Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. März 2011, 07:12

Kaspar vom Winkel

Hallo Hina,
Daniel war so nett und hat mir die Ahnenreihe einer Magdeburger Familie aufgeschrieben.
Darunter ist auch ein Kaspar vom Winkel, dessen Ahnenfolge nicht weiter behandelt wird. Daniel gab mir den Tipp dich zu fragen.
Kannst du mir etwas zu der Familie vom Winkel/ Winckel sagen ? Oder mir sagen , wo ich mich schlau lesen kann ?
Liebe Grüße, jade
FN Bednarzik, Borutta , Norra, Stoehr , Kreis Ortelsburg
FN Pliska, Kreis Sensburg
FN Krause,Kühnapfel, Schaffranneck, Kreis Osterode
FN Küppers,Ringes, Essen, Krefeld , Veert NRW
FN Günther in Ober-Mörlen, Kreis Friedberg, Hessen
FN Meyer in Leopoldshall, Sachsen-Anhalt
FN Otto,Lange in Weissenfels
FN Güde,Berg in Jesberg,Hessen
FN Dietrich,Braun,Golsong, Mueller,Reiss in Kusel, Pfalz
FN Hildebrand,Levin,Loos in Annaberg-Buchholz, Erzgebirge
FN Geilert in Döbeln , Sachsen

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. März 2011, 08:24

Hallo Hina,
hier noch ein paar Hintergrundinfos:

Kaspar aus dem Winkel war der Großvater von Anna vom Keller, * um 1450, die Georg von Wandsleben, * um 1440, Bürgermeister der Altstadt Magdeburg geheiratet hat.

Hansjochen Leist, Berufssippenforscher in Magdeburg (+ in den 80ern), erforschte vor 1945 - als die Aktenlage in Magdeburg noch besser war, als nach dem Bombenangriff vom 16.01. - auch seine Sippe. In der AL seiner Kinder schreibt er zu Kaspar aus dem Winkel: [Seine Vorfahren, die hier nicht weitergeführt werden, führen über die von Krosigk und Eikinger zu den dynastischen Ahnen Mitteleuropas]

Grüße, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

3

Freitag, 11. März 2011, 13:02

Hallo Daniel,
danke für die Erweiterung !!!
Liebe Grüße, jade
FN Bednarzik, Borutta , Norra, Stoehr , Kreis Ortelsburg
FN Pliska, Kreis Sensburg
FN Krause,Kühnapfel, Schaffranneck, Kreis Osterode
FN Küppers,Ringes, Essen, Krefeld , Veert NRW
FN Günther in Ober-Mörlen, Kreis Friedberg, Hessen
FN Meyer in Leopoldshall, Sachsen-Anhalt
FN Otto,Lange in Weissenfels
FN Güde,Berg in Jesberg,Hessen
FN Dietrich,Braun,Golsong, Mueller,Reiss in Kusel, Pfalz
FN Hildebrand,Levin,Loos in Annaberg-Buchholz, Erzgebirge
FN Geilert in Döbeln , Sachsen

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. März 2011, 13:47

Das erinnert mich ein wenig an die Vorgehensweise von Anton Fahne: Ich sag Euch zwar nicht, wie Ihr zu den Römern kommt aber Eure Genealogie geht bis zu den Römern ;) .

Hallo Jade,

in dem Fall wäre es durchaus möglich, dass es irgendwo einen Anschluss an Dynastengeschlechter gegeben haben könnte, aber dennoch ist das wohl nicht nachgewiesen. Zumindest aber war der Stifter des Hauses aus dem Winckel und erster Namensträger Anfang des 14. Jh. Kurt von dem Winkel ein v. Krosigk und der war der Vater von Kaspar. Die Ahnenreihe ab Hans von dem Winckel (Sohn von Kaspar) umfasst 23 Personen. Wie Leisner da die Eikinger angeschlossen hat und vor allem, wie er bei denen weiter gekommen ist, ist mir etwas rätselhaft. Er wäre wohl der erste, der das rausbekommen hätte, um so verwunderlicher dann, dass er das nicht nachvollziehbar veröffentlichte. Dieser Anschluss ist weder in den Europäischen Stammtafeln noch im Gotha o.ä. erwähnt. Überhaupt ist die mittelalterliche genealogische Quellenlage sehr dürftig und eine nachweislich durchgängige Genealogie ließ sich da meiner Auffassung nach auch vor dem 2. WK gar nicht erstellen.

