Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Oktober 2009, 12:56

Suche Kirchenbücher aus Passenheim - Kreis Ortelsburg und Kreis Allenstein

Hallo zusammen,

ich Suche nach Namen wie Caroline Berger, Carl Milewski, Arthur Martin Mnietschkowski, Sobotka, Klein, Sosnowski um einwenig weiterzukommen. Wer könnte mir helfen?

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2009, 15:44

Leider geruhen Sie, sich mit Angaben über die Zeiträume, in den Sie suchen, Zrückhaltung angelegen sein zu lassen.
Das Staatsarchiv Leipzig hat jedenfalls verfilmte Kirchenbücher von Passenheim: ~ 1660-1671, 1741-1814, oo 1660-1671, 1741-1762, 1794-1861, # 1660-1671, 1671, 1741-1744, 1747-1762.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Oktober 2009, 16:01

Hallo Herr Pfeiffer,

da haben Sie sich ja einen irren Satz rausgequält,hört sich nach Friedrich dem Großen an - aber Sie haben natürlich Recht,ein paar Informationen mehr könnten nicht schaden.

Aber auch mir haben Sie damit geholfen - diese Kirchenbücher aus den genannten Zeiträumen werde ich auch noch brauchen,deshalb vielen Dank dafür.

Viele Grüße

Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

4

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 06:59

Hallo,

wie kommt man an den gefilmten Kirchenbücher heran? Oder wurden diese schonmal übersetzt und im Netz gestéllt?

plessa

Mitglied

Wohnort: Koblenz

Vereine: VFFOW, GeAGNO

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 19:56

Passenheim

Hallo zusammen,

ich bearbeite seit knapp über 10 Jahren Akten des Kirchspiels und der Stadt Passenheim. Die oben genannten Kirchenbücher (bis auf die 1660-1671, die bisher nur zum teil bearbeitet sind), wurden durch die GeAGNO ausgewertet. Daneben wurden weitere Akten ausgewertet und veröffentlicht (siehe z.B. http://www.historische-masurische-vereinigung.de/geagno.html). In der Kreisgemeinschaft Ortelsburg bin ich einer der beiden Vertreter für die Stadt Passenheim. Das Kirchspieltreffen ist übrigens am 24. April 2010!

Bei Fragen zu Passenheimer Vorfahren kann ich demzufolge weiterhelfen. Wenn ich keine passenden Angaben vorliegen habe, kann ich zumindest Hinweise geben, wo eine Suche Sinn macht. Die Daten werden nicht ins Netz gestellt - die jüngeren aus Datenschutzgründen, die älteren, weil es noch gilt, viele Lücken in der Datenbank der GeAGNO zu schließen, und zwar auch mit Eurer Hilfe!

Die Passenheimer Berger wohnten nach 1945 in Verden an der Aller.
1852 und 1856 heirateten zwei Söhne (beides Knechte) des Casimir Milewski.
Mnietschkowski kommt in meine Unterlagen nicht vor - wann wohnte er in der Gegend?
Sobotka - war eine bekannte Köllmerfamilie in Lehlesken und Grammen.
Klein - taucht immer wieder auf (z.B. in Gilgenau), war aber nicht dauerhaft in Passenheim gewesen.
Casimir Sosnowski wird 1841 beim Aufgebot als Schmied aus Groß Rauschken genannt - sein Vater hieß genauso und war Schmiedemeister.

Für nähere Angaben einfach mal bei mir melden!

Welche Akten (u.a. Standesamtsregister) existieren, findet Ihr unter Quellenkunde bei http://www.historische-masurische-vereinigung.de/
Meine Artikel zu Passenheim erscheinen seit 2001 in der APG und im Ortelsburger Heimatboten.


