Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 13. August 2011, 19:37

Vermutlich ist Zacharias Lemm der Großvater des Zacharias Lemm, der nach 1745 die Schwester meines Vorfahren Daniel Beutler heiratet.


Das könnte allerdings sein.

Überlegungen habe ich auch in die Richtung dass die Anna Catharina BEUTLER ggf. auch die 2te Ehefrau war. Es könnte sein, muss aber nicht sein.



Viele Grüße

22

Montag, 29. August 2011, 10:28

Hohenberg

Hallo,



nunmehr suche ich auch den Namen Hohenberg.



Christian Friedrich Lemm gestorben vor 1843 in Holzhausen, war verheiratet mit Anna Elisabeth Hohenberg.

Es gibt in Holzhausen keinen Heiratseintrag nur die Geburten der Kinder. Geschätztes Geburtsjahr beider Personen 1770 und geschätztes Heiratsdatum 1794/95. Wo beide geboren wurden und geheiratet haben ist unklar. Auch gibt es zwei Lemm Linien in Holzhausen, die Vermutung liegt nahe, dass die beiden Linien miteinander verwandt waren, aber nicht von dort stammen, da keine Heiratseinträge in Holzhausen vorhanden sind.

Vielleicht kann jemand helfen.

Vielen Dank und Grüße,

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

23

Montag, 26. September 2011, 14:30

Lemm

Hermann Wilhelm Carl LEMM, Sohn des Ludwig Anton Paul LEMM, Schmiedemeister, und der Friederike Sophia Charlotte geb. MÄCKER, wird am 06.10.1860 um 6.00 h in Brunn bei Wusterhausen/Dosse geboren und am 14.10.1860 von Prediger Raethjen [Räthjen] getauft.
Paten: 1) Meister Becker 2) Müller Schmidt 3) Schneider Rehfeld 4) Frau Schulz 5) Jungfrau Dorothea MÄCKER [MÄKER]
Quelle: Altlutherisches Kirchenbuchduplikat Neuruppin 1850-1874, Taufen 1860, S. 36, Nr. 7

Johanne Luise Martha NÄTER, Tochter des Johann Friedrich NÄTER, Schneidermeister, und der Wilhelmine geb. DÜRING [DÖRING], wird am 28.12.1860 um 23.00 h in Wusterhausen/Dosse geboren und am 06.01.1861 getauft.
Paten: 1) Meister Becker 2) Meister LEMM 3) Frau Leidig 4) Witwe Brandt
Quelle: wie zuvor, Taufen 1860, S. 40, Nr. 10

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

24

Montag, 26. September 2011, 15:14

Lemm in Plänitz - Konfirmierte

1) "Christian LEMM, geb. zu Zernitz, Sohn des hiesigen Kuhhirten."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Plänitz 1796-1819, S. 8, Konfirmationen 1798, Nr. 1

2) "Gottlieb [früher auch weibliche Form für Gottliebe] LEMM, Tagel. Toch. [Tagelöhnertochter] aus Sieversdorf."
Quelle: wie zuvor, Nr. 8

3) "Cath. Soph. [Catharina Sophia] LEMM, Kuhhirtentochter hier."
Quelle: wie zuvor, Nr. 11

4) "Maria Dor. [othea] LEMM, hies. Kuhhirtentochter."
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen 1802, Nr. 12

25

Montag, 21. November 2011, 10:20

Hallo,



Suche Ahnen, Geschwister etc. zu Lemm / Schwartze Brandenburg, Ostprignitz Ruppin



in diesem o.g. Beitrag stand auf einer der Sterbeurkunden, dass der Vater Christian Friedrich Lemm in Holzhausen gestorben sei. Auch mal bei den Taufen der Kinder als Friedrich genannt.