Wenn Du mir Deine Mailadresse per PN schickst, dann schicke ich Dir die weitere Stammreihe inkl. Quellenangaben.

Viele Grüße
Hina
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

5

Sonntag, 13. März 2011, 14:44

Hallo Hina,
vielen lieben Dank für deine Hilfe.
In erster Linie interessiert mich die Linie derer vom Winkel. Hab da bei Google nicht so sehr viel gefunden.
Und irgendwann ist halt Schluss mit den Quellen und Informationen :-))) Meine Freunde machen sich manchmal den Spaß und fragen, ob ich schon bei Kleopatra angkommen wäre :-)))
Liebe Grüße, Jade
FN Bednarzik, Borutta , Norra, Stoehr , Kreis Ortelsburg
FN Pliska, Kreis Sensburg
FN Krause,Kühnapfel, Schaffranneck, Kreis Osterode
FN Küppers,Ringes, Essen, Krefeld , Veert NRW
FN Günther in Ober-Mörlen, Kreis Friedberg, Hessen
FN Meyer in Leopoldshall, Sachsen-Anhalt
FN Otto,Lange in Weissenfels
FN Güde,Berg in Jesberg,Hessen
FN Dietrich,Braun,Golsong, Mueller,Reiss in Kusel, Pfalz
FN Hildebrand,Levin,Loos in Annaberg-Buchholz, Erzgebirge
FN Geilert in Döbeln , Sachsen

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. März 2011, 15:26

Meine Freunde machen sich manchmal den Spaß und fragen, ob ich schon bei Kleopatra angkommen wäre :-)))

Hallo Jade,

das hätten wir um ein Haar hinbekommen. Wir haben da nämlich unter den 23 weiteren Vorfahren für Dich eine gemeinsame Ahnin Amulrada von Ammensleben, die Tochter von Dietrich I. von Ammensleben und seiner Frau Dignamenta (Margareta) von Morsleben und Horneburg. Amulrada war in erster Ehe mit Deinem Ahnen Eckbert von Harbke verheiratet. Nach seinem Tod heiratete sie Graf Dietrich II. von Hillesleben, der dann auch den Namen v. Ammensleben annahm. Der ist mein Vorfahre. Die Mutter von Dietrich II. ist eine v. Luxemburg. An ihr hängen dann noch viele dynastische Ahnen dran. Schade, das hätten wir doch sicher noch bis zu Kleopatra hinbekommen ;). Deine Freunde wären wohl vom Stuhl gefallen :D .

Viele Grüße
Hina
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. März 2011, 15:52

Jade, Du hast ja meine E-Mail - Adresse. Ich bin an Hinas Aufstellungen ebenfalls interessiert, damit ich sie abheften kann, falls ich nochmal zum Namen vom Keller nachschlagen muss.
Danke, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. März 2011, 15:59

Ich werde Jade die Adresse des Sohnes von Hansjochen Leist geben, damit Sie da anfragen kann, wie Leist seinerzeit auf die Eikinger kam, der hat nämlich die AL laut der im anderen Thread genannten Literatur weitergeführt; sich also damit beschäftigt.
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. März 2011, 16:23

Das wäre natürlich sehr interessant, wo da der Schnittpunkt ist und wie es da weiter geht. Ich denke, wenn er da was nachweisen konnte, geht es sicher über die von Morsleben und Horneburg. In der Familie findet sich einiges, dass das vermuten lassen könnte.
Viele Grüße
Hina
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. März 2011, 12:23

Hallo Hina, ich habe da eine Frage zur gleichen Sippe.

