbeit waren für die Zeit von 1611 – 1874 die Kirchenbücher und die Zivilstandsregister des evgl. Pfarramtes Altweilnau, während für die Zeit von 1874 – 1938 die Personenstandsregister des Standesamtes Neuweilnau ausgewertet wurden ....
Enthalten sind also alle Personen, die dort nach 1611 in irgendeiner Form auftauchten, sei es durch Heirat, Taufe oder Tod.

Die Daten wurden zu Familien zusammengefaßt, die jeweils eine Familiennummer erhielten. Die unten genannte Nummer # 1643 betrifft also die Eheschließung J.K. Wiesig mit A.E. Flath. Die Ehefrau stammt dann wieder aus der Eheschließung # 1161 usw.

Paten werden nicht genannt.

Der Familienname des Mannes taucht im Ort als WISSIG und WIESIG auf.


Hinter den Kindern stehen die bekannten Lebensdaten. Ist ebenfalls eine Familiennummer angegeben, kann man unter dieser Nummer die jeweilige Linie weiter verfolgen. Sollten Sie diese Daten ebenfalls haben wollen, lassen Sie es mich wissen. Sie können mir dann vielleicht per PN Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, so daß ich Ihnen diese Daten dann noch per Mail zukommen lassen kann.

Hier nun also, was ich gefunden habe. Ich habe die Daten so aufgeführt, wie sie auch im OSB zu finden sind. Sie betreffen, wenn nicht anders angegeben, die Gemeinde Finsternthal.

# 1643
oo 5.10.1773: Johann Konrad WIESIG, Küfermeister, ev., (Sohn des Johann Henrich Wiesig zu Hundstadt), * um 1744, + 4.11.1810 und Anna Elisabethe FLATH, (aus # 1161), * 11.5.1754, + 26.8.1812, ev.,
7 Kinder: Heinrich Konrad (# 1647, 1648 ), Marie Christine (* 29.10.1776, □ 28.5.1783), Johannes (* 21.2.1780), Marie Elisabethe Wilhelmine (# 1249), Elisabethe Margrethe (# 1036), Konrad Peter (* 20.1.1793), Johann Jacob (# 1650).

Konrad Wiesig dürfte demnach also in Hundstadt geboren sein, dieses liegt nur ca. 13 km von Finsternthal entfernt.

# 1159
oo 18.2.1738: Johannes FLATH, (aus # 1156), * 6.11.1715, + 15.12.1779, 65 J., (2. Ehe siehe # 1161), und Maria Elisabethe
STEINMETZ
, (aus # 1553), * 16.8.1710, □ 29.5.1752, ev.

4 Kinder: Philipp Henrich (* 3.12.1738, □ 19.12.1738 ), Maria Katharina (* 18.2.1740, + 25.12.1795), Johann Michael (* 29.4.1743), Georg Philippus (* 3.6.1745).

# 1161
oo 1.3.1753: Johannes FLATH, (1. Ehe siehe # 1159), und Susanna SCHOTT zu Oberlauken , * um 1715, + 23.7.1778, ev.
1 Kind: Anna Elisabeth (# 1643)

# 1156
oo 11.2.1710: Johann Laurentz FLATH, (aus # 1152), kath. Zimmergesell, * 31.12.1685, □ 15.11.1758, 72 J., und Juliane Christine MÜLLER, kath., (Tocher d. Hans Georg Müller zu Oberursel ), * um 1681, □ 13.8.1729, 48 J.
5 Kinder: Marie Juliane (* 3.1.1711), Maria Ottilia (# 1561), Johannes (# 1159, 1161), Johann Michael (* 11.10.1718 ), Johann Georg (# 1162).

# 1152
procl. III. 1684: Johann Jacob FLATH, (aus # 1150), kath., ~ 25.7.1658, + 4.1.1693, und Anna Katharina Fleisch, (T.d. Christoffel Fleisch zu Oberursel).
3 Kinder: Johann Laurentz (# 1156), Anna Ottilia (# 1158, 1460), Johann Henrich (*23.3.1691).

# 1150
oo (1658 ): Johannes FLATH, kath., (aus # 1149), * um 1624, + 21.4.1694, 70 J., und .........., kath., + 6.12.1678.
3 Kinder: Johann Jakob (# 1152), Anna Elisabethe (~ 22.3.1663, + 10.8.1674), Johann Kaspar (# 1153).

# 1149
oo (1624): ..... FLATH, kath., und ............., kath., □ 2.1.1660
1 Kind: Johannes (# 1150).


Die Johanetta Elisabetha Augustina Wissig, geb. 20.10.1782, die Sie unter 4a) angeben, wird im OSB unter Marie Elisabethe Wilhelmine Wissig (# 1249) geführt. Das Geburtsdatum stimmt aber überein...

