Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 9. November 2012, 17:15

Zufallsfunde Vogtland

38. Fortsetzung Zufallsfunde aus dem bayrisch-böhmisch-thüringisch-sächsischen Vogtland . Es sind Auszüge aus einer Beilage des Vogtländischen Anzeigers aus den Jahren 1937 bis 1939, die in der Rubrik „Wer hilft mit in der Sippenforschung“ erschienen sind.

3. April 1937
31. Neidhardt. In Burgk an der Saale stirbt 1730 der Rentamtsverwalter Martin Neidhardt. Er ist 1713 in Lobenstein getraut worden. Sein Vater und sein Geburtsort werden nirgends genannt. Er müßte 1861 (verm. Setzfehler! – 1681?) geboren sein, doch ist seine Geburt unter den Schleizer Neidhardt nicht mit genannt, die im Nachrichtenblatt der Familie Alberti (Heft 14) aufgeführt sind.


32. Resch. Am 19. Nov. 1729 stirbt in Wüstenbrand Martin Resch. Er soll im September 1654 geboren sein; der Ort ist unbekannt. Geschlechter namens Rech sind in Sachsen weitverbreitet.

33. Felder. Am 9. Jan. 1722 wurden in Lobenstein getraut der Hofgärtner Georg Elias Felder mit Anna Eleonora Köcher. Felder soll 1687 geboren sein. Seine Herkunft war noch nicht aufzufinden.

34. Meusel. Zwischen 1689 und 1699 wandert der Messingschläger oder Messingbrenner Christian Meisel (oder Meusel) von Niederauerbach bei Rodewisch nach dem Grünauer Hammer bei Leutenberg im Sormitztal. Etwa 1693 wird ihm ein Sohn Georg Balthasar, wenig früher oder später ein Sohn Georg Paulus geboren. Die beiden Taufeinträge konnten weder in Rodewisch noch in Leutenberg, auch nicht in Harra (für Lemnitzhammer) und Lobenstein gefunden werden. Christian M. war verheiratet mit Maria, Hans Lindners Tochter (Rodewisch 1687), deren Tod sich auch nicht ermitteln ließ, obwohl Christian noch 1710 in Leutenberg ein Kind taufen läßt und erst 1715 eine zweite Ehe in L. schließt.

42

Freitag, 9. November 2012, 17:17

Zufallsfunde Vogtland

39. Fortsetzung Zufallsfunde aus dem bayrisch-böhmisch-thüringisch-sächsischen Vogtland . Es sind Auszüge aus einer Beilage des Vogtländischen Anzeigers aus den Jahren 1937 bis 1939, die in der Rubrik „Wer hilft mit in der Sippenforschung“ erschienen sind.

10. Juli 1937
54. Seltmann. Gesucht wird die Taufurkunde des Karl Heinrich Seltmann, der am 23. Oktober 1847 als Maurer und verabschiedeter Soldat in Stollberg im Erzgebirge stirbt. In seiner Trauurkunde (Oelsnitz, 28. Mai 1815) wird als sein Stiefvater angegeben Christian Friedrich Hermann, Bürger in Stolberg, der mit einer Johanna Wächtler aus Brünnlos bei Stolberg verheiratet war. Dieser soll aus Plauen nach Stolberg gekommen sein. Die Geburt des Seltmann ist weder in Stollberg noch in Plauen bisher gefunden worden.


55. Baumgärtel. Gesucht werden Eltern und Vorfahren des Johann Christoph Baumgärtel, Zimmermanns und Einwohners in Dröda, später in Großzöbern. Nach dem Drödaer Kirchenbuch wurde er am 1. Dez. 1706 als Sohn des Zimmermanns Johann B. geboren. 1726 heiratete er Maria Magdalena Rentz.

56. Seifert. Johanna Christiana Seifert wird am 8. Dez. 1807 in Greiz als Tochter des Fleischhauers und Gastwirts „Zum Löwen“ Johann Georg Seifert geboren. Dieser stirbt in Greiz am 16. Sept. 1841, seine Ehefrau Johanna Dorothea geb. Dietel stirbt in Greiz am 10. Nov. 1828. Wenn die Eltern in Greiz getauft worden sind, sind die Einträge durch den Stadtbrand 1802 vernichtet worden. Das Pfarramt Greiz kann aber auch das Aufgebot Seifert/Dietel nicht ermitteln. Das Staatsarchiv in Greiz konnte nur feststellen, daß die Christiana Dorothea Dietel vor ihrer Ehe mit Seifert mit dem Fleischhauer und Gastwirt „Zum Löwen“ Christian Friedrich Claus vermählt war, der am 28. Sept. 1804 in Greiz starb.

43

Freitag, 9. November 2012, 17:53

Zufallsfunde Vogtland

40. Fortsetzung Zufallsfunde aus dem bayrisch-böhmisch-thüringisch-sächsischen Vogtland . Es sind Auszüge aus einer Beilage des Vogtländischen Anzeigers aus den Jahren 1937 bis 1939, die in der Rubrik „Wer hilft mit in der Sippenforschung“ erschienen sind.

10. Juli 1937
57. Blechschmidt. Der Erlanger Professor Johann Michael Georg ist am 30. Sept. 1740 in Bischofsgrün geboren. Sein Vater war der Pechsieder und Köhler Christian Georg, der aus Böhmen der Religion wegen ausgewandert war. Seine Mutter war Johanna Catharina geb. Blechschmidt. Gesucht wird die Trauung Georg/Blechschmidt und die Taufe der Johanna Catharina Blechschmidt, die „aus …“.

58. Unterdörfel. Johann David Unterdörfel wird 1822 Bürger in Plauen. Er ist verheiratet mit Christiane Sophie Hühn (geb. 1787 in Unterlosa). Er selbst ist am 12. Sept. 1787 in Gansgrün geboren. Ein 1824 geborener Sohn wird als 10. Kind bezeichnet. Gesucht wird ein Aufgebots- oder