Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

silrob85

Mitglied

Wohnort: Prignitz

Vereine: nein

  • Nachricht senden

41

Montag, 19. Dezember 2011, 18:07

Lemm

Hallo,

hier noch ein Fund aus Kyritz:

Am 11.05.1863 wird in Kyritz Anna Auguste Lemm unehelich geboren und am 25.05.1863 dort getauft. Mutter ist Auguste Dorothee Lemm. Sie ist die Tochter des Arbeitsmannes Friedrich Lemm. Der Vater des Kindes ist der Arbeitsmann Wilhelm Grünthal. Die Vaterschaft wurde durch Verhandlung am 21.04.1865 anerkannt. Die Trauung der Eltern fand am 07.05.1865 statt.
Paten: 1. Glasermeister Werdermann, 2. Jgfr Anna Kranz, 3. Jgfr Anna Dittmann

Quelle: ev. KB Duplikat Kyritz 1861-1867

LG Silvia
Prignitz: Blum, Brandt, Bockier, Cornelius, Fritz, Jahnke, Lange, Meyer, Milan, Schumacher, Schlefke, Strenge, Ulrich, Wegner
Sachsen-Anhalt
: Blücher, Gauert, Kraul, Lehmann, Lucken, Meyer, Priem, Schmidt, Stottmeister, Windhaus Pommern: Griep, Lisch, Thoms

silrob85

Mitglied

Wohnort: Prignitz

Vereine: nein

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 20. Dezember 2011, 18:51

Lemm aus Grünberg

Hallo

hier noch ein Fund aus dem KB Kyritz:

Am 15.12.1864 nachmittags 2 Uhr wird Emilie Auguste Friederike Witte in Kyritz ehelich geboren und dort am 18.12.1864 getauft. Eltern sind der Colonist Heinrich Wilhelm Dietrich Witte und Marie Elisabeth Wilke. Die Eltern wohnen in Stolpe.
Paten: 1. Auguste Bünger aus Stolpe, 2. Friedrich Schlee aus Stolpe, 3. Arbeitsmann Lemm aus Grünberg

Quelle: ev. KB Duplikat Kyritz 1861 - 1867 Seite 150 Pos. 129

LG Silvia
Prignitz: Blum, Brandt, Bockier, Cornelius, Fritz, Jahnke, Lange, Meyer, Milan, Schumacher, Schlefke, Strenge, Ulrich, Wegner
Sachsen-Anhalt
: Blücher, Gauert, Kraul, Lehmann, Lucken, Meyer, Priem, Schmidt, Stottmeister, Windhaus Pommern: Griep, Lisch, Thoms

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 21:08

Lemm

@ summsel

Der Bräutigam könnte zu Deiner Verwandtschaft aus Ganitkow gehören:

Johann Joachim LEMM, "Dienstknecht bisher zu Boddin", 35 Jahre alt, ledig, Sohn des Caspar Christian LEMM, "Stathalter [Statthalter] zu Ganitkow (+)", "Selbstständig", und die Jungfrau Marie Dorothea KUNKEL, 34 Jahre alt, Tochter des Joachim Christoph KUNKEL, Arbeitsmann in Breitenfeld, verstorben, "Selbstständig", werden "proclam: auf Requisition des Pfarramtes zu Wittstock DD 19, 20 u. 21. p. Trin"
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Boddin mit Sarnau 1861-1874, Trauungen und Aufgebote Boddin 1863, Aufgebot Nr. b

Gruß
Willi

44

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 21:01

Hallo Sylvia und Willi!

Vielen Dank!

Werde mal später schauen, ob ich sie zuorden kann.

Viele Grüße,

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

45

Freitag, 23. Dezember 2011, 20:50

Lemm in Frankendorf

Guten Abend, Susann,

vielleicht noch nicht bekannt, dass es in Frankendorf auch Lemms gab.

Johann Chrsitoph Kruse ("todt"), ehelicher Sohn des Friedrich Ludewig Kruse, Einlieger und Arbeitsmann in Frankendorf, und der Friederica geb. Wegener, gebürtig in Gartow, wird am 26.04.1809 um 15.00 h in Frankendorf geboren und am 02.05. 1809 in Rägelin [damals Roegelin oder Roeglin genannt] getauft. Paten: 1) Christoph Brune, Büdner und Arbeitsmann in Frankendorf 2) Johann Schmidt, Königlicher Musketier des vormaligen Prinz Ferdinandschen Infanterie-Regiments 3) Jungfer Dorothea LEMM in Frankendorf, einzige Tochter des Arbeitsmannes und Einliegers LEMM in Frankendorf
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Rägelin 1805-1845, Taufen 1809, Nr. 4

Bis 1818 fand ich keine weiteren Eintragungen, in denen der Name LEMM vorkam.