Alemann, Heinrich, + 1506, 1447 stud., 1467 Ratmann, 1479 Kämmerer, 1482-1503 Bürgermeister der Altstadt Magdeburg, ehelichte Katharina von Keller. Ist Dir bekannt, wer die Eltern von Katharina von Keller waren? Meine hier vorhandene Literatur zu Magdeburger Familien gibt mir da keine Auskunft. Die Familie Alemann hat auf ihrer Genealogie-Seite Georg von Keller und N.n. aus dem Winkel angegeben, wobei N.n. aus dem Winkel wiederrum die Tochter von Kaspar aus dem Winkel und dessen Gattin Felicitas von Throtha war. In der mir von Dir zugesandten AL derer aus dem Winkel ist bei Kaspar nur eine Ehe, nämlich die Katharina von Ammendorff angegeben. Kannst Du die Aussage der Familie Alemann bestätigen, dass Katharina von Keller, die Enkelin von Kaspar aus dem Winkel (Sohn des Kurt) war?
Danke, Grüße, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_daniel_« (19. März 2011, 01:56)


Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. März 2011, 21:09

Hallo Daniel,
ich habe nochmal alles rauf und runter gesucht. Ich habe ansonsten nur noch eine Tochter von Kaspar Anna aus dem Winkel. Aber wahrscheinlich ist das auch nicht so ganz vollständig. Dazu müßte nochmal in den "Gotha" von 1905 geschaut werden. Ausgerechnet den Band habe ich aber leider nicht hier.
Viele Grüße
Hina
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. März 2011, 21:13

Hallo Hina,
danke. Was sagst Du zur Gattin Felicitas von Throtha?
Grüße, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. März 2011, 21:16

Nach der hatte ich eben auch gesucht aber auch nicht gefunden. Nur eine Elisabeth von Trotha und die war die Gattin des anderen Kaspar aus dem Winkel, also der Urenkel des Kaspar.
Viele Grüße
Hina
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. März 2011, 21:22

Hallo Hina,
hm, kennst Du noch jemanden hier im Forum, derr den Gotha von 1905 besitzt? Sonst muss ich mich dann mal auf die Suche nach einem Exemplar machen.
Grüße, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. März 2011, 21:23

Ich weiß leider niemanden. Online steht er auch nicht.
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. März 2011, 21:36

Hallo Hina,
schau mal hier:
http://www.google.de/url?sa=t&source=web…VY4PCtw&cad=rja
Darin ist Felicitas von Throta, die Caspar aus dem Winkel, auf Wettin (seit 1446) ehelichte.
Quelle ist die Fam. von Trotha.
Grüße, Daniel
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. März 2011, 21:43

Das halte ich für realistisch. Allerdings ist damit ja dann auch erstmal nur diese Ehe bestätigt. Der Rest müßte dann im Gotha nachgeschlagen werden.
Viele Grüße
Hina
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

_daniel_

Mitglied

Wohnort: Magdeburg

Vereine: AGGM; AMF; German Genealogy Group New York; Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge; CompGen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 18. März 2011, 21:46

Ja, es handelt sich aber dann bei dem in der PDF genannten Kaspar aus dem Winkel um jenen, der auch mit Katharina von Ammendorff verheiratet war? Bei ihm ist als Sterbedatum "nach 1446" angegeben, was ja zur Zeitangabe "auf Wettin (1446)" passt.
"Stammgast" im Kirchenarchiv sowie Stadtarchiv Magdeburg und im LHASA (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt)

Mitglied: AGGM; AMF; GGG (NY); Volksbund; Compgen

Meine Namensliste, interessante Geschichten rund um die Familie, sowie Biographien besonderer Vorfahren kann man meiner Homepageentnehmen.

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

19

Freitag, 18. März 2011, 21:47

So würde ich es auch sehen, dass er wohl zwei mal verheiratet war.
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann

Hina

Moderatorin

Wohnort: Skive, Danmark

  • Nachricht senden

20

Freitag, 18. März 2011, 22:02



Hab sie doch noch gefunden im Familienbuch der Trotha, S. 58. Wobei es sich bei dem Conrad eindeutig um den Kurt handelt.
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann