Suche im Forum


Mitmachen

Unsere Magazine

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

221

Monday, April 2nd 2012, 10:41am

Abel

Hallo Bernd,

gehört der Bräutigam und dessen Vater vielleicht zu Deinem Familienkreis?

Johann Gottlieb Dietrich ABEL, Tuchmachergeselle in Lindow, 35 Jahre alt, ledig,, Sohn des Caspar ABEL, Tuchmacher in Pritzwalk, und die Witwe Marie Charlotte GENSIRSKY geb. SIEVERT, 33 3/4 Jahre alt, Tochter des Johann Friedrich SIEVERT, in Neuruppin verstorbener Tuchmacher, werden am 15.06.1845 in Lindow von Superintendent Nuglisch getraut. Sie ist die Witwe des in Neuruppin verstorbenen Tuchmachers Samuel Christian Friedrich GENSIRSKY. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "sui juris" [also selbstständig], Braut > "Gerichtl. Consens schriftlich"
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Lindow (Mark) 1842-1874, Trauungen 1845, Nr. 3
Anmerkung: Der Name Gensirsky erscheint meistens als Jensirsky.

Dietrich Heinrich Traugott ABEL, ehelicher Sohn des Johann Gottlieb Dietrich ABEL, Tuchmachergeselle, und der Marie Charlotte Louise geb. SIEVERT, wird am 15.07.1848 in Lindow geboren und dort am 06.08.1848 von Prediger Breithaupt getauft. Paten: 1) Tuchmachermeister Lüdecke 2) Tuchmachermeister Ernst Dobberschütz 3) Tuchmachergeselle Adolph Frost in Neuruppin 4) Tuchmachergeselle Wilhelm SIEWERT [so!] in Neuruppin 5) Jungfrau Emilie SIEWERT in Neuruppin
Quelle: wie zuvor, Taufen 1848, Nr. 21

Es grüßt
Willi

This post has been edited 1 times, last edit by "Willi Beutler" (Apr 2nd 2012, 10:47am) with the following reason: Ergänzung


222

Tuesday, April 3rd 2012, 2:52pm

Spitz und Abel

Hallo Willi,recht herzlichen Dank für Deine Daten-schade-leider kann ich sie nicht in meinen Forschungen einarbeiten. Bei dem Namen Abel habe ich keine Anhaltspunkte gefunden und bei dem Namen Spitz gehen meine Daten weiter zurück. Dennoch - ich speichere wie immer alles ab-man weiß ja nie,wie sich die Sache entwickelt.

Dir noch eine angenehme Woche und Grüße von Bernd

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

223

Friday, April 6th 2012, 6:12pm

Quirling, Schmidt, Sperling

Guten Tag, Bernd,

habe ich Dir schon diese Konfirmanden,Taufen und Bestattung aus dem Kirchenbuch von Berge, Prignitz, mitgeteilt?

1825:

Joachim Jacob Daniel QUIRLING aus Schweinekofen
Marie SPERLING aus Kleest [vermutlich identisch mit Marie Friederike Caroline Sp., die 1830 im Alter von 22 Jahren einen Hansen heiratet]

1830:

Nr. 9 Friedrich QUIRLING aus Schweinekofen

1831:

Nr. 11 Friedrich QUIRLING aus Schweinekofen [so!]

1815:

Caroline Maria Sophia SPERLING, eheliche Tochter des Jochen Peter SPERLING, Bauer, und der Catharine Sophia geb. QUIRLING, wird am 09.09.1815 um 9.00 h in Kleest geboren und am 09.09.1815 von Prediger Kirchner getauft. Paten können wegen unvollständiger Kopie der Seite nicht angegeben werden.
Quelle: Ev. Kirchenbuch Berge, Taufen 1815, Nr. 29

Johann Friedrich QUIRLING, Lehnschulze in Kleest, stirbt am 24.01.1830 um 3.00 h in Kleest am Nervenfieber und hinterlässt die Ehefrau und 3 minorenne Kinder. Das Bestattungsdatum ist wegen unvollständiger Kopie nicht vorhanden.
Quelle: wie zuvor, Tote 1830, Nr. 3

