Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paladin

Mitglied

  • »Paladin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südwest-Pfalz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. März 2010, 14:04

Angaben von persönlichen Informationen

Hallo,
ich habe hier eine Mail aus einer Liste bekommen und ich finde dass dies auch für uns hier im Forum interessant ist, nicht nur für die Listen. Es geht in dieser Mail um offene und geschlossene Listen. So wie es offene und geschlossene Foren gibt.
Aber lest es mal.

Zitat

Bitte noch einmal den ganz deutlichen Hinweis:

Bei offenen Listen darf sich JEDER anmelden. Offene Listen sind alle
die, die nicht an eine nachzuweisende Vereinsmitgliedschaft gebunden
sind. Es gibt für uns keine Möglichkeit, die Identität der Teilnehmer
zweifelsfrei zu überprüfen. Ein angegebener Klarname sagt überhaupt
nichts aus.

In einer Liste mit 200 - 2000 Teilnehmern ist man nicht mehr unter sich,
auch wenn man das meint, weil sich nur 20 Teilnehmer regelmäßig
beteiligen. Man sollte also in einer Liste NIE Dinge schreiben, die man
nicht auch ans Schwarze Brett im Gemeindehaus hängen würde. Deshalb ist
es vollkommen unerheblich, ob das Archiv offen oder zu ist (Google ist
nochmal eine andere Dimension, aber das war ja ein Missverständnis).
Offene Liste bedeutet letztendlich auch offenes Archiv, auch wenn der
entsprechende Schalter auf "privat" gestellt ist. Die einzige Hürde ist
das Anmelden.

Also liebe Admins, die ihr um die Privatsphäre eurer Teilnehmer fürchtet
(was ja grundsätzlich löblich ist): Bitte wiegt euch und eure Teilnehmer
nicht in der trügerischen Sicherheit, ein geschlossenes Archiv stelle
den Schutz der Privatsphäre dar. Es reicht ein einziger Teilnehmer, der
die vermeintlich privaten Mitteilungen für seine Zwecke ausnutzt. Das
kann ein Krimineller sein, der ausnutzt, dass ihr euch in der Liste
offiziell für die nächsten drei Wochen verabschiedet. Oder auch ein
Anwalt, der die berechtigten Interessen seiner Mandanten wahrnimmt, wenn
ihr Kopien von Büchern, CDs usw. großzügig "privat" anbietet.

Darüber sollte man sich IMMER im Klaren sein, wenn man im Internet etwas
schreibt. Und es wäre vernünftig, diesen Hinweis in alle Listen
weiterzuleiten

Arthur
viele Grüße
Ulrich
suche Volkemer >1720 Pfalz; Elsaß; Lothringen;
Schmidt in Syrgenstein/Bayern-Schwaben und Lothringen Raum Bitsch > 1720