Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. März 2010, 18:38

Neuvorstellung

Hallo,liebe Ahnenforscher,ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet und möchte mich vorstellen:

ich heiße Bernd,bin über 60 und in der Prignitz-in Pritzwalk geboren.Da ich als Vollwaise aufgewachsen bin suche ich seit Jahren nach meinen Wurzeln und habe auch schon eine ganze Menge Daten zusammengebracht,die ich auch gerne mit anderen teilen möchte.Meine Namen in der Ahnenforschung aus dem Raum Prignitz sind:

Abel,Becker,Blechschmidt,Buchholz,Dambeck,Dunkelmann,Eggerstorffs,Engelbrecht,Goebe,
Quandt Leipert Klostermann

Quierling,Schmidt,Sperling,Spitz,Toppel,Viriahn

Wartmann,Winkel Zädow.

D r i n g e n d suche ich nach dem Sterbedatum und Ort des Christian David Zädow(Zehdow,Zaedow) im Zeitraum von 1866- 1912.Geboren ist er am 17.12.1822 in Sarnow,seine Ehefrau Maria Dorothea geborene Dunkelmann ist am 20.10.1866 in Mertensdorf gestorben,in der Sterbeurkunde seiner Tochter,der Friederike Marie Emilie Zädow vom 18.4.1879 ist von der verstorbenen Mutter (Dunkelmann) und dem (wohl noch lebenden?) Stadtarmen Christian David Zädow die Rede-sie,die Tochter starb in Pritzwalk-eine Suche im KB Pritzwalk war erfolglos!Vielleicht hilft der Zufall weiter und jemand aus dem Forum hat Anknüpfungspunkte?

mit freundlichem Gruß

Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »pandora« (10. März 2010, 18:45)


guvoko

Mitglied

Wohnort: Voorburg / NL

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. März 2010, 19:00

Hallo, Bernd!

Zunachst einmal herzlich willkommen im Forum!

Mir fiel in Deiner Liste der Name Buchholz auf. Meine Prignitzer Buchholz sind:

......--- 3-Daniel BUCHHOLZ,d.???
..+--+ 2-Johann Jacob Friedrich BUCHHOLZ,b.22 May 1801,d.???
..| +--- 3-Christina Sophia MÜLLER,d.???
--+ 1-Maria Dorothea Wilhelmine BUCHHOLZ,b.10 Nov 1846,d.27 Dec 1915
..+--- 2-Marie Dorothee PIROW,b.24 Jun 1807,d.???

Die dazugehoerigen Orte sind Giesenhagen, Ganzow, Wernikow und Beveringen.

Mit herzlichen Gruessen aus den Niederlanden,

Gudrun von Kowalski

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. März 2010, 20:05

Becker

Hallo Bernd, dann machen wir mal an diesem Ort [übersichtlicher als auf der anderen Seite] weiter, zur Abwechslung mit BECKER:

Georg BECKER, "ehemaliger Küster zu Sarnow", stirbt am 25.12.1831 um 13.00 h in Liebenthal im Alter von 98 Jahren und hinterlässt 2 "majorenne" Kinder und 1 "majorennen" Enkel. "Der Schwiegersohn: der Altsit. Schultz" meldet dem Pfarrer den Tod. Bestattung am 28.12.1831 "still".

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Liebenthal, Ostprignitz, 1795-1861, S. 16, Tote 1831, Nr. 3

"Christine Wilhelmine des Holländers Johann Heinrich BECKER und Frau Marie Elisabeth Boger, Tochter gebh. am 19.t October.", * 19.10.1818 in Heinrichsdorf

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Biesen, Ostprignitz, 1818, S. 7, Geburten Heinrichsdorf 1818, Nr. 4

Gruß, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. März 2010, 20:18

Dambeck

"Johann Heinrich DAMBECK" gebh. den 10 Augs. u. den 14 ejusd. getaufft P.[ater] Jochen DAMBECK, ein Coßäth; M.[ater] Catharina Koeppen", * 10.08.1767 in Blandikow

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Biesen, Ostprignitz, 1802, darin Papenbruch u. Liebenthal mit Blandikow 1767 u. 1768, S. 19, Taufen Blandikow 1767, Nr. 3

Schöne Grüße, Willi

5

Donnerstag, 11. März 2010, 11:51

Buchholz


Hallo, Bernd!

