Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jzedlitz

Administrator

  • »jzedlitz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kiel

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 26. Februar 2012, 15:32

ich hatte gerade die Ehre, den Heidedichter Hermann Löns indexieren zu dürfen.

Hier ist der Eintrag in der Verlustliste: Seite 2705 in der 206. Ausgabe vom 18. November 1914

Baerbel

† 2016 Ruhe in Frieden

Wohnort: Frankfurt/Main (gebürtige Ur-Vorderhunsrückerin)

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. März 2012, 17:46

Super Projekt,

ich mache mit. :)

VG
Bärbel

Jensus

Mitglied

Wohnort: Deutschland, Hessen

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 20. März 2012, 11:45

Hallo zusammen,
ja - ein super Projekt! Eine Sache Dir mir noch auffiel, es wäre vielleicht sinnvoll/hilfreich auch auf der Seite der Suchmaske
eindeutig darauf hinzuweisen dass das Projekt noch in der Aufbauphase ist und damit bisher noch nicht alle Namen erfasst wurden!
;) Danke & Gruss Jens

Güdiba

unregistriert

24

Sonntag, 1. April 2012, 12:11

Hallo zusammen, ich leite mal eine Nachricht der Projektbetreuung weiter:

Liebe Tippgemeinschaft, liebe Vereinsmitglieder, liebe Interessierte,

(Die nachfolgende Mail darf gern weiter verbreitet werden.)

bereits über 5000 Seiten bzw. über 1,3 Mio. einzelne Datensätze der Verlustlisten des 1. Weltkrieges sind erfasst. Das entspricht ungefähr 16% aller zu bearbeitenden Seiten! Zu diesem Zwischenergebnis trugen inzwischen 340 Erfasser bei. Allen sei unser herzlicher Dank ausgesprochen. Eine ausführliche Statistik hat uns Jesper Zedlitz zusammengestellt, siehe unten.

Chronologisch ist die Erfassung bis Mitte Januar 1915 vorangeschritten.
Die anfängliche große Kriegsbegeisterung der Deutschen im August 1914, die wir alle aus Bild- und Tondokumenten kennen, dürfte zumindest bei den Angehörigen von Toten, Verwundeten und Vermissten zu dieser Zeit schon deutlich gedämpft worden sein. Heute ist es in der Forschung allerdings umstritten, ob diese Kriegsbegeisterung je eine breite Basis in der Bevölkerung hatte.

Im Januar 1915 hatten auch die Soldaten schmerzlich zur Kenntnis nehmen müssen, dass sie Weihnachten, wie die Kriegspropaganda hatte glauben machen wollen, nicht wieder daheim waren. Der legendäre Weihnachtsfriede an der Westfront im Dezember 1914 wird als "letztes, kurzes Aufbäumen einer untergehenden Zeit und als zum Scheitern verurteilter Versuch der Menschlichkeit im Krieg interpretiert." (Vgl.
http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsf…er_Weltkrieg%29)

Der Krieg war längst Bestandteil des Alltags geworden, und weil man im Kriegsministerium annahm, "daß die amtlichen Einrichtungen zur zuverlässigen und möglichst schnellen Bekanntgabe der Verluste im gegenwärtigen Kriege (öffentliches Auslegen der gesamten Deutschen Verlustlisten und von Auszügen aus ihnen bei den Landratsämtern, Königl.
Polizeiverwaltungen usw. sowie Bekanntgabe der die einzelnen Kreise betreffenden Verluste durch die Kreisblätter) überall bekannt geworden sind und sich eingebürgert haben," fand man, es läge "kein Grund mehr dazu vor, die Deutschen Verlustlisten auch weiterhin unter dem Selbstkostenpreise abzugeben." (VL Ausgabe 282 v. 20.12.1914, S. 3747)

Es sind zwar erst die Verluste weniger Monate in der Datenbank erfasst, aber schon jetzt lassen sich einzelne Schicksale bis Anfang 1915 nachzeichnen und das Hoffen, Bangen, Trauern der Angehörigen daheim beim ängstlichen Studium der Verlustlisten nachempfinden. Da ist zum Beispiel Paul Willy Carl aus Potsdam, der schon am 11.09.14 als vermisst gemeldet wird. Die Verlustliste vom 25. September meldet, dass er inzwischen im Lazarett liege. Oder Karl Eversmeyer aus Kirchlengern, der am 15.11.14 als verwundet und am 31.12.14 als gefallen gemeldet wird. Konrad/Conrad Soldner aus Dresden wird am 22.11.14 als gefallen gemeldet, am 10.02.15 wird gemeldet, er sei am 15.01.15 als "geheilt" zur Truppe zurückgekehrt!