Vielleicht gibt es eine Verbindung zu Deinen Lemms, da im Kirchspielbereich Rägelin relativ viele Personen vorkommen, die aus der Prignitz oder aus der näheren Umgebung von Neustadt (Dosse) stammen. Ich fand dort z. B. auch eine Familie Rauhöft, einer meiner Suchnamen, wie Du sicherlich weißt.

Viele Grüße und ein schönes Fest,
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

46

Montag, 26. Dezember 2011, 12:26

Lemm

Guten Tag, Eka,

hier noch etwas zu LEMM:

Johann Joachim Christian Friederich SCHLÜTER, geboren im Stift Heiligengrabe am 19.04.1796, "zeitiger Arbeitsmann in Wüsten-Rögelin", 25 Jahre alt, ledig, Sohn des Joachim SCHLÜTER, im Stift Heiligengrabe verstorbener Tagelöhner, und Dorothea Hedewig LEMM, geboren am 15.05.1794 in Netzeband, 27 Jahre alt, Tochter des Joachim Friederich LEMM, in Pfalzheim verstorbener Tagelöhner, heiraten am 17.02.1822 in Rägelin. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Mit Bewilligung der noch lebenden Mutter", Braut > "Mit Bewilligung der Mutter"
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Rägelin [früher Rögelin oder Röglin] 1805-1845, Trauungen 1822, Nr. 2

"Frau Anna Elisabeth KÖHN geborne LEMM aus Holzhausen, Frau des Taglöhners Joachim Friederich KÖHN zu Frankendorf", stirbt 1827 in Frankendorf im Alter von 30 Jahren, 11 Monaten und 23 Tagen.
Quelle: wie zuvor, Tote 1827, Nr. 6
Anmerkung: Die rechte Seite wurde nicht kopiert, so dass das Sterbedatum, die Hinterbliebenen usw. fehlen.

Wahrscheinlich kannst Du die aus Holzhausen stammende Lemm zuordnen.

Noch einen schönen 2. Feiertag,
Willi

47

Montag, 26. Dezember 2011, 13:33

"Frau Anna Elisabeth KÖHN geborne LEMM aus Holzhausen, Frau des Taglöhners Joachim Friederich KÖHN zu Frankendorf", stirbt 1827 in Frankendorf im Alter von 30 Jahren, 11 Monaten und 23 Tagen.
Quelle: wie zuvor, Tote 1827, Nr. 6
Anmerkung: Die rechte Seite wurde nicht kopiert, so dass das Sterbedatum, die Hinterbliebenen usw. fehlen.


Guten Tag Willi,

vielen Dank!

Wenn ich diesen Eintrag korrekt berechnet habe ist das Sterbedatum der 26.03.1827.

Anna Elisabeth ist am 03.04.1796 in Holzhausen geboren worden und wäre eine Tochter der Familie Lemm - Groote (Grothe)

Auch dir noch einen schönen Feiertag!

Viele Grüße,

48

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 10:43

und Dorothea Hedewig LEMM, geboren am 15.05.1794 in Netzeband, 27 Jahre alt, Tochter des Joachim Friederich LEMM, in Pfalzheim verstorbener Tagelöhner,


Guten Tag Willi,

hätte zwar einen Joachim Friderich LEMMen 1755 geboren, aber da ich zu ihn keine Ehepartnerin und Kinder habe, kann ich diesen Eintrag leider noch nicht zuordnen.



Viele Grüße,

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 20:24

Lemm in Dossow

Guten Abend, Eka,

in den Volker F. Hahn transskribierten Trauregistern der evangelischen Kirche Dossow 1657 bis 1819 finde ich:

1)
1767, "den 12ten Julij ist Marthien MERTENS aus Freyenstein mit die Wittwe LEMM Coppuliret."
2)
Anno 1788, "den 7ten Novembr. ist Joachim Christian SCHMIDT mit Jungfr: Anna Maria LEMMs vertrauet worden."

in den Taufregistern von Dossow:

1)
Ao 1715, "CLVII Dom Jochim. hatt H. Gürgen Klötzer s. Sohn Hans tauffen lassen. die Paten sind gewesen 1) H. Neumann 2) Martin Langhanses 3) H. Neumann jun. 4) Maria Städckens 5) Rosina LEMMens die Schäferin."

