Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gabi610

Mitglied

Wohnort: Offenbach/M.

Vereine: bis vor kurzem eigener Verein "Förderkreis für die Geschichte Primkenaus"

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 17. November 2011, 00:06

Kirchenbücher Primkenau

Guten Abend, ich bin die Neue! :)

Seit nunmehr 15 Jahren bin ich auf der Suche nach den evangelischen Kirchenbüchern aus Primkenau. Angeblich sind sie in den 60er Jahren noch gesehen worden...

Gerade eben besuchte ich die "christoph"-Seite, die Daniel oben dankenswerterweise angegeben hat. Ich bin begeistert, dass es mittlerweile solche Aufstellungen im Netz gibt. Ich hatte ja keine Ahnung! ;( Auch dort steht, dass der Verbleib der KB unbekannt ist. Das ist aber etwas anderes als "verschollen", oder?

Allerdings stimmt es nicht, dass auch keine katholischen Kirchenbücher mehr da sind. Der sehr nette kath. Pfarrer hat sie griffbereit in seinem Regal stehen. Ich habe selbst zwei Bücher durchgesehen, weil er so sehr darauf bestanden hat. Meiner Erinnerung nach gehen sie aber nicht weiter zurück als Ende des 19. Jh. Für die Katholiken aus Primkenau und Umgebung gibt es jedenfalls Hoffnung. Auch die älteren Bücher werden sich noch in einem Archiv befinden. Mit katholischen Dokumenten wurde gewöhnlich sorgsam umgegangen.

Leider fand ich keine Kontaktmöglichkeit auf der Seite. Vielleicht kennt jemand von Ihnen den Betreiber und kann ihm das mitteilen?

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. Dezember 2011, 01:10

Hallo Gabi,
auf der Seite steht rechts "Impressum". Dies ist der Link: http://www.christoph-www.de/index.htm

Dort findest Du "Erstellt durch..."

Du kannst Dich ja über die angegebenen Kontaktdaten an den Betreiber der Seite wenden.

Grüße, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. Dezember 2011, 22:25


Seit nunmehr 15 Jahren bin ich auf der Suche nach den evangelischen Kirchenbüchern aus Primkenau. Angeblich sind sie in den 60er Jahren noch gesehen worden...
Gerade eben besuchte ich die "christoph"-Seite, die Daniel oben dankenswerterweise angegeben hat. Ich bin begeistert, dass es mittlerweile solche Aufstellungen im Netz gibt. Ich hatte ja keine Ahnung! ;( Auch dort steht, dass der Verbleib der KB unbekannt ist. Das ist aber etwas anderes als "verschollen", oder?
Allerdings stimmt es nicht, dass auch keine katholischen Kirchenbücher mehr da sind. Der sehr nette kath. Pfarrer hat sie griffbereit in seinem Regal stehen. Ich habe selbst zwei Bücher durchgesehen, weil er so sehr darauf bestanden hat. Meiner Erinnerung nach gehen sie aber nicht weiter zurück als Ende des 19. Jh. Für die Katholiken aus Primkenau und Umgebung gibt es jedenfalls Hoffnung. Auch die älteren Bücher werden sich noch in einem Archiv befinden. Mit katholischen Dokumenten wurde gewöhnlich sorgsam umgegangen.

Nach Kaps sind von den 1765/1766 begonnen wordenen kath. Kirchenbücher von Primkenau nur die Bestattungsbücher von 1934 bis 1944 erhalten. Etwas anderes würde mich sehr erstaunen.
Die ev. Kirchenbücher sind verschollen; sie müssen als verlustig angesehen werden.
Im Staatsarchiv Liegnitz werden die Standesamtsregister, soweit sie älter als 100 Jahre sind, ab 01.10.1874 aufbewahrt.
Mit freudlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Engel

Mitglied

Wohnort: zuhause in OBERBAYERN

Vereine: keine

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 10. Januar 2012, 07:14

An alle die in Schlesien forschen

Hallo Laagberger

Die Idee ist super !

Ich hab da was für dich , http://www.schlesien-lm.de/

Nieder und Oberschlesien Landsmansmannschaft Bundesleitung , die dürften einiges haben .
Liebe Grüße

:thumbsup: Engel :thumbsup:

zula246

Gestorben † Ruhe in Frieden

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 22. Januar 2017, 00:24

Hallo
Archiv Kattowitz
http://archiwum.archidiecezja.katowice.pl/de/index
Gruß Robert

26

Sonntag, 22. Januar 2017, 06:39

Hallo zusammen,


Ich bin im Besitz von einem Buch mit dem Titel -

„Wegweiser über die Kirchenbüchersammlung im Archiv der Erzdiözese
Kattowitz“


Inhaltverzeichnis

Liste der Kirchenbücher der Pfarrei
Namen der Pfarreien
Ortsnamen der Erzdiözese Kattowitz vom 1992
Verzeichnis der Ortsnamen: Deutsch-Polnisch
Orte, Bezirke und Siedlungen, Sitz der Pfarrei
die zu der Erzdiözese Kattowitz gehören
und ihre gegenwärtige Verwaltungszugehörigkeit (Jahr 2013)
-----
Wenn jemand Fragen zu bestimmten Angaben hat, kann er mich gerne kontaktieren.
-------------------------------------------------------------
MfG Genry