Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rocco

Mitglied

  • »rocco« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Löschenrod

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. November 2011, 14:24

"Zur eigenen Sicherheit? Geschichte der geschleiften Höfe und ihrer Bewohner im Geisaer Amt" von Wolfgang Christmann und Bruno Leister.

Ein sonntägliches Hallo,

mir ist gestern ein sehr interessantes Buch in die Hände gefallen:

"Zur eigenen Sicherheit? Geschichte der geschleiften Höfe und ihrer Bewohner im Geisaer Amt" von Wolfgang Christmann und Bruno Leister.

Auch aus genealogischer Sicht werden behandelt:

Die Ziegelei in Wenigentaft, Wohnhaus der Familie Schumacher, Wohnhaus der Familien Reuter und Preißler in Wenigentaft, Buchenmühle, Fischerhof, Wiesenfelder Mühle, Wassermannshof, Jakobshof, Oberer Henkelhof in Reinhards, Hof Koch in Reinhards, Unterer Henkelhof in Reinhards, Hof Schuchert in Walkes,Weiler Seeleshof, Hof von und zu der Tann auf dem Seeleshof, Hof Heller auf dem Seeleshof, Schlehmühle, Weidhof, Weiler Langwinden, Hof Clauß in Langwinden, Hof Fuß in Langwinden, Hof Hahn in Langwinden, Hof Wehner auf dem Oberrothof, Weiler Kohlbachhof, Hof Knapp auf dem Kohlbachhof, Hof Heß auf dem Kohlbachhof,Weiler Mückenhof, Hof Pappert auf dem Mückenhof, Hof Vollmar auf dem Mückenhof, Hof Mihm auf dem Mückenhof, Hoch Schuchert auf dem Mückenhof, Geisaer Waldhäuschen.

Für Rückfragen stehe ich zur Verfügung.

HG

Rocco
Helfe gerne bei Eurer Suche im Fuldaer Land!

2

Sonntag, 27. November 2011, 21:20

Hallo Rocco,
in welchem Zeitraum fanden die beschriebenen Ereignisse statt?

Viele Grüße
Wolfg.

rocco

Mitglied

  • »rocco« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Löschenrod

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. November 2011, 22:34

Hallo Wolfgang,

in dem Buch geht es eigentlich um die Zwangsumsiedlungen durch das SED-Regime auf dem innerdeutschen Grenzgebiet nach dem Zweiten Weltkrieg.

Von einigen oder sogar den meisten Höfen und Häusern sind die jeweiligen Besitzer bis zum nachweisbaren Beginn aufgeführt (wie so oft der 30-jährige Krieg).

VG

Rocco
Helfe gerne bei Eurer Suche im Fuldaer Land!

Wohnort: Manila, Philippinen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. November 2011, 23:21

Hallo Rocco,

erst einmal einen schönen ersten Advent und ein Dankeschön für dein Hilfsangebot.

Ich würde mich sehr für die Genealogien der Henkelhöfe in Reinhards interessieren, wie auch für den Seeleshof und den Hof Wehner am Oberrothof.

Vielen Dank und liebe Grüße aus der Kurpfalz
Thankmar

rocco

Mitglied

  • »rocco« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Löschenrod

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. November 2011, 10:01

Hallo Thankmar,

da würde ich mir die Finger wundschreiben, alleine der Weiler Seeleshof wird auf über 50 Seiten behandelt. Es finden sich zudem viele Bilder, abgebildete Messtischblätter und Flurkarten in dem Buch.

Daher zunächst zwei Links zum Buch (habe das erstbeste Googleergebnis genommen):

http://www.ochse.de/shop/show_product.php?products_id=1052

http://www.buchhandlung89.de/Zur-eigenen…-im-Geisaer-Amt

Beispielhaft ein Teil der einseitigen Genealogie der Wehners auf dem Oberrothhof:

"Anfang des 17. Jahrhunderts war zum Rodt im Besitz von Claus Bittorf, dieser vererbte ihn an seinen Sohn Valten. Danach folgte 1632 Simon Mihm und 1665 die Familie Wigand vom Rodt. In 1677 heiratete ein Baltzer Roth vom Oberen Rodt.

Die Linie Wehner auf dem Oberrothhof beginnt 1698 mit Johannes Wehner und Katharina. Es folgen Hans Wehner und Apolonia geboren Müller.

Sebastian Wehner * 1702 heiratete Barbara Anna Weber.

