Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. September 2010, 22:51

suche Tipps und Hinweise zur Suche in Danzig

Liebe Mitforscher,

ich komme einfach nicht weiter. Ich suche Informationen zu

Franz Martin Harder
Hafner (Töpfer), katholisch
*00.11.1789 Danzig - †11.09.1854 Schwerin

der Vater war Schuhmacher in Danzig.

Wohin kann ich mich wenden um weitere Informationen - Geburts- oder Sterbeurkunde, Infos zu den Eltern zu bekommen.

Danke für jeden Tipp

Gruß Clair

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clair« (23. September 2010, 09:13)


Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. September 2010, 23:43

Das Bischöfliche Zentralarchiv Regensburg hat von den Kirchenbüchern Danzig Filme: St. Brigitten 1608-1889, St. Josef 1678-1880, St. Johannes d. T. und St. Andreas 1683-1900, St. Nikolai 1743-1888, St. Adalbert 1659-1869, St. Ignatius 1615-1886.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. September 2010, 08:53

Dankeschön Friedhardt. Nun muss ich nur noch wissen, wo er getauft wurde *seufz*

Gruß Clair

4

Dienstag, 28. September 2010, 12:45

Das Bischöfliche Zentralarchiv Regensburg hat von den Kirchenbüchern Danzig Filme: St. Brigitten 1608-1889, St. Josef 1678-1880, St. Johannes d. T. und St. Andreas 1683-1900, St. Nikolai 1743-1888, St. Adalbert 1659-1869, St. Ignatius 1615-1886.

Vielen Dank! Sehr interessant. :)
Besucht doch mal meine Webseite: Ahnen aus Niedersachsen, Preußen, Schlesien und Sachsen - www.genealogie-brandt.de


Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Januar 2013, 22:02

Hallo zusammen,

nun habe ich doch endlich mal hier angefragt:

Zitat

Das Bischöfliche Zentralarchiv Regensburg hat von den Kirchenbüchern Danzig Filme: St. Brigitten 1608-1889, St. Josef 1678-1880, St. Johannes d. T. und St. Andreas 1683-1900, St. Nikolai 1743-1888, St. Adalbert 1659-1869, St. Ignatius 1615-1886.


St. Adalbert Altschottland, St. Brigitten, St. Josef, Königliche Kapelle, St. Nikolai und Oliva wurde mit zur Durchsicht bestätigt - kein Eintrag im November un Dezember 1789

Die Angaben in meinen Unterlagen sind aber Eindeutig und weisen in allen Eintragungen auf 11 oder 12 / 1789 und Danzig hin.

St. Ignatius und St. Johannes d. T. und St. Andreas wurden mir allerdings nicht genannt, warum weiß ich nicht. Hat jemand eine Erklärung?

Nun suche ich immer noch nach:

Franz Martin Harder
Hafner (Töpfer), katholisch
*00.11.1789 Danzig - †11.09.1854 Schwerin

der Vater war Schuhmacher in Danzig.

hat jemand noch einen guten Rat für mich?

Gruß Clair

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Januar 2013, 01:28

St. Johannes d. Täufer und St. Andreas ist das gleiche wie Königliche Kapelle.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Januar 2013, 10:02

Hallo Friedhard Pfeiffer,

vielen Dank für die Information.

Gruß Clair

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Januar 2013, 14:39

Hallo zusammen,

dann war das wohl jetzt das Ende der Fahnenstange. Ich habe keinen Hinweis mehr, wie ich die Eltern von

Franz Martin Harder
Hafner (Töpfer), katholisch
*00.11.1789 Danzig - †11.09.1854 Schwerin

ausfindig machen kann.

Keine mehr einen Hinweis für mich ?

Gruß Clair

9

Sonntag, 3. Februar 2013, 20:46

Hallo Clair,

Erbbegräbnisverzeichnis Danzig Salvator (ev.) :
2.2.1872 Wittwe Barbara v. Roy, geb. Harder 69 Jahre.

Besser als nichts.

