Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 26. Januar 2012, 19:55

Lemm

Guten Abend, Eka,

Deine Nachricht zum "wandernden" Ehepaar Prehm/Lemm habe ich gelesen.

Nachstehend noch ein Traueintrag:

Johann Rudolf MITTELSTÄDT, Arbeitsmann auf dem Plan zu Gnewikow, 31 Jahre alt, Witwer, Sohn des Andreas MITTELSTÄDT, Schäfer in Heinrichsfelde, heiratet am 11.04.1858 in Gnewikow Dorothea Sophia LEMM, 31 Jahre alt, ledig, Tochter des Wilhelm LEMM, Arbeitsmann in Havelberg, verstorben. Einwilligung in die Ehe: Auf beiden Seiten haben die Mütter schriftlich eingewilligt. Die Trauung wird von Pastor Loose vollzogen.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Gnewikow 1822-1874, Trauungen 1858, Nr. 3

Weitere Einträge zum Namen Lemm fanden sich nicht.

Gruß
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 2. Februar 2012, 20:37

Granzow oo LEMM

Guten Abend, Eka,

evtl. kannst Du die nachstehende Lemm zuordnen:

Johann Joachim GRANZOW, 42 Jahre alt, Witwer und Büdner in Lindenberg, Sohn des Hans Joachim GRANZOW, Baueraltsitzer in Berlitt, und die "Jungfer" Anna Dorothea LEMM aus Söllenthin, 29 Jahre alt, Tochter des Johann LEMM, Altsitzer in Söllenthin, werden 1835 in Lindenberg aufgeboten. Die Trauung findet in Söllenthin statt.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Lindenberg mit Kehrberg, Krams und Vettin, Ostprignitz, 1861-1874 [fäschlicherweise bei ancestry angegeben, tatsächlich aber 1813-1843], Trauungen und Aufgebote Lindenberg 1835

Anna Maria GRANZOW, eheliche Tochter des Johann Joachim GRANZOW, Brinksitzer, und der Dorothea geb. LEMM, wird am 31.03.1836 um 14.00 h in Lindenberg geboren und dort am 05.04.1836 getauft. Paten: 1) Anna Maria Trallow [Tralow], Büdnertochter in Lindenberg 2) Friederike Müller 3) "Jungfer" Dorothea Wendt 4) Conrad Hink, Schmied 5) Christian Lüdeke
Quelle: wie zuvor, Taufen Lindenberg 1836, Nr. 4

Juliane Henriette Caroline GRANZOW, eheliche Tochter des Johann Joachim GRANZOW, Brinksitzer, und der Anna Dorothea geb. LEMM, wird am 13.01.1841 um 17.00 h in Lindenberg geboren und dort am 28.02.1841 von Prediger Woltersdorf getauft. Paten: 1) Juliane Lüdecke, des Müllers Tochter 2) des Tagelöhner Fick Ehefrau 3) Dorothea Legde 4) Elisabeth Wendt 5) Friedrich Giese
Quelle: wie zuvor, Taufen Lindenberg 1841, Nr. 1

Johann Joachim Granzow kann ich (noch) nicht meinen Granzows zuordnen.

Herzlichen Gruß
Willi

63

Samstag, 4. Februar 2012, 01:34

Hallo Willi,



vielen lieben Dank für die Daten! Werde diese ausdrucken. Habe zur Zeit immense Schwierigkeiten mit der DSL Leitung, deswegen kann es sein, dass ich gleich wieder aus dem Netz fliege, ohne das hier was ankommt. Mal schauen, wann der Anbieter dieses wieder richtet.

Viele Grüße,

64

Samstag, 4. Februar 2012, 10:35

Guten Morgen Willi,

Der Landkreis Ostprignitz Ruppin schrieb, dass die sogenannten (Nebenakten) Beiakten der Ehe in Lohm Lemm - Schwarz (Schwartze) aus dem Jahr 1884 nicht mehr vorhanden sind, sodaß ich dort wohl keine Chance habe auf die erste Ehe von Johann Friedrich Lemm und weitere Kinder zu stoßen. Also können hier wohl nur Kirchenbücher helfen. Wo liegen die Kirchenbücher von Lohm, sodaß ich da erstmal ansetzen könnte?