Johann Caspar Wehner * 1741 + 1800 heiratete 1779 Elisabeth Schüler aus Borsch * 1753 + 1800.

Johannes Wehner * 16.12.1780 + 29.08.1829 heiratete am 21.06.1806 in Schleid Anna Maria Henkel vom Langenberg + 02.11.1783 + 20.07.1822"

So geht es bis zum jeweils letzten Besitzer weiter.

Inklusive der oben erwähnten Bilder und Abbildungen wird der Hof Wehner auf 14 Buchseiten behandelt.

Sollten Dir die genannten Daten reichen, mach ich mir die Mühe und stelle diese hier weiter ein.

HG

Rocco
Helfe gerne bei Eurer Suche im Fuldaer Land!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rocco« (28. November 2011, 11:30)


assi.d.

Mitglied

Wohnort: 36103 Flieden/Osthessen

Vereine: VSFF

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. November 2011, 11:35

Hallöchen rocco,

gibt es das Buch auch in der Landesbibliothek? Würde die Henkel/Weber/Wehner gerne mal näher ansehen, aber ich denke das dürfte sehr umfrangreich werden...

Falls du noch etwas brauchts, ich bin am Mittwoch wieder im Archiv.

Assi

Und was ich nicht ändern kann, da bleibe ich weiter dran... (Herbert Grönemeyer)

rocco

Mitglied

  • »rocco« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Löschenrod

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. November 2011, 11:38

Hallo Assi,

das Buch ist ja brandneu, deswegen glaube ich nicht, dass es die Landesbibliothek bereits im Bestand hat.

Wolfgang, der Ehemann Deiner Cousine 4. Grades, hat es zum Geburtstag bekommen und ich habe es gerade zu Hause. Komm doch am Mittwoch einfach kurz vorbei.

VG

Rocco
Helfe gerne bei Eurer Suche im Fuldaer Land!

rocco

Mitglied

  • »rocco« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Löschenrod

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. November 2011, 12:57

Hallo zusammen,

ich habe mir im Buch mal einige Textquellen angesehen und dabei festgestellt, dass es für diese Region noch einige versteckte Schätze zu geben scheint.

Zum Beispiel wird mehrmals ein Manuskript des Pfarrers Franz Kleeschulte über die Pfarrei Spahl zitiert, zu welchem Erna Müglich und Erhard Henkel wohl Auskunft erteilen können.

Oder:

die Ortsgeschichte von Apfelbach von Anita Vogt, 2008/09

Familiengeschichte Wassermann von Amand Wassermann

Chronik der Familie Henkel von Norbert Henkel

Genealogie des Friedolin Sauer aus Obernüst

Chronik Wiesenfeld von Willi Richter in der Hünfelder Zeitung vom 21.05.2004

Familienstammbaum Bruno Heller

Gemeindechronik Motzlar von Pater Johannes Derwort aus dem Jahr 1945

Und, und, und!

Somit könnten einen schon die angegebenen Quellen einen Schritt weiterbringen.

VG

Rocco
Helfe gerne bei Eurer Suche im Fuldaer Land!

9

Montag, 28. November 2011, 20:59

Danke Rocco für die Auskunft.
Vielleicht gibt es so ein Werk auch mal für das weiter südliche Gebiet der Rhön. In Birx auf der Hohen Rhön besaß die Familie Leutbecher die Mühle zu Birx seit ca. 1600. Bis sie in den 60er Jahren von einem Tag auf den anderen aufgeladen und nach Gotha (?) umgesiedelt wurden und ihr Zuhause direkt an/auf der Grenze abgerissen wurde. Es gibt sicher viele traurige Schicksale in dieser Zeit in der Grenzgegend.

Wolfg.

rocco

Mitglied

  • »rocco« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Löschenrod

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. November 2011, 22:39

Hallo Wolfgang,

ich musste gerade schmunzeln. Wir hatten immer bei Westernhagens "Es geht mir gut" den Text verändert.

Statt "Sie kam aus Nowosibirsk" sangen wir " Sie kam aus Seiferts bei Birx".

VG

Rocco
Helfe gerne bei Eurer Suche im Fuldaer Land!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rocco« (28. November 2011, 23:06)


11

Dienstag, 29. November 2011, 18:35

Da muß ich doch mal aufpassen, dran denken und probieren.

Gruß

12

Freitag, 13. Juli 2012, 16:27

Manuskript des Pfarrers Franz Kleeschulte über die Pfarrei Spahl
...befindet sich im Bistumsarchiv in Fulda.