Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Mai 2009, 16:54

Suche den FN HOLLIN in Mecklenburg (Supererfolg!)

Ich habe in meiner AL eine JOHANNA HOLLIN geb. am 18.6.1832 in Stolpe, verehel mit Carl Nahmmacher.

Ihr Vater war ein FRITZ HOLLIN, Landwirt (in Stolpe?)

Sollte jemand Namensgleichheit feststellen, wäre ich dankbar für eine Rückmeldung.

Es wird nur nach dem Geschlecht HOLLIN gesucht.

Seerose :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seerose« (26. Juni 2009, 15:32)


2

Sonntag, 31. Mai 2009, 14:27

Hallo Seerose,
es gibt ein Stolpe KS Brenz bei Parchim und ein Stolpe KS Warbende bei Neustrelitz.
Welches meinst du?
Schöne Pfingsten,
Gruß Josch
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Er ist
nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird. I.Kant
Ständige Suche in Mecklenburg: Käckenmeister (Raum Miekenhagen); Kaphengst (Raum Sternberg-Schwerin); Hennings & Ebert (Raum Parchim-Goldberg); Weitendorf (Raum Rostock); Westpreussen: Olschewsky (Raum Marienburg); Sudetenland: Papert, Pappert,(Raum Tetschen-Bodenbach)

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Mai 2009, 16:53

AUWEIA.....da bin ich nun aber in Verlegenheit!

Meinen Unterlagen entnehme ich nur STOLPE in Meckl.Str. (Mecklenburg/Strelitz?!) aus dem Sterberegister der kirchl. Begrabenen im Jahre 1928 (Kirche in GNOIEN) Die Leiche der Johanna Nahmmacher geb. HOLLIN, wurde aus Rostock nach Gnoien überführt. Geburtsort und Jahr: STOLPE: Meckl. Str. 1832, 18. Juni. Name des Vaters: FRITZ HOLLIN, Landwirt in STOLPE. (Mehr Informationen gibt es nicht) Die Ablichtung hatte ich aus dem Mecklenburgischen Kirchenbuchamt in Schwerin (Münzstr.8-10)

Ich habe in Mecklenburg/Strelitz einen Ort STOLPE gefunden! Ich hoffe das dieses STOLPE in Meckl.Strelitz das einzige ist. :?: Ansonsten gibt es wohl noch mehr Orte mit dem Namen STOLPE!?

Seerose: :)

4

Sonntag, 31. Mai 2009, 19:55

Hallo Seerose,
wie schon gesagt, gehört Stolpe/Strelitz zu dem Kirchspiel Warbende. Ich habe die Eheschließungen von Warbende von 1751-1800, leider habe ich kein Hollien gefunden.
Ich kann erst viel später mit ein paar Holliens dienen, da wären 2 Holliens in Wesenberg 1720 & 1735. Wesenberg liegt nicht weit entfernt von Strelitz. Dann habe ich noch einpaar Holliens um 1652 & 1663. Aber leider noch keine um 1832!
Wenn du an diese Holliens interessiert bist, dann schicke ich dir die Hz Daten.
Viel Glück,
Josch
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Er ist
nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird. I.Kant
Ständige Suche in Mecklenburg: Käckenmeister (Raum Miekenhagen); Kaphengst (Raum Sternberg-Schwerin); Hennings & Ebert (Raum Parchim-Goldberg); Weitendorf (Raum Rostock); Westpreussen: Olschewsky (Raum Marienburg); Sudetenland: Papert, Pappert,(Raum Tetschen-Bodenbach)

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Mai 2009, 23:17

Hallo Josch!

Recht vielen Dank für Deine Hilfsbereitschaft :!: Vielleicht schaffe ich ja irgendwann die Verbindung zu Deinen angebotenen Daten. Deshalb wäre ich auch interessiert, aber es eilt nicht. Natürlich drucke ich mir alles aus....man weiß ja nie!

Danke nochmals :)

Seerose

6

Montag, 1. Juni 2009, 14:13

Hallo Seerose,
hier sind die Daten.
Wesenberg bei Strelitz:
03.12.1720 Mstr. Joachim Hollien OO Catharina Grantzow
18.11.1735 Joachim Friedrich Hollien OO Anna Dorothea Wagenführer
Strelitz:
03.11.1652 Lorentz Hollien Mühle Userin OO Elisabeth Walter
20.11.1694 Johann Saße OO Elisabeth Hollien
Pfingsten 1693 Jochim Bünger OO Catharine Hollien Mühle Userin
21.9.1686 Dethlof Piele Brandtmühle OO Anna Hollien Mühle Userin cop. zu Wulkenzin
19.11.1663 Hans Hollien OO Maria Harney
Viele Grüße Josch
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Er ist
nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird. I.Kant
Ständige Suche in Mecklenburg: Käckenmeister (Raum Miekenhagen); Kaphengst (Raum Sternberg-Schwerin); Hennings & Ebert (Raum Parchim-Goldberg); Weitendorf (Raum Rostock); Westpreussen: Olschewsky (Raum Marienburg); Sudetenland: Papert, Pappert,(Raum Tetschen-Bodenbach)

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Juni 2009, 17:14

DANKESCHÖN Josch!

Die Daten sind gleich im "Ordner" abgeheftet.

Viele Grüße von Seerose :)

8

Dienstag, 2. Juni 2009, 08:57

Suche den FN HOLLIN in Mecklenburg

Hi Seerose,

der Name HOLLI(E)N ist auch in Neustadt-Glewe alt eingesessen. Da könnte es schon eine Verbindung zu Stolpe, KS Brenz geben, welches ebenfalls zur Propstei Ludwigslust gehört
http://www.kirchenkreis-parchim.de/Brenz.267.0.html

Grüße, verclas

Wohnort: Dargelin

Vereine: MFP, Greif

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Juni 2009, 09:26

Hollin

Hallo Seerose,

ich habe folgende Hollin:

Johann Ludwig Christian Karl Hollin (*07.1770 Krumbeck, +22.02.1843 Käbelich/Meckl.) seine Tochter:

Augusta Christiane Friederike Hollin (*13.03.1809 Kreekow/Meckl., +14.07.1881 Buchholz, Amt Schwan)

Weiterhin gibt es im Bürgerbuch Strelitz-Alt einen Hollin mit Datum 22.02.1622.

KB Dewitz: 05.10.1759 00 Gottlieb Eschenhagen und Sophia Hollienen, des Schusters Johann Langen Witwe

Vielleicht hilft es Dir bei der weiteren Suche.

Gruß Michael

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Juni 2009, 11:12

Danke auch euch, VERCLAS und MICHAEL.

Tja.....das scheint ja wirklich ein verbreitetes Geschlecht in Mecklenburg zu sein. Ich nehmen hier eine Verwandtschaft untereinander an. Nun muss ich NUR noch die richtigen Verbindungen finden :D

Jede Datei hilft ein Stückchen dabei. (Alles ist "abgeheftet")

Danke nochmals, von Seerose :)

11

Sonntag, 7. Juni 2009, 14:44

Hollin aus Kreckow

Hallo Seerose und Michael,

ich habe ebenfalls Hollin aus Kreckow in meiner Liste:

Carl Ernst Friedrich HOLLIN *10 Mai 1805 in Kreckow, +14 Feb. 1872 in Neustrelitz, oo mit Caroline Luise Sophia SCHRÖDER am 11 Jun. 1832 in Rehberg.
Ich nehme an, das es ein Bruder von Augusta Christiane Friederike Hollin ist, oder?

Viele Grüße
Anne

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:30

Hallo Anne......da hast Du wahrscheinlich eine Schwester gefunden!