Wie viel mehr werden uns die Verlustlisten erst erzählen können, wenn sie vollständig erfasst sind! Helfen auch Sie mit, diese wichtige Quelle zu erschließen. Alle Informationen zum Projekt und wie man sich selbst ganz einfach beteiligen kann, findet man unter www.verlustlisten.de

(für die Projektbetreuer: Marie-Luise Carl)


Gesamtzahl der Seiten pro Jahr
| 1914 | 5076 |
| 1915 | 6964 |
| 1916 | 6124 |
| 1917 | 5253 |
| 1918 | 6224 |
| 1919 | 2396 |

fertige Seiten pro Jahr
| 1914 | 3923 |
| 1915 | 1175 |
| 1916 | 87 |
| 1917 | 1 |
| 1918 | 15 |
| 1919 | 16 |

Einträge auf fertigen Seiten pro Jahr
| 1914 | 900440 |
| 1915 | 317523 |
| 1916 | 17166 |
| 1917 | 217 |
| 1918 | 4630 |
| 1919 | 2458 |

bisher erfasste Einträge pro Jahr
| 1914 | 901068 |
| 1915 | 358923 |
| 1916 | 37395 |
| 1917 | 1583 |
| 1918 | 6383 |
| 1919 | 2665 |

25

Sonntag, 1. April 2012, 13:18

Danke für diese interessante Nachricht! Ich hatte neulich ein Urkundenbuch Heiraten 1914 in der Hand und musste schon schlucken bei den vielen Heiraten, die mit der Notiz "gefallen in Frankreich" endeten ...

rathna

Mitglied

Wohnort: geborener Sachse, gelernter Brandenburger, im Moment glücklicher Hesse, im Herzen Reisender

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 4. April 2012, 00:09

Hallo.

Ich habe noch mal eine Verständnisfrage:
In den Listen steht "Veröffentlichungsdatum".
Gibt es eine Möglichkeit, den genauen Todestag heraus zu finden? Und ev. sogar den Sterbeort?


Vielen Dank allen fleißigen Helfern!
Ich versuche gerade einen unleserlichen Gedenkstein zum ersten Weltkrieg zu rekonstruieren bzw. die darauf erfassten Daten. Und dabei hilft mir Eure Liste ungemein.


LG Andrea
Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen. (Konfuzius)

Bitte auch beachten:



www.halloren-hallunken-hallenser.de

feisal

Mitglied

Wohnort: südlich von Hamburg

  • Nachricht senden

27

Montag, 23. April 2012, 21:53

Es gibt auch schon Datensätze aus dem Jahr 1870



Die findet man, wenn man dort z.B. nach Alten, Georg, Potsdam sucht
und anschließend in der Ergebniszeile auf den Familiennamen Alten klickt.

Immerhin sind inzwischen weit über 1,5 Millionen Datensätze für das WK-1 Projekt erfaßt worden.
Deshalb wäre es zweckmäßig, die Erfassung der Daten aus der Zeit vor 1914 bis auf weiteres zu sperren.

Gruß, Georg

Guediba

Mitglied

Wohnort: Ostfriesland

Vereine: Upstalsboom Gesellschaft, Computer Genealogie

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 4. Juli 2012, 23:24

Neues von den Verlustlisten

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Verlustlisten-"Tippgemeinde",

im Juni konnten wir uns schon über den 2 Millionsten erfassten Datensatz aus den Verlustlisten des 1. Weltkrieges freuen. Damit haben wir mehr als ein Fünftel des zu erwartenden Gesamtvolumens (9 Mio.) der Verlustlisten in ziemlich genau 6 Monaten geschafft. Das ist eine enorme Leistung! Herzlichen Dank an alle Erfasser!

Im Hintergrund bemüht sich die Projektbetreuung, den Erfassern die Arbeit so leicht wie möglich zu gestalten. Wir konnten einen freundschaftlichen Scanaustausch mit der Großpolnischen Bibliothek [1] erreichen, so dass ein Großteil der schlechten Scans in unserem Erfassungsprojekt gegen bessere aus der Großpolnischen Bibliothek ausgetauscht werden konnten. Im Gegenzug übergaben wir einen großen Teil der Scans, die in Polen noch fehlten. Nach Abschluss dieser Tauschaktion müssen "nur noch" ca. 5.000 schlechte Scans in unserer Datenbank ausgetauscht werden. Mit Hilfe des von Compgen beschafften Microfilmscanners, dank der freundlichen Bereitstellung der nachzuscannenden Filme durch Alexander Odenius und vor allem dank der Bereitschaft unseres Vereinsmitglieds Dirk Westerweg, die noch fehlenden Scans zu erstellen, werden wir auch diese verbleibenden schlechten Scans (S. 16.411 bis 21.884) bald gegen bessere austauschen können.

