Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

141

Montag, 11. Juni 2012, 20:33

Lemm in Feldberg u. Fehrbellin

Guten Abend, Eka,

ich hoffe, dass sich irgendwann einmal eine Verbindung zu den bereits bekannten Lemms herstellen lässt:

Hier noch etwas zu Lemm:

Maria Dorothea LEMM, Tochter des verstorbenen Schäfers LEMM in Fehrbellin, wird 1814 in Fehrbellin konfirmiert.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg und Tarmow, 1804-1818, Konfirmationen 1814, Nr. 25

Wilhelm Heinrich LEMM, Sohn des Amtmanns Wilhelm Carl Christian LEMM in Schwante, wird 1817 in Fehrbellin mit 15 Jahren konfirmiert.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg und Tarmow, 1805-1818, Konfirmationen 1817, Nr. 2

Anne Dorothee geb. LEMM, Witwe des in Feldberg verstorbenen Tagelöhners Christian Friedrich RICKENBERG, stirbt am 10.04.1819 um 15.00 h in Feldberg im Alter von "angeblich" 74 Jahren an Altersschwäche und hinterlässt drei "majorenne" Kinder. Ihr Tod wird dem Prediger "durch den Sohn" angezeigt. Sie wird am 12.04.1819 in Feldberg beerdigt.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg und Tarmow, 1819-1829, Tote Feldberg 1819, Nr. 7

Albert Eduard Theodor LEMM, Sohn des Amtmanns Wilhelm Carl Christian LEMM in Schwante, wird am 31.03.1822 in Fehrbellin im Alter von 14 Jahren und 7 Monaten konfirmiert.
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen 1822

Rudolph Gustav Albert LEMM, Sohn des Amtmanns Wilhelm Carl Christian LEMM in Schwante, wird am 12.04.1829 in Fehrbellin im Alter von 14 Jahren und 1 Monate konfirmiert.
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen 1829, Nr. 1

Friedrich Wilhelm SCHULZ, ehelicher Sohn des Christoph SCHULZ, Gerichtsdiener, und der Marie Dorothee geb. LEMM, wird am 02.12.1828 um 7.00 h in Fehrbellin geboren und dort am 14.12.1828 getauft. Paten: 1) Hauptmann Unruh aus Neuruppin 2) Postsekretär Pflughaupt 3) Actuarius Friese 4) Jungfrau Mathilde Jacobs 5) Jungfrau Adolphine Voigt
Quelle: wie zuvor, Taufen 1828, Nr. 42

Vielleicht haben andere Forscher/innen ebenfalls Angaben zu LEMM in ihrem Fundus, zumal der Name im Brandenburgischen relativ weit verbreitet ist. Wenn ja, wäre es schön, wenn sie sie hier eingeben würden. Danke!

Schöne Grüße
Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (11. Juni 2012, 23:40)


142

Montag, 11. Juni 2012, 22:20

Guten Abend Willi,

vielen Dank für die Daten, werde sie notieren!

Dieser seinerzeits von dir eingestellte Eintrag passt zu den o.g. Einträgen Amtmanns Wilhelm Carl Christian LEMM in Schwante.



"Herr Carl Ludwig Eduard OCKEL, Amtmann zu Carzow bei Potsdam", 27 Jahre alt, ledig, Sohn des Johann Carl Heinrich OCKEL, in Kremmen verstorbener Justizdirektor, und Jungfrau Johanne Dorothee Louise LEMM, [keine Altersangabe] Tochter des Wilhelm LEMM, Amtmann in Schwante, werden 1828 in Kremmen aufgeboten. Die Trauung findet am 03.07.1828 in Schwante statt.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Kremmen 1812-1839, Aufgebote 1828, Nr. 4


Viele Grüße,

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 12. Juni 2012, 09:00

Lemm in Fehrbellin

Guten Morgen, Eka,

hier noch ein Kind des Ehepaares Rickenberg / LEMM:
Anne Dorothee geb. LEMM, Witwe des in Feldberg verstorbenen Tagelöhners Christian Friedrich RICKENBERG, stirbt am 10.04.1819 um 15.00 h in Feldberg im Alter von "angeblich" 74 Jahren an Altersschwäche und hinterlässt drei "majorenne" Kinder. Ihr Tod wird dem Prediger "durch den Sohn" angezeigt. Sie wird am 12.04.1819 in Feldberg beerdigt.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg und Tarmow, 1819-1829, Tote Feldberg 1819, Nr. 7
Christian Gottfried RICKENBERG, ehelicher Sohn des Christian RICKENBERG, Arbeitsmann, und der Dorothea geb. LEMM, wird am 01.08.1797 in Fehrbellin geboren und dort am 06.08.1797 getauft. Paten: 1) Schulze Heise 2) Bauer Herzberg 3) Junggeselle Hermann 4) Frau Grell 5) Frau Brüggemann 6) Jungfrau Zedike
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg und Tarmow, Taufen Fehrbellin 1797, Nr. 7