Es wurde kein Sterbeeintrag von Christian Friedrich Lemm in Holzhausen gefunden. Christian Friedrich Lemm ist nach 1818 und vor 1840 wahrscheinlich in einem umliegenden Ort gestorben. (Vielleicht bei irgendeiner Erledigung)

Dieses lege ich daran fest, da seine Ehefrau Anna Elisabeth Lemm geb. Hohenberg bei ihrem Tot im Oktober 1840 als Tagelöhnerwitwe im Sterbeeintrag verzeichnet war.

Würde mich sehr freuen, wenn jemand mit Daten zu Sterbefällen nach 1818 und vor 1840 in umliegenden Orten behilflich sein könnte.



Viele Grüße

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

26

Montag, 21. November 2011, 18:49

Lemm in Grabow

Hallo Susann,

gerade entdeckt im Zusammenhang mit meiner KLEEMANN-Forschung in der Prignitz:

Maria Dorothee Kleemann, eheliche Tochter des Johann Joachim Friedrich Kleemann, Eigentümer, und der Maria Dorothea geb. Rauhöft, wird am 27.03.1832 um 10.00 h in Grabow geboren und dort am 08.04.1832 getauft.
Paten: 1) Dorothee Beckmann, Dienstmädchen 2) Catharina Maria LACK n. [geb.] LEMM 3) Christian Daniel Reincke, Eigentümer

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Grabow 1826-1834, Taufen 1832, Nr. 4

In Hohenofen bei Neustadt (Dosse) war der Name Laacke = Laake = Lacke relativ häufig vertreten; im benachbarten Sieversdorf der Name LEMM. Vielleicht gibt es eine Verbindung.

Schöne Grüße
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 29. November 2011, 15:28

Kirchert in Plänitz

Guten Tag, Susann, Ist Dir der nachstehende Eintrag schon im Plänitzer Kirchenbuch aufgefallen?

"Am 14ten May 1819 fand der herrschaftliche Kuhhirte [Friedrich] KIRCHERT im sogenannten alten Teich an der Kyritzer Grenze ein neugebornes Kind männl. Geschlechts, das schon sehr von der Verwesung angegriffen und daher wohl schon vor längerer Zeit wahrscheinlich absichtlich ermordet war. Es wurde nach geschehener gerichtlicher Untersuchung auf dem hiesigen Kirchhofe in dem Winkel am Leibgedinge begraben."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Plänitz, Kreis Ostprignitz-Ruppin, Tote 1819

Gehört dieser Kirchert zu Deinem Familienkreis?

Gruß
Willi

28

Dienstag, 29. November 2011, 16:35

Guten Tag Willi,

Der Kuhhirte ist dieser:

Johann Friedrich KIRCHER (+ vor 1848), Musketier vom Reg. Ferdinand, und Anna Elisabeth DÜHRING (* ung 1774, + 12.02.1848; 74 J. Witwe)

Ab der Geburt einer Tochter * 1813 herrsch. Kuhhirte.

- Johann Friedrich Albrecht KIRCHERT, * 06.06.1773, + 05.07.1834 in Plänitz; herrsch. Kuhhirte, 60/10/29, eine Witwe, drei majorenne, zwei minorenne Kinder; dieser ist identisch mit dem o.a. Musketier Johann Friedrich KIRCHERT



Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (29. November 2011, 16:39)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 30. November 2011, 13:37

Lemm

Hallo Susann,

die Eckdaten zu nachstehender Familie habe ich schon auf www.db-brandenburg.de eingegeben. Der Vollständigkeit halber trage ich mal diesen Sterbefall hier ein, weil Du ja auch an Lemm in Verbindung mit der Ortschaft Babe interessiert bist.