Das Erfassungsprogramm für die Truppenzughörigkeiten ist so gut wie fertig. Es fehlt nur noch an einer kurzen Dokumentation, wie das Programm zu handhaben ist. Weitere Infos hoffen wir schon mit der nächsten Projektmeldung geben zu können.

An dieser Stelle möchte ich auch einmal meinen Mitstreitern auf der Seite der Projektbetreuung danken! Jesper Zedlitz, der sich kontinuierlich darum bemüht, uns Erfasserbetreuern die uns zur Verfügung stehenden Kontrollmechanismen zu verbessern und der den Kontakt zur Großpolnischen Bibliothek hergestellt hat, Nick Rudnick, der im Juni urlaubsbedingt fast allein die anfallenden Fehlerkorrekturen etc.
bewältigt hat und last but not least Susanne Nicola, ohne die wir die täglich anfallende Arbeit auf der administrativen Seite längst nicht mehr bewältigen könnten.

Dieses Projekt ist nur durch das Engagement aller Beteiligten so erfolgreich!

Aber wir brauchen ständig neue Unterstützung :-)

Wie es geht - steht alles hier:

http://www.verlustlisten.de

Herzlichen Gruß
Marie-Luise (Carl)
für das Team der Projektbetreuer

29

Donnerstag, 5. Juli 2012, 13:23

Hallo Marie-Luise,

wie sieht es eigentlich aus mit einer unkomplizierten Mögilchkeit, Fehler zu melden? Ich habe schon zwei, drei gefunden bei Orten und Namen, bei denen ich mich gut auskenne. Ohne einen Account und eine Anmeldung habe ich jedoch keine Möglichkeit, Feedback zu geben.

Bitte nicht als Kritik, sondern als Anregung verstehen!

Viele Grüße
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Guediba

Mitglied

Wohnort: Ostfriesland

Vereine: Upstalsboom Gesellschaft, Computer Genealogie

  • Nachricht senden

30

Samstag, 7. Juli 2012, 20:08

Fehler korrigieren

Hallo Simone,
Zitat:
die vielen bei mehreren Hundert Bearbeitern anfallenden Ortsberichtigungen können von den Admins nicht übernommen werden, das tun wir also selber. Wenn Du es einmal gemacht hast, ist es ganz einfach. Gehe dazu auf die Verlustlisten-Homepage und melde Dich rechts oben an. Auf der rechten Seite unter "Informationen für Bearbeiter"
findest Du den Tab "Korrekturhinweise zu Ortsnamen", damit erhältst Du das alphabetische Inhaltsverzeichnis der Korrekturhinweise. Wähle den Anfangsbuchstaben des zu korrigierenden Ortsnamens aus und klicke rechts oben über dem Buchstabenblock auf "Bearbeiten", dann kannst Du Deinen Hinweis (wiederum alphabetisch) mit Angabe der Verlustlisten-Seite einfügen und speichern.
Zitatende.
Viele Grüße
Günter

31

Montag, 9. Juli 2012, 08:56

Hallo Günter,

Danke für den Hinweis! Mich persönlich stört, dass ein Benutzername und Login dafür erforderlich ist. Diese (unnötige?) Barriere mag den ein oder anderen davon abhalten, spontan Feedback zu geben.

Viele Grüße
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Jensus

Mitglied

Wohnort: Deutschland, Hessen

  • Nachricht senden

32

Montag, 9. Juli 2012, 09:44

Hallo Günter,

Danke für den Hinweis! Mich persönlich stört, dass ein Benutzername und Login dafür erforderlich ist. Diese (unnötige?) Barriere mag den ein oder anderen davon abhalten, spontan Feedback zu geben.

Viele Grüße
Simone


Hallo Simone,
ich vermute das ein Login schon seine Berechtigung hat, wie soll man ansonsten verhindern
das weltweit jeder darin "rumfummeln" kann (und damit evtl. das ganze Projekt sabotiert)!
;) Gruss Jens

p.s.: es ist auch ein Projekt im Verbund dieses Forums - da kann man z. B. auch den identischen Login verwenden! ;)


@Marie-Luise: wollte nochmal auf meinen Hinweis von von Beitrag Nr.23 nachfragen!
Fände einen Aufbau Hinweis wichtig, falls Suchende z. B. momentan nichts finden und denken da ist nichts mehr! Danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jensus« (9. Juli 2012, 09:50)


33

Montag, 9. Juli 2012, 12:54

wie soll man ansonsten verhindern
das weltweit jeder darin "rumfummeln" kann (und damit evtl. das ganze Projekt sabotiert)!
;) Gruss Jens


Hallo Jens,

ich hatte es nicht so verstanden, dass jeder editieren kann, sondern dass die ursprünglichen Erfasser die Hinweise vor einer Korrektur nochmal prüfen. Das Formular kann man (im Notfall) dann auch nochmal mit einem Captcha vor Spam-Einträgen absichern.