Christian Carl Ludwig SCHMIDT, "Ein Kind des Hofwirths Peter SCHMIDT", stirbt am 24.02.1830 um 8.00 h im Alter von 17 Tagen in Kleest an Schwäche. Das Bestattungsdatum ist wesgen unvollständiger Kopie nicht vorhanden.
Quelle: wie zuvor, Tote 1830, Nr. 7

Johann Friedrich SCHMIDT, ehelicher Sohn des der Peter SCHMIDT, Bauer, und der Margarethe geb. HAKER, wird am 07.06.1831 um 9.00 h in Kleest geboren und am 11.06.1831 von Prediger Kirchner in Berge getauft. Paten: 1) Schulz HAKER in Berge 2) Friedrich Berg... [?] 3) Jgfr Dorothea ... [?] [Wegen unvollständiger Kopie nicht vorhanden]
Quelle: wie zuvor, Taufen 1831, Nr. [Wegen unvollständiger Kopie nicht vorhanden]
Anmerkung: Ob es eine Verbindung zu Marie Welzin geb. SCHMIDT, 1. Ehefrau meines Vorfahren Joachim Friedrich* Welzin, Hirte in Klein Berge gibt, müsste noch erforscht werden. Sie stirbt am 27.12.1829 im Alter von 48 Jahren an Engbrüstigkeit in Klein Berge.

Solltest Du die Kirchenbücher von Berge einsehen, so bitte ich Dich, auf meine Suchnamen MESER [Mehser] und WELZIN o.ä. zu achten und mir evtl. Funde mitzuteilen. Diese Bitte richte ich auch an alle Prignitz-Forscher. Vielen Dank!

Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest bei relativ milden Temperaturen und Sonnenschein wie hier am Rhein.

Willi

224

Tuesday, April 10th 2012, 5:10pm

Sperling/Quierling

Hallo Willi,jetzt finde ich die Zeit,mich recht herzlich bei Dir zu bedanken- ich fand durch Deine Hilfe wieder einen neuen Namen in der Verwandtschaft-die Caroline Maria Sophia Sperling * 1815-die hatte ich nicht. Gerne würde ich auch die Quierling Namen zuordnen und auch selbst suchen, aber wo bitte sind die Bücher von Kleeste einsehbar(online). Ich fand sie bisher nicht. Du kannst mir sicher einen Tipp geben. Natürlich suche ich im Rahmen meiner Möglichkeiten auch immer nach Deinen gesuchten Namen, muß aber leider einschränkend sagen,daß ich mit dem Lesen doch einige Probleme habe und hoffe,das es nach einer in Kürze stattfindenden Augen-OP besser wird.

Viele Grüße aus Neuruppin von Bernd

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

225

Tuesday, April 10th 2012, 5:54pm

Kirchenbücher

Guten Tag, Bernd,

danke für Deine Nachricht. Vermutlich sind die Kirchenbücher von Berge, zuständig gewesen für Kleest[e], nicht online einsehbar. Ich habe im Domstiftarchiv von einer Brandenburger Forscherin recherchieren lassen und mir die Seiten, auf denen Einträge zu Welzin o. ä. geschrieben zu finden waren, kopieren lassen. So konnte ich Dir Angaben zu den Quirlingen und Sperlingen machen.

Und hier noch etwas zu KLOSTERMANN, gefunden bei der Suche nach Scherff oder Scherf:

"Friederique, Dorothea, Christina. Klostermann ehel. Tochter des Erbmühlenpächters Joachim. Hans Clostermann [so!] u. Catharina Deken [?], wurde am 2ten August getauft. Zeugen waren. 1) Christina Friederique Knaken. 2) Dorothea Roggen in Pankow. 3) Dorothea Neumann in R. 4) Ludwig Anton, Schulmeister in R. 5) Jacob Timm [?] in R ."
Geburt am 28. Juli 1801 in [Retzin ?]
Quelle: Ev. Kirchenbuch Seddin, Taufen 1801, o. Nr.

