Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Juni 2009, 22:09

Urkunde oder beglaubigte Abschrift?

Hallo,
ich würde gerne bei einem Standesamt eine Geburtsurkunde anfordern. Ist es sinnvoller, eine Geburtsurkunde anzufordern oder eine beglaubigte Abschrift des Eintrags im Geburtsregister (gibt beide Möglichkeiten)? Wo stehen mehr Informationen drauf (z.B. bzgl. der Eltern)? Gleiches bei Heirats- bzw. Sterbeurkunden, Urkunde oder Abschrift?
Viele Grüße
Julia

2

Dienstag, 2. Juni 2009, 22:20

Hallo,

grundsätzlich ist es immer ratsam, beglaubigte Kopien aus dem Geburts- (bzw. Heirats- oder Sterbe-) Register anzufordern, denn so erhältst du vom jeweils zuständigen Standesamt eine Kopie des Eintrages, d. h. also des Originals. Bei einer Urkunde fehlen teils erheblich viele Angaben.
Für Deine Familien- / Ahnenforschung wird eine Beglaubigung nicht notwendig sein. Wenn möglich, würde ich eine Anmerkung berücksichtigen, dass die Kopie nicht beglaubigt werden soll, um die Kosten niedriger zu halten (ist aber nicht immer möglich aus eigenen Erfahrungen!)
Im Forum findest du zu diesem Themenbereich (Urkunden von Standesämtern, Beglaubigungen, Kosten etc.) übrigens viele Themen und auch Antworten :!:

Also: Informationen sind auf Kopien mehr enthalten!

Viel Erfolg!
M. Böhme
Dauersuche nach folgenden Namen:
Bögel, Heckler, Petrich, Hainbuch
:)
Dauersuche in folgenden Orten:
Magdeburg, Malchin, Vielbrunn, Kreis Znin, Kreis Wreschen, Mundelsheim, Raum Ostholstein
:)
Folgende Seite kann ich für Forscher in Bosau empfehlen: Bosau in Fakten
:)
Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Böhme« (2. Juni 2009, 22:51)


3

Dienstag, 2. Juni 2009, 23:07

Hallo Julia,

wenn Du solche Kopien beantragst, dann immer gleich mit allen Randbemerkungen!!!

Auch wenn Du selbst diese nicht lesen kannst, aber da sind noch viel mehr Infos`darauf und wir helfen Dir gerne beim Übersetzen.

LG Doreen
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)