In Köritz konnte keine Sterbeurkunde von XXXXXXXXX ermittelt werden.
Bzgl. der vorher erwähnten Verwandtschaft in Charlottenburg Berlin: Jemand Namens XXXX, der aber sowohl XXXXXX als auch XXXXXX sein könnte, oder auch Kinder aus der ersten Ehe des Vaters, soll dort gewohnt haben. Vielleicht sind alle dorthin gezogen.
Welches Standesamt müsste ich in Charlottenburg Berlin anschreiben um ggf. mehr zu erfahren? Es gibt da wohl mehrere Standesämter oder?

Vielen Dank und Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »summsel« (9. Mai 2012, 23:21)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

65

Samstag, 4. Februar 2012, 11:11

StA Berlin-Charlottenburg

Guten Morgen, Eka,

ich werde weiterhin ein wachsames Auge auf Deine Lemms werfen.

Ob die Kirchenbücher von Lohm auch im Domstiftarchiv Brandenburg/Havel liegen, kann ich Dir leider nicht sagen. Lohm interessiert auch, weil dort der Schneidermeister Daniel Beutler [Büdeler oder Büdler] zumindest zeitweilig in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts lebte. Vermutlich war er ein Bruder meines Spitzenahns Simeon Beutler, der 1724 in Köritz bei einem Arbeitsunfall ums Leben kam.

Im Jahr 2008 habe ich Urkunden aus Charlottenburg erhalten.
Adresse:

Standesamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
- Urkundenstelle -
Ott-Suhr-Allee 100
10585 Berlin

Postanschrift:
10617 Berlin

E-mail-Adresse:
standesamt@charlottenburg-wilmersdorf.de

Ob sich die Urkunden zu den von Dir gesuchten Personen schon im Landesarchiv liegen, weiß ich nicht. Am 31.03.2011 lag dem Archiv z. B. noch kein Schriftgut des Standesamts Steglitz-Zehlendorf vor. Das Archiv teilte mir mit: "Die Erstabgaben aus den Berliner Standesämtern werden sich voraussichtlich noch bis Ende 2013 hinziehen. Über den errechten Stand können Sie sich auf der Website des Landesarchivs Berlin informieren."

Adresse:
Landesarchiv Berlin
Eichborndamm 115-121
13403 Berlin

E-mail-Adresse:
info@landesarchiv-berlin.de

Internet:
http://www.landesarchiv-berlin.de

Die historischen Berliner Adressbücher auf www.zlb.de sind Dir sicherlich bekannt.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 8. Februar 2012, 10:49

Lemm

Guten Morgen, Eka,

mein wachsames Auge hat gefunden:

"Carl Otto des Tagelöhner Johann Joachim TELSCHAU und Frau Maria Doroth. gebh. WANGER Sohn ward gebh. den 17ten May get. den 22ten May. Zeugen waren. 1 Carl Otto von Winterfeld Erbherr auf Seefeld 2 Christoph Augustin Schullehrer 3 Christian Telschau Bauerssohn 4 Christ. Friedr Seefloth [Seefluth] Altsitzer 5 Joachim Janke Bauer 6) H. Joach. Milatz Kuhhirte in Garz 7 des Baur Joach. Gerke Frau 8 Elisabeth LEMM des Schäfers Tochter 9 des Baur Wendt Frau 10 des Schulzen Streese Frau"
* 17.05.1804 Klein Woltersdorf, Ostprignitz
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Schönebeck mit Klein Woltersdorf 1804-1860, Taufen Klein Woltersdorf 1804, Nr. 2

Maria Sophia LEMM, eheliche Tochter des Andreas LEMM, Arbeitsmann, und der Dorothea geb. ZAEDOW, wird am 10.12.1848 um 21.00 h in Klein Woltersdorf geboren und dort am 30.12.1848 von Prediger Meißner getauft. Paten: 1) Caroline Wendt, Bauerntochter 2) Jungfrau Telschau, des Maurers Telschau Tochter 3) Christian Gerke, Bauernsohn 4) Christian Telschau, Bauernsohn 5) Sophia LEMM, Eigentümertochter
Quelle: wie zuvor, Taufen Klein Woltersdorf 1848, Nr. 3

Joachim Christian Friedrich TRAPP, Eigentümer in Schönebeck, 26 Jahre alt, Junggeselle, Sohn des Christian TRAPP, "weiland Eigenthümer in Schönebeck", heiratet am 26.10.1851 in Schönebeck die Jungfrau Marie Dorothee LEMM, 27 Jahre alt, Tochter des Johann LEMM, "weiland Vollbauer in Groß Woltersdorf", Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Eltern beide todt, Bräutigam selbstständig", Braut > "Vater todt, Braut selbstständig"
Quelle: wie zuvor, Trauungen Schönebeck 1851, Nr. 2

