Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Dezember 2011, 12:17

gelöst! wer kann die Verwirrung lösen ? polnisch-deutsche Übersetzungshilfe gesucht

Liebe Forscher
ich hab aus dem Staatsarchiv Plock bei der Suche nach Kindern von Gottlob/Gottlieb Leno/Lehno und Karoline Lutzow/Lutzer/Lucikoski folgende 2 KB-Einträge erhalten:

http://www.abload.de/image.php?img=aktur…aleno-sjzuv.jpg
http://www.abload.de/image.php?img=aktur…tawale32bvi.jpg

Folgendes hab ich grob übersetzt:
1. Es geschah in Gostynin am 10./21.Februar 1865 .....
Es erschien Gottlob Leno, Landwirt,26 Jahre in Anwesenheit der Zeugen Johann Wolf und Gottfried Schmidt......
und die Mutter Karoline Lutzow 24 Jahre und zeigten ein Kind weiblichen Geschlechts geboren am 18./30. Januar welches den Namen Anna zur heutigen heiligen Taufe erhielt.

2. Es geschah in Gostynin am ....../ 2. Februar 1865 .....
Es erschien Gottlieb Leno, 2?,-------- in Anwesenheit der Zeugen Gottlieb Düsterhöft und Karl Kaiser und die Mutter Karoline Lutzow 24 Jahre und zeigten ein Kind männlichen Geschlechts geboren am 4. / 18. Januar, welches den Namen Gustav zur heutigen heiligen Taufe erhielt.

So wie ich das übersetzt hab, müssten die 2 Kinder ja Zwillinge im Geburtsabstand von 14 Tagen sein. Gibt es sowas? Oder hab ich was falsch gelesen und interprediert? Was ich ja denke!!!

Wer kann mir helfen?
Gruß Betti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bettikirchner« (27. März 2013, 20:16)


2

Dienstag, 27. Dezember 2011, 13:12

Hallo Betti,

hier mein Vorschlag:

Nr. 46 Maryanow
Es geschah in Gostynin am 9./21.Februar 1861 um 2 Uhr nachmittags.
Es erschien Gottlob Leno, Landwirt, in Maryanow wohnhaft, 25 Jahre in Anwesenheit der Zeugen Johann Wolf und Gottfried Schmidke, beide Bauern, dort wohnhaft, 40 Jahre alt und zeigten Uns ein Kind weiblichen Geschlechts, dort geboren am 18./30. Januar dieses Jahres um 5 Uhr morgens von seiner Ehefrau Karoline geborene Lutz, 24 Jahre. Dieses Kind erhielt bei der Heiligen Taufe den Namen Anna und die Taufpaten waren: der zweite Zeuge und Karoline verehelichte Wolf. ...

Nr. 40 Budy Kalenski
Es geschah in Gostynin am 21. Januar/ 2. Februar 1865 um 3 Uhr nachmittags.
Es erschien Gottlieb Lehno, Gutsarbeiter ("komornik") in Budy Kalenski, 28, in Anwesenheit der Zeugen Gottlieb Düsterhöft, 44 Jahre alt, sowie Karl Kaiser, 24 Jahre, beide Bauern, wohnhaft in Budy Kalenski und zeigten Uns ein Kind männlichen Geschlechts, geboren in Budy Kalenski am 6./18. März (! steht so da, sicherlich ist Januar gemeint) dieses Jahres um 7 Uhr abends von seiner Ehefrau Karoline geborene Lutz, 26 Jahre, welches den Namen Gustav zur heutigen heiligen Taufe erhielt. Seine Taufpaten waren die obigen Zeugen und Jozefa Schmidt. ...

Ich hoffe mal ich habe jetzt nichts übersehen. Das Ende der Urkunden habe ich mal weggelassen, weil das ja nicht so relevant ist. Wie die Orte richtig heißen, wirst du wohl am besten wissen.

Gruß
Kai

3

Dienstag, 27. Dezember 2011, 21:30

Hallo Kai,
recht recht vielen Dank. Da hat sich das Archiv aber mächtig verdruckt. Die beiden Kopien sind jeweils als Bilddatei 1865 betitelt.

Wenn ich dich und die anderen fleißigen Helfer nicht hätte wär ich ganz schön aufgeschmissen. Also allen, die mich immer so toll unterstützen ein recht herzliches Dankeschön, einen guten Rutsch ins Neue Jahr, viel Gesundheit und weiterhin tolle Forscherergebnisse
wünscht von ganzem Herzen
Betti
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

4

Dienstag, 27. Dezember 2011, 22:41

Hallo Betti,

zum Glück, hat es den Eintrag gespeichert. Als ich fertig war, war das Forum schon nicht mehr erreichbar...

Ein Buch das ich dir auch sehr empfehlen kann ist dieses:

A Translation Guide to 19th-Century Polish-Language Civil Registration Documents
von Judith R. Frazin

Ich habe das Buch leider erst entdeckt, als ich die Urkunden auch ohne Hilfe mehr oder weniger sicher übersetzen konnte. Aber es hatte mir sehr bei einer Trauung aus einem kath. KB geholfen. Die Texte sind ja immer gleich oder ähnlich verfasst. Hat man eine Urkunde eines Typs also einmal richtig übersetzt, kann man die nächsten schon viel schneller und besser übersetzten. Ich persönlich notiere mir auch immer neben Übersetzung die Transkription einer Urkunden, so prägen sich die Wörter und Wendungen auch ein (ist zumindest bei mir so :-) ) Es ist zwar mehr Aufwand, aber das lohnt sich.

Bei g00gle books, ist das Buch teilweise veröffentlicht:

->hier der Link

Viele Grüße
Kai

5

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 23:09

Hi Kai,
danke für den Buchtipp. Gibt es dieses Buch auch als deutsche Übersetzung? Da ich nie die englische Sprache erlernt hab, hab ich damit ein kleines Problem. Ich könnte zwar die entspechenden Passagen per google-Übersetzung übersetzten, da kommt aber selten die perfekte Übersetzung heraus.

Gruß Betti

6

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 00:24

Hallo Betti,

also ich wüsste von keiner Deutschen Auflage. Wenn du kein Englisch kannst, helfen dir aber vllt. trotzdem die polnischen Vorlagen, weil man manche Urkunde wirklich nicht so gut lesen kann oder sich auf etwas "festfährt" und nichts anderes mehr liest. Der g00gle Übersetzer ist für Englisch aber schon ziemlich brauchbar und man bekommt so spezielle Redewendungen heraus, die heute so nicht mehr vorkommen. Wenn man nicht gerade polnisch kann, wird es manchmal schon schwierig zu verstehen, was da gemeint ist.

Gruß
Kai

7

Freitag, 30. Dezember 2011, 17:36

Hallo Kai,
hab mir die google-Ausgabe mit 96 Seiten von über 400,die das Buch ja hat, runtergeladen und werde es dann bei den für mich wichtigsten Passagen übersetzen. Das hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter und es geht dann hoffentlich etwas schneller mit dem Übersetzen ;) .
Nochmal recht herzlichen Dank :thumbsup:

Gruß Betti