Ich hoffe, daß ich Ihnen damit helfen konnte.
Wie gesagt, sollten Sie auch an den Heiratsdaten der jeweiligen Kinder interessiert sein oder Fragen haben, lassen Sie es mich wissen. Ich freue mich, wenn ich helfen kann. Bis dahin wünsche ich Ihnen aber schon einmal viel Spaß mit den neuen Ahnen und einen schönen Tag!

Herzliche Grüße von
Bea

Edit: Ich habe gerade gesehen, die Fam. Steinmetz habe ich "unterschlagen". Reiche ich gleich noch nach.....
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BeaK« (21. Juli 2009, 13:38)


4

Dienstag, 21. Juli 2009, 13:48

Hallo Bea,

wenn du Zeit findest, könntest du nachschaun ob dort eine Familie mit Namen Fremd(t) ansässig war? Meine Familie Fremd war in Polen ansässig stammte aber aus Hessen. Ein Teil blieb auch in Hessen und wanderte nicht aus. Im Geburtsort tauchen sie aber auch nicht mehr auf...

Ich suche genau gesagt nach:

Tobias Fremd, *26.07.1772
Johannes Fremd, *30.05.1777
Henrich Fremd, *17.09.1779

Wenn du mir mitteilen könntest ob der Familienname überhaut dort vorkamm, wäre mir schon sehr geholfen :)

Gruß Kai

5

Dienstag, 21. Juli 2009, 14:01

Noch für klauslanz

Hier noch die Daten der Fam. STEINMETZ

# 1553
oo 4.6.1697: Johann Georg STEINMETZ, (siehe 1.Ehe # 1552) und Anna Margrethe ATZEL , (T.d. Benedikt Atzel zu Hausen-Arnsbach ), * um 1672, □7.12.1738, 66 J., ev.
3 Kinder: Maria Barbara (# 1622), Anna Katharina (# 935), Marie Elisabethe (# 1159).

# 1552
oo 18.2.1693: Johann Georg STEINMETZ, Mühlknecht auf der Schneidmühl, (aus # 1549), ~ 2.8.1663, □ 11.12.1729, (2. Ehe siehe # 1553), ev., und Anna Margrethe BITZ, (T.d. Christian Enders Bitz), * um 1659 Mauloff , + 4.1.1697, 38 J., ev.

# 1549
oo 22.5.1655: Jörg STEINMETZ, (siehe 1. Ehe # 1548 ), und Katharine WEINBRENNER, (aus # 1621), * um 1631, + 29.4.1700, 69 J., ev.
9 Kinder: Johann Jakob (# 1550), - Sohn, (* Quasimodogeniti 1658 ), Johann Peter (# 1551), Johann Jörg (# 1552, 1553), Johann Ludwig (# 1554), Johann Philipps (# 1556, 1557), Johann Henrich (# 1555), Johann Konrad (* 29.5.1673, + 31.1.1675), Nr.9 nicht verzeichnet.

# 1548
oo: Jörg STEINMETZ, * um 1625, lebt noch 1681 56jährig, ev., (2. Ehe siehe # 1549), und ............
1 Kind: Anna Eva (# 1145).

# 1621
oo (1688 ): Johann Wilhelm WEINBRENNER, zu Weilmünster?, + vor 1688, und Barbara ............, Witwe von Weilmünster , + 16.10.1688 (bei ihrem Eidam Georg Steinmetz).
1 Kind: Katharina (# 1549).

Viele Grüße,
Bea
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen

6

Dienstag, 21. Juli 2009, 14:06

FN Fremd für KaiM

Hallo Kai,

der Familienname FREMD kommt in allen drei Orten leider gar nicht vor. Tut mir sehr leid!

Viel Glück bei Deiner weiteren Suche und

viele Grüße von
Bea
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen

7

Dienstag, 21. Juli 2009, 14:09

Hallo Bea,

vielen lieb Dank fürs nachsehen.

Gruß Kai

riedelbacher

unregistriert

8

Donnerstag, 27. August 2009, 21:32

Riedelbach !