Adolf Christian Friedrich TRAPP, ehelicher Sohn des Joachim Christian Friedrich TRAPP, Eigentümer, und der Marie Dorothee geb. LEMM, wird am 30.08.1858 um 22.00 h in Schönebeck geboren und dort am 03.10.1858 getauft. Paten: 1) Maurergeselle Joachim Christian LEMM 2) Junggeselle Ludwig TRAPP, "des Vater Bruder" 3) Junggeselle Johann Schleiff, des verstorbenen Kohlenschwelers Sohn 4) Jungfrau Sophie LEMM aus Groß Woltersdorf 5) Jungfrau Dorothee Wegner aus Göricke
Quelle: wie zuvor, Taufen Schönebeck 1858, Nr. 5

Gruß
Willi

Ergänzung:
Carl Friedrich TRAPP, ehelicher Sohn des Joachim Christian Friedrich TRAPP, Eigentümer, und der Marie Dorothee geb. LEMM, wird am 11.03.1855 um 2.30 in Schönebeck geboren und dort am 09.04.1855 getauft. Paten: 1) Junggeselle Carl TRAPP, Bruder des Vaters 2) Friedrich Schleiff, Schneider in Schönebeck 3) Johann Kreel, Sohn des Bauern Kreel 4) Jungfrau Julie LEM [so!], Brudertochter der Mutter 5) Jungfrau Wilhelmine Viebig aus Gumtow
Quelle: wie zuvor, 1854-1856, Taufen Schönebeck 1855, Nr

2. Ergänzung:
Dem Johann [So!] Christian Friedrich TRAPP, Viertelbauer, wird am 02.01.1861 um 7.45 h in Schönebeck von seiner Ehefrau Marie Dorothee geb. LEMM ein toter Sohn geboren
Quelle: wie zuvor, 1861-1874, Geburten Schönebeck 1861, Nr. 1

Hermann Friedrich und Anna Marie TRAPP, eheliche Zwillingskinder des Joachim Christian Friedrich TRAPP, Achtelbauer, und der Marie Dorothee geb. LEMM, werden am 21.06.1863 um 4.00 h in Schönebeck geboren und dort getauft. Der Sohn: "Der Küster Eichhorst verrichtete die Nothtaufe u. wurde dieselbe bestätigt vom Pastor Besser am 27 Juni." Seine Paten: 1) Achtelbauer Friedrich Trapp 2) Junggeselle Friedrich Kreel 3) Jungfrau Anna Eichhorst. Die Tochter wird am 22.06.1863 getauft. Paten: 1) Junggeselle Johann Schleif 2) Frau des Schneiders Müller 3) Frau des Schmieds Lehmann
Quelle: wie zuvor, 1861-1874, Taufen Schönebeck 1863, Nr. 6 und 7
Der Sohn stirbt am 29.07.1863 um 10.00 h in Schönebeck an Durchfall und wird am 31.07.1863 auf dem alten Kirchhof, Kindergrab Nr. 6, beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Schönebeck 1863, Nr. 6

Marie Dorothee TRAPP geb. LEMM, "des Viertelbauern Christian TRAPP Ehefrau", stirbt am 06.12.1866 um 1.30 in Schönebeck im Alter von 42 Jahren, 4 Monaten und 18 Tagen an Nervenfieber und hinterlässt den Ehemann und 4 unmündige Kinder. Sie wird am 09.12.1866 im 7. Grab in der 2. Reihe beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Schönebeck 1866, Nr. 4

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (10. Februar 2012, 09:49) aus folgendem Grund: Ergänzung:


67

Samstag, 11. Februar 2012, 17:45

Guten Tag Willi,

Vielen Dank für die Daten! Habe sie vermerkt, kann diese aber leider noch nicht zuordnen.

Der Heiratseintrag von Andreas LEMM, Arbeitsmann, und der Dorothea geb. ZAEDOW würde mich sehr interessieren. Hast du diesen zufällig in deiner Sammlung vorliegen?

Ich denke, dass ich bald die Daten der Lemm - Hohenberg Kinder und die der Lemm - Groote (Grothe) hier einstelle, da ich nicht weiterkomme.