Außerdem:

Anna Sophia Gottliebe LEMM, eheliche Tochter des Wilhelm LEMM, Schäfer in Carwe, und der Gottliebe geb. FROMM, wird am 15.12.1797 in Fehrbelling geboren und dort am 21.12.1797 getauft. Paten: 1) Meister ... ? 2) Meister Schiemenz 3) Schäfer Ernst Ulrich 4) Frau Schmidt 5) Jungfrau Lüder
Quelle: wie zuvor, Taufen Fehrbellin 1797, Nr. 41

Maria Regina LEMM, in Langen geboren, Tochter des Schäferknechts LEMM in Beetz, wird 1805 in Fehrbellin im Alter von 14 Jahren konfirmiert.
Quelle: wie zuvor, 1805-1818, Konfirmationen Fehrbellin 1805, Nr. 16

Sophia Maria Dorothea LEMM, in Fretzdorf geboren, Tochter des Pächters Friedrich LEMM in Fretzdorf, wird am 10.04.1809 in Fehrbellin im Alter von 14 1/2 Jahren konfirmiert.
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen Fehrbellin 1809, Nr. 8

Ernst Wilhelm LEMM, Schäferknecht in Linum, stirbt am 26.10.1810 um 18.00 h in Fehrbellin im Alter von 45 Jahren und 1 Monat an einem "Schlagfluß" und hinterlässt die Ehefrau und 2 "minorenne" Töchter. Die Frau zeigt dem Pfarrer den Tod an. Er wird am 29.10.1810 in Fehrbellin beerdigt.
Quelle: wie zuvor, 1805-1818, Tote Fehrbellin 1810, Nr. 37

Anna Sophia REGELLIN, Witwe des Arbeitsmanns Martin LEMM, stirbt am 14.11.1817 um 2.00 h in Fehrbellin im Alter von "angeblich" 87 Jahren an Altersschwäche und hinterlässt 1 "majorenne" Tochter, die ihren Tod dem Pfarrer anzeigt. Sie ist aus Ruppin gebürtig und wird am 17.11.1817 in Fehrbellin beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote Fehrbellin 1817, Nr. 22

Bis auf bald,

Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

144

Mittwoch, 13. Juni 2012, 19:51

Lemm 1818 nach Russisch Polen

Hallo Eka,

in der "Nachweisung der, verschiedenen Einwohnern ertheilten, denselben aber nicht ausgehändigten Auswanderungs Consense, welche zurückgreicht worden sind." wird auch der

Tagelöhner LEMM, Wohn- oder Geburtsort Sadenbeck, Kreis Ostprignitz,

unter Nr. 219 genannt. Sein Auswanderungsconsens datiert vom 29.08.1818.

Weitere Angaben zur Person und zu seiner Familie enthält diese Aufstellung zu den Auswanderungswilligen nach Russisch Polen nicht.

Die Liste ist im Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Potsdam zu finden.

Schöne Grüße
Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

145

Mittwoch, 20. Juni 2012, 13:11

Lemm im KB Fehrbellin

Guten Tag, Eka,

hier noch etliche Lemms, die mir in den KB-Duplikaten von Fehrbellin aufgefallen sind:

Otto Ernst Carl LEMM, Ökonom in Rudow, einziger Sohn des Ernst Friedrich LEMM, Amtmann in Rudow, 298 Jahre alt, ledig, und die Jungfrau Wilhelmine Caroline Albertine KLEIN, einzige Tochter des Carl KLEIN, Königlicher Lehn- und Gerichtsschulze in Tarmow, 22 Jahre alt, werden am 27.11.1838 in Tarmow von Prediger Baevenroth in der Kirche getraut. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "der Vater persönlich", Braut > "der Vater persönlich".
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg und Tarmow 1830-1838, Trauungen Tarmow 1838, Nr. 5