Friederica LEMM, Tochter des Franz HACKRUTH, in Kaltenhof bei Perleberg verstorbener Gutspächter, und Witwe des Gutsbesitzers Caspar Friedrich LEMM auf der Babe bei Neustadt (Dosse) und hiesiger Ackerbesitzer, stirbt am 22.09.1828 in Altruppin im Alter von 61 Jahren. Als Erben werden ihre Kinder genannt.
1) Carl, Pächter der Pfarrländereien in Wildberg, 30 Jahre alt
2) Sophia, verehelichte WITTKOPF [oft auch Wittkopp], Gutsbesitzer in Katerbow, 34 Jahre alt
3) Henriette, 30 Jahre alt
4) Friederica, Ehefrau des ... (?) GIESE in Lucknau
5) Wilhelm, Ökonom in Wilsnitz an der sächsischen Grenze, 25 Jahre

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Altruppin, Tote 1828, Nr. 26

Wie schön, dass der Pfarrer oder Küster so genaue Angaben gemacht hat, so dass die Suche nach den Angehörigen erleichtert wird.

Viele Grüße
Willi

30

Freitag, 9. Dezember 2011, 12:04

Lemm

Der Vater von Otto Hermann Albert Lemm war zum Zeitpunkt seiner Heirat 1906 bereits verstorben. Die Eltern waren: Johann Friedrich Lemm * 09.02.1845 zu Gantikow und Wilhelmine Dorothee Marie geb. Schwartze * 17.03.1852 zu Havelberg. Und das verstehe ich nicht, denn im KB Heiratseintrag stand nicht bei dem Vater von Otto verstorben. Stehen in den KB Einträge öfter mal andere Sachen als auf den Heiratsurkunden? Diese Info zum 'verstorbenenstatus' hab ich vom Landkreis OPR.

Ich suche noch immer Geschwister von Otto, sowohl aus der 1. Ehe und der 2. Ehe seines Vaters. Die erste Ehefrau ist auch noch unbekannt.Ein Hinweis aus Erzählungen, dass es einen Verwandten gegeben haben soll der Fritz Lemm hieß. Dieser wohnte in der Charlottenburger Ufer. Es gab tatsächlich einen Fritz Lemm in der Charlottenburger Ufer 57 von 1925 - 1941. Bis ca. 1940-41 herrschte wohl auch noch Kontakt nach Charlottenburg hin, aber ob der genannte Fritz Lemm 'Verwandtschaft' war, weiß ich nicht...

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »summsel« (14. Mai 2012, 23:43)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

31

Samstag, 10. Dezember 2011, 11:35

Witwe LEMMe

Guten Tag, Eka,

vielleicht kennst Du die Witwe Lemme noch nicht:

Johann Friedrich Wilhelm HECHT, Erbpächter von Möckern bei Rheinsberg (Mark), 24 Jahre alt, heiratet am 13.02.1803 in Wittstock [Amtsfreiheit] Friedericke ENGEL verwitwete LEMME, 40 Jahre alt. Vollständiger Eintrag!

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Wittstock (Dosse) 1795-1841, Trauungen Wittstock, 1803, Nr. 1

Gruß
Willi

32

Samstag, 10. Dezember 2011, 13:01

Guten Tag Willi,

um Friederike Engel könnte es sich um

Friederike Wilhelmine Engel handeln, die in erster Ehe mit Carl Friedrich Wilhelm Andreas Lemm geschätzt * 1750 verheiratet war. Erbpächter zu Möckern.

Der Weg dieser Linie führt zu Otto Johannes Lemm Fabrikbesitzer. Siehe Villa Lemm.

Ein Sohn des Carl Friedrich Wilhelm Andreas Lemm hieß Friedrich Gottlieb Lemm * 24.09.1787 [auch als Gottfried bekannt] oO April 1817 Caroline Friederike Gerloff.



Viele Grüße



PS: Den Eintrag kannte ich noch nicht. Vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »summsel« (10. Dezember 2011, 15:22)


33

Sonntag, 11. Dezember 2011, 17:22

Hallo Susann,

LEMM habe ich in folgenden Orten in Ruppin

1835 in Altruppin
1806 in Brunn
1776 - 1802 in Fretzdorf
1801 in Karwesee
1718 - 1735 in Manker
1804 - 1874 in Neuruppin, da gab es auch mal nen Postrat Lemm dessen Grabstein noch auf dem Friedhof steht
1812 in Schwante
1797 in Wulkow


Wenn ein "Verdächtiger" dabei ist, kann ich Dir die Daten gern per PM schicken.