Viele Grüsse
Gerd_FGN
Suche Informationen zu den Familien Gawlik/Gawlick aus Dimmernwolka/Kleindimmern und Pfaffendorf, Skrotzki, Soyka in Kobulten/Pfaffendorf und Gorski in Kornau/Olschöwken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerd_FGN« (3. Februar 2013, 21:05)


10

Montag, 25. Februar 2013, 22:26

Ist das von Dir Clair???

http://gedbas.genealogy.net/person/ancestors/1117737529

Hier ist auch ein Harder verzeichnet: http://www.mennonitegenealogy.com/prussi…Family_Book.htm

LG Doreen
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Februar 2013, 22:42

Hallo Doreen,

ja, das ist von mir - bei den N.N. hänge ich fest *seufz*

Zu den Mennoniten habe ich noch keine Verbindung.

Danke fürs Interesse
Clair

12

Montag, 25. Februar 2013, 22:47

Hallo Clair,
Harder, Claas, 16.10.1720 - 2.11.1801 Stadtgebiet

muß nicht unbedingt ein Menno gewesen sein, denn die haben auch andere Relegionen mit aufgelistet

LG Doreen
"Wissen ist Macht" (Heinrich Barth März 1850)
Nüscht wissn, macht aba ooch nüscht! (der Berliner)
Je mehr man weiß, desto weniger weiß man nichts! (Ich)

13

Montag, 25. Februar 2013, 23:40

Hallo Clair,
in der Schriftenreihe des mennonitischen Geschichtsvereins Nr.3:
Ansiedlung mennonitischer Niederländer im Weichselmündungsgebiet von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis zum Beginn der preußischen Zeit von Horst Penner - Die Familiennamen der westpreußischen Mennoniten von Gustav C.Reimer

wird auf Seite 49 : Mennonitsche Namen, der Name Harder aufgeführt.

Bauernverzeichnis:
auf Seite 47: 1772 Peter Harder 1 Hufen 5 Morgen in Schönsee
auf S. 46: 1773 Hinrich Harder 1,75 Morgen in Pordenau; 1727 Peter Harder'sche 1 Hufen 10 Morgen in Reimerswalde; 1772 Jacob Harder 1 Hufen 29,25 Morgen in Schönhorst
auf S. 45: 1772 Hans Harder 7 Hufen 12 Morgen in Pietzkendorf
auf S. 44: 1727 Jakob Harder 1 Hufen in Ladekopp; 1725 Clas Harder 1 Hufen 15 Morgen in Neunhuben ( Danziger Werder)
auf S. 43 : 1772 Peter Harder 6 Morgen in Heubuden;
auf S. 42: 1772 Peter Harder 1,5 Morgen in Blumen -Ort; 1772 Johann Harder 15 Morgen in Einlage; 1734/37 Hans harder 1 Hufen 15 Morgen in Freienhuben; 1772 Joh. Harder 1 Hufen 2,5 Morgen in Halbstadt
( Die Seitenzahlen beziehen sich jeweils auf das djvu -Dokument = Buchseiten 70 bis 87)

Im Anhang befindet sich ein Verzeichnis der Familiennamen aus der Zeit vor 1800. Danach kommt der Name Harder ( Haerder) in Tiegenhagen, in Rosenort, Fürstenwerder, Heubude und Danzig - Stadtgebiet vor.

Liebe Grüße
Jutta
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß

Suche FN Wittmann und Angeheiratete-FN Hoffmann/ Oberschlesien-FN Naujock /Ostpreußen

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Februar 2013, 08:57

Ich danke Euch für Eure Hilfe.
Leider kann ich aber niemanden weiter zuordenen, solange ich die Namen der Eltern von Franz Martin Harder nicht herausfinden kann.
Ich habe aber keine Idee mehr, wo ich noch suchen kann. :S

Ich muss meine Erkenntnisse mal zusammenfassen - vielleicht kommt dann ein kleines Lichtlein

:danke: an Euch


Clair

15

Dienstag, 26. Februar 2013, 10:17

Hallo Clair,
ich habe noch ein paar Harder aus dem AB von Danzig 1817. Ich bin gerade dabei einen vollständigen Namensindex zu erstellen ( das AB ist nur nach Berufen sortiert), noch nicht ganz durch und der Namensindex am Ende des Buches ist unvolltändig.
Diese beiden Harder (Härder) habe ich schon:
S. 143 P. Harder , Am Nehringschen Weg - Holz-Capitain
S. 204 J.C. Härder , Hundegasse 297 - Schneider
unter Töpfer befindet sich kein Eintrag
auch bei den Schumachern ist kein Eintrag Harder