Hermine Therese Alexandrine LEMM, Tochter des Wilhelm Carl Christian LEMM, Amtmann in Schwante, wird am 31.03.1833 in Fehrbellin im Alter von 14 Jahren und 3 Monaten konfirmiert.
Quelle: wie zuvor, Konfirmationen 1830, S. 52, Nr. 43

Gottliebe geb. FROMM, Witwe des Arbeitsmannes Ernst Wilhelm LEMM, stirbt am 08.02.1846 um 23.00 h in Fehrbellin im Alter von "angeblich" 78 Jahren an Altersschwäche und hinterlässt 1 volljährige Tochter und 6 Enkel von einer verstorbenen Tochter. Die Tochter zeigt dem Pfarrer den Tod an. Sie wird am 12.02.1846 "mit Geläute" beerdigt.
Quelle: wie zuvor, 1839-1849, Tote 1846, S. 15, Nr. 4

Carl Friedrich Wilhelm WOLFF, Bürger und Schlossermeister in Rheinsberg, 27 Jahre alt, ledig, Sohn des Johann Heinrich Christian WOLFF, in Fehrbellin verstorbener Großbürger und Gastwirt, und die Jungfrau Friederike Charlotte Pauline LEMM in Rheinsberg, 25 Jahre alt, Tochter des Friedrich Wilhelm LEMM, Bürger und Bäckermeister in Rheinsberg, werden 1846 in Fehrbellin "1845 a. Dom. 4 Advent auch in Rheinsberg" aufgeboten. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "Der Prediger Schönian zu Rheinsberg bestellte das Aufgebot schriftlich", Braut > "Wie beim Bräutigam". "Proclamationsschein nach Rheinsberg wo die Trauung geschehen soll ertheilt d. 5ten Januar 1846".
Quelle: wie zuvor, Aufgebote 1846, S. 27

Christoph SCHULZ, aus Toprinen bei Preußisch Eylau gebürtig, pensionierter Gerichtsdiener "(copul.[iert] 1827)", stirbt am 11.12.1852 um 12.00 h in Fehrbellin im Alter von "angeblich" 69 Jahren, 3 Monaten und 8 Tagen an Magenkrebs und hinterlässt "die Gattinn [so!] Marie Dorothee Friederike LÄMME, und 4 majorenne Kinder". Ihr Ehemann zeigt dem Pfarrer den Tod an. Sie wird am 14.12.1852 in Fehrbellin beerdigt.
Quelle: wie zuvor, 1850-1860, Tote 1852, S. 18, Nr. 69

Vielleicht passt die eine oder andere Person in Dein Familienpuzzle.

Schöne Grüße
Willi

146

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:35

@Willi, vielen lieben Dank für die Daten. Habe sie notiert.

Ich werd mal schauen ob sich die Puzzleteile zusammenfügen können. Noch kann ich es auf den ersten Blick nicht erkennen.

Viele Grüße,

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

147

Montag, 16. Juli 2012, 17:43

Lemm in Hoppenrade

Guten Tag, Eka,

bei der Durchsicht des Kirchenbuches von Hoppenrade, Ostprignitz, gefunden:

"Der Junggesell Andreas WARNCKE [so!], Tagelöhner hieselbst, mit seiner Braut Jgfr. Margaretha Elisabeth LEMMen, Mstr. N. LEMMs Schneiders u. Kossaten in Krams, eheleibl. Tochter. den 23. Novbr. Der Bräutigam ist 24, u. die Braut 23 Jahr alt."
oo 23.11.1770
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Hoppenrade 1756-1800, Trauungen 1770, Nr. 12

"Marg. Elisabeth LEMMen, des Tagelöhners Andreas WERNECKEn Ehefrau, gestorben den 31ten Januar am hitzigen Fieber, im 26ten Jahre; begraben den 3. Febr."
+ 31.01.1773
# 03.02.1773
Quelle: wie zuvor, Tote 1773, Nr. 39

"Maria Sophia Christina Wilhelmina, des Tagelöhners Andreas WERNEKEns, Tochter, gebohren den 24. Xbr. getauft den 27. ejusdem. Paten: 1) Sophia Schmitten 2) Luisa Sophia Verchlands 3) Eleonora Voßen 4) Friedrich Jennrich 5) Heinrich Ziemer."
* 24.12.1774
~ 27.12.1774
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Hoppenrade 1756-1800, Taufen 1774, Nr. 49


"Maria Dorothea, des Tagelöhners Andreas WERNKEn [so!], Tochter, gebohren den 15. Nov. getauft den 17. ej. Paten: 1) Maria Dor: Sieverten. 2) Lev.[in] Havemann 3) Dor. Schunke 4) Christian Dittmann. 5) Jochen LEMM, Servus [Knecht]. 6) Andreas Timm, servus [Knecht]. 7) Anton Jennrich, Schäferknecht."
* 15.11.1776
~ 17.11.1776
Quelle: wie zuvor, Taufen 1776, Nr. 54
"Maria Dorothea WERNCKE [so!], des Tagelöhners Andreas WERNCKEns Töchterlien, gestorbeb den 27ten Xbr. an der Brustkrankheit, alt 6 Wochen. Begraben den 29ten desselben."
+ 27.12.1776
# 29.12.1776
Quelle: wie zuvor, Tote 1776, Nr. 43

"Caspar Christian LEMM, angehender Bauer=Schäfer zu Tüchen mit Catharina Margaretha MEYERs, des Tagelöhners Nikolaus MEYERs alhier ältesten Tochter den neunundzwanzigsten Septbr."
oo 29.09.1799
Quelle: wie zuvor, Trauungen 1799, Nr. 49

Weitere Einträge zu LEMM in Hoppenrade folgen gelegentlich.

Viele Grüße und viel Erfolg bei der weiteren Suche,

Willi

Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 17. Juli 2012, 20:40

Lemm in Köritz

Guten Abend, Eka,

eine LEMM-Spur führt wieder mal nach Köritz bei Neustadt (Dosse):

August Friedrich Ferdinand MICHAELIS, Eigentümer und Bäckermeister in Fehrbellin, geb. am 21.07.1839 in Neustadt an der Dosse, 26 1/4 Jahre alt, Junggeselle, Sohn des Johann MICHAELIS, Rentier in Fehrbellin, früher Ackerbürger und Fuhrherr in Neustadt an der Dosse, und die Jungfrau Clara Wilhelmine Charlotte LEMM in Brunne, geb. am 25.07.1841 in Blankenberg bei Lögow, 22 1/4 Jahre alt, eheliche Tochter des Wilhelm LEMM, Eigentümer in Köritz bei Neustadt an der Dosse, früher Amtmann, verstorben, werden 1863 in Fehrbellin aufgeboten. Einwilligung in die Ehe: Bräutigam > "der Vater persönlich", Braut > "Beide Eltern sind todt. Gerichts Consens zu Wusterhausen an der Dosse vom 21. October 1863 präsentirt." "Ledigkeitsschein für Prediger Cochius zu Brunne wo die Hochzeit am 13t November statt finden soll untern 8. t. ertheilt."

Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg 1861-1874, Trauungen 1863, Aufgebot k, S. 94

Es ist fraglich, ob Wilhelm mit dem Amtmann Wilhelm Lemm in Schwante identisch ist.

Viele Grüße
Willi

149

Mittwoch, 18. Juli 2012, 23:34

Guten Abend Willi,

vielen lieben Dank für die Daten!

Zu diesem Eintrag:

"Caspar Christian LEMM, angehender Bauer=Schäfer zu Tüchen mit Catharina Margaretha MEYERs, des Tagelöhners Nikolaus MEYERs alhier ältesten Tochter den neunundzwanzigsten Septbr."
oo 29.09.1799
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Hoppenrade 1756-1800, Trauungen 1799, Nr. 49



Wenn ich mich nicht sehr irre, hieß der Bruder Johann Ludwig Lemm mit Marie Dorothea geb. Reimer. Einige Kinder von denen sind in die USA, Californien ausgewandert.