Zunachst einmal herzlich willkommen im Forum!

Mir fiel in Deiner Liste der Name Buchholz auf. Meine Prignitzer Buchholz sind:

......--- 3-Daniel BUCHHOLZ,d.???
..+--+ 2-Johann Jacob Friedrich BUCHHOLZ,b.22 May 1801,d.???
..| +--- 3-Christina Sophia MÜLLER,d.???
--+ 1-Maria Dorothea Wilhelmine BUCHHOLZ,b.10 Nov 1846,d.27 Dec 1915
..+--- 2-Marie Dorothee PIROW,b.24 Jun 1807,d.???

Die dazugehoerigen Orte sind Giesenhagen, Ganzow, Wernikow und Beveringen.

Mit herzlichen Gruessen aus den Niederlanden,

Gudrun von Kowalski

Hallo Gudrun,gerne liefere ich Dir meine "Buchholz"-Daten-ich habe eine Altgroßmutter,Katharina Elisabeth Buchholz,geboren (errechnet) 1789 in Blandikow,verstorben 25.04.1867 in Wilmersdorf mit 78 Jahren,verheiratet gewesen mit Daniel Schmidt,es sind mir 7 Kinder bekannt-leider habe ich keine "Buchholz"-Daten in späteren Jahren,mit herzlichen Grüßen aus der Mark Brandenburg Bernd

6

Donnerstag, 11. März 2010, 12:19

Becker

Hallo Willi,ja,dieses Forum gefällt mir auch gut, also zu Becker habe ich folgende Daten:

mein Urgroßonkel 2.Grades,Johann Christian Becker ist am 10.03.1832 in Buchholz geboren-Sterbedatum unbekannt,er war Sohn von Peter Joachim Christoph Zädow und Catharina Dorothea Becker-weitere Daten habe ich nicht-er wurde unter dem Namen Becker geboren-der Vater wurde als angeblicher Vater benannt

Der Vater der Dorothea Becker hieß Hartwig Becker,der mit einer Viezens verheiratet war-von ihm habe ich keine Daten! Zu Dambeck: ich habe Johann Dambeck,geboren 1753,gestorben 10.9.1831 in Bölzke,verheiratet mit Catharina Elisabeth Schmidt, Kinder: Friederich Dambeck,geboren 1788 (errechnet),gestorben 30.12.1853 in Bölzke.Johann Heinrich könnte der Bruder vom Johann sein?

Viele Grüße von Bernd

guvoko

Mitglied

Wohnort: Voorburg / NL

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. März 2010, 19:51

Hallo, Bernd! Vielen Dank fuer Deine Buchholz... habe sie mir notiert. Vielleicht ergibt sich ja mal eine Verbindung...

Mit herzlichen Gruessen,
Gudrun von Kowalski

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. März 2010, 09:52

Sperling

Hermann Karl Bernhard SPERLING, "Güter Expedient der Berlin Hamburgischen Eisenbahn und Landwehr Lieutenant im 24. Regiment zu Wittenberge", 32 1/2 Jahre alt, Sohn des Albert Karl Philipp SPERLING, "verst. Lieutenant und Obersteuerbuchhalter zu Stettin", heiratet in 1. Ehe am 15.09.1854 in Neuruppin die Jungfrau Marie Louise August [so!] Krausnick, 18 Jahre alt, Tochter des August Friedrich Krausnick, verstorbener Schlossermeister und Stadtverordneter in Neuruppin.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Neuruppin, Brandenburg, 1847-1857, Trauungen 1854, Nr. 31

Wahrscheinlich lassen sich diese beiden Sperlinge nicht Deinen Prignitzern zuordnen, Bernd, oder doch? - Gruß, Willi

9

Freitag, 12. März 2010, 14:15

Sperling

Hallo Willi,leider passen diese "Sperlinge" nirgends rein!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. März 2010, 18:32

Zädow = Zaedow = Zedow

Auch wenn die Neuruppiner Sperlinge nicht passen, so denke ich, dass die Einstellung des Eintrags irgendjemandem mal nützlich sein kann.