Wenn ich weitere Angaben zu Lemm aus Dossow finden sollte, melde ich mich.

Schöne Grüße
Willi

50

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 10:15

Guten Tag Willi,

vielen Dank!

vielleicht stößt du ja irgendwann mal zufällig auf den Eheintrag Lemm - Hohenberg (um 1789 / 1790) und Lemm Groote (Grothe) (um 1780). Das wäre natürlich super klasse, denn da komme ich zur Zeit leider nicht weiter.

Viele Grüße,

51

Samstag, 31. Dezember 2011, 17:27

LEMM

Johann Friedrich Lemm * 09.02.1845 zu Gantikow starb 1899 in Köritz in seiner Wohnung. Seine Ehefrau Wilhelmine Dorothee Marie geb. Schwartze * 17.03.1852 zu Havelberg zeigte den Tod ihres Ehemannes an.

Auf der Sterbeurkunde ihres Ehemannes stand sie mit einem leicht abgeänderten Namen nämlich: Marie Wilhelmine Charlotte Lemm geb. Schwarz. Sie wusste wohl ihren korrekten Namen nicht mehr.

Bzgl. ihres Sterbeeintrags wurden sämtliche Standesämter im Umkreis von Segeletz (Nackel, Barsiko, Neustadt (Dosse), Wusterhausen (Dosse) bis hin nach Kyritz) bis zum Jahr 1930 überprüft. Kein Sterbeeintrag.

Aus der standesamtlichen Eheurkunde des Sohnes Otto Hermann Albert Lemm oO 1906 geht hervor, dass der Vater des Bräutigams, Johann Friedrich Lemm (+1899) bereits verstorben war, aber einen Sterbeeintrag von dessen Ehefrau, Marie geb. Schwartze konnte nicht ermittelt werden. [Der Wohnort der Eltern war auf der Eheurkunde als Köritz angegeben] Sie war wohl 1906 noch nicht verstorben!

Nun zum Eheeintrag Johann Friedrich Lemm und Marie geb. Schwartze oO 11.10.1884 Lohm:
Johann Friedrich Lemm war zu dem Zeitpunkt dieser Eheschließung bereits Witwer. Aus den Personenstandsbüchern konnte die erste Ehe nicht ermittelt werden.
Die Personenstandsbücher wurden erst ab dem 01.10.1874 geführt. Er war zu dem Zeitpunkt der zweiten Eheschließung bereits 39 Jahre alt, es wäre durchaus denkbar, dass die erste Eheschließung bereits vor dem 01.10.1874 stattgefunden hat. Dazu kommt, dass die Eheschließungen meistens am Wohnort der 'Braut' stattgefunden haben, über die ja nun gar nichts bekannt ist.

Auch sind über weitere Kinder der 1.ten und 2. ten Ehe noch nichts bekannt. Gab es denn da schon die sogenannten 'Beiakten'? Gibt es Einwohnerlisten?

Könnte es sein, dass Wilhelmine Dorothee Marie geb. Schwartze (Schwarz) ausgewandert ist, nochmals geheiratet hat und oder fortgezogen ist? [auch mit den abgeänderten Namen]

Vor einiger Zeit habe ich zusätzlich zu den Verlustlisten, eine 'Mutter Wilhelmine Lemm' aus Stolp gefunden die über den Tot ihres Sohnes Otto bescheid bekam. Es gab aber viele Lemm, muss nicht die gleiche Person sein.

Vielleicht hat jemand einen Hinweis.



Vielen Dank und Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Summsel« (26. März 2014, 19:29)


52

Sonntag, 15. Januar 2012, 13:17

Lemm

"Frau Anna Elisabeth KÖHN geborne LEMM aus Holzhausen, Frau des Taglöhners Joachim Friederich KÖHN zu Frankendorf", stirbt 1827 in Frankendorf im Alter von 30 Jahren, 11 Monaten und 23 Tagen.
Quelle: wie zuvor, Tote 1827, Nr. 6
Anmerkung: Die rechte Seite wurde nicht kopiert, so dass das Sterbedatum, die Hinterbliebenen usw. fehlen.



Wenn ich diesen Eintrag korrekt berechnet habe ist das Sterbedatum der 26.03.1827.

Anna Elisabeth ist am 03.04.1796 in Holzhausen geboren worden und wäre eine Tochter der Familie Lemm - Groote (Grothe)






Folgender Eheeintrag ist im KB Ganzer gefunden worden. Trotz etwas abweichenden Nachnamen des Ehemannes, scheint es
sich um dieselbe Personen wie die o.g. zu handeln.

am 21 Juli 1822 copuliert Joachim Friedrich Kühnens, Müllergesell allhier, 39 Jahre, mit Anna Elisabeth Lemm, 26 Jahre.
Sein Vater ist tot, Joh. Gottlieb Kühnens ...... Mutter in Magdeburg
Ihr Vater ist Friedrich Lemm, Tagelöhner in Holzhausen, tot.
Beide waren noch nicht verheiratet.
Quelle: KB Duplikat Ganzer (Gantzer) 1814 - 1831 S. 36

Ich versuche noch das ...... Wort zu entziffern.

Die Eheleute Lemm - Groote (Grothe) hatten zwei Töchter Namens Anna Elisabeth. Eine wurde aber schon 1791 geboren. Zeitlich passt die 1796 geborene. Und die Eheleute Lemm - Hohenberg hatten 1 Tochter des Namens Anna Elisabeth aber 1806 geboren.

Viele Grüße und noch ein schönes Restwochenende,

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »summsel« (15. Januar 2012, 13:24)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 18. Januar 2012, 16:10

Lemm in Neuruppin

Guten Tag, Eka,

evtl. ist der nachstehende Traueintrag für Dich auch interessant:

Johann Andreas LEMM, Bürger und Mühlenmeister in Neuruppin, 27 Jahre alt, ledig, Sohn des Friedrich LEMM, Ackerbürger, heiratet am 23.10.1831 in Bechlin Maria Dorothea SCHULZ geb. PAPEROW, 25 3/4 Jahre alt, Witwe, Tochter des Johann Carl PAPEROW, Bürger, Tuchmachermeister und Mühlenbesitzer in Neuruppin. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Der Vater hat durch den Herrn Superintendenten Schröner eingewillgt.", Braut > "Der Vater hat durch den Herrn Superintendenten Schröner zu Neu=Ruppin eingewilligt."

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Bechlin 1805-1845, Trauungen 1831, Nr. 7

Schöne Grüße
Willi

54

Donnerstag, 19. Januar 2012, 10:55

Lemm - Lemke - Kuhrt

Hallo,

vielen Dank Willi!

Habe zu diesen Einträgen noch mehr, bei interesse bitte melden!

am 09.09.1864 Rüthnick, heiratete Johann Friedrich August Lemke, Alter 29, Junggesell, Ackerbürger zu Rheinsberg
Karoline Friederike Wilhelmine Lemm, Alter 27

Sein Vater ist der verstorbene Ackerbürger zu Rheinsberg, Johann Lemke
Ihr Vater ist der verstorbene Bauer zu Rüthnick August Lemm. Die Mutter hat eingewilligt
Die Copulation wurde von Herr Prediger Breithaupt zu Herzberg verrichtet.
[Quelle: KB Duplikat Rüthnick 1828 - 1874, S. 234]



Hier das Geburtsdatum der Karoline Friederike Wilhelmine Lemm:

Eltern: August Lemm, Bauer and Caroline Christiane Friederike Kuhrt

Caroline Friederike Wilhelmine Lemm
* 04.01.1837 Rüthnick
~ 29.01.1837 Rüthnick
[Taufzeugen: 1. Jungg. Carl Lemm, 2. Jungg. Christian Lemm, 3. Jungf. Friederike Palm??, 4. Jungf. Friederike Maaß 5. Jungf. Caroline Barenthin]
[Quelle: KB Duplikat Rüthnick 1828 - 1874, S. 81]


Viele Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (19. Januar 2012, 10:57)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 19. Januar 2012, 14:35

Lemm = Lemme in Bechlin

Guten Tag, Eka,

"Lemmen" wir weiter:

1.
Hier eine möglicherweise interessante Verbindung Behrends, gebürtig aus Plänitz, und Lemm(e).
Adolph Ferdinand Friedrich BEHREND(T)S, ehelicher Sohn des Friedrich Wilhelm Ferdinand BEHRENDS, Küster und Schullehrer in Bechlin, und der Elisabeth Albertine geb. SCHEFFLER, wird am 22.03.1836 um 20.00 h in Bechlin geboren und dort am 17.04.1836 von Prediger Wichmann getauft. Paten: 1) Mühlenmeister Gravenstein aus Neuruppin 2) Mühlenmeister LEMME 3) Zweihüfner Joachim Wegener 4) Zweihüfner und Schöppe Andreas [Andreas Michael] Siebert 5) des Halbbauern Joachim Siebert Sohn Joachim 6) des Schulzen Zieten Tochter Caroline 7) "des Kossathen Maaß Tochter Friederike" 8) des Zweihüfners Andreas Siebert sen. Tochter Caroline 9) "der Wittwe Leinitz Tochter Wilhelmine" 10) "des Kossathen Rogge Tochter Sabine" 11) des Vollbauern Deter Tochter Caroline 12) "des Zweihüfner Leinitz zu Werder Tochter Friedrike" 13) der Viehhändler Bock aus Berlin 14) der emeritierte Küster Scheffler aus Kerzlin 15) "des Küsters Rieper zu Rohrlack Tochter Caroline"
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Bechlin, Kreis Ostprignitz-Ruppin, 1805-1845, Taufen 1836, Nr. 7

2.
Charlotte Wilhelmine LEMME, eheliche Tochter des Christoph Friedrich Leopold LEMME, Mühlenmeister in Bechlin, und der Dorothea Friederica Elisabeth geb. BECKER, wird am 23.10.1836 um 4.00 h in Bechlin geboren und dort am 13.11.1836 von Prediger Wichmann getauft. Paten: 1) "der Kaufmann LEMME aus Potsdam" 2) Bäckermeister Finck aus Neuruppin 3) "der Kossath und Gerichtsschöppe Maaß" 4) Zweihüfner Schlöttke 5) "des Mühlenmeisters Gartenschläger zu Kerzlin Ehefrau"
Quelle: wie zuvor, Taufen 1836, Nr. 25

3.
Christoph Friedrich Leopold LEMME, "angehender Mühlenmeister hieselbst [Bechlin]", 31 1/2 Jahre alt, ledig, Sohn des Friedrich LEMME, "Stadtförster zu Stendal, todt", und Dorothea Friederica Elisabeth geb. BECKER, verwitwete Mühlenmeister GÜNTHER, 25 Jahre alt, Tochter des Johann BECKER, "Ackerbürger zu Neu-Ruppin todt", heiraten am 03.01.1836 in Bechlin. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Der Vater ist todt, und der Bräutigam längst majorenn.", Braut > "Das obervormundschaftliche Gericht hat eingewilligt."
Quelle: wie zuvor, Trauungen 1836, Nr. 1

4.
Maria Caroline Friedericke LEMME, eheliche Tochter des Christoph Friedrich Leopold LEMME, Mühlenmeister, und der Dorothea Friedericke [so!] Elisabeth geb. BECKER, wird am 15.04.1838 um 6.00 h in Bechlin geboren und dort am 24.05.1838 von Prediger Wichmann getauft. Paten: 1) Vollbauer Schlöttke 2) Halbbauer Joachim Wensch 3) "des Kossathen Maaß Tochter Friedericke"
Quelle: wie zuvor, Taufen 1838, Nr. 7

5.
"der geschiedenen Mühlenmeister LEMME Dorothea Friedrica [so!] Elisabeth geb. BECKER Tochter Charlotte Wilhelmine" stirbt am 22.06.1839 um 1.00 h in Bechlin im Alter von 2 Jahren an der Wassersucht und wird am 25.06.1839 von Prediger Wichmann dort beerdigt. Sie hinterlässt die Mutter, die dem Prediger Wichmann den Tod anzeigt.
Quelle: wie zuvor, Tote 1839, Nr. 12

6.
Maria Friedericke BECKER, uneheliche Tochter der geschiedenen Mühlenmeister LEMME geb. Dorothea Friedericke Elisabeth BECKER, wird am 15.08.1839 um 10.00 h in Bechlin geboren und "hat den 19. August die Nothtaufe erhalten." von Prediger Wichmann. Paten: 1) "die Ehefrau des Kossathen Rogge" 2) "des Schöppen Maaß Sohn Friedrich" 3) die Hebamme Beerbaum
Quelle: wie zuvor, Taufen 1839, Nr. 10

7.
"der geschiedenen Mühlenmeister LEMME geb. Dorothea Friedricke Elisabeth BECKER uneheliche Tochter Maria Friedricke" stirbt am 23.08.1839 um 17.00 h in Bechlin im Alter von 8 Tagen an Krämpfen und hinterlässt die Mutter. Ihr Tod wird dem Prediger Wichmann von der Hebamme angezeigt.
Quelle: wie zuvor, Tote 1839, Nr. 16

Gruß
Willi

56

Donnerstag, 19. Januar 2012, 16:13

Vielen Dank @Willi.