Beste Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (18. Juli 2012, 23:37)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

150

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:42

Lemm in Hoppenrade

Guten Abend, Eka,

lemmen wir weiter:

Die Zwillinge Marie und Anna Dorothea LEMM, eheliche Töchter des Christoph LEMM, Tagelöhner, und der Dorothea geb. MUHS [MUß], werden am 04.09.1824 um 22.00 h in Hoppenrade geboren und dort am 12.09.1824 von Prediger Jahn aus Krampfer getauft. Paten: 1) Ganswigs Dienstmädchen 2) Eisbeins Dienstmädchen 3) Lanz's Dienstmädchen 4) Göllnitz's Dienstmädchen 5) Christian Henske 6) Dorothea Muksfeld 7) der Reitknecht 8) Berndt's Tochter 9) Jennrichs Ehefrau
* 04.09.1824
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Hoppenrade, Ostprignitz, 1801-1850, Taufen 1824, Nr. 136 und 137

Caroline LEMPKE, eheliche Tochter des Christian LEMPKE, Schneider und Musikus, und der Anna Maria geb. LEMM, wird am 06.01.1836 um 11.00 h in Hoppenrade geboren und dort am 24.01.1836 getauft. 5 Paten, jedoch keine mit Namen Lemm.
Quelle: wie zuvor, Taufen 1836, Nr. 30
Anmerkung: Das Ehepaar lässt weitere Kinder in Hoppenrade taufen.

Friedrich Albert LEMM, ehelicher Sohn des Christian LEMM, Schneider und Musikus, und der Anna Catharina geb. LEMPKE, wird am 08.02.1843 um 6.00 h in Hoppenrade geboren und dort am 26.02.1843 getauft. Paten: 1) Friedrich LEMM, Schieferdecker in Pritzwalk 2) Bauer Oldenburg in Tüchen 3) Schneider und Musikus Zieting in Klein Welle 4) Brenner Neumann in Hoppenrade 5) Tagelöhner Christian Hacker in Hoppenrade 6) Ehefrau des Zieglers Lietz 7) Ehefrau des Kolonisten Zabel 8) Dorothee Kayser, Stieftochter des Tischlers [Johann Joachim] Knaak 9) Wilhelmine, Tochter des Schäfers Kolpin
* 08.02.1843
Quelle: wie zuvor, Taufen 1843, S. 43, Nr. 2
Anmerkung: Möglicherweise handelt es sich um die beiden letzten Elternpaare um Geschwister.

Anna Catharina LEMPKE geb. LEMM, Ehefrau des Schneiders und Musikus Christian LEMPKE, stirbt am 31.10.1859 um 9.30 h in Hoppenrade im Alter von 43 Jahren, 10 Monaten und 29 Tagen an der Abzehrung und hinterlässt den Ehemann und 3 Kinder: 1) Caroline2) Carl 3) Albert. Der Ehemann zeigt dem Pfarrer den Tod an. Sie wird am 03.11.1859 in Hoppenrade beerdigt.
+ 31.10.1859
Quelle: wie zuvor, 1851-1874, Tote 1859, Nr. 5

Carl LEMPKE, Musikus, stirbt am 23.03.1860 um 11.00 h in Hoppenrade im Alter von 19 Jahren, 4 Monaten und 12 Tagen an der Abzehrung und wird am 26.03.1860 in Hoppenrade beerdigt. Sein Vater zeigt dem Pfarrer den Tod an.
+ 23.03.1860
Quelle: wie zuvor, Tote 1860, Nr. 2

Wie ist es, hast Du schon die Einträge aus Lohm vorliegen, die Du anfordern wolltest?

Schöne Grüße
Willi

151

Donnerstag, 19. Juli 2012, 21:03

Guten Abend Willi,

vielen lieben Dank für die Daten!



Wie ist es, hast Du schon die Einträge aus Lohm vorliegen, die Du anfordern wolltest?

Habe viele Archive angerufen etc. mit dem gleichen Ergebnis. Leider sind einige Jahrgänge als KB Verlust registriert. Im zweiten Weltkrieg wurde wohl ziemlich heftig in Lohm 'gewütet*. Leider. Sollten 'wir' nächsten Monat in diesem und andere Orte, auf einen anderen Weg fündig werden, werde ich dir bescheid geben!



Beste Grüße und noch einen schönen Abend!