Schade, dass ich noch immer keine Verbindungen habe. (Ich brauche etwas "frühere" HOLLINS)

Seerose: :)

Lupus

Mitglied

Wohnort: Schwerin

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Juni 2009, 17:58

Hallo Seerose,
so verbreitet sehe ich den FN Hollin in Mecklenburg nicht aber vielleicht habe ich einen Hinweis.
In den Nachtwächterverzeichnissen von Schwerin, 1763, 1768 und 1785 habe ich den FN Hollin entdeckt.
Schwerin Baderstraße, Kat. Nr. 158, hat Kornhändler Hollin 1759, von einem Hinzpeter, ein Voll-Haus erworben und am 11. Oktober 1791 an den Amtschneider Johann, Christian, Gabriel Wrede für 2000 Taler verkauft.
Schwerin Am Fließgraben, Kat. Nr. 5a, hat Kornhändler Hollin 1777, ein dreiviertel Haus von einem Schmied Volkmann erworben. Das Haus wurde am 25. Januar 1792, für 400 Taler, an den Advokaten Friedrich, Carl Hollin verkauft.
Vielleicht hilft es weiter.
Viele Grüße Hartmut
Nicht Gold hat die Welt verändert, es war das Blei.
Nicht das Blei aus der Flinte, eher das Blei aus dem Setzkasten (Willi)

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Juni 2009, 18:13

Herzlichen Dank Lupus

Hoffentlich kann ich mich auch mal revanchieren!

Deine angegebenen Daten drucke ich sofort aus. Irgendwann schnappe ich mir die "richtigen" HOLLINS :D

Viele Grüße: Seerose :)

Lupus

Mitglied

Wohnort: Schwerin

  • Nachricht senden

15

Samstag, 20. Juni 2009, 23:28

Hallo Seerose,
habe schon wieder Hollin gefunden. "Die Ehefrau des Gastwirts Meyer, Doris geb. Hollin hat am 09. April 1839 für 8600 Taler ein Vollhaus in der Rostocker Str. Kat. Nr. 870,
gekauft". Schaue bitte auf die Karte, "Rostocker Straße"! Mit der Kat.Nr. wirst Du das Haus finden.

Viele Grüße Lupus
Nicht Gold hat die Welt verändert, es war das Blei.
Nicht das Blei aus der Flinte, eher das Blei aus dem Setzkasten (Willi)

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. Juni 2009, 23:31

Toll Lupus!

Das ist ja super!Ich schaue gleich nach!

DANKESCHÖN von Seerose :)

Lupus

Mitglied

Wohnort: Schwerin

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. Juni 2009, 13:16

Hallo Seerose,

Ü B E R R A S C H U N G !!!

Wie ich vermutet habe, sind die Hollins ein Wanderungsvolk. Sie stammen aus der Neubrandenburger Gegend (Teschendorf, Hinrichshagen/ Rehberg, Alt- Käbelich). Ich habe die Eltern und Geschwister der Eltern und Großeltern.Von Beruf waren sie Oberamtmann oder Gutspächter. Bis 1800 bin ich zürück. Für die Vorfahren vor 1800 hatte ich leider keine Zeit. Im Register habe ich sie gefunden.

Leider bin ich nicht zu Hause. Ich habe mich von außerhalb eingeloggt. Ich arbeite alles auf und bitte um etwas Geduld. In wenigen Tagen hast Du die Daten.

Beste Grüße Lupus :thumbsup:
Nicht Gold hat die Welt verändert, es war das Blei.
Nicht das Blei aus der Flinte, eher das Blei aus dem Setzkasten (Willi)

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. Juni 2009, 14:50

Nein.....das gibts ja nicht.....das wäre ja der helle Wahnsinn :!: Glaubst Du, das es MEINE Hollins sind?!

Ich bin TOTAL gespannt! (wie machst Du das bloß?)

War Deine "Zaubertruhe" wieder in Betrieb :?:

Mensch......bin ich gespannt :!: (ich kann es eigentlich noch garnicht glauben)

Seerose :thumbsup:

19

Mittwoch, 24. Juni 2009, 17:02

also in den Heiratsregistern von Franz Schubert 1800-1825 finden sich keine Hollin in Teschendorf, Hinrichshagen/Rehberg und Alt-Käbelich.

Peter

20

Mittwoch, 24. Juni 2009, 17:08

in den Registern von 1750 bis 1800 auch keine Hollin Hochzeit.

peter