Schönes Wochenende noch,

LG

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 12. Februar 2012, 14:51

Lemm in Neu Krüssow

Guten Tag, Eka,

nein, der Heiratseintrag Lemm/Zaedow liegt mir nicht vor, aber ich habe bei meiner (erfolgreichen) Suche nach Rauhöft noch 2 Einträge zu Lemm gefunden:

"Catharine Marie LEMM, des Bauer Georg LEMM no: 6 [wohl die Hof- oder Hausnummer] und Frau Catharine Elisabeth gebornen SCHEEL eheliche Tochter, ward geboren am fünfzehnten (15ten) May Morgens 4 Uhr und gefauft den dreyundzwanzigsten (23ten) ej. mens: [desselben Monats] Paten: 1) Knecht Johann Joachim Giese 2) Bauer Jacob Schmidt 3) Bauer Joachim Goetke 4) Jfr. Marie Dorothee Busse 5) des Bauer Schmidt Frau 6) Jfr. Trine Dorothee Reibe 7) des Bauer Joachim Schulz Frau"
* 15.05.1811 in Neu Krüssow
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kemnitz mit Alt Krüssow, Neu Krüssow und Wilmersdorf 1810-1848, Taufen Neu Krüssow 1811, Nr. 2
Anmerkung: Dieses Kind stirbt am 30.11.1815 um 8.00 h in Neu Krüssow an Durchfall und wird am 05.12.1815 beerdigt.

Dorothee Elisabeth LEMM, eheliche Tochter des Georg LEMM, Bauer, und der Catharine Elisabeth geb. SCHEELE [so!], wird am 23.03.1816 um 22.00 h in Neu Krüssow geboren und dort am 29.03.1816 getauft. Paten: 1) des Bauer Johann Joachim Giese Frau 2) des Bauer Buss Frau 3) des Bauer Seedorf Frau 4) Knecht Daniel Glienke 5) Bauer Christian Schmidt
Quelle: wie zuvor, Taufen Neu Krüssow 1816, Nr. 18

Einen schönen Restsonntag wünscht Dir
Willi

Ergänzung:

Friedrich LEMM, ehelicher Sohn des Georg LEMM, Bauer "n: 3" [Hofstelle/Hausnummer 3] und der Catharine Elisabeth SCHEELen, wird am 09.05.1819 um 6.00 h in Neu Krüssow geboren und dort am 11.05.1819 getauft. Paten: 1) Knecht Friedrich Reibe 2) Knecht J. J. Glienke 3) Knecht Heinrich Hüthkoeper 4) Frau des Bauern Schmidt 5) Jungfrau C. D. Busse
Quelle: wie zuvor, Taufen Neu Krüssow 1819, Nr. 1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (12. Februar 2012, 17:22) aus folgendem Grund: Ergänzung


69

Sonntag, 12. Februar 2012, 14:58

LEMM

Guten Tag Willi,

vielen Dank für deine Daten!

Folgende Ergänzungen hätte ich zu deinem Eintrag:




Hermann Wilhelm Carl LEMM, Sohn des Ludwig Anton Paul LEMM, Schmiedemeister, und der Friederike Sophia Charlotte geb. MÄCKER, wird am 06.10.1860 um 6.00 h in Brunn bei Wusterhausen/Dosse geboren und am 14.10.1860 von Prediger Raethjen [Räthjen] getauft.
Paten: 1) Meister Becker 2) Müller Schmidt 3) Schneider Rehfeld 4) Frau Schulz 5) Jungfrau Dorothea MÄCKER [MÄKER]
Quelle: Altlutherisches Kirchenbuchduplikat Neuruppin 1850-1874, Taufen 1860, S. 36, Nr. 7




KB Duplikat Neuruppin (alt luth.) 1850 – 1874, Nr.3
am 26.Oct. 1856 copuliert Ludv. Anton Paul Lemm, Schmiede.... in Brunn, 33 ½ Jahre alt, schriftl. Einwilligung der Mutter, noch nicht verheiratet gewesen,
Friedrike Sophie Charlotte Mäker 19 ½ Jahre alt. Mündliche Einwilligung der Mutter und des Vormundes., noch nicht verheiratet gewesen.
Sein Vater war: Heinr. Wilh. Lemm …... Krüger und Bauer in Reckenthin
Ihr Vater war: Carl Mäker Schmiede..... in Brunn