Statisches topographisches Adresshandbuch von Westpreußen 1858:
Danzig
Harder:
- Heinrich Kaufmann, Materialwarenhandlung, Destillation u. Holzgeschäft, Altschottland
- A. Glaser, Langfuhr 33
- Otto, Seide-, Band-, Garn-, Posamentier u. Kurzwarenhandlung Gr. Krämergasse 3
- A, geb v. Dühren, Kaufm.-Wtwe, Kalkgasse 6
- G. geb Kilton , Viktualienhändlerin, Kaninchenberg 3

Ohra
- Gendarm Harder

Oliva
- Harder , Lehrer

Tiegenhagen: mennonitisches Bethaus und Hospital.


Liebe Grüße
Jutta
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß

Suche FN Wittmann und Angeheiratete-FN Hoffmann/ Oberschlesien-FN Naujock /Ostpreußen

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Februar 2013, 10:25

Hallo Jutta,

ich Danke Dir für Deine Mühe. Aber 1817 war Franz Martin Harder schon in Schwerin, er ist 1812 dort angekommen lt. Volkszählung 1819.
Franz Martin Harder müsste im Nov. oder Dez. 1789 in Danzig geboren sein.
Der Vater war laut Testament des Sohnes ein Schuhmacher aus Danzig - das ist mein einziger Anhaltspunkt.
Leider ist bei keiner der 3 Ehen in Schwerin ein Eintrag zu seinen Eltern.

lg Clair

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Clair« (26. Februar 2013, 10:27)


17

Dienstag, 26. Februar 2013, 10:52

Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß

Suche FN Wittmann und Angeheiratete-FN Hoffmann/ Oberschlesien-FN Naujock /Ostpreußen

18

Dienstag, 26. Februar 2013, 19:25

Hallo Clair,

dann wäre da noch das Aufgebot in der Zeitung "Danziger Anzeigen und dienliche Nachrichten" (elektronische Seite 700) von

Herrn Johann Jantzen mit Jungfer Rahel Harder
St. Barbara, Danzig, 5. July 1812

Leider nicht dein Gesuchter, aber wer weiss.


Viele Grüsse
Gerd
Suche Informationen zu den Familien Gawlik/Gawlick aus Dimmernwolka/Kleindimmern und Pfaffendorf, Skrotzki, Soyka in Kobulten/Pfaffendorf und Gorski in Kornau/Olschöwken

Clair

Mitglied

  • »Clair« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. August 2013, 12:28

Hallo zusammen,

ich suche noch immer nach den Eltern von Franz Martin Harder, geb 1789 in Danzig.

Hier habe ich mal alle Fakten aufgeschrieben.
Vielleicht hat ja doch noch jemand einen hilfreichen Hinweis

Eltern von Franz Martin Harder gesucht

Gruß Clair

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clair« (4. Juli 2014, 20:11)


20

Freitag, 4. Juli 2014, 12:33

Hallo zusammen,

ich suche noch immer nach den Eltern von Franz Martin Harder, geb 1789 in Danzig.

Hier habe ich mal alle Fakten aufgeschrieben.
Vielleicht hat ja doch noch jemand einen hilfreichen Hinweis

Eltern von Franz Martin Harder gesucht

Gruß Clair


Hallo,
Du hast versucht eine Sterbeurkunde bei Standesamt Schwerin zu erhalten? Wenn nicht, musst Du bei deutschen Standesämtern um eine erweiterte Sterbeurkunde bitten und auch aus Unterlagen der Sammelakte.

Die erweiterte Sterbeurkunde führt manchmal noch Angaben über Ehepartner und/oder Eltern auf. In der Sammelakte, die nicht in jedem Fall bestehen muss, wird alles gesammelt, was in dem Einzelfall so aufgelaufen ist. Einige Standesämter vernichten diese, da für das Führen und die Aufbewahrung keine Fristen bestehen. Aber trotzdem mal nachfragen.
Gruß Herb, der ebenfalls in diesem FN Familie in Danzig sucht