Sei herzlich gegrüßt aus Köln
Willi

226

Wednesday, April 11th 2012, 9:22am

Klostermann

Hallo Willi, ich danke Dir für Deine Nachricht. Ich bin bei dem Namen Klostermann noch ganz am Anfang-habe den Namen notiert-vielleicht ergibt sich später ein Zusammenhang. Dir noch eine schöne Woche und Grüße aus Neuruppin wo nun auch langsam der Frühling Einzug hält von Bernd

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

227

Wednesday, April 11th 2012, 8:19pm

Kipper oo QUIRLING in Gransee

Guten Abend, Bernd,

noch ein Quirling-Fund:

Johann Carl Friedrich KIPPER, Böttchermeister in Gransee, 24 Jahre alt, ledig, Sohn des Johann George KIPPER, Böttchermeister in Gransee, und die Jungfrau Marie QUIRLING, 16 Jahre alt, Tochter des zu Lübzow bei Perleberg verstorbenen Eigentümers Johann George QUIRLING, werden am 5., 6. und 7. post Trinitatis 1851 in Gransee aufgeboten. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "der Vater", Braut > "das Gericht".
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Gransee 1851-1855, Aufgebote und Trauungen 1851, o. Nr.

Johann Carl Friedrich KIPPER, ehelicher Sohn des Johann Carl Friedrich KIPPER, Böttchermeister, und der Marie geb. QUIRLING, wird am 10.04.1853 um 21.00 h in Gransee geborten und dort am 24.04.1853 getauft. Paten: 1) Hauptamtsdiener Titius 2) Arbeitsmann Ditt 3) Arbeitsmann Haack 4) Jungfrau Juliane Koch
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Gransee 1851-1855, Taufen 1853, Nr. 43
Anmerkung: Die Jahrgänge 1854/1855 fehlen.

Schöne Grüße
Willi

ERGÄNZUNG:

Carl Friedrich Wilhelm KIPPER, ehelicher Sohn des Johann Carl Friedrich KIPPER, Böttchermeister, und der Marie geb. QUIRLING, wird am 07.10.1857 um 15.00 h in Gransee geboren und dort am 18.10.1857 von Prediger Schmutz getauft. Paten: 1) Drechslermeister Syhring 2) Schneidermeister Stange 3) Frau Döbler 4) Frau Kenzler in Berlin
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Gransee 1856-1862, Taufen 1857, Nr. 99

Dieses Kind stirbt am 18.10.1857 in Gransee an Kinnbackenkrämpfen und hinterlässt die Eltern und 2 Geschwister. Es wird am 21.1.1857 in Gransee beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote 1857

Caroline Wilhelmine KIPPER, eheliche Tochter des Johann Carl Friedrich KIPPER, Böttchermeister, und der Marie geb. QUIERLING [so!], wird am 04.12.1858 um 10.00 h in Gransee geboren und erhält dort am 15.12.1858 von Hilfsprediger Wolf die Nottaufe. Paten: 1) Ackerbürger Julius Döbler 2) Frau des Drechslermeisters Spring 3) Frau Ditte
Quelle: wie zuvor, Taufen 1858, Nr. 121

Otto Wilhelm Franz KIPPER, ehelicher Sohn des Johann Carl Friedrich KIPPER, Böttchermeister, und der Marie geb. QUIRLING, wird am 18.07.1861 um 8.00 h in Gransee geboren und dort am 04.08.1861 von Prediger Ungnad getauft. Paten: 1) Herr Craatz 2) Herr Obst 3) Herr Paris 4) Frau Bochert 5) Frau Krohn
Quelle: wie zuvor, Taufen 1861, Nr. 81

This post has been edited 2 times, last edit by "Willi Beutler" (Apr 12th 2012, 2:21pm) with the following reason: Ergänzung


228

Saturday, April 14th 2012, 6:46pm

Quierling

Hallo Willi,wie immer meinen herzlichen Dank für die Daten. Ich sammle-es summiert sich.