152

Freitag, 20. Juli 2012, 22:57

Guten Abend Willi,

zu den Einträgen aus dem KB Hoppenrade vermute ich, dass der Prediger manche Namen, auch Nachnamen LEMM, LEMKE (siehe o.g. Einträge) durcheinanderbrachte. Sowie Christian Lemm auch vielleicht mal Lemke hieß.... Bin gespannt welcher FN bei den o.g. Familien sich 'einbürgerte'. Hoffe nur nicht, dass der Prediger auch Lamprecht vertauscht hat etc... ;-)




Zitat

Die Zwillinge Marie und Anna Dorothea LEMM, eheliche Töchter des Christoph LEMM, Tagelöhner, und der Dorothea geb. MUHS [MUß], werden am 04.09.1824 um 22.00 h in Hoppenrade geboren und dort am 12.09.1824 von Prediger Jahn aus Krampfer getauft. Paten: 1) Ganswigs Dienstmädchen 2) Eisbeins Dienstmädchen 3) Lanz's Dienstmädchen 4) Göllnitz's Dienstmädchen 5) Christian Henske 6) Dorothea Muksfeld 7) der Reitknecht 8) Berndt's Tochter 9) Jennrichs Ehefrau
* 04.09.1824
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Hoppenrade, Ostprignitz, 1801-1850, Taufen 1824, Nr. 136 und 137


Joachim Christoph LEMKE, Dienstknecht und angehender Tagelöhner zu Hoppenrade, Sohn des Joachim LEMKE, Tagelöhner zu Dargelütz in Mecklenburgschen, [die Eltern sind in Mecklenburgschen], und Sophia Dorothea Muhs, 23 Jahre, des Georg Muhs, Bauer zu Kleinow eheliche Tochter, [Georg Muhs, weiland Bauer zu Kleinow], copulieren am 29. September 1816
Einwilligung in die Ehe: Die Eltern oder ..... die Vormünder
Quelle: KB Duplikat Hoppenrade 1801 - 1850, Trauungen 1816, S. 47, Nr. 24

Peter Conrad LEMKE, ehelicher Sohn des Tagelöhner Joachim Christoph LEMKE, stirbt am 28. Januar 1817 um 1 Uhr morgends im Alter von 8 Tagen und wurde am 05. Februar in Hoppenrade beerdigt.
Das Kind wurd .....heraus geboren daher er die Nottaufe erhielt. Die Mutter hat den Todesfall selbst gemeldet beim Prediger Behrendt.
Quelle: KB Duplikat Hoppenrade 1801 - 1850, Tote 1817, S. 71, Nr. 60



Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »summsel« (20. Juli 2012, 23:09)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

153

Samstag, 21. Juli 2012, 09:14

Lemm in Fehrbellin

Hallo Eka,

noch etwas zu Lemm.

Friedrich Carl LEMM, wird am 14.06.1866 um 22.00 in Fehrbellin als unehelicher Sohn der unverehelichten Marie Dorothee Pauline LEMM, "angebl." gebürtig aus Gühlen-Glienicke bei Rheinsberg, 29 Jahre alt, elternlos, und am 24.06.1866 in Fehrbellin von Prediger Heindorf getauft. Paten: 1) Schuhmacher Kamrath 2) Arbeiter Busch 3) Arbeiter Mohnke 4) Frau Tischlermeister Fleischer 5) Frau Fuhrherr Pieper
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Fehrbellin mit Feldberg 1861-1874, Taufen 1866, S. 170, Nr. 44

Elisabeth Amalie Clara MICHAELIS, eheliche Tochter des August Friedrich Ferdinand MICHAELIS, Eigentümer und Bäckermeister, und der Clara Wilhelmine Charlotte geb. LEMM, wird am 07.03.1867 um 19.00 h in Fehrbellin geboren und dort am 07.04.1867 von Prediger Wernicke getauft. Paten: 1) Konditor Nußpickel 2) Barbier Krause 3) Schlächtermeister Engel aus Neuruppin 4) Frau Tischlermeister Kressin 5) Bauer LEMME [so!] aus Brunne 6) Frau Feldwebel Peters 7) Frau Glasermeister Ehrhardt 8) Frau Ackerbüger Ebel 9) Frau Färbermeister Rosinsky
Quelle: wie zuvor, Taufen 1867, S. 195, Nr. 17