Und hier folgen noch ein paar Namensträger ZÄDOW aus Liebenthal:

1. Dorothee Elisabeth geb. ZEDOW, 61 Jahre alt, "Ehefrau des Häuslers u. Zimmerges. Joh. Friedr. Mohnike, stirbt am 26.12.1868 um 10.30 h in Liebenthal an der Abzehrung und wird am 29.11.1868 "öffentlich" von Prediger Paelegrimm beerdigt. Ihr Tod wird dem Prediger von Fritz Mohnike gemeldet.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Liebenthal, Ostprignitz, 1862-1874, S. 34, Tote 1868, Nr. 7

2. Hermann Friedrich, unehelicher Sohn der Wilhelmine Dorothee Schacht, "Tochter des + Zimmermanns u. Büdners Joh. Schacht" und des Johann Ludwig ZAEDOW "bisheriger Dienstknecht hat laut Protocoll vom 11 Sept. 1870 das Kind anerkannt und die Mutter am 9. Oct. 1870 geheirathet-Papenruch 9 Oct 1870. Wipprecht Pfarrer.", geboren am 04.06.1870 um 22.00 h in Liebenthal, wird am 17.06.1870 getauft "Nothtaufe durch den Küster Höfft". Paten: 1. Büdner Wilhelm Zander 2. Mühlenmeister Prange 3. Frau Reimer

Und hier das Protokoll:

"Verhandelt zu Papenbruch den 11ten September 1870, Vor unterzeichnetem Pfarrer erschien in Person und als diszipliensfähig wohl bekannt der bisherige Dienstknecht Johann Ludwig ZÄDOW zu Techow und gab folgende Erklärung zu Protocoll: Am vierten (4) Juni ein tausend achthundert und siebenzig (1870) gebar die unverehelichte Wilhelmine Dorothee Schacht zu Liebenthal einen unehelichen am 17ten Juni ejd. a getauften und Hermann Friedrich genannten Sohn. Ich beabsichtige, die Mutter dieses Kindes zu heirathen und habe heute das kirchliche Aufgebot beantragt. Das genannte Kind ist mein leiblicher Sohn, und wünsche ich, daß deshalb [so!] von unserer Verheirathung an meien Namen führe und die Rechte eines ehelichen Kindes genieße. Daher bitte ich, von dieser meiner Paternitätserklärung gehörigen Orts im Kirchenbuch Notiz zu nehmen, mich als Vater zu dem obenbezeichneten Kinde einzutragen, auch dieses Protocoll dem zuständigen Gerichte zur Veranlassung des Weiteren zu übersenden. Eine gerichtliche Bevormundung des Kindes hat bis jetzt nicht stattgefunden. Ein Weiteres fand sich nicht zu verhandeln. v. g. u. Unterschrift Ludwig Zädow und Unterschricht des Pfarrer Wipprecht"

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Liebenthal, Ostprignitz, 1862-1874, S. 41/44, Taufen 1870, Nr. 8

Johann Ludwig ZAEDOW "bish. Dienstknecht zu Techow", * 10.03.1844, 26 1/2 Jahre alt, Sohn des Ludwig ZAEDOW, "Zimmergesell u. Einliger [so!] zu Langnow" heiratet in 1. Ehe am 09.10.1870 in Liebenthal Wilhelmine Dorothea Schacht, * 05.05.1845, 25 1/2 Jahre alt, Tochter des Johann Schacht "+ Zimmergesell u. Büdner in Liebenthal". Der Vater des Bräutigams und die Mutter der Braut willigen in die Ehe ein. Es folgt ein Hinweis auf die Vaterschaftserklärung.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Liebenthal, Ostprignitz, 1862-1874, S. 44, Trauungen 1870, Nr. 1

Gruß, Willi

11

Freitag, 12. März 2010, 18:56

Zädow

Ganz prima,Willi,herzlichen Dank,in Liebenthal war ich noch nicht und habe dort bisher auch keine Daten-es ist ja unvorstellbar,wieviele "Zädows" es eigentlich gibt-ich habe alles ausgedruckt und abgespeichert-bestimmt ergeben sich irgendwelche Verbindungen-ähnlich wird es mit "Sperling" sein-in Neuruppiner Büchern habe ich bisher nur sporadisch reingesehen,da ich mit aller Konsequenz jetzt den Christian David Zädow suche-es gelingt mir einfach nicht das Sterbedatum und den Ort zu finden.Auch im Domstiftsarchiv Bradenburg suchte man z.B.vergeblich in Mertensdorf ab 1874-er ist sicher nach dem Tod der Ehefrau zu einem Kind gezogen-aber zu welchem?