Besten Gruss aus Potsdam

Diedrich

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. Dezember 2011, 10:56

Lemm oo Wolter

Guten Morgen, Eka,

vielleicht kannst Du (irgendwann) diese Lemms zuordnen:

Johann Friedrich LEMM, "bisheriger Dienstknecht in Dabergotz", 27 Jahre alt, ledig, Sohn des Gottfried LEMM, "weiland Schäfer in Lögow und zuletzt in Glinicke", heiratet am 12.11.1837 in Walsleben Gottliebe Dorothea WOLTER, 28 Jahre alt, ledig, Tochter des Joachim Christian Friedrich WOLTER, "hiesiger Arbeitsmann". Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Die Eltern sind todt.", Braut > "Die Eltern haben ihre Einwilligung mündlich gegeben."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Walsleben 1805-1838, Trauungen 1837, Nr. 6

Einen schönen Wochenanfang wünscht Dir
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. Dezember 2011, 11:00

Lemm in Manker

Guten Morgen, Diedrich,

mich interessieren Deine Lemms in Manker und deren Herkunft, soweit bekannt. Ich versuche nämlich zu "meinen" Lemms [Lemme, Lämme] aus Köritz und Sieversdorf eine Verbindung herzustellen.

Vielen Dank für die Einstellung Deiner Daten!

Auch Dir einen schönen Wochenanfang!

Willi

36

Dienstag, 13. Dezember 2011, 10:41

Hallo,

@Diedrich, ja ich bin sehr interessiert an Daten! PN ist geschrieben!


@Willi

1) "Christian LEMM, geb. zu Zernitz, Sohn des hiesigen Kuhhirten."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Plänitz 1796-1819, S. 8, Konfirmationen 1798, Nr. 1

2) "Gottlieb [früher auch weibliche Form für Gottliebe] LEMM, Tagel. Toch. [Tagelöhnertochter] aus Sieversdorf."
Quelle: wie zuvor, Nr. 8

3) "Cath. Soph. [Catharina Sophia] LEMM, Kuhhirtentochter hier."
Quelle: wie zuvor, Nr. 11

4) "Maria Dor. [othea] LEMM, hies. Kuhhirtentochter."
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen 1802, Nr. 12

Nr 1 und 3 könnte ich zuordnen und hätte die entsprechenden Geburtsdaten. Nr 1 wäre allerdings schon vor den Tod der Eltern gestorben, aber leider fehlen die KB Einträge zwischen 1805 - 1809. Jedenfalls sind bei dem Tod der Eltern nur noch 'Töchter' benannt. Bis zu welchem Alter wurde man denn früher Konfirmiert?

(Dadurch, dass ich mal einen Eheeintrag gesichtet habe, vermute ich, dass es z.B. ein weiteres Kind der Eheleute Win(c)kel - Kirchert in dem o.g. Zeitraum 1805 - 1809 geboren wurde.)

Bei Nr 4, frage ich mich, ob es 2 Kuhhirten in dem Ort gab? Könnte sehr gut möglich sein. Maria Dorothea kann ich nicht zuordnen.

Zum Post 26:

Zitat

Paten: 1) Dorothee Beckmann, Dienstmädchen 2) Catharina Maria LACK n. [geb.] LEMM 3) Christian Daniel Reincke, Eigentümer


Es gab ja früher viele mit gleichen Vornamen, aber die Eheleute Lemm - Hohenberg hatten eine Tochter die Catharina Maria hieß und zu Zernitz geboren war. Geburtsdaten vorhanden.