Mit den besten Grüßen,

Marc Plessa
--
Ahnenforscher in Ostpreußen und im Sauerland - http://www.marc-plessa.de/privat/
Öffentlichkeitsreferent der HMV - http://www.historische-masurische-vereinigung.de
Mitglied im VFFOW - http://www.vffow.de
Mitglied in der Kreisgemeinschaft Ortelsburg - http://www.kreis-ortelsburg.de/

6

Montag, 2. November 2009, 21:00

Hallo Herr Marc Plessa;

entschuldigen Sie mich, das ich jetzt erst antworte. Ich habe von den gesuchten Personen Heiratsurkunden, wo die Daten näher angezeigt werden. Ich sende Ihnen diese erstmal, damit Sie mir bei meiner Suche besser helfen können.

Mit freundlichen Grüßen

Moennimi
»moennimi« hat folgende Dateien angehängt:

M_Pawellek

unregistriert

7

Dienstag, 3. November 2009, 15:35

Guten Tag Herr Plessa,

mich würde interessieren, ob in Passenheimer Kirchenbücher der Name Pawellek zu finden ist. Ich suche eigentlich in Mensguth und Theerwisch, aber vielleicht fanden Hochzeiten mit Pawelleks aus dem Kirchspiel Mensguth auch in Passenheim statt...

Schöne Grüße
Michael Pawellek

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. November 2009, 15:56

Verzeihung,dass ich mich einmische,aber meines Wissens ist in diesem Forum das "du" üblich.Eine der sehr wenigen Ausnahmen macht Herr Friedhard Pfeiffer.Warum weiß ich zwar nicht,aber wenn er das so möchte,muß man es akzeptieren.

LG Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. November 2009, 16:16

Hallo Marc,

ich würde gern Dein Hilfsangebot für Vorfahren in Passenheim annehmen und Dich bitten,ob Du mal nachschauen könntest,welche Kinder ein Gottfried Gregorovius hatte.Er wurde am 27.11.1718 in Mensguth geboren und starb am 20.03.1800 in Passenheim.Er war Ratsverwandter und Wettrichter in Passenheim,Mitglied des Magistrats in Passenheim und Bürger - und Mälzenbräuer.

Er war mit Katharina Herbig verheiratet.Das einzige Kind aus dieser Ehe von dem wir wissen,war Carl Heinrich Gregorovius,geb. 09.10.1749.Jetzt gibt es in dieser Forschung Hinweise,dass da evt. noch mehr Kinder vorhanden waren.Wäre Dir sehr dankbar,wenn Du in Deinen Unterlagen etwas finden könntest.

Viele liebe Grüße

Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

plessa

Mitglied

Wohnort: Koblenz

Vereine: VFFOW, GeAGNO

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. November 2009, 20:25

Hallo Michael,

es handelt sich hier um katholische Familien. Katholische Kirchenbücher gab es für Passenheim erst ab 1876. Vorher - und zum Teil auch später - waren die Kirchen in Gillau und Groß Purden zuständig.

Michael Bulitta <Bulitta(at)aol.com> hat das Heiratsregister von Gillau 1898-1945 ausgewertet - Milewski oder Berger werden nicht genannt. Die Tauf- und Sterberegister sind leider nicht erhalten geblieben. Das Standesamt Preylowen war für Gillau zuständig, wobei Unterlagen von 1874-1900 erhalten geblieben sind und heute im Archiwum Panstwowe w Olsztynie aufbewahrt werden. Ob die Sterbeurkunde von Carl Milewski dort zu finden ist, wäre zu prüfen. Vor 1898 war die Kirche in Groß Purden zuständig, so dass hier weitere ANgaben zu suchen wären.
Für weitere Anfragen im Kreis Allenstein dürfte das Ermland-Forum der beste Ort sein:
http://glombiewski.siteboard.eu/index.ph…0ca67e1799c3ac4

Neu Märtinsdorf gehörte zur Kirche in Neu Kockendorf resp. Standesamt Kockendorf. Hier sind die Filme bei den Mormonen zu finden.
Kalborno gehörte zur Kirche resp. Standesamt in Klauckendorf. Hier gibt es noch Kirchenbücher und Geburtsregister in Polen, leider nicht alle Jahrgänge.

Da die Familien nur wenige Jahre im Raum Passenheim (Groß Rauschken) gelebt haben, habe ich leider keine weiteren passenden Angaben in meinen Datensätzen. Die Familiennamen gibt es zum Teil bei evangelischen Familien oder in Listen, die die Gesamtbevölkerung nennen.

Die Jahrgänge zu den oben genannten Quellen habe ich auf der HMV-Seite unter Quellenkunde beschrieben. http://www.historische-masurische-vereinigung.de

Die standesamtliche Geburtsurkunde von Jospeh Milewski ist im Panstwowe w Olsztynie aufbewahrt. Dort ist vielleicht in den Akten des Standesamtes Passenheim-Land auch die Heirat der Eltern zu finden, wenn diese schon in Groß Rauschken gewohnt haben. Man könnte dort auch nach weiteren Kindern des Ehepaares suchen - vielleicht wissen deren Nachfahren noch mehr über die Familie.

Schöne Grüße,

Marc Plessa

Hallo Herr Marc Plessa;

entschuldigen Sie mich, das ich jetzt erst antworte. Ich habe von den gesuchten Personen Heiratsurkunden, wo die Daten näher angezeigt werden. Ich sende Ihnen diese erstmal, damit Sie mir bei meiner Suche besser helfen können.

Mit freundlichen Grüßen

Moennimi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »plessa« (3. November 2009, 22:47)


plessa

Mitglied

Wohnort: Koblenz

Vereine: VFFOW, GeAGNO

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. November 2009, 20:45

Hallo Herr Pawellek,

ich habe eine Gottliebe Pawellek in Grammen, die am 02.04.1895 den Gottlieb Hausotter in Passenheim heiratet.
Weitere Angaben sind im Text-File angehängt.
Teilweise habe ich weitere Angaben hierzu vorliegen.

Die Kirchenbücher von Theerwisch (Taufen 1841-1873) sind im EZA in berlin (www.ezab.de). Einen Teil habe ich abgetippt.
Kennen Sie Frau Birgit Lehmann? Diese kümmert sich inzwischen um Theerwischwalde.

Zu Mensguth habe ich das Grundbuch des Amtes Mensguth (ca. 1751-1783) ausgewertet - dies ist auch im EZA zu finden. Der Artikel müsste im März 2010 in der APG NF erscheinen.

Schöne Grüße,

Marc Plessa
»plessa« hat folgende Datei angehängt:
  • Pawelek.txt (2,42 kB - 205 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Februar 2017, 18:03)

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. November 2009, 20:48

Eine der sehr wenigen Ausnahmen macht Herr Friedhard Pfeiffer. Warum weiß ich zwar nicht, aber wenn er das so möchte, muß man es akzeptieren.


Ich gehöre der älteren Generation an [Jahrgang 1944], bei der grundsätzlich das Sie üblich ist/war. Während des Berufslebens hat es nicht geschadet, ja es war schon etwas "nützlich", als Chef von zuletzt 1.200 Mitarbeitern nicht zu kumpelhaft zu erscheinen. Es hat schon einen Kraftakt "gekostet", den Mitarbeitern beizubringen, dass ich nicht - wie mein Vorgänger - als Herr Direktor angeredet werden muß[!], sondern dass schlicht und einfach Herr Pfeiffer genügt.
Jetzt als Ruheständler ist es mir völlig gleichgültig, wie ich angeredet werde. Aber umgekehrt habe ich [noch] eine gewisse Hemmschwelle, Personen, die ich nicht kenne, gleich mit dem Du zu begegnen.
Mit bestem Gruß
Friedhard [Pfeiffer]

