Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Billet

Heraldiker

  • »Billet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Dezember 2009, 10:25

Die "Einmaligkeit" eines Entwurfs...

Die "Einmaligkeit" eines Entwurfs...

Frage eines User :
Hallo, verehrte Heraldiker,
beim durchforsten der einzelnen heraldischen web-sides, ist mir aufgefallen, dass es in Deutschland eine Vielzahl von sogenannten "Wappenrollen" gibt.
Ich war in der 80-er Jahren mal Mitglied in einem heraldischen Verein.
Hier wurde mir ganz klar dargestellt, dass die Einmaligkeit eines Wappens - auch dann wenn es neu erstellt wird - gewährleistet sein sollte.
Wie ist denn nun bei der Vielzahl von Wappenrollen, in denen Wappen gelistet werden, die Einmaligkeit eines neu aufgenommenen Wappens garantiert
Wo fängt möglicherweise der "Wappenschwindel" an und wo hört er auf
:?:

Meine Antwort :

Aus genau diesem Grund...und einigen anderen, gibt es die gedruckten Veröffentlichungen der jeweiligen Wappenrollen der heraldischen Vereine (e.V.).
Als Heraldiker sind wir quasi gezwungen diese Veröffentlichungen zu erwerben um Abgleiche tätigen zu können.
Oder aber sich mit anderen Kollegen im Verein kurzzuschließen um die finanziellen Aufwendungen im Rahmen zu belassen.
Was der eine nicht hat,.... findet der andere :!:
Wie schwierig dies ist können Sie alleine aus der Tatsache ableiten, daß z. Bsp . die Sammlung Siebmacher rund 108 Bände umfaßt,
die teilweise nicht mehr käuflich zu erwerben sind.
Oder aber antiquarisch zu horrenden Preisen.
Und so ist es auch mit vielen anderen Sammlungen, alten und neuen.
Dann bei Neuerstellung eines Wappens den Abgleich zutreffen ist eine reine Sisyphusarbeit , die sich in vielen Arbeitsstunden niederschlägt.
Was zum Teil auch, als beruflich tätige Heraldiker, unsere Preisgestaltung beeinträchtigt , ...leider oft zum Unverständnis der Kundschaft
Daher ist es fast unerläßlich sich mit anderen Berufskollegen kurzzuschließen.
Sie werden es auch hier im Forum in Erfahrung bringen können...was der eine nicht hat...hat der andere :!:

...und wenn Ihnen jemand die Gestaltung eines Wappens so auf die schnelle "aus dem Ärmel schüttelt " wäre ich "sehr sehr vorsichtig "
Lesen Sie dazu die Rubrik "Grundsätze der Heraldik"und hier unter anderem auch unter "Abgleich" :!:
Der Abgleich !
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.IDW.
M.d.MWH.
M.d.H.