Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 27. Mai 2010, 12:28

Virian in Wulfersdorf

"Frau Dorothea Elisabeth VIRIAN, geb. Käter. des Büdners Franz Adolph Friedrich VIRIAN Ehefrau.", stirbt am 30.08.1840 in Wulfersdorf im Alter von 51 Jahren. Vollständiger Eintrag!

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Babitz, Ostprignitz, 1841, Tote Wulfersdorf 1840, Nr. 4

Passt dieses Ehepaar in Deinen Stammbaum, Bernd? - Gruß, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 27. Mai 2010, 12:34

Zedau = Zädow in Blandikow

Johann Joachim Friedrich ZEDAU "angehender Büdner in Blandikow", 29 Jahre alt, Sohn des "+ Bauer Joh. Friedr. ZEDAU in Alt Krüssow", heiratet am 20.03.1840 in 1. Ehe in Blandikow die "Jgfr. Dor. Köppe", 21 Jahre alt, Tochter des Johann Köppe, Einlieger. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "majorenn", Braut > "Der Vater hat mündlich eingewilligt"

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Babitz, Ostprignitz 1841, S. 101, Trauungen Blandikow 1840, Nr. 2

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 27. Mai 2010, 12:41

Rauhöft oo WINKEL

Gottliebe, eheliche Tochter des Johann Rauhöft, Kolonist, und der Sophie geb. WINKEL, wird am 12.02.1841 um 10.00 h in Friedrichsgüte geboren und erhält am 24.02.1841 die Nottaufe. Paten: 1) Junggesell Lüdcke 2) Frau Döring 3) Frau Giebach

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Babitz, Ostprignitz, 1841, S. 141, Taufen Friedrichsgüte 1841, Nr. 2

Rauhöft gehört zu meinen Suchnamen in der Prignitz.

44

Freitag, 28. Mai 2010, 14:19

Viriahn,Winkel,Zehdow

Hallo Willi,herzlichen Dank für alle Deine Daten-habe wie immer alles notiert-bei Winkel die Frage,wer war Ihr Vater?

da werde ich mal weiterforschen!

viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Bernd!

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

45

Freitag, 28. Mai 2010, 16:19

Klostermann in Mesendorf u. Zädow in Rapshagen

Hallo Bernd,

wenn Du nach Sophie Winkels Vater suchst, halte doch bitte gleichzeitig Ausschau nach Rauhöfts.

Und hier noch je ein Eintrag zu Klostermann und Zedow = Zädow :

Otto Franz Eduard KLOSTERMANN, ehelicher Sohn des Ludwig Christoph KLOSTERMANN, Mühlenmeister, und der Marie Friederike Auguste geb. Dürkop, wird am 24.01.1857 um 3.00 h in Mesendorf geboren. Keine weiteren Angaben! Die Taufen weiterer Kinder dieses Ehepaares habe ich nicht notiert.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Mesendorf, Ostprignitz, 1840-1862, S. 86, Taufen 1857, Nr. 2

Johann Joachim ZEDOW, Altsitzer, stirbt am 07.03.1855 um 16.00 h in Rapshagen im Alter von 71 Jahren, 11 Monaten und 6 Tagen an Altersschwäche und wird am 10.03.1855 in Sadenbeck beerdigt. Kein Hinweis auf Hinterbliebene!

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Rapshagen, Ostprignitz, 1849-1874, S. 32, Tote 1855, Nr. 3

Schöne Grüße, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:00

Stamer

Christian STAMER, Kälberhirte, stirbt am 26.09.1815 um 19.00 h in Sewikow im Alter von 78 Jahren an Altersschwäche und wird am 28.09.1815 in Sewikow beerdigt. Kein Hinweis auf die Hinterbliebenen!

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Dranse, Ostprignitz, 1814-1820, S. 13, Tote 1815, Nr. 18

47

Donnerstag, 24. Juni 2010, 20:12

Stamer

Hallo Willi,herzlichen Dank für die Information zu Stamer-ich kann sie momentan noch nicht richtig zuordnen.Aber vielleicht später...

Momentan komme ich recht wenig zur Ahnenforschung,da der Garten ständig Arbeit erfordert. Aber es kommen ja wieder trübe Tage!

Viele Grüße von Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

48

Freitag, 25. Juni 2010, 07:22

Dambeck in Dranse

Catrine Maria Elisabeth DAMBECK, eheliche Tochter des Caspar Friedrich DAMBECK, "Kuh-Hirt", und der Sophia geb. Nebel, wird am 02.06.1804 um 20.00 h in Dranse geboren und am 08.06.1804 getauft. Keine Dambeck-Paten! [Sie stirbt am 28.11.1804 in Dranse an den Röteln und an einer Halsentzündung und wird am 30.11.1804 in Dranse beerdigt. Das Ehepaar lässt weitere Kinder in Dranse taufen. Der Rufname des Vaters ist Friedrich.]