plessa

Mitglied

Wohnort: Koblenz

Vereine: VFFOW, GeAGNO

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. November 2009, 20:51

Hallo Gabi,

hier die gewünschten Angaben:
Gottfried Gregorovius wurde am 27. November 1718 in Mensguth geboren. Er starb am 20. März 1800 in Passenheim.
Gottfried heiratete Catharina Herbig, Tochter von David Herbig und Anna Przylutzki, 14.07.1743 Aufgebot in Passenheim. Catharina wurde am 10. Oktober 1721 in Passenheim geboren. Sie starb am 29. Dezember 1808 in Passenheim.
Sie hatten die folgenden Kinder:
Mi. Johannes Gregorovius wurde am 15. Mai 1744 in Passenheim geboren.
Mii. Gottfried Ernst Gregorovius wurde am 04. März 1747 in Passenheim geboren.
M iii. Carl Heinrich Gregorovius wurde am 09. Oktober 1749 geboren und starb am 20. Dezember.1808.
M iv. Friedrich Bernhard Gregorovius wurde am 26. August 1753 in Passenheim geboren.
Wv. Maria Elisabeth Gregorovius wurde am 12. März 1755 in Passenheim geboren. Sie starb nach 1803.
Maria heiratete Alexander Sonnenberg 1803 in Passenheim. Alexander wurde vor 1783 in Soldau geboren. Er starb nach 1803.
W vi. Anna Catharina Barbara Gregorovius wurde am 21. Oktober 1758 in Passenheim geboren.
M vii. Reinhold Wilhelm Gregorovius wurde ungefähr August 1763 in Passenheim geboren.

Schöne Grüße,

Marc Plessa
Welche Kinder hatte ein Gottfried Gregorovius. Er wurde am 27.11.1718 in Mensguth geboren und starb am 20.03.1800 in Passenheim. Er war Ratsverwandter und Wettrichter in Passenheim, Mitglied des Magistrats in Passenheim und Bürger - und Mälzenbräuer

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. November 2009, 21:22

Hallo Marc,

super,super,super,vielen herzlichen Dank für Deine Mühe,jetzt können wir sofort den Stammbaum an ganz wichtiger Stelle erweitern und dadurch einige Leute aus meiner "Resteliste" auch noch ranbammeln.Hätte nie gedacht,dass da noch so viele Kinder vorhanden waren.Unser Landrat aus Pleschen und Bürgermeister von Fraustadt,Ernst Ferdinand Gregorovius,der schon 1856 intensive Ahnenforschung betrieb,hat diese Linie offensichtlich vergessen.

Ich freue mich sehr. :thumbsup:

Viele liebe Grüße

Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. November 2009, 21:52

Hallo Herr Pfeiffer,

ich verstehe Sie schon,es war auch nicht böse gemeint,ich habe es nur deshalb geschrieben,damit unsere neuen Mitglieder nicht denken,dass Sie jetzt alle mit "Sie" anreden müssen,nur weil es bei Ihnen bisher so üblich war,der Michael hat es ja bei Marc auch schon gemacht.

Aber mal so nebenbei: Sie brauchen doch keine Hemmungen mehr zu haben,Sie sind doch schon so lange dabei und helfen uns allen so viel und unermüdlich und an Ihre Anzahl der Beiträge wird wohl niemand so schnell heranreichen.

Viele Grüße

Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

M_Pawellek

unregistriert

16

Mittwoch, 4. November 2009, 15:17

Hallo Marc,

vielen Dank für die Liste. Das Kirchenbuch von Theerwisch hatte ich schon mal durchgesehen, aber leider keine Taufe von Jakob Pawellek *16.5.1853 gefunden. Daher vermute ich, dass er in Mensguth getauft und in Geislingen geboren wurde. Um 1890 muss er dann in Waldrode gelebt haben, denn dort wird mein Urgroßvater Karl Pawellek geboren...
Gibt es auch Grundbücher o.ä. von Geislingen, Waldrode und Theerwisch aus der Zeit von 1850 bis 1890?

Schöne Grüße
Michael

Wohnort: Berlin

Vereine: keine

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. November 2009, 20:22

Hallo Michael,

Waldrode hieß bis 1928 Theerwischwolka - nur damit Du auch auf diesen Ortsnamen achtest.Alles andere weiß Herr Pfeiffer besser.