Ein schönes Wochenende wünscht Bernd

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

229

Thursday, May 24th 2012, 10:41am

Dambeck in Vielitz

Guten Morgen, Bernd,

bei der Durchsicht des Vielitzer KB-Duplikats entdeckt:

Heinrich Christian Gottfried DAMBECK, Zieglermeister und Junggeselle in Vielitz, 29 Jahre und 5 Monate alt, Sohn des Peter DAMBECK, "gewesener Gastwirt zu Horst", und die Jungfrau Sophie Charlotte BIER, 21 Jahre und 9 Monate alt, Tochter des Johann Christian BIER, Gerichtsschöppe in Vielitz, werden am 05.02.1835 in Vielitz von Prediger Nuglisch getraut. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Die Eltern sind todt.", Braut > "mit Einwilligung der Eltern mündlich"
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Vielitz 1801-1874, Trauungen 1835, Nr. 1

Friedrich Heinrich DAMBECK, Junggeselle in Vielitz, 27 Jahre alt, * 29.09.1835, Sohn des Heinrich Gottfried Christoph [so!] DAMBECK, Ziegeleibesitzer in Vielitz, und die Jungfer Dorothee STOLLE, 20 Jahre alt, * 04.04.1842, Tochter des Friedrich STOLLE, "weiland Kossäth zu Plänitz", werden "Proclamirt am 22. 23. p. Trinitatis u. 1. Advent" in Vielitz. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Der Vater mündlich", Braut > "Die Mutter mündlich. Obervormundschaftlicher Consens ist beigebracht."
Quelle: wie zuvor, Aufgebote 1862, o. Nr.

Ernst Heinrich Emil DAMBECK, ehelicher Sohn des Friedrich Heinrich DAMBECK, [keine Berufsangabe], und der Dorothee geb. STOLLE, wird am 18.11.1863 um 19.00 h in Vielitz geboren und dort am 13.12.1863 von Prediger Werner getauft. Paten: 1) bäuerlicher Hofwirt Friedrich Behrendt 2) bäuerlicher Hofwirt August Scherler 3) bäuerlicher Hofwirt Friedrich Schmidt 4) Pfarrbauer Gottschalk 5) Fischermeister Meinow aus Lindow 6) Ehefrau des Schulzen Bier 7) Ehefrau des Gastwirts STOLLE in Lindow
Quelle: wie zuvor, Taufen 1863, Nr. 8

Herzlichen Gruß
Willi

230

Thursday, May 24th 2012, 1:43pm

Dambeck

Hallo Willi,recht herzlichen Dank für die Daten zum Namen Dambeck. Mal sehen,ob sich eine Verbindung nach Bölzke herstellen läßt, wo meine "Dambecks" herstammen. Einen schönen Gruß aus dem sonnigen Neuruppin von Bernd

231

Thursday, May 24th 2012, 4:49pm

Zedow - Zetow in Zootzen

Guten Tag Bernd,

eine etwas andere Schreibvariante zu den FN Zädow = Zedow - Zetow war im KB Duplikat Zootzen zu finden.

Johann Christian Carl Zetow, Sohn vom Büdner Zetow, stirbt am 29. November 1849, Nachmittags um vier Uhr in Zootzen im Alter von 1 Jahr an Scharlach und wird am 02. December begraben. Deselben wurde durch den Löhner Schmidt bekanntgegeben.
KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 22, Nr. 5

am 10. December 1850 wird Wilhelmine Emilie Friederike Zetow , Abends um 6 Uhr in Zootzen geboren und am 18. Januar 1851 daselbst getauft.
Eltern sind Friedrich Zetow, Büdner und Dorothea Schröder
Taufpaten: 1. Wilhelm Thederahn, 2. Carl Schnitzer, 3. Emilie Schenk, 4. Luise Krüger, 5. Friederike Selle
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 25, Nr. 15

Johann Christian Zedow
, Sohn des Einlieger Zedow, stirbt am 03. März 1854 in Zootzen, abends um 11 Uhr im Alter von 13 J, 4 M. an Lungenentzündung und wird am 06. März begraben.
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 44, Nr. 3