KB Duplikat Neuruppin (alt luth.) 1850 – 1874
am 14. Juni 1857 wird Anna Maria Charlotte um 5 Uhr abends geboren und am 23. Juni 1857 getauft.
Eltern: Ludwig Anton Paul Lemm, Schmiedemeister und Fried. Sophie Charlotte geb. Mäker
Wohnort der Eltern, Brunn bei Wusterhausen
[Taufzeugen: 1. Bauer C. Schulz, 2. Jungfer Wilh. Mäker, 3. Jungfer Luise Becken]


KB Duplikat Brunn 1804 – 1874, S. 133
am 20. Juni 1874, 6 Uhr früh, stirbt Ludewig Anton Paul Lemm geb. den 03.April 1822, Schmiedemeister und Eigentümer, im Alter von 52 Jahre, 2 Monate, 17 Tage und wird am 23. Juni 1874 begraben. Er hinterlässt 1 Witwe und 3 minorenne Kinder
[Todesursache kann ich nicht lesen, könnte sowas wie Abzesse heißen.]



Viele Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (12. Februar 2012, 15:08)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

70

Montag, 13. Februar 2012, 10:39

Lemm oo Scheel

Hallo Eka,

hier kommen weitere Einträge aus Neu Krüssow:

Friederike Marie Dorothee LEMM, eheliche Tochter des Gürgen [so!, dürfte aber Georg sein] LEMM "n: 3" [Haus- oder Hofnummer] und der Catharine Elisabeth SCHEELe, wird am 02.06.1822 um 6.00 h in Neu Krüssow geboren und dort am 20.06.1822 getauft. Paten: 1) Knecht Ludwig Glienke 2) Knecht Andreas Reibe 3) Knecht Christoph Rumo 4) Knecht Christian SCHEEL 5) Jungfrau Marie Elisabeth Giese 6) Frau des Schulzen Reibe 7) Jungfrau Dorothee Seedorf 8) Jungfrau Dorothee Elisabeth Busse 9) Jungfrau Sophie LEMM 10) Jungfrau Catharine Marie Kenzler aus Gabel [Jabel] 11) Frau des Maurers Wilhelm LEMM aus Groß Woltersdorf 12) Knecht Johann LEMM aus Groß Woltersdorf
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kemnitz 1810-1848, darin Neu Krüssow, Taufen 1822, Nr. 3

Johann Joachim LEMM, * 05.02.1809, Sohn des Georg LEMM, Bauer in Neu Krüssow, wird am 23.03.1823 in Kemnitz konfirmiert. Sein "Zeugniß" ist "mittelmäßig".
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen Kemnitz 1823, Nr. 6

Johann Christian LEMM und eine "todtgeborne Tochter", eheliche Kinder des Georg LEMM, Bauer, und der Catharine Elisabeth geb. SCHEEL; werden am 24.03.1825 um 5.00 h in Neu Krüssow geboren. Der Sohn wird am 24.03.1825 in Neu Krüssow getauft. Paten: 1) Bauer Reibe 2) Knecht Johann Glienke 3) Jungfrau Catharine Elisabeth Giese
Quelle: wie zuvor, Taufen Neu Krüssow, Nr. 1 und 2
Der Sohn stirbt am 31.03.1825 um 12.00 h in Neu Krüssow an Schwäche und wird dort am 02.04.1825 beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Neu Krüssow, Nr. 2

Catharine Marie LEMM, * 15.05.1811, Tochter des Georg LEMM, Bauer in Neu Krüssow, wird am 27.03.1826 in Kemnitz konfirmiert. Ihr "Zeugniß" ist "mittelmäßig".
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen Kemnitz 1826, Nr. 6
Anmerkung: Die Liste wird vollständig durchgestrichen. In der neuen Liste für 1826 gibt es keine Lemm-Konfirmandin.

Fortsetzung folgt hier.

Gruß
Willi

71

Montag, 13. Februar 2012, 17:37

Guten Tag Willi,

Beste Dank! Schaue nachher mal, ob ich diese zuordnen kann.

Zu den o.g. Georg Lemm dachte ich, es könnte eine Verbindung zu einem deiner vorherigen Postings s.u. geben. Neu Krüssow liegt auch im OPR? Werde mal google bemühen!

Was bedeutet 'Sein Zeugnis ist mittelmässig?' Konnte die Person dann keine vollständigen Unterlagen vorweisen?