Hallo Bea,
,Du siehst bestimmt, daß ich hier neu bin, durchs googlen bin ich auf Deine Seite hier gestossen.
Was mich interessieren würde ob in diesem Buch auch Riedelbach genannt wird ?
Wenn ja dann weiter der Name LANDSIEDEL.
Folgendes habe ich bisher raus gefunden, der erste Lehrer mit dem Namen Johann Friedrich Landsiedel ( geb. am 12.4.1806 in Mehrnberg bei Weilburg) in Riedelbach kam 1835 aus Neuweilnau, heiratet dann eine Johannetta Cathrina Guckes und starb dann relativ früh 1844. Weiter geht es dann erst mit dem Großvater Theodor Landsiedel (geb. 30.8.1893 , gestorb. 30.8.1952 )
Vielleicht kannst du mir ja helfen und nachschauen was in Zeit von 1835 bis 1893 war. ich würde mich sehr über Deine Hilfe freuen.
Gruß
Kurt

9

Montag, 31. August 2009, 08:25

Hallo Kurt,

dann erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Natürlich helfe ich gern. Das OSB beinhaltet allerdings ausführlich nur die Ereignisse der Orte Altweilnau, Finsternthal und Treisberg. Der Name LANDSIEDEL kommt dennoch dort einmal vor bei der Hochzeit einer Tochter Deines Lehrers.

# 1633
Kirchenbuch Finsternthal
oo (1860) in Neuweilnau: Johann Christian WICK, Bauer, nun in Riedelbach, (aus # 1629), * 22.6.1834, ev., und Karoline Philippine Wilhelmine LANDSIEDEL, (Tochter d. Johann Friedrich Landsiedel, Lehrer zu Riedelbach, und der Johannette Katharine geb. Guckes), * Neuweilnau 12.6.1837, ev.

Der Name GUCKES kommt dann schon häufiger vor. Hauptsächlich sind es Personen, die aus Riedelbach stammen und in einen der o.g. Orte eingeheiratet haben. Ein Anschluß läßt sich hier leider nicht feststellen. Man müßte die Eheschließung des Lehrers finden. Vielleicht hat er in Riedelbach oder Neuweilnau geheiratet. Neuweilnau ist heute (lt. OSB) "...Filialdorf von Riedelbach und Oberlauken, gehört kirchlich zu Niederlauken,..." Da müßte man dann also als nächstes ansetzen.

Die Familie des Johann Christian Wick ließe sich dann anhand der # 1629 weiter verfolgen.

Schade, daß ich nicht mehr für Dich finden konnte. Ich hoffe aber, daß ich Dir dennoch ein bißchen helfen konnte. Ich wünsche Dir hier im Forum weiterhin viel Spaß und für Deine Forschungen viel Erfolg.

Viele Grüße,
Bea
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen

riedelbacher

unregistriert

10

Montag, 31. August 2009, 15:10

Danke !

Hallo Bea,

zu erst mal vielen Dank für Deine Hilfe. Sag wohnst Du in der Nähe von Weilrod, wenn ja hätte ich gerne mal direkten Kontakt mit Dir auf genommen. Da ich erst mit der sucherei angefangen habe, hättest Du mir vielleicht paar Tips noch geben können.

Gruß Kurt

11

Montag, 31. August 2009, 17:07

Hallo Kurt,

hast eine PN.

Viele Grüße,
Bea
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen

ChristinaW

unregistriert

12

Montag, 25. Januar 2010, 20:26

Hallo Bea,

ich habe in meiner Ahnendatei auch einen Vorfahren aus Neu-Weilnau. Das gehört doch auch zum Kirchenspiel Altweilnau oder?
Könntest Du mal nachschauen ob der Name Aatz dort vorkommt? Er müsste so um 1910/1920 geboren sein.

Viele Grüße
Christina

13

Dienstag, 26. Januar 2010, 08:57

Hallo Christina,

Neuweilnau ist im OSB leider nicht enthalten, sondern nur die Gemeinden Altweilnau, Finsternthal und Treisberg.

Zwar gehören Alt- und Neuweilnau heute wohl zum Kirchspiel Weilnau, durch die landesherrschaftliche Trennung (1303) waren die Orte aber die meiste Zeit auch kirchlich getrennt. Sieh mal hier und hier , da kann man ganz gut sehen, wie es zur Trennung kam, die Pfarreien mal zusammengelegt, dann wieder getrennt wuden usw.

Im OSB taucht der Name Aatz leider überhaupt nicht auf. Tut mir sehr leid, wenn ich Dir da nicht helfen kann.
Hast Du schon mal versucht, über das Standesamt an Daten zu Deinem Vorfahren zu kommen. Das Geburtsjahr läßt sich ja scheinbar ganz gut eingrenzen. Ansonsten wäre eine Recherche in den Neuweilnauer Kirchenbüchern eine Möglichkeit. Da könntest Du ja mal nachfragen.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner weiteren Suche. Vielleicht "landest" Du ja doch noch in Altweilnau und ich kann dann etwas für Dich tun. Bis dahin viel Erfolgt und

herzliche Grüße,
Bea
>>> Meine Namensliste <<<

Erteile Auskunft aus OSB Altweilnau, Kr. Usingen, Hessen