Friedrich Carl Christian Zedow
, Einlieger, stirbt am 30.Juli 1854 in Zootzen, Nachmittags 1 Uhr im Alter von 41 J. 7 M. an Schwindsucht und wird am 01. August daselbst begraben.
Er hinterlässt die Ehefrau und drei minorenne Kinder. Bekanntgabe durch Frau Eichholz.
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 44, Nr. 6

am 11. Mai 1869 wird Friedrich Ernst Franz Zedow, Vormittags 11 Uhr in Zootzen unehelich geboren und am 30. Mai daselbst getauft.
Mutter ist Hulda Zedow
Taufpaten: 1. Friedrich Jahn, 2. Ernst Schäfer, 3. Friederike Bringmann
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 113, Nr. 7

Friedrich Ernst Franz Zedow, unehelicher Sohn der Hulda Zedow, stirbt am 31. Juli 1869 in Zootzen, Mittags um 1 Uhr, im Alter von 2 M. 20 T. an Krämpfe und wird am 03. August daselbst begraben.
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 114, Nr. 5

am 24 October 1869 in Zootzen heiratet Johann Hermann Franz Jahn, 23 Jahre, Arbeitsmann hierselbst, Sohn des Franz Jahn, Weiland Molkmüller hierselbst, [Einwilligung der Mutter und Obervormundschaftlicher Consens], noch nicht verheiratet gewesen mit Hulda Wilhelmine Friederike Zedow, 23 Jahre, Tochter des Ernst Christian Friedrich Zedow, Weiland Büdner hierselbst, [Einwilligung der Mutter und Obervormundschaftlicher Consens], noch nicht verheiratet gewesen.
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 112, Nr. 4

am 21.November 1870 wird Friedrich Wilhelm Franz Jahn, Mittags um 12 Uhr in Zootzen ehelich geboren und am 25 Decezmber daselbst getauft.
Eltern: Franz Jahn, Arbeitsmann und Hulda Zadow [so!]
Taufpaten: 1. Friedrich Weitkamp, 2. Wilhelm Jahn, 3. Wilhelmine Zedow
Quelle: KB Duplikat Zootzen 1846 - 1874, S. 120, Nr. 14



Zu den Eheleuten Hulda Zedow und Johann Hermann Franz Jahn gab es weitere Kinder.

Viele Grüße,

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

232

Friday, May 25th 2012, 1:49pm

Dambeck in Vielitz

Guten Tag, Bernd,

hier noch 2 Dambeck-Taufen:

Charlotte Dorothea Elvira DAMBECK, eheliche Tochter des Friedrich Heinrich DAMBECK [keine Berufsangabe] und der Dorothea geb. STOLLE, wird am 19.05.1866 um 15.00 h in Vielitz geboren und dort am 17.06.1866 von Prediger Werner getauft. Paten: 1) Gastwirt STOLLE in Lindow 2) Lehrer August Friedrich Gottlieb Fick 3) Ehefrau des bäuerlichen Hofwirts Schmidt 4) Jungfrau Auguste Behrendt 5) Jungfrau Auguste Bier 6) Jungfrau Emma Bier
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Vielitz 1801-1874, Taufen 1866, Nr. 5

Fanny Martha Agnes DAMEBCK, eheliche Tochter des Friedrich Heinrich DAMBECK, Ziegeleibesitzer, und der Dorothea geb. STOLLE, wird am 23.08.1873 um 23.30 h in Vielitz geboren und dort am 21.09.1873 von Prediger Lionnet getauft. Paten: 1) "(Herr Gastwirth STOLLE aus Lindow)" 2) Herr STOLLE aus Neustadt an der Dosse 3) Junggeselle Friedrich Bier 4) Junggeselle Otto Gottschalk 5) Junggeselle Otto Bier 6) Frau Schmidt 7) Frau STOLLE aus Neustadt an der Dosse
Quelle: wie zuvor, Taufen 1873, Nr. 4

Möglicherweise besteht ja eine Verbindung, da der Großvater dieser Kinder in Horst (wahrscheinlich in der Prignitz) lebte.