Viele Grüße,






"d. 15. octobr. wurde Joachim Friderich LEMME des hiesigen Pacht=Schäfers Herr Georgii LEMMEN Sohn, als ein iunger Schäfer, mit Jfr: Elisabeth Manekens, seel: Petri Manekens gewesenen Pacht=Schäfers Eheleibl: hinterlaßene Tochter vertrauet worden. NB. Er ist Pacht=Schäfer gewesen auf der Schäferey bey Dreetz unter den Domherren von Kröchern."
oo 15.10.1750 in Köritz
Quelle: Ev. Kirchenbuch Köritz bei Neustadt (Dosse), Kreis Ostprignitz-Ruppin, Trauungen 1740, o. S., o. Nr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (13. Februar 2012, 17:40)


Maiks

Mitglied

Wohnort: Pritzwalk

Vereine: VdRBw, BGG "Roter Adler"

  • Nachricht senden

72

Montag, 13. Februar 2012, 17:43

Hallo Summsel, Neu Krüssow lag einst im Landkreis Ostprignitz. Genauso wie die Stadt Pritzwalk. Heute liegen beide Orte im Landkreis Prignitz und Neu Krüssow ist ein Ortsteil von Pritzwalk mit gleicher Postleitzahl.

Grüße Maik
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

73

Montag, 13. Februar 2012, 17:53

Danke Maiks!

Okay, dann muss man also aufpassen, wie man sowas im Stammbaum schreibt.... Ich habe bislang meist LK Ostprignitz Ruppin benutzt, außer bei denen wo direkt der Kreis auf die Urkunden stand, zudem dachte ich, dass 'alles dort' unter dem Oberbegriff LK Ostprignitz Ruppin läuft. Okay, Kreis Ruppin und Kreis Prignitz muss ich mir noch aneignen, dass wird nicht einfach. :-)



Viele Grüße,

74

Montag, 13. Februar 2012, 18:24

Hallo Willi,

die Namen der Taufpaten Kenzler und Reibe sind mir durchaus ein Begriff als Taufpaten einiger Kinder der Eheleute Lemm - Win(c)kel. (Kenzler in Gantikow und Reibe in Plänitz - Leddin)

Auch Namen wie Eichhorst, Poel, Schröder, Winkel, Tangermann, Manecke, Leppin, Klein, Wegener, Fischer, Bleich sind in der Zeit von 1845 bis 1860 bei diesem o.g. Ehepaar auch als Taufpaten verzeichnet.

Viele Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (13. Februar 2012, 18:30)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

75

Montag, 13. Februar 2012, 19:43

Lemm in Neu Krüssow

Guten Abend, Eka,

Maik hat Dir ja schon angegeben, wo Neu Krüssow zu finden ist. Der Köritzer Georg Lemm ist mit Sicherheit auf Grund seines Alters nicht mit dem Neu Krüssower identisch.

"Lemmen" wir weiter:

Joachim Christian Ludwig LEMM, ehelicher Sohn des Georg LEMM, Bauer "n: 3", und der Catharine Elisabeth geb. SCHEEL, wird am 04.01.1823 um 9.00 h in Neu Krüssow geboren und dort am 07.01.1828 getauft. Paten: 1) Bauer Glienke 2) Einlieger Schmarbeck 3) Altsitzerin Reibe
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kemnitz mit den Filialen Alt Krüssow, Neu Krüssow und Wilmersdorf, 1810-1848, Taufen Neu Krüssow 1828, Nr. 1
Anmerkung: Das Kind stirbt am 26.12.1828 um 1.00 h in Neu Krüssow an einer unbekannten Krankheit und wird dort am 28.12.1828 beerdigt.

Marie Dorothee Henriette LEMM, eheliche Tochter des Georg LEMM, Bauer "n: 3", und der Catharine Elisabeth geb. SCHEEL, wird am 26.10.1829 in Neu Krüssow geboren und dort getauft. Paten: 1) Bauer Jochen Schmidt 2) Jungfrau Friederike Reibe 3) Frau des Schneiders Rauscher
Quelle: wie zuvor, Taufen Neu Krüssow 1829, Nr. 6

Marie Dorothee LEMM, * 23.03.1816, Tochter des Bauern Georg LEMM in Neu Krüssow, wird am 04.04.1830 in Kemnitz konfirmiert. Der Prediger (Pfarrer) bewertet ihre Leistungen im Konfirmandenunterricht mit der "Zensur gut".
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen Kemnitz 1830, Nr. 4

Luise Caroline Wilhelmine LEMM, eheliche Tochter des Georg LEMM, Bauer "n: 3", und der Catharine Elisabeth geb. SCHEEL, wird am 09.11.1831 um 4.00 h in Neu Krüssow geboren und dort am 01.01.1832 getauft. Paten: 1) Knecht Wilhelm Glienke 2) Leinweber Staedtke 3) Jungfrau Luise Reibe
Quelle: wie zuvor, Taufen Neu Krüssow 1831, Nr. 4
Das Kind stirbt am 04.02.1833 um 8.00 h in Neu Krüssow an "Ritteln" [Röteln?] und wird dort am 07.02.1833 beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Neu Krüssow 1833, Nr. 2

Friedrich LEMM, * 09.05.1819, Sohn des Georg LEMM, Bauer in Neu Krüssow, wird am 31.03.1833 in Kemnitz konfirmiert. Der Pfarrer beurteilt seine Leistungen im Konfirmandenunterricht mit der "Zensur sehr gut".
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen Kemnitz 1833, Nr. 2

"Vor der Taufe gestorben", eheliches Kind des Friedrich Christian POEHL, Eigentümer, und der Marie Gottliebe geb. LEMM, wird am 13.05.1837 um 23.00 h in Kemnitz geboren.
Quelle: wie zuvor, Geburten Kemnitz 1837, Nr. 9

Marie Dorothee SIEBERT geb. LEMM, "Wittwe des verstorbenen Bauers Joach. SIEBERT zu Kuhsdorf [südwestlich von Pritzwalk", stirbt am 07.08.1841 um 7.30 h in Kemnitz im Alter von 80 Jahren und 1 Tag an Altersschwäche und hinterlässt 2 majorenne Söhne. Sie wird am 10.08.1841 in Kemnitz "bei der Kirche" beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Kemnitz 1841, Nr. 10

Deine Frage nach dem Vornamen Gottlieb: Gottlieb wurde in alten Zeiten auch als Mädchenname verwendet.

Ich bin übrigens gespannt, ob wir eines Tages mal eine Verbindung zu Zacharias Lemm aus Sieversdorf und den Köritzer Lemms herstellen können.

Viele Grüße
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 14. Februar 2012, 10:52

Lemm

Guten Morgen, Eka,

bei der weiteren Durchsicht des Kemnitzer KB-Duplikats gefunden:

Johann LEMM, "Arbeitsmann, vormals in Wutike bei Kyritz wohnhaft", stirbt am 12.01.1845 um 12.00 h in Neu Krüssow im Alter von 70 Jahren am Brustfieber und hinterlässt eine majorenne Tochter, die in Berlin wohnhaft ist. Er wird am 15.01.1845 in Neu Krüssow "bei der Kirche" beerdigt. "NB [Nebenbemerkung] Der Verstorbene war zum Besuch bei dem Bauer Krull."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kemnitz mit den Filialen Alt Krüssow, Neu Krüssow und Wilmersdorf 1810-1848, Tote Neu Krüssow 1845, Nr. 1

Friedrich Wilhelm Adolph POEHL, ehelicher Sohn des Friedrich Christian POEHL, Eigentümer, und der Marie Gottliebe geb. LEMM, wird am 08.01.1846 um 8.00 h in Kemnitz geboren und dort am 31.01.1846 von Prediger Werckenthin getauft. Paten sind im Original angegeben.
Quelle: wie zuvor, Taufen Kemnitz 1846, Nr. 1

Anne Elisabeth LEMM geb. WAßMUTH [vielleicht Wachsmuth], "Separirte Ehefrau", stirbt am 20.04.1847 um 6.00 h in Wilmersdorf im Alter von 56 Jahren am Brustfieber und hinterlässt 2 majorenne Söhne. Sie wird am 23.04.1847 in Wilmersdorf "bei der Kirche" beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Wilmersdorf 1847, Nr. 1

Catharine Elisabeth LEMM geb. SCHEEL, "Ehefrau des Eigenthümers Georg LEMM", stirbt am 15.01.1848 um 8.00 h in Wilmersdorf im Alter von 61 Jahren, 10 Monaten und 26 Tagen und hinterlässt den Ehemann, 2 majorenne Söhne, 3 majorenne Töchter und 1 minorenne Tochter. Als Todesursache wird "Rheumatisches Fieber" angegeben. Sie wird am 19.01.1848 in Wilmersdorf "bei der Kirche" beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Wilmersdorf 1848, Nr. 1

Caroline Elisabeth POEHL, eheliche Tochter des Friedrich Christian POEHL, Eigentümer, und der Marie Gottliebe LEMME [so!], wird am 20.11.1849 um 16.00 h in Kemnitz geboren und dort am 23.12.1849 von Prediger Werckenthin getauft. Die Paten sind im Original angegeben.
Quelle: wie zuvor, jedoch 1849-1874, Taufen Kemnitz 1849, Nr. 15

Eka, wenn Dir Kirchenbuchseiten von Sieversdorf vorliegen, schick sie mir doch bitte direkt zu. Danke!

Herzlichen Gruß
Willi

77

Dienstag, 14. Februar 2012, 13:18

Guten Tag Willi,

vielen Dank für deine Daten!

Sollte ich bis nächste Woche von dem Pfarrer noch nichts gehört haben, werde ich dort mal anrufen. Klar schicke ich dir Einträge dann auch direkt zu. Bin schon äußerst gespannt, ob man fündig wird! :-)



Liebe Grüße,

Maiks

Mitglied

Wohnort: Pritzwalk

Vereine: VdRBw, BGG "Roter Adler"

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 14. Februar 2012, 16:06

Hallo Summsel, das Problem mit der Zuordnung trifft ja oft zu. Jenseits der Oder benutze ich z.B., wenn vorhanden, eine deutsche Ortsbezeichnung mit deutscher Zuordnung bis 1945. Links der Oder benutze ich die aktuellen Bezeichnungen und schreibe mir gesondert in die Beschreibung (wenn es denn komplizierter ist), wie die Zuordnung zur damaligen Zeit war. So habe ich ich zum Beispiel Ahnen, die für einige Jahre in Schleswig-Holstein siedelten, das zur damaligen Zeit in diesem Bereich zu Dänemark gehörte. Da bleibt die Beschreibung bei mir dann die aktuelle. Aber es benötigt natürlich eine zusätzliche Erklärung.

Aber da findet ja doch jeder seine persönliche Lösung. Wichtig ist, das der, welche deine Sammlung mal übernimmt, weiß was er wie zu deuten hat. Sonst haben einige Leute in ein paar Jahrzehnten diverse Probleme.

Grüße Maik
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

79

Freitag, 17. Februar 2012, 09:35

Lemm in Wilmersdorf

Guten Morgen, Eka,

für die Lemm-Sammlung:

Johann Conrad HASE, Bauer in Wilmersdorf, 35 Jahre alt, Junggeselle, Sohn des Johann Joachim Conrad HASE, Altsitzer in Wilmersdorf, heiratet am 31.10.1851 in Wilmersdorf Marie Dorothee Henriette LEMM, 22 Jahre alt, Jungfrau, Tochter des George LEMM, Eigentümer in Wilmersdorf. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "der Vater persönlich", Braut > "Der Vater hat eingewilligt."
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kemnitz mit den Filialen Alt Krüssow, Neu Krüssow und Wilmersdorf, 1849-1874, Trauungen Wilmersdorf 1851, Nr. 2

Emilie Auguste Louise Ottilie HASE, eheliche Tochter des Johann Conrad HASE, Bauer, und der Marie Dorothee Henriette geb. LEMM, wird am 23.12.1854 um 23.00 h in Wilmersdorf geboren und dort am 14.01.1855 von Pastor Werckenthin getauft. Die Paten werden im Kirchenbuchoriginal aufgeführt.
Quelle: wie zuvor, Taufen Wilmersdorf 1855, Nr. 1

Peter SCHEEL, Dienstknecht, stirbt am 25.11.1855 um 8.30 h in Wilmersdorf im Alter von 75 Jahren, 10 Monaten und 25 Tagen "In Folges eines Falles vom Wagen" und wird am 29.11.1855 in Wilmersdorf "bei der Kirche" beerdigt. Erbe sind "Sein Schwager, Eigenthümer LEMM und dessen Kinder.
Quelle: wie zuvor, Tote Wilmersdorf 1855, Nr. 7

Bis 1867 erscheint der Name LEMM nicht mehr.

Viele Grüße
Willi

80

Samstag, 18. Februar 2012, 20:19

Guten Abend,

vielen Dank Maik für deine Erklärung.



Willie, vielen Dank für deine Daten die ich schon gespeichert habe! Zur Zeit herrscht hier leider die Grippewelle, danach gehts hoffentlich weiter. :-)

Viele Grüße,