Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. April 2010, 15:00

Erbitte noch Hilfe: FN Quednau in APG neu : Bd.13, Bd 19, Jg. 02

Liebe FoMis-

sie lassen mir einfach keine Ruhe, die Quednaus.
Ich versuche es nochmal und hoffe auf eure freundliche Hilfe.

Band 13, Seite 8, 281, 282
Band 19, Seite 404, 487
Band 21, Seite 287, 300Band 22, Seite 291, 292, 307, 308, 331- 333, 422, 442Band 24, Seite 193, 301Band 25, Seite 536Band 30, Seite 550Band 31, Seite 432Band 32, Seite 11, 236, 242, 245Band 33, Seite 119Band 37, Seite 22

Jg 02, Seite 130
Jg 11, Seite 61Jg 15, Seite 93, 108
Vielen Dank im Voraus und
eine interessante Woche

lauramarie

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »lauramarie« (17. Mai 2010, 09:11)


Ela

Mitglied

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. April 2010, 16:30

APG NF 23B - Seite 78 u. 89

huhuhu,

das habe ich für dich.

----------------------

Die ältesten Prästationstabellen des Ermlands
Von denen Instleuthen Amts Mehlsack 1773

Seite: 78
Klingenberg
Martin Quednau - Frey Geld: 30 gr. - Zulage: 5 gr. - Spinner Geld: 18 gr.

Seite: 89
Wusen
Valtin Quednau - Frey Geld: 30gr. - Zulage: 5gr - Spinner Geld: 18gr.

------------------------

Gruß Ela
Immer auf der Suche in Ostpreußen:

Kreis Mohrungen Kirchspiel Kahlau - FN Pölk / Silz / Hanke / Brokowski
Kreis Pr. Holland Kirchspiel Grünhagen - FN Kolbe / Fuchs
Kreis Samland Kirchspiel Pobethen - FN Löll
Kreis Königsberg Kirchspiel Juditten - FN Löll / Pölk

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

3

Montag, 19. April 2010, 17:49

APG NF Band 06 , Seite 63

Hallo aus dem Norden !

Vereinschronik VFFOW

Mitgliederliste :

Wilhelm Quednau , Hamburg , + 23.3.1968 .

Das war zwar traurig aber leider wahr , Gruß , Joachim

http://www.vffow-buchverkauf.de/

Dobine

Mitglied

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. April 2010, 19:59

hallo lauramarie,
APG Bd. 23 Seite 471
Dorf Abschwangen: Namen, die im 16.-18. Jahrhundert vorkommen u. a. Quednau.
Seite 473
Dorf Almenhausen: Alteingesessene Bauernfamilien waren im 16. Jahrhundert u. a. Quednau.
Beide Dörfer gehören zum Kreis Pr. Eylau.

Viele Grüße
Margret

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

5

Montag, 19. April 2010, 20:00

APG NF Band 14 , Seite 73/132

Hallo aus dem Norden !

Seite 73 , davor , danach ---nichts zu finden , muß ein Fehler sein, hab die Seite dreimal gelesen !

Seite 132 , Schulbücher aus dem alten Ostpreußen ( Lehreraufzählung )

August Quednau (1868 - 1931 ) in Stobbe , der große Ornithologe u. Zooologe , suchte ständig Kontakt zu jüngeren Kollegen ..... .

That`s all , Gruß , Joachim

http://www.vffow-buchverkauf.de/

6

Dienstag, 20. April 2010, 07:41

Danke, Danke!Ela, Dobine, Achim!

Sorry - Nordlicht- die Seitenzahl ist bei mir so vermerkt.
Und dass Herr August Qu. sich gern mit jungen Leuten umgab :D .....na, so was!

Guten Tag noch....
lauramarie

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

7

Dienstag, 20. April 2010, 16:48

APG NF Band 32

Hallo Suchende !

Im Anhang Band 32 !

Gruß Joachim

http://www.vffow-buchverkauf.de/
»Hans-Joachim Liedtke« hat folgende Datei angehängt:

8

Dienstag, 20. April 2010, 20:58

APG 35 S.377

Guten Abend Lauramarie,

an der Wehlauer Stadtschule hat

Emil Quednau /Geb. 16.07.1885 in Skatiken/Vater Förtster, +/Ziel Medizin-Studium

Ostern 1906 sein Abitur gemacht.

prius

http://www.vffow-buchverkauf.de

9

Dienstag, 20. April 2010, 22:02

Meinen herzlichen Dank schicke ich durch die Vulkanwolke an Ahnenmagister Joachim und prius,
sehr interessant, aber paßt leider noch nicht......

Abendgrüße
lauramarie

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

10

Mittwoch, 21. April 2010, 11:45

APG AF , Jg. 09 / 130 // Jg. 11/61 // Jg.15/93 u.108

Hallo aus dem Norden !

Jg 09 / 130 = Cholera in Lyck 1831 / 27.Sept.1831 , + Töpfersfrau Helene Q u e d n a u .

Jg 11 / 61 = Neue Mitglieder beim VFFOW / Nr.552 , Q u e d n a u , M. , Buch- u. Kunsthändler , Allenstein , Marktplatz 13 .(1937)

Jg 15 / 93 = ....... noch in der Arbeit von Q u e d n a u über das Deutschtum im Departement Plock aufgeführt ist . Anm.:

" Quednau " : Zur Geschichte des Deutschtums im Departement Plock um 1807/15 ; Altpr.Forschungen , Jg. 18 , 1941 , S.71 ff .

Jg 15 / 108 = ein Hinweis zu der o.a. Arbeit des Quednau .

Hoffe konnte Deine Neugierde befriedigen , Gruß , Joachim

http://www.vffow-buchverkauf.de/

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

11

Mittwoch, 21. April 2010, 11:54

APG NF Band 30 , S. 550

Hallo aus dem Norden !

Es handelt sich um eine Dokumentation : Wald u.Forstwirtschaft in Ostpreußen - v.d.Frühzeit bis zum Jahr 1939 .

Darin werden die Staatsforsten usw. vorgestellt , sowie Forstämter , Heeresforstämter , nichtstaatliche Waldungen und es werden einige Forstbedienstete angeführt , u.a. Revierförster Johannes Quednau . Leider wird nirgendwo erwähnt wo er Tätig war ! Tut mir Leid .

Gruß , Joachim

http://www.vffow-buchverkauf.de/

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

12

Mittwoch, 21. April 2010, 12:05

APG NF Band 33 , S. 119

Hallo aus dem Norden !

1695 Namensliste des Kirchspiels zu Grünhagen in Kirchenrechnung 36

Pinnau hat 17 1/2 Huben gehöret nach Draulitten ist daselbst ein Vorwerk dabey ein pauer und gärtner , zur Zeit wohnet ein Arendator her Hanß Utrech .

Merten Reiniger , Pauer ; Rademacher Merten Leddalsyncky ; Michell Kamincke ; Gryg Q u e d n a u , Krüger ; Christoph Schwarz , Gärtner ; Sigmundt Rffell , Gärtner ; Adam Krüger , Gärtner .

Das wars , Gruß , Joachim

http://www.vffow-buchverkauf .de/

13

Donnerstag, 22. April 2010, 18:09

Ich staune immer wieder über deine Bibliothek, lieber Nordmann!
Und ich danke dir - ebenfalls wie immer-herzlich für deine Mühen und die geduldige Beantwortung!

Allerdings verheimlicht mir Johann Gottfried Quednau immer noch seine Herkunft, dieser Lorbass!

Ich wünsche dir noch einen ahnenruhigen Tag

lauramarie

14

Donnerstag, 22. April 2010, 19:03

Hallo lauramarie,

APG NF Band 21

S.287 und 300

Ostpreußische Kolonistentabellen von 1751-1756

1751 und 1752 wird in Osterode ein Amtmann Quednau genannt...

...weiter nix.


APG NF Band 24

S.193
"Bevölkerungsfluktuation zwischen Ostpreussen und den Nachbarländern
vom 16. bis 18. Jahrhundert. Ein beitrag zur Siedlungs- und Bevölkerungsgeschichte mit zugehörigen Namenslisten."
(Blatt 938: Aus den adligen Gütern Graventin entlaufen)

10.Friedrich Quednau, eines Bauern in Wonditten Sohn, ist als Knecht 1762 aus
Leisen entlaufen, soll im Elbingschen seyn.





S.301
"Das königliche Schullehrer-Seminar zu Braunsberg
Verzeichnis der geprüften Zöglinge, Bewerber, Lehrer und Lehrerinnen

a. verzeichnis der mit dem Reifezeugnis entlassenen Zöglinge des Seminars
1848:...Quednau.....
Viele Grüße Bianka

:?: Suche Spuren von Anton Weil *1740 ???, + 1797 in Heiligenbeil :?:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »biankab« (22. April 2010, 19:17)


Dobine

Mitglied

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. April 2010, 19:53

Hallo lauramarie,

APG NF Band 25, Seite 536
Das Cammeramt Laptau im Samland von 1660 bis 1750/51
Nach den Amtsrechnungen in den Ostpr. Fol. 5516 bis 5660
Ost. Fol. 5632 (1727/1728) in einer Baurechnung u. a. genannt: Holzmesser Quednau

Viele Grüße
Margret

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dobine« (29. April 2010, 19:55)


16

Donnerstag, 29. April 2010, 22:13

APG 37 S. 22

Guten Abend,

ich hab`noch erwas für dich:

Unter "Index der in den Grundbüchern verzeichneten Besitzer der freien Bürgergüter der Sradt Elbing (1774- 1944)" erscheint im Kapitel
"Freie Bürgergüter Bd II 1820-1944"
Spittelhof 1 Quednau Andreas; Sielmann Samuel; Liedke Friedrich und Anne; Bäreke Heinrich.
Die aufgeführten Leute sind die Besitzer des Griundstücks von 1820 -1944 in chronologischer Reihenfolge.