Martin August ZIMMERMANN, Schleifermeister in Friesack, geb. am 14.09.1831 in Calbe an der Saale, 35 1/2 Jahre alt, "Wittwer seit 19. October von Friederike Dorothee BLEICH verwittwet gewesene BEUSTER 3 Kinder ... ?, 1 Kind der Frau ", evangelisch, Wehrmann, 2. ehelicher Sohn des Johann Jacob ZIMMERMANN, "(Jacob Ludwig getauft)", Tuchmachergeselle in Calbe, dort verstorben und Marie Dorothee Pauline LEMM in Fehrbellin "(Amme beim Kaufmann Nathan)", geb. am 30.06.1831 in Zühlen [so!]-Glienicke, 29 2/3 Jahre alt, "unverheirathet (hat bereits am 24. Juni 1866 ein Kind geboren welches zu Wildberg am 24. Juli 1866 gestorben sein soll", Tochter des Carl LEMM, Büdner in Zühlen-Glienicke, dort "angebl. am 24. Dec. 1841" verstorben, werdem am 10.03.1867 in Fehrbellin von Prediger Heindorf getraut. Einwilligung in die Ehe: Braut > "Beide Eltern sind todt, bezeugt durch Arbeiter Mohnke, die Mutter verwittwete Arbeiter Baecker soll zu Darritz bei Neu-Ruppin am 23. Sept. 1859 verstorben sein."
Quelle: wie zuvor, Trauungen 1867, S. 219, Nr. 8

Otto August Wilhelm MICHAELIS, ehelicher Sohn des August Friedrich Ferdinand MICHAELIS, Bäckermeister und Eigentümer, und der Clara Wilhelmine Charlotte geb. LEMM, wird am 28.04.1869 um 23.00 h in Fehrbellin geboren und dort am 20.05.1869 von Prediger Rentrop getauft. Paten: 1) "Oeconom" Otto LEMM 2) Buchhalter Richard Nagel aus Lenzker Mühle 3) Frau Tischlermeister Kressin 4) Frau Klempnermeister MICHAELIS 5) Jungfrau Marie MICHAELIS aus Neustadt a/D. [an der Dosse]
Quelle: wie zuvor, Taufen 1869, S. 259, Nr. 27

Anmerkung: Der Sterbeeintrag des Vaters von August Friedr. Ferd. Michaelis:
Johann Albrecht MICHAELIS, Rentier "(früher Ackerbürger zu Neustadt a/D.", stirbt am 08.05.1868 um 7.00 h in Fehrbellin im Alter von "angebl." 63 Jahren und 14 Tagen an einem Brustleiden und Altersschwäche und hinterlässt 4 volljährige Kinder und 1 minderjähriges Kind. Sein Tod wird dem Prediger vom Sohn Bäckermeister MICHAELIS angezeigt. Er wird am 11.05.1868 in Fehrbellin beerdigt.
Quelle: wie zuvor, Tote 1868, S. 241, Nr. 19

Schöne Grüße und ein schönes Wochenende,

Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Beutler« (21. Juli 2012, 10:02) aus folgendem Grund: Ergänzung


owolter

Mitglied

Vereine: BGG "Roter Adler", AGoFF

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 22. Juli 2012, 10:12

Hallo summsel,

ich gehe stark davon aus, dass Lepin nur eine Form von Leppin ist.
Unter Namensverteilung bei verwandt.de findet man 13 Nennungen mit Lepin (darunter eine in der Prignitz) und 600 Nennungen von Leppin (18 in PR, 19 in OPR).

Gruß Olaf
http://www.olafwolter.de
Mitglied in der BBG und in der AGoFF

silrob85

Mitglied

Wohnort: Prignitz

Vereine: nein

  • Nachricht senden

155

Samstag, 28. Juli 2012, 12:42

LEMM in Breddin

Hallo,

hier noch ein Fund zum Namen LEMM.

Am 23.03.1853 wird abends 6 Uhr Marie Charlotte Mathilde Müller ehelich geboren und am 10.04.1853 durch Prediger Todt getauft. Eltern sind der Büdner Johann Friedrich Müller und Sophie geb. LEMM.

Paten: 1. Frau Catharine Dorothee Bröcker geb. Westphal, Ehefrau des Arbeitsmannes Joachim Bröcker zu Breddin unweit Kümmernitz, 2. Frau Anne Dorothea Rose geb. Tietcke, Ehefrau des Büdners Andreas Rose eben daselbst, 3. Marie Dollen aus Damelack, 4. Friedrich Lindemann, 5. Christian Rau Arbeitsmann zu Breddin bei Kümmernitz

Quelle: ev. KB Duplikat Breddin 1804-1861

Gruß Silvia
Prignitz: Blum, Brandt, Bockier, Cornelius, Fritz, Jahnke, Lange, Meyer, Milan, Schumacher, Schlefke, Strenge, Ulrich, Wegner
Sachsen-Anhalt
: Blücher, Gauert, Kraul, Lehmann, Lucken, Meyer, Priem, Schmidt, Stottmeister, Windhaus Pommern: Griep, Lisch, Thoms

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »silrob85« (28. Juli 2012, 12:55)


silrob85

Mitglied

Wohnort: Prignitz

Vereine: nein

  • Nachricht senden

156

Samstag, 28. Juli 2012, 14:10

LEMM in Breddin

Hier ist noch ein Eintrag:

Am 11.10.1854 abends 9 Uhr wurde Friedrich Wilhelm Müller in Breddin ehelich geboren und dort am 22.10.1854 durch Prediger Todt getauft. Eltern waren der Büdner Johann Friedrich Müller und Sophie geb. Lemm.

Paten: 1. Johann Werth aus Kümmernitz, 2. Elisabeth Rau, 3. Johann Rieck, Krüger zu Breddin bei Kümmernitz
Das Kind starb am 17.05.1855
Wohnort der Eltern ist Breddin

Quelle: ev. KB Duplikat Breddin 1804-1861

Gruß Silvia
Prignitz: Blum, Brandt, Bockier, Cornelius, Fritz, Jahnke, Lange, Meyer, Milan, Schumacher, Schlefke, Strenge, Ulrich, Wegner
Sachsen-Anhalt
: Blücher, Gauert, Kraul, Lehmann, Lucken, Meyer, Priem, Schmidt, Stottmeister, Windhaus Pommern: Griep, Lisch, Thoms

157

Mittwoch, 1. August 2012, 08:20

Guten Morgen,

@Silvia und @Willi, herzlichen Dank für die Daten. Habe sie alle notiert.

Beste Grüße,

158

Freitag, 3. August 2012, 09:09

Guten Morgen,

@Willi,

Sende dir eine Mail. Habe Antwort bzgl. einer Anfrage der 1 Ehefrau von Johann Friedrich Lemm an dem LK OP, die lange zurückliegt, bekommen. Hatte nicht mehr gedacht, dass sie zurückschreiben.

Beste Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »summsel« (3. August 2012, 09:17)


Wohnort: Köln

Vereine: VfFOW

  • Nachricht senden

159

Freitag, 3. August 2012, 10:40

Tressin oo LEMM = LEMKE in Karwe

Guten Morgen, Eka,

falls Du meinen letzten Eintrag zu Maik Senningers Thema "Ahnenforschung in der Prignitz" noch nicht bemerkt hast, sieh mal bitte nach. Ich habe dort Angaben zu Lemm bzw. Lemke gemacht. Es ist das erste Mal, dass der Name Lemm mit Lemke für ein und dieselbe Person wechselt.

Danke für den standesamtlichen Sterbeeintrag von Caroline LEMM geb. WITTSTOCK. Kannst Du die Vorfahren des Ehemannes Friedrich LEMM zurückverfolgen? Vielleicht ist er ja ein Nachfahre "meines" Zacharias LEMM in Sieversdorf.

Im KB-Duplikat von Karwe ist mir auch der Name LEMMERMANN aufgefallen. Wenn Lemke als "Variante" vorkommt, könnte Lemmermann es auch sein. Was meinst Du?

Schöne Wochenendgrüße
Willi

160

Freitag, 3. August 2012, 10:48

Guten Morgen Willi,

ich schaue gleich mal in dem genannten Thread und vielleicht könnte auch Lemmermann als Namensvariante vorkommen.

Die Vorfahrenlinie von Friedrich Lemm = Johann Friedrich Lemm kann ich zurückverfolgen. Seine Eltern waren Johann Christian Lemm und Charlotte Auguste Winkel. Die Eltern von Johann Christian Lemm waren Christian Friedrich Lemm und Anna Elisabeth Hohenberg.

Die 1. Ehefrau Caroline Wittstock von Johann Friedrich Lemm ist natürlich 'sehr' neu auch bzgl. der Eltern Carl Wittstock und Louise Borchers.
Die 2. Ehefrau war Wilhelmine Dorothee Marie Schwartze (Schwarz).

Bzgl. des Christian Friedrich Lemm wird der Heiratseintrag gesucht und vielleicht könnte es sein, dass er ein Nachfahre des Zacharias Lemm ist.

Viele Grüße,

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »summsel« (3. August 2012, 13:11)