Viele Grüße

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 13. Dezember 2011, 10:44

Lemm

Guten Tag, Eka,

für Deine Lemm-Sammlung:

Gottliebe HAFEMANN geb. LEMM, Einliegerwitwe in Walsleben, stirbt am 06.03.1846 um 23.00 h in Walsleben im Alter von 63 Jahren an der Schwindsucht und hinterlässt 1 Kind und 3 Stiefkinder, alle majorenn. Der einzige Sohn zeigt dem Pfarrer den Tod an. Sie wird am 10.03.1846 mit Glockengeläut in Walsleben beerdigt.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Walsleben, Kreis Ostprignitz-Ruppin, 1842-1851, Tote 1846, Nr. 5

Vielleicht passt ja die Verstorbene in Deinen Familienkreis.

Herzlichen Gruß
Willi

38

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:05

Guten Tag Willi,

vielen Dank! Noch kann ich sie nicht zuordnen.

Die Nachfolger der Lemm aus beiden Linien, scheinen sehr wanderfreudig gewesen zu sein und scheinen in allen möglichen verschiedenen Orten geheiratet und Kinder bekommen zu haben. Leider habe ich zu den meisten Kindern der Eheleute Lemm - Hohenberg und auch nicht aus der zweiten Linie (Verwandtschaft wird da vermutet) noch keine Ehepartner wahrscheinlich durch diese 'Wanderfreude'. :-)



Viele Grüße

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

39

Montag, 19. Dezember 2011, 10:20

Lemm in Garz

Guten Morgen, Eka,

für Deine Lemm-Sammlung:

"Christian LEMM, Schäfer zu Ludwigsau[e] aus Walchow [?] gebürtig wurde mit Jfr Anna Dorothee LEPPIN, ältesten Tochter des hiesigen Kossaten Martin LEPPIN den 13t Januar kopulirt."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Garz, Kreis Ostprignitz-Ruppin, 1789-1853, Trauungen 1789, Nr. 1

"Der Wittwer Herr Joachim Siegfried SCHMIDT, Krüger zu Lenzke, alt 46 Jahr, mit Jfr Maria Dorothea LEMM alt 35 Jahr des zu Lenzke verstorbenen Kuhpächters Christian LEMM hinterlassenen Tochter wurde den 11t (elften) Mai vertraut."
Quelle: wie zuvor, Trauungen 1808, Nr. 2

Eine gute Woche wünscht Dir
Willi

40

Montag, 19. Dezember 2011, 10:30

Guten Morgen Willi,

anbei ein paar Daten des Dietrich Lemm der höchstwahrscheinlich ein weiterer Sohn der Eheleute Lemm - Hohenberg war.


Dietrich Lemm
* 1793 wo?
~


oO 18. 09. 1818 Holzhausen

Anna Maria Grantzow
* 1794
~


Kinder:

1) Friedrich Lemm (Arbeitsmann in Wustrau)
* 09. 04. 1819 Holzhausen
~ 18. 04. 1819

oo 13.04.1857 in Wustrau mit Marie Dorothea Wilhelmine ETZIN verwitwete Kubusch

2) Christoph Lemm (Arbeitsmann bzw. Büdner in Königsberg/Wittstock)
* ca 1828 / 1830 wo ?
~

oO 10.05.1857 Königsberg bei Wittstock (Aufgebot in Kyritz) mit Dorothea Catharina KUHRT

Ein vermutlicher dritter Sohn: ??
3) August Christian Lemm (Schäferknecht in Lentzke)
* 13.07.1836 in ?
~

oo 1863 in Dreetz (Aufgebot 1863 in Lentzke) mit Gottliebe Caroline MINN

Bei den ersten beiden ist der Vater der Tagelöhner Dietrich LEMM aus Holzhausen, beim "dritten" Sohn ein Christian Dietrich LEMM, Tagelöhner in Holzhausen. Hier wird vermutet, dass die Väter, trotz etwas abweichender Vornamen, identisch sind.


Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »summsel« (27. Dezember 2011, 22:14)