Sehr interessant!



Viele Grüße,

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 22. Januar 2012, 21:12

Lemm in Buchholz, Ostprignitz

Guten Abend, Eka,

vielleicht gehört der 1. Taufzeuge auch irgendwie zum Lemm-Clan aus der Neustädter Ecke.

Anna Sophie Dorothee Elisabeth Heuer, eheliche Tochter des Johann Heuer, Häusler und Tagelöhner, und der Luise geb. Zaedow, wird am 22.06.1869 um 18.00 h "südlich vor dem Dorfe" [Buchholz] geboren und am 18.07.1869 von Prediger Besser in Buchholz getauft. Paten: 1) Tagelöhner und Häusler Johann LEMM 2) Arbeiter Friedrich Meumann aus Pritzwalk 3) Frau des Viertelbauern Christian Helm 4) Frau des Bauern Carl Helm 5) Jungfrau Elisabeth Folgmann
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Buchholz, Kreis Ostprignitz, 1861-1874, Taufen 1869, Nr. 2

Viele Grüße
Willi

58

Montag, 23. Januar 2012, 15:48

Vielen Dank @Willi!

Mal schauen, ob der Tagelöhner und Häusler Johann Lemm dazugehört. Häusler = Büdner. Als Büdner war einer auch mal verzeichnet.

Zumindest habe ich aus der zweiten Ehe von Johann Friedrich Lemm nunmehr 3 weitere Kinder erhalten (Geburtsurkunden beim zuständigen Standesamt bestellt). (Vorläufig ges. 4) Mal schauen, wieviele Kinder es noch gab und wieviele Kinder es aus der ersten Ehe gab, sollten die mal gefunden werden...



Viele Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (23. Januar 2012, 15:53)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 25. Januar 2012, 20:19

Lemm

Guten Abend, Eka,

hier eine geborene LEMM, deren Herkunft noch ungeklärt ist.

Dorothea Charlotte PREHM, eheliche Tochter des Gottfried PREHM, Arbeitsmann, und der Wilhelmine geb. LEMM, wird am 24.11.1844 um 20.00 in Gnewikow geboren und dort am 15.12.1844 getauft. Paten: 1) Dienstknecht Joachim Lexow 2) Dienstmädchen Charlotte Toppel 3) Ehefrau des Arbeitsmannes Bartel
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Gnewikow 1822-1874, Taufen 1844, Nr. 8

Schöne Grüße
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 26. Januar 2012, 13:49

Kirchert in Gnewikow

Guten Tag, Eka,

zufällig entdeckt:

Johann Christian August KIRCHERT, ehelicher Sohn des Johann KIRCHERT, Arbeitsmann in Gnewikow, und der Caroline geb. GIESE, wird am 22.07.1851 um 5.30 h in Gnewikow geboren und dort am 03.08.1851 von Pastor Loose getauft. Paten: 1) Arbeitsmann Schmidt aus Gnewikow 2) Junggeselle Christian Giese aus Karwe 3) Jungfrau Marie Baßdorf aus Treskow
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Gnewikow 1822-1874, Taufen 1851, Nr. 3

Johann KIRCHERT, Arbeitsmann, stirbt am 18.09.1859 um 21.30 h in Gnewikow im Alter von 39 Jahren am Nervenfieber und hinterlässt die Ehefrau, die dem Pastor Loose seinen Tod anzeigt, und einen minorennen Sohn. Er wird am 21.09.1859 in Gnewikow beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote 1859, Nr. 9

Weitere Einträge zu Kirchert fanden sich in Gnewikow nicht.

Vielleicht hat dieser Johann Kirchert einen Bezug zu den Plänitzer Kircherts, zumal es einen Taufzeugen mit diesem Namen vor 1850 in Plänitz gab. Vgl. Nr. 104 in diesem Forum unter Thema "Neuvorstellung und die Suche nach meinen Ahnen".

Herzlichen Gruß
Wilii

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (26. Januar 2012, 13:58) aus folgendem Grund: Ergänzung