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Dranse, Ostprignitz, 1804-1814, S. 6, Taufen 1804, Nr. 1

49

Freitag, 25. Juni 2010, 09:59

Dambeck

Hallo Willi,



allerherzlichsten Dank für die Daten zu Dambeck!! Da brauche ich nun noch Deine Hilfe! Ich habe einen Friederich Dambeck,der 1788 in Bölzke geboren ist und am 30.12.1853 auch dort gestorben ist. Seine Tochter, Catharina Elisabeth Dambeck wird am 26.03.1818 in Bölzke geboren,seine Ehefrau war Catharina Elisabeth Schütt,die 1795 geboren war und am 11.1.1857 verstarb. Nun meine Frage,wie paßt das eventuell mit dem Caspar Friedrich Dambeck zusammen? Konntest Du noch online in die Bücher sehen,die sind nach meinem Wissen nicht mehr zugänglich?

viele Grüße von Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

50

Samstag, 26. Juni 2010, 08:39

Friedrich Dambeck

Guten Tag, Bernd,

gegenwärtig habe ich noch meinen Besuch aus Berlin Köln und Umgebung zu zeigen. Ich werde mich also erst später um Deine Fragestellung kümmern können.

Bis dahin die besten Grüße ins Ruppiner Land,

Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

51

Montag, 28. Juni 2010, 18:25

Stamer in Wittenberge

Guten Tag, Bernd, ich sehe gerade, dass Du online bist. Ja, es stimmt, seit heute sind die online gestellten Kirchenbuchduplikate allem Anschein nicht mehr zugänglich. Sehr schade! Daher kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

Ich habe aber noch auf www.jgietzen.de/Wittenberge in den dort von Josef Gietzen online gestellten Kirchenbüchern von Wittenberge zufällig folgenden Eintrag entdeckt, der Dich eventuell interessieren wird:

Ottilie Marie Wilhelmine STAMER, Tochter des Mehlhändlers Carl Wilhelm STAMER, stirbt am 04.09.1857 in Wittenberge im Alter von Jahren, 10 Monaten und 24 Tagen an der Ruhr und wird am 07.09.1857 in Wittenberge beerdigt. Kein Hinweis auf Hinterbliebene

Quelle: Ev. Sterbebuch Wittenberge 1857, Nr. 113

Herzlichen Gruß, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 29. Juni 2010, 11:18

Dunkelmann in Blesendorf

Hallo Bernd, hier noch etwas zu Dunkelmann:

Ernst Godhard August Friedrich DUNKELMANN, Altsitzer, stirbt am 01.08.1866 um 20.00 h in Blesendorf als Witwer im Alter von 69 Jahren, 5 Monaten und 24 Tagen an der Abzehrung und hinterlässt 1 Bruder. Er wird von Prediger O. Blech am 05.08.1866 mit einer Leichenpredigt beerdigt. Unter Bemerkungen werden 5 Sgr [Silbergroschen] notiert.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Blesendorf, Ostprignitz, 1862-1867, S. 35, Tote 1866, Nr. 2

Passt dieser Dunkelmann in Dein Familienpuzzle?

Schöne Grüße, Willi

53

Dienstag, 29. Juni 2010, 11:57

Dunkelmann

Hallo Willi,herzlichen Dank für den "Dunkelmann" ! Ja, der könnte passen und ein Bruder meines Altgroßvaters,August Friedrich Dunkelmann sein,der 1787 in Boddin geboren ist-ich habe es auf jeden Fall ausgedruckt! Heute sende ich Dir nun nochmals einen Brief mit der Bitte um Übersetzungshilfe-Du bist da wesentlich versierter als ich.

Schöne Grüße von Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 30. Juni 2010, 17:23

Klostermann

Hallo Bernd, meine Transskription hast Du wohl erhalten. Hier ist noch ein Klostermann-Fund:

Johann Christian KLOSTERMANN, "SchneiderMeister im Stift Heiligengrabe", 36 Jahre alt, Sohn des Johann KLOSTERMANN, "Thorschreiber in Gransee", heiratet in 1. Ehe am 04.10.1816 Maria Dorothea Laue, [keine Altersangabe], Tochter des Daniel Laue, Maurergeselle in Pritzwalk. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Er ist mündig.", Braut > "Die Obrigkeit, da der Vater todt ist, und sie mündig." Die Trauung wird von Prediger Nachtigal vollzogen.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Blesendorf, Ostprignitz, 1810-1849, S. 6, Trauungen 1816, Nr. 1

Wie ist es, passt einer der Klostermänner zu Deiner Sippe?

Gruß, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 1. Juli 2010, 09:45

Zaedow = Zädow in Buchholz

Guten Morgen, Bernd, hier noch eine Zaedow:

Catharine Elisabeth geb. ZAEDOW, verwitwete Kron, Tagelöhnerwitwe, stirbt am 24.01.1840 um 5.30 h in Buchholz im Alter von 50 Jahren, 3 Monaten und 20 Tagen an "Innere hitzige Krankheit" und hinterlässt 1 majorenne und 1 minorenne Tochter. Sie wird am 27.01.1840 in Buchholz beerdigt.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Schönebeck, Ostprignitz, 1854-1856, S. 76, Tote Buchholz 1840, Nr. 1

Viele Grüße, Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 1. Juli 2010, 09:51

Spitz in Schönebeck

Joachim Christian Andreas SPITZ, Bauernaltsitzer, stirbt am 21.08.1865 um 1.45 h in Schönebeck im Alter von 67 Jahren, 7 Monaten und 27 Tagen an der Halsschwindsucht und hinterlässt die Ehefrau und 2 majorenne Kinder. Er wird am 24.08.1865 in Schönebeck "4tes Grab in der 2ten Reihe" beerdigt.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Schönebeck, Ostprignitz, 1861-1874, S. 47, Tote Schönebeck 1865, Nr. 7

57

Donnerstag, 1. Juli 2010, 15:38

Zaedow,Spitz

Hallo Willi,erstaunlich,wo Du immer die vielen Daten herbekommst-vielen vielen Dank! Offensichlich ist ja ein Teil der Bücher doch noch online-ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben! Ich habe besonders die Zädow-Daten aufmerksam notiert-irgendwie paßt langsam alles zusammen...

viele Grüße von Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 7. Juli 2010, 18:11

Zädow in Sadenbeck, Ostprignitz

Hallo Bernd, hier noch ein Zufallsfund, der vielleicht von Interesse für Dich ist:

Johann Joachim Beuter, hiesiger Arbeitsmann, 27 Jahre alt, Sohn des Michael Beuter, "Einhüfner und Schöppe allhier", heiratet am 21.10.1810 in Sadenbeck die unverheiratete Maria Elisabeth ZÄDOW, 30 Jahre alt, Tochter des Johann ZÄDOW, "Zweihüfner und Kirchenvorsteher allhier". Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Die Eltern haben eingew.", Braut > "Die Eltern sind todt." Prediger Nachtigal vollzieht die Trauung. Da Joh. Joach. Beuter 1825 in 2. Ehe eine geb. Elsholz heiratet, ist Maria Elis. Zädow bereits früh verstorben.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Sadenbeck 1810-1849, S. 4, Trauungen 1810, Nr. 3

Die Namen Beuter und ZÄDOW sind übrigens im Kirchspielbereich Sadenbeck reichlich vorhanden, so dass ich nicht alle Zädow-Vorkommen notiert habe.

Schöne Grüße, Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (7. Juli 2010, 18:13)


59

Freitag, 9. Juli 2010, 10:35

Zaedow

Hallo Willi,eben lese ich Deine Nachricht zu Zaedow-sie ist sehr wichtig für mich,denn hier scheint eine direkt Verbindung zu bestehen,die ich gerne weiter verfolgen würde,leider kann ich absolut nicht bei den Mormonen KB-online reinkommen -mache ich etwas falsch? Wie kannst Du da noch Daten bekommen???

viele Grüße von Bernd

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 11. Juli 2010, 16:47

Winkel in Lellichow

Guten Tag, Bernd, die von den Mormonen online gestellten Kirchenbuchduplikate sind nicht mehr im Netz. Daten, die ich hier noch eingebe, habe ich früher mal notiert.

Hier Winkel-Funde:

Carl Friedrich Christian WINKEL, Sohn des Johann Christian Ludwig WINKEL und der Dorothea Friederike Charlotte geb. Mosolf, wird am 30.07.1846 um 14.00 h in Lellichow geboren und am 16.08.1846 von Pfarrer Schmidt getauft. Paten: 1) Christian Mosolf, Wambauer in Königsberg 2) Friedrich Hohenstein, Kolonistensohn 3) Friedrich Borchard aus Köngisberg 4) Christine Wist, Kolonistentochter 5) Dorothea Appel, Kolonistentochter. Das Kind stirbt laut Vermerk am 09.12.1846.

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Lellichow, Ostprignitz, 1846-1847, 1849-, S. 4, Taufen 1846, Nr. 1

Johann Christian Friedrich WINKEL, Sohn des Johann Christian Ludwig WINKEL und der Dorothea Friederike Charlotte geb. Mosolf, wird am 20.09.1847 um 13.00 h in Lellichow geboren und am 03.10.1847 von Pfarrer Schmidt getauft. Paten: 1) Christian Hohenstein, Kolonist 2) Friedrich Appel, Kolonist 3) Friedrich Fitzer, Kolonist 4) Sophie Mosolf aus Königsberg ) Dorothea Borchert, Dienstmädchen

Quelle: Ev. KB-Duplikat Lellichow 1846-1847, 1849-, S. 7, Taufen 1847, Nr. 4

Hohenstein gehört übrigens zu meinen Suchnamen.

Noch einen schönen, hoffentlich kühleren Restsonntag wünscht

Willi