Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rudolf Werner

unregistriert

1

Mittwoch, 23. Juni 2010, 11:56

Das schlesische Geschlecht von Rohnau, ein Beitrag zur Suche nach seiner Herkunft.

Sehr geehrte Forscherkollegen,
Ich habe mich im Zusammenhang mit der frühen deutschen Siedlungsgeschichte im Raum Landeshut / Niederschlesien näher mit der Herkunft des Geschlechts der von Rohnau beschäftigt.
Für mich selbst überraschend fand ich viele Hinweise, die eine Verbindung zu den Herren von Apolda herstellen könnten.
Im Zusammenhang mit dem thür. Zisterzienserkloster Pforta und seiner frühen Verbindung zu Kloster Leubus erscheint das wiederum nicht ganz unlogisch.
Ich habe meine Ausarbeitung auf < www.schwarzwaldau-niederschlesien.de > veröffentlicht.
Meine Fragen : Hat sich ein Forscherkollege mit dem Geschlecht von Rohnau beschäftigt ?
Kann mir ein erfahrener Heraldiker speziell zu den Siegeln des Hartmann v. Rohnau (Reg. 5432 / 1335) und (einem der vielen) Siegel der
Schenken von Apolda und meinen sonstigen (laienhaften) Siegel - bzw. Wappenvergleichen helfen ?

mfg.
Werner Rudolf
E - Mail : Dr.WernerRudolf[at]gmx.net>

Anm. Moderation: Die Mailadresse wurde wegen Spamgefahr verfremdet

Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Januar 2015, 14:39

Rohnau

Guten Tag,

ich bhabe sehr viele Wappen schlesischer Herkunft unter [url='http://www.wappenbuch.com/']www.wappenbuch.com[/url] gefunden, diese sind nach Namen mit Register sortiert,

vielleicht ist es dabei

freundlichst

Hans Grunwald