Gruß Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. März 2010, 10:09

Toppel in Kyritz

"Denn Siebenundzwanzigsten Dezember, ist der Arbeitsmann Joachim TOPPEL und deßen Ehefrau, Louise Woltmann, Sohn Joachim Ludewig, geboren, und den 4ten Jan: getauft. Paten sind. J. WINKEL, Knecht # Ludewig Jenn Knecht Jungfer Dorothea Bereitschaften, in Plänitz." * 27.12.1794 in Kyritz

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1794-1797, S. 16, Taufen 1794

"Denn Dreizehnten November, ist der Bäcker Mstr: Joachim Fried: TOPPEL und dessen Ehefrau, Anna Rosina Sophia Müllern, Sohn, Johann Joachim Daniel, geboren, und den 22ten ej: get: Paten sind. Mstr: Baltzer, Bäcker # Mstr: Mewes, Bäcker # Jgfr: Albert: ABELn. Frau Müllern zu Wildberg". * 13.11.1795 in Kyritz

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1794-1797, Taufen 1795

"Denn Siebenzehnten Novembr: ist des BäckerMstr: Joach: Fried: TOPPEL und dessen Ehefrau, Anna Rosina Sophia Müllern, Tochter Carolina Sophia Elisabeth, geborenm und den 26ten je: getauft. Paten sind. Frau Spiesken # Jgfr: Libeln # Fr: Kochen Herr Freitag # Herr Kohse # Mrstr: Gierke", * 17.11.1797 in Kyritz

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1794-1797, S. 41, Taufen 1797, Nr. 62

"Denn Dreißigsten Januarii, ist der Arbeitsmann Friedrich TOPPEL, gestorben, und d. 1ten Febr: still beerdiget", + 30.01.1796 in Kyritz

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1794-1797, S. 49, Tote 18796, Nr. 15

"Denn Dritten April, ist des Tagel: Joach: TOPPEL Tochter, Catharine Marie gestorben, und d. 5ten still beerdiget." + 03.04.1796 in Kyritz

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1794-1797, S. 49, Tote 1796, Nr. 28

"den 15ten Dezember, ist des Bürger u. Akkerwirth, Joach: Hein: Lüdicke, und dessen Ehefrau, Anna Elisabeth TOPPELn, Tochter, Sabina Louisa Elisabeth, geboren, und den 24ten ej: get: Paten sind. Fr: Rudlof # Fr: Könkern # Fr: Peckelmann # Fr: Krügern Mstr: Frank # Mstr: Ranzau # Herr Freitag # Mstr: Friesicke TOPPEL Knecht # Kuphal, Akkerwirth." * 15.12.1797 in Kyritz

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1797-1800, S. 12, Taufen 1797/1798, Nr. 6

"den 8ten Januarii, ist des Tagelöhner Joh. Joachim TOPPEL und dessen Ehefrau Louise Moltmann Tochter, Catharina Dorothea, geboren, und den 12ten ej. get: Paten sind. Tagelöhner Christian Koym. Fr: Christen # Fr: Wagenitzen Tagelöhnerin", * 08.01.1798 in Kyritz [+ 27.04.1798 in Kyritz am "Jammer" und am 29.04.1798 "frei" in Kyritz beerdigt]

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1797-1800, S. 13, Taufen 1798, Nr. 12



Weitere Daten zu TOPPEL folgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (24. März 2010, 11:55)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. März 2010, 13:43

Engelbrecht, Grooth(e), Straßenburg, Winckel

Guten Tag, Bernd, im KB-Duplikat Kyritz 1797-1800 findest Du auf S. 19 u. S. 42

1. Johann Friedrich Grooth / Groothe und Maria Straßenburg sowie Winckel und Zander

Auf www.db-brandenburg.de habe ich Daten zu Engelbrecht oo Schwager eingegeben. Schwager gehört zu meinen Suchnamen.

Noch einen schönen Restsonntag wünscht Dir Willi.

14

Sonntag, 14. März 2010, 17:46

Winkel

Hallo Willi,ich habe gleich nachgesehen-herzlichen Dank für die Daten- da steht nach meiner Meinung auch Sperling drin. In Kyritz 1872 Seite 11 von 246 fand ich auch eine Anna Elisabeth Rauhöft,geborene Freude,die mit 75 Jahren als Witwe des Kolonisten Rauhöft zu Sechzehneichen stirbt!

Auch Dir noch einen schönen Restsonntag! Hier schneit es übrigens schon wieder...

Gruß Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. März 2010, 22:33

Toppel : > Kötzlin > Havelberg > Kyritz

"Johann Michael TOPPEL, Arbeitsmann, gebürtig aus Kötzlin, wohnhaft zu Havelberg, vagabondirend", stirbt am 30.06.1864 in Kyritz im Alter von 37 Jahren, 6 Monaten und 12 Tagen am Nervenfieber und Gehirnschlag und wird am 02.07.1864 "auf Grund des ärztl. Attestes" in Kyritz beerdigt. Angehörige "sind hier nicht bekannt".

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kyritz 1861-1867, S. 168, Tote 1864, Nr. 47

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. April 2010, 22:58

Schwager oo WINKEL in Teetz

Und hier eine Verbindung WINKEL zu Nachkommen meiner Vorfahren Schwager aus Plau am See in Mecklenburg:

Friedrich Schwager, "angehender Tagelöhner zu Teetz", 34 Jahre alt, geb. am 28.09.1822 in Christdorf, Sohn des Christian Friedrich Schwager, "Tagelöhner zu Schlöp [Schlöpe] bei Darsikow", heiratet in 1. Ehe am 14.12.1856 in Teetz die unverehelichte Johanna Sophia* Emilie WINKEL zu Teetz, 35 Jahre alt, geb. am 04.09.1821 in Teetz, Tochter des Caspar Andreas WINKEL, "weiland Halbbauer zu Teetz. Einwilligung: Bräutigam > "Der Vater hat seine Zustimmung persönlich gegeben", Braut > "Selbständig".

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Teetz, Ostprignitz, 1846-1874, S. 76, Trauungen 1856, Nr. 6

Wilhelmine Dorothea WINKEL, uneheliche Tochter der Sophie WINKEL, wird am 19.07.1849 um 11.00 h in Teetz geboren und am 09.08.1849 in Teetz von Lehrer Schreiber getauft. Paten: "1) Wittwe WINKEL 2) Albert Janschow [Ganschow] 3) Büdnerfrau Rieb", Zusatz: "Nach der in den ...? Acten betreffd die unehelichen Geburten ...? Pastoralverhandlung m 24 Novbr 1856 hat der uneheliche Vater des sub No. 15 genannten Kindes, Tagelöhner Friedrich Schwager die Vaterschaft zu dem Kinde anerkannt und sich mit der Mutter verheirathet. Wittstock den 19 Decbr 1856 gez. Bergemann"

Quelle: Ev. KB-Duplikat Teetz 1846-1874, S. 25, Taufen 1849, Nr. 15

Wilhelmine Dorothea WINKEL [so!], "unehel. Tochter der Sophie WINKEL jetzt verehelichte Schwager", stirbt am 08.01.1858 um 12.00 h im Alter von 8 Jahren, 5 Monaten und 18 Tagen an Scharlach und hinterlässt die Eltern. Sie wird am 11.01.1858 von Pfarrer Schmidt in Teetz "Neuer Kirchhof vor dem Dorfe" beerdigt.

Quelle: Ev. KB-Duplikat Teetz 1846-1874, S. 91, Tote 1858, Nr. 1

Friedrich Schwager, ehelicher Sohn des Friedrich Schwager, Arbeitsmann, und der Sophie geb. WINKEL, wird am 15.02.1860 um 22.00 h in Teetz geboren und dort am 04.03.1860 von Pfarrer Schmidt getauft. Paten: "1) Bauer Chr. Krüger 2) Dienstknecht Christian Schwager 3) Dienstknecht Wilh. Rieb"

Quelle: Ev. KB- Duplikat Teetz 1846-1874, S. 101, Taufen 1860, Nr. 6

Friedrich Schwager, "ehelicher Sohn des Tagelöhners Friedrich Schwager und der Sophie WINKEL", stirbt am 04.11.1865 um 7.00 h in Teetz im Alter von 5 Jahren, 9 Monaten und 18 Tagen an der Rachenbräune und hinterlässt die Eltern. Er wird am 07.11.1865 in Teetz beerdigt.

Quelle: Ev. KB-Duplikat Teetz 1846-1874, S. 147, Tote 1865, Nr. 17

Danach gibt es bis zum 30.09.1874 im Kirchenbuch Teetz keine Eintragungen mehr, die sich auf Friedrich Schwager und Sophie Winkel sowie deren weitere Kinder beziehen. Sollte jemand in einem anderen Kirchspielbereich auf diese Familie stoßen, so wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar.

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. April 2010, 11:04

VIRIAHN oo Rauhöft

Carl Adolf Franz VIRIAHN, Dienstknecht, 29 Jahre alt, geb. am 08.01.1843 in Fretzdorf, ledig, Sohn des Johann Christian Friedrich VIRIAHN, "weiland Schneider", heiratet am 14.01.1872 in Teetz die ledige Caroline Wilhelmine Rauhöft, 20 Jahre alt, geb. am 03.04.1851 in Papenbruch, Tochter des Friedrich Rauhöft, "weiland Kirchenbüdner in Papenbruch". Einwilligung: Bräutigam > "Nicht nöthig", Braut > "Die Mutter vor dem Pfarrer in Papenbruch"

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Teetz, Ostprignitz, 1846-1874, S. 199, Trauungen 1872, Nr. 1

Rauhöft gehört zu meinen Suchnamen.

18

Freitag, 9. April 2010, 17:53

Winkel und Viriahn

Hallo Willi,herzlichen Dank für die vielen Daten-besonders Winkel ist für mich interessant-hier forsche ich bei der mütterlichen Linie.Auch ist hier der Name Wartmann wichtig-ein Teil der Verwandten sind nach Amerika ausgewandert und hier bin ich auch schon ein Stück weiter-der andere Teil blieb in der Prignitz.

Ich bin jetzt eine Woche in der Ferne und melde mich dann wieder

viele Grüße von Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. April 2010, 13:06

Rauhöft oo WINKEL in Friedrichsgüte

Hallo, Bernd,

na denn einen schönen Urlaub in der Ferne.

Und hier noch ein Fund zu WINKEL:

Friederike Rauhöft, eheliche Tochter des Kolonisten Joachim Rauhöft und der Sophie geb. WINKEL, wird am 07.08.1838 in Friedrichsgüte geboren und am 25.08.1838 in Gadow von Pfarrer Schuchart getauft. Paten: 1) Wilhelm Lemke 2) Frau Köhn 3) Friederike Lemke 4) Friederike Giese 5) Dorothea Lüdcke

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Friedrichsgüte und Gadow, Taufen 1838, Nr. 14

Joachim Rauhöft dürfte aus Christdorf stammen und zu meiner Familie gehören. Diese Vermutung muss aber noch überprüft werden.

Bis auf bald, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. April 2010, 09:50

Schmidt oo Virian

Hallo Bernd, auch wenn Du vermutlich diesen Heiratseintrag schon hast, gebe ich ihn dennoch hier auch für andere Interessierte ein:

"Friedr. Heinrich SCHMIDT Vollbauer allhier", 21 Jahre alt, Sohn des "Daniel SCHMIDT Altsitzer allhier", heiratet in 1. Ehe am 01.12.1843 in Blandikow "mit elterlicher Bewilligung" die "Jgfr. Caroline Charlotte Marie Sophie VIRIAN", 17 Jahre alt, Tochter des "Christian VIRIAN Rentier in Wulfersdorf mit mündl. elterl. Bewilligung". Die Trauung wird von Prediger Hochbaum vollzogen.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Lellichow, Ostprignitz, 1845, S. 89, Trauungen Blandikow 1843, Nr. 7 [Korrekte Angaben! Das KB-Duplikat ist etwas wirr zusammengestellt.]