Herzliche Grüße aus Köln im Sonnenschein,
Willi

233

Friday, May 25th 2012, 8:15pm

Zedow Dambeck

Hallo Willi,da warst Du ja wieder recht fleißig gewesen-habe recht herzlichen Dank. Ob die Daten einzuordnen sind muß ich noch prüfen. Ich wünsche Dir ein sonniges Pfingstfest und viele Grüße von Bernd

234

Tuesday, May 29th 2012, 10:36am

Winkel

Guten Tag Bernd,

bist du mit den FN Winkel weitergekommen?

Den FN Winkel gab es z.B. auch in den Orten Kloptzow, Retzow, Demmin in Mecklenburg Vorpommern, da in einem der Postings s.u. Mecklenburg erwähnt wurde, dachte ich, vielleicht könnten 'deine' Winkel auch aus Mecklenburg gewesen sein.

Quoted

Die Taufe des am 19.07.1849 in Teetz unehelich geborenen Kindes Wilhelmine Dorothea Winkel, deren Eltern Sophie Winkel und Friedrich Schwager am 19.12.1856 laut Taufeintrag vom 09.08.1849 in Wittstock heiraten........................................ da Friedrich Schwagers Eltern mit größter Wahrscheinlichkeit aus Plau [am See] in Mecklenburg um 1820 nach Christdorf, einem Nachbardorf von Teetz, zugewandert sind .......................




Viele Grüße,

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

235

Tuesday, May 29th 2012, 11:14am

Winkel

Hallo Bernd und sonstige Winkel-Interessenten,

in Pfalzheim bei Neuruppin gefunden:

Johann Friedrich WINCKEL [so!], Dienstknecht in Wusterhausen, 25 Jahre alt, ledig, Sohn des Johann Friedrich WINCKEL, Tagelöhner in Plänitz, und Dorothea ELLFELD, 26 Jahre alt, ledig, Tochter des Christian ELLFELD, Ackerknecht in Bandikow [Bantikow?], jetzt in Pfalzheim, werden am 15.11.1835 in Pfalzheim von Prediger Grauert getraut. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Der Vater consentirte schriftlich.", Braut > keine Angabe notiert.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Storbeck und Pfalzheim 1795-1845, Trauungen Pfalzheim 1835, Nr. 4

Johann Friedrich WINKEL [so!], ehelicher Sohn des Johann Friedrich WINKEL, Einlieger und Arbeitsmann, und der Dorothee geb. ELLFELDT [so!], wird am 29.09.1844 um 4.00 h in Pfalzheim geboren und dort am 04.10.1844 von Prediger Wolff in Katerbow getauft. Paten: 1) Johann Rothacker, Sohn des Schulzen Johann Rothacker 2) Büdner Friedrich Telschow 3) Bauernfrau Heise geb. Meyer
Quelle: wie zuvor, Taufen Pfalzheim 1844, Nr. 3
Das Kind stirbt am 31.01.1847 um 11.00 h in Pfalzheim an "Maseln" [Masern?] und wird am 03.02.1847 dort beerdigt.
Quelle: wie zuvor, jedoch nur noch Pfalzheim, 1846-1874, Tote 1847, Nr. 1

Dorothee WINKEL geb. ELLFELD, Ehefrau des Arbeitsmanns Johann Friedrich WINKEL, stirbt am 25.05.1847 um 16.00 h in Pfalzheim im Alter von 37 Jahre, 2 Monaten und 16 Tagen an den Folgen der Entbindung eines am 20.05.1847 totgeborenen Sohnes und wird am 28.05.1847 in Pfalzheim beerdigt. Sie hinterlässt den Ehemann und 2 Kinder.
Quelle: wie zuvor, Tote 1847, Nr. 3

Johann Friedrich WINKEL, Arbeitsmann in Pfalzheim, 37 Jahre alt, Sohn des Johann Friedrich WINKEL, in Plänitz verstorbener Arbeitsmann, Witwer, und Charlotte Friederike GÄDKE, 29 Jahre und 10 Monate alt, ledig, Tochter des Friedrich GÄDKE, in Schönberg im Mecklenburgischen verstorbener Tagelöhner, werden am 17.08.1847 in Pfalzheim von Superintendent Schmidt getraut. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Elter todt", "Verehelicht gewesen. Die Ehe durch den Tod seiner Frau getrennt.", Braut > "Die Mutter schriftlich"
Quelle: wie zuvor, Trauungen1847, Nr. 1

Ergänzungen folgen.

Gruß
Willi

Ergänzungen:

Hallo, Bernd und Eka,

hier folgen noch 2 Winkel-Taufen:

Dorothee Wilhelmine WINKEL, eheliche Tochter des Johann Friedrich WINKEL, Arbeitsmann, und der Friederike geb. GÄDEKE, wird am 18.08.1849 um 18.00 h in Pfalzheim geboren und dort am 02.09.18489 von Prediger Wolff getauft. 3 Paten
Quelle: wie zuvor, Taufen 1849, Nr. 2

Johann Friedrich WINKEL, ehelicher Sohn des Johann WINKEL, Tagelöhner, und der Friederike geb. GÄDEKE [so!], wird am 20.01.1852 um 16.00 h in Pfalzheim geboren und dort am 01.12.1852 von Prediger Wolff getauft. Paten; 1) Bauer Johann Nebel 2) Büdner Johann Ellfeld 3) Dorothee Grabow, älteste eheliche Tochter des Büdners Carl Grabow
Quelle: wie zuvor, Taufen 1852, Nr. 1

Schöne Grüße
Willi

Ergänzungen 2:

Hermann Julius August WINKEL, unehelicher Sohn der Dorothee WINKEL, Tochter des Arbeitsmanns Johann WINKEL, wird am 31.12.1872 um 4.00 in Pfalzheim geboren und dort am 05.01.1873 von Prediger Wolff getauft. 3 Paten, jedoch keine mit Namen Winkel.
Quelle: wie zuvor, Taufen 1872, Nr. 4

Neuer Eintrag:
Hermann Julius August WINKEL, unehelicher Sohn der Dorothee WINKEL, Tochter des Einliegers Johann WINKEL, wird am 31.12.1872 um 4.00 h in Pfalzheim geboren und dort am 05.01.1873 im Schulhause getauft. 3 Paten
Quelle: wie zuvor, Taufen 1873, Nr. 2

This post has been edited 2 times, last edit by "Willi Beutler" (May 30th 2012, 12:24pm) with the following reason: Ergänzungen


236

Tuesday, May 29th 2012, 11:23am

Hallo Willi,

Vermutlich ist dieses ein Match. Eltern wären Johann Friedrich Win(c)kel und Maria Elisabeth Kirchert. Zeitlich passt der Sohn Johann Friedrich Winckel der beiden zu den Eheeintrag! Der Vater war Kuhhirte bzw. Ochsenhirte, bzw. als er 1843 starb wurde es so verzeichnet, war aber auch Tagelöhner etc.

Wenn der genannte Johann Friedrich Winckel ein Sohn der beiden ist und der u.g. Bräutigam, dann hierzu der Taufeintrag:

am 27. Juli 1810 wird Johann Friedrich Winkel Mittags um 11 Uhr ehelich geboren und am 10 August in Plänitz durch den Prediger Dahlenberg getauft.
Eltern: Johann Friedrich Winkel, Tagelöhner, und Maria Elisabeth Kirchert
Taufpaten: 1. Johann Plagemann Bauersohn, 2. Friedrich Kirchert Kuhhirte, 3. Christoph Trapp Tagelöhner, 4. Henriette Kirchert Jägerstochter, 5. Maria Elisabeth Jesße (Jeske ?) Tagelöhner Tochter, allhier
Quelle: KB Duplikat Plänitz 1796 - 1819 S.12 , Nr. 7

Klasse! Danke.


Johann Friedrich WINCKEL [so!], Dienstknecht in Wusterhausen, 25 Jahre alt, ledig, Sohn des Johann Friedrich WINCKEL, Tagelöhner in Plänitz, und Dorothea ELLFELD, 26 Jahre alt, ledig, Tochter des Christian ELLFELD, Ackerknecht in Bandikow [Bantikow?], jetzt in Pfalzheim, werden am 15.11.1835 in Pfalzheim von Prediger Grauert getraut. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Der Vater consentirte schriftlich.", Braut > keine Angabe notiert.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Storbeck und Pfalzheim 1795-1845, Trauungen Pfalzheim 1835, Nr. 4

This post has been edited 4 times, last edit by "summsel" (May 29th 2012, 11:58am)


237

Tuesday, May 29th 2012, 6:38pm


in den Notizen zu meinem Suchnamen Döring noch gefunden:

Johann Joachim Daniel WINKEL, Dienstknecht, 27 Jahre alt, Sohn des Johann Friedrich WINKEL,Tagelöhner, heiratet am 03.11.1833 in Plänitz Sophie Dorothea Düring [später als Döring gefestigt], 21 Jahre alt, Tochter des Johann Düring, Tagelöhner.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Plänitz bei Neustadt (Dosse), Kreis Ostprignitz-Ruppin, Trauungen 1833, Nr. 5



Hallo Willi,

Hast du die Mutter zu den Johann Joachim Daniel Winkel? Zeitlich würde er als Sohn von Johann Friedrich Winkel und Maria Elisabeth Kirchert in betracht kommen. Allerdings sind in dem Zeitraum 1805 - 1809 die KB von Plänitz nicht online vorhanden und er müsste ca. 1806 geboren worden sein.



Viele Grüße,

238

Tuesday, May 29th 2012, 6:56pm

Winkel

Zitat

Hallo Summsel,Hallo Willi, ich möchte mich recht herzlich für Eure Beiträge zum Namen "Winkel" bedanken. Meine Großmutter war eine geborene Winkel. Ihr Vater wurde 1850 in Pritzwalk geboren.Er hatte sage und schreibe 13 Geschwister. Alle wurden im Zeitraum von 1847- 1871 in Pritzwalk geboren. Eine Übereinstimmung mit den von Euch genannten namen läßt sich leider bisher nicht feststellen. Auch in der Folge davor- vom Altvater geboren in Egeln bis Obergroßvater geboren in Kroppenstedt finde ich keine Verknüpfung.Natürlich war der Name auch in der Prignitz recht häufig.Es kann natürlich durchaus sein,daß mein Altvater-geboren in Egeln,gestorben in Pritzwalk noch Geschwister hatte,die sich auch in der Prignitz niedergelassen haben-deshalb heißt es für mich-weitersuchen! Ich danke Euch nochmals und grüße Euch aus Neuruppin

Bernd



bist du mit den FN Winkel weitergekommen?

Guten Tag Bernd,

Location: Köln

Societies: VfFOW

  • Send private message

239

Saturday, June 2nd 2012, 9:24am

Schröder oo SPITZ in Hoppenrade

Guten Morgen, Bernd,

vielleicht kannst Du diese Spitz-Frauen zuordnen:

"Friederica Catharina Elisabeth, Martin Heinrich SCHRÖDERs, Gens d'armes unter der Compagnie d. Herrn Obrist von Marwitz, und Jäger alhier, und Frau Maria Dorothea SPITZen, Töchterlein, gebohren den 28t. Mai, getauft den 1t. Juni. Gevattern: Mademoiselle Friederica Catharina Elisabeth Buddee [so!]. Jungfer Friederica Bebenrothen. Dorothea SPITZen aus Buddien [Boddin?]. Joachim Ebert. Peter Wolter. Jakob Haacker."
* 28.05.1766 in Hoppenrade
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Hoppenrade, Ostprignitz, 1756-1800, Taufen 1766, Nr. 27

Ein schönes Wochenende wünscht Dir
Willi

240

Sunday, June 3rd 2012, 9:55am

Spitz

Hallo Willi,da scheint tatsächlich Verwandtschaft zu bestehen-ich danke Dir für die Daten zum Namen Spitz. Besonders der Hinweis auf Boddin ist sehr interessant-hier stammen meine "Spitz"-Vorfahren her. Ich werde nun versuchen,eine Verbindung herzustellen.

Auch Dir noch ein schönes Restwochenende und Grüße von Bernd