Viele Grüße

Gabi
FN Grzegorzewski (die Adligen aus Polen)
FN Gregorovius (Ost-und Westpreußen)
FN Kreutz ( Berlin und ? )
FN Dannehl (Magdeburg und Umgebung, Berlin)
FN Ludwig (Pommern,Osternothafen)
FN Werth (Rheinland,Aachener Umgebung,Berlin)

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. November 2009, 21:30

1835 gab es drei [verschiedene] Dörfer:
Theerwisch [Targowo], Kreis Ortelsburg, mit eigenem Kirchspiel, 28 Häusern und 358 Einwohnern
Theerwisch-Wolka = Waldrode, Kreis Ortelsburg, mit 12 Häusern und 104 Einwohnern zum Kirchspiel Theerwisch gehörig
Theerwisch-Wolla = ab 1933: Theerwischwalde, Kreis Ortelsburg, mit 10 Häusern und 83 Einwohnern zum Kirchspiel Theerwisch gehörig.
Dass von Theerwisch nur Taufen von 1841 bis 1873 beim Evangelischen Zentralarchiv Berlin vorhanden sind, dürfte bekannt sein.
Ob Grundbücher des Amtsgerichts Ortelsburg erhalten sind, kann das Staatsarchiv Allenstein sagen.
MfG
Friedhard

19

Freitag, 29. Januar 2010, 17:02

Hallo Ferdinand,
Du schreibst:

Zitat

Theerwisch-Wolla = ab 1933: Theerwischwalde, Kreis Ortelsburg, mit 10 Häusern und 83 Einwohnern zum Kirchspiel Theerwisch gehörig.
Ich forsche intensiv über das ganze Dorf Theerwischwalde inkl. Bewohner und bin für alle Infos dankbar.
Kanst Du mir bitte die Quelle Deiner Information nennen?
1933 komme ich auf eine ganz andere Häuser- und Einwohnerzahl.

Mit freundlichen Grüßen
Birgit
Haupt, Maier, Dagersheim, Baden Würtenberg
Karcher, Schäfer, Itersbach, Baden W.
Schuh, Meyer, Mayer, Kirchheim Esslingen, Baden W.
Meier, Steinke, Bochum und Westpreussen
Eisele, Wittmeyer, Karcher, Schuh, Nowa Wies, Gostynin, Polen
Oehlke, Witt, Eisele, Siewert, Conrad, Wolhynien
Oehlke, Konrad, Woldenberg, Friedeberg
Zastrau, Kielmann, Pr. Holland, Ostpr.
Alle Ehem. Einwohner von Theerwischwalde, Ortelsburg, Ostpr.
Rekonstruktion Kirchenbuch Theerwisch, Ortelsburg, Ostpr.

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

20

Freitag, 29. Januar 2010, 18:22

Meine Angaben stammen aus dem 4 Bände umfassenden "Vollständigen geographisch-statistisch-topographischen Wörterbuch des preußischen Staates von J. C. Müller" aus dem Jahre 1836:
Theerwisch (Targowo), Dorf mir 2 Vorwerken, Regierungsbezirk Königsberg, Kreis und Land- und Stadtgericht Ortelsburg, 1 ev. Mutterkirche, 28 Häuser, 358 Einwohner, Amts-Herrschaft, adliger Besitz, 3. Landwehr-Regiment, 1. Bataillon, Post Ortelsburg oder Passenheim.
Theerwisch-Wolka, Dorf mit 1 Vorwerk, Regierungsbezirk Königsberg, Kreis Ortelsburg, 12 Häuser, 104 Einwohner, Patrimonial-Gericht daselbst, Amts-Herrschaft, adliger Besitz, Kirchspiel Theerwisch, 3. Landwehr-Regiment, 1. Bataillon, Post Ortelsburg oder Passenheim.
Theerwisch-Wolla, Dorf, Regierungsbezirk Königsberg, Kreis Oertelsburg, 10 Häuser, 83 Einwohner, Patrimonial-Gericht und Amts-Herrschaft Theerwisch-Wolka, Kirchspiel Theerwisch. 3. Landwehr-Regiment, 1. Bataillon, Post Ortelsburg oder Passenheim.
MfG
Friedhard