Viele Grüße

Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

jzedlitz

Administrator

  • »jzedlitz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kiel

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

34

Samstag, 20. Oktober 2012, 21:40

3 Millionen Einträge

Nicht ohne Stolz können wir verkünden, dass gerade eben der dreimillionste Eintrag für die Verlustlisten des 1. Weltkriegs erfasst wurde.

Aufgrund der aktuell erfassten Seiten liegt die Prognose für die Gesamtzahl nun bei 8,6 Millionen Einträgen.

jubebau

Mitglied

Wohnort: D-Recklinghausen

  • Nachricht senden

35

Samstag, 5. Januar 2013, 22:34

"Ansichtssache" zu Verlustlisten 1.WK

Zitat aus der Bedienungsanleitung:

Zitat

Klickt man auf einen der Treffer, kommt man zu der Detailansicht, in der einem das zugehörige Scan der Seite links komplett in verkleinerter Ansicht und der zum Fund passende Ausschnitt des Scans rechts davon in vergrößerter Ansicht gezeigt wird. Bei genauem Hinschauen erkennt man über dem Komplettscan (hier im Bild: unten rechts) ein etwas helleres Feld. Das ist die Lupe. Man kann diese Lupe durch Festhalten und Verschieben der Maustaste über das Scan bewegen und bekommt dann im Ausschnitt rechts das jeweils von der Lupe erfasste Feld in Vergrößerung zu sehen. Diese Lupen-Funktion verwendet die JavaScript-Bibliothek Magic Zoom, mit der sich diese Art von Vergrößerungen sehr leicht realisieren lassen.
Guten Abend,
auf meinem Bildschirm ist die Detailansicht von der Größe her nicht optimal eingestellt. Im Scan (die Ganzseite; links) ist der Ausschnitt (Lupe, blau) zu klein und deshalb zu schmal für die Spaltenbreite. Damit zeigt das von der Lupe erfasste Feld in der Vergrößerung nicht die komplette Zeile an. Das führt beim lesen zum "nachjustieren". - Kann ich das ändern - entweder durch Verbreiterung der Lupe - oder/und durch Vergrößerung des Detailausschnittfeldes? Letzteres hat noch genügend Platz in der vorhandenen, freien Fläche.

LINK: http://java.genealogy.net/eingabe-verlus…ch/show/2541864
( = Verlustlisten 1. Weltkrieg, Seite 7.942: Heinr. Winkelmann aus Clarholz, Wiebenbrück)

Ich bitte um Mitteilung, ob i c h bei den Einstellungen etwas ändern kann oder ob dies ein Verbesserungsvorschlag ist.

Vielen Dank im Voraus. - Mit freundlichen Grüßen - jubebau

36

Montag, 7. Januar 2013, 21:01

Ortsangaben in Verlustlisten 1. Weltkrieg

Hallo,

handelt es sich bei den Ortsangaben in den Verlustlisten eigentlich durchweg um die Geburtsorte oder um die Wohnorte zum Zeitpunkt der Rekrutierung?

Viele Grüße
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

Guediba

Mitglied

Wohnort: Ostfriesland

Vereine: Upstalsboom Gesellschaft, Computer Genealogie

  • Nachricht senden

37

Montag, 7. Januar 2013, 22:39

Hallo judebau, du solltest deinen Beitrag einmal per mail an

verlustlisten@genealogy.net

senden. Die Administratoren des Projekts lesen hier nicht regelmäßig mit.


Hallo Simone, deine Frage kann ich beantworten. Es sind die i. R. Geburtsorte.

Viele Grüße
Günter

jubebau

Mitglied

Wohnort: D-Recklinghausen

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 8. Januar 2013, 10:15

Danke, Günter, für Ihre Antwort.
Ich will gleich Ihrem Rat folgen.
Mit freundlichen Grüßen - jubebau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jubebau« (8. Januar 2013, 10:21)


39

Dienstag, 8. Januar 2013, 10:48

Danke auch von mir!
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

40

Mittwoch, 20. März 2013, 11:02

Hallo,
ich habe noch eine Frage zu den Suchergebnissen.
Manchmal ist der gesuchte Name auf einer Seite zu finden, bei der die Truppenzugehörigkeit nicht direkt dabeisteht. Gibt es eine Möglichkeit, sich die Seite davor anzeigen zu lassen, um an diese Informationen zu kommen? Also quasi 1x zurückzublättern?
Danke,
Micha