Gruß prius

http://www.vffow-buchverkauf.de

17

Montag, 10. Mai 2010, 08:51

Vielen, vielen Dank,
Dabine, prius, für eure Hilfe!

Ich sortiere fleißig weiter.

HG
lauramarie

Dobine

Mitglied

Wohnort: Flensburg

  • Nachricht senden

18

Montag, 10. Mai 2010, 20:00

Hallo lauramarie,

APG Bd. 31 Seite 432
Klaus Kausch: Ahnenliste der Familien Kausch - Preuß - Quednau - Lübeck in: APG FA 18, (1996), S. 161-182

Viele Grüße
Margret

19

Samstag, 15. Mai 2010, 17:44

Danke, liebe Dobine,
mit dem, meinem Stammbaum bin ich übringens erst richtig in die Ahnenforschung eingestiegen, dereinst- mittlerweile müßte er unbedingt ergänzt werden- aber etliche Daten fehlen eben immer noch, deshalb meine Bitte....

:) Wochenendgrüße
lauramarie

20

Samstag, 15. Mai 2010, 23:45

Hallo lauramarie, aus Band 22....

"Königsberg er Dorfgeschlechter nach den Hubenbüchern des 17. und 18.Jahrhunderts"
hier: Die Schicht und Theilungsverträge (Erbteilungen)
.....Genannt ist das jeweilige Hubenbuch mit der Seitenangabe, dazu das Vertragsdatum und
der Name des Verstorbenen. Der Schichtgeber ist derjenige, der das Gut übernimmt, und die
finanzielle Abwicklung zu verantworten hat. Die Zahl der hinterlassenen Kinder und
besondere Angaben beschließen die Listen....

Seite 291:
Hubenbuch 359
Seiten:186/194
Datum:15.10.1745
Gestorben: Peter Quednau
Schichtgeber:Ww Catherina gb. Krause
Kinder:5

Seite 292:
Hubenbuch 363
Seiten: 77/94
Datum: 7.10.1798
Gestorben:Christoph Quednau
Schichtgeber: Daniel Quednau
Kinder:3

Seite 307,308: (Gleicher Artikel) Die Kaufverträge über Hubenbesitz

Seiten: 365/367
Datum:3.1.1716
Verkäufer: Abraham Feierabend/
Käufer: Peter Quednau aus Abschwangen
Amt Brandenburg

Seiten: 185/191
Datum: 30.10.1801
Verkäufer: Georg Wosßik Ehefrau Cath. gb. Quednau
Käufer:Kirche


Seite 331:..."Die Repräsentanten der Huben"
Kleine Huben:
ab 1722 Dorfgeschworener: Peter Quednau

Seite 332:
"Besitzwechsel auf den Hubenhöfen über 1 1/2 Jahrhunderte"

Grundstück Nr.6
Grundstückbesitzer im Jahre 1778: Gottfried Quednau
Grundstückbesitzer im Jahre 1817: Herr Gelhaar

Grundstück Nr. 7
Grundstückbesitzer im Jahre 1778: Gottfried Quednau
Grundstückbesitzer im Jahre 1817: Herr Schweichler


Seite 422: "Die ältesten Präsentationstabellen des Ermlandes"
No 10 Consignation derer Handwerker des Amts Frauenburg und was
dieselben an Handwercks Schutzgeld zu bezahlen

Name: Quednau
Dorf: Regitten
Gewerbe: Schneider


Seite 442: Zwangs Mahl Gäste der Regittschen Mühle
Dorf:Regitten, Name: (Instleute) Joh. Quednau,
2 Personen über 12 Jahre ,
3 personen über 60 und unter 12 Jahren im Haushalt







PS: habe heute erst entdeckt dass ein H(err) Chirurg Weidlich
1776 bei der Taufe eines Sohnes meines Anton Weil der erste Taufpate war...... :thumbup:
Viele Grüße Bianka

:?: Suche Spuren von Anton Weil *1740 ???, + 1797 in Heiligenbeil :?:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »biankab« (15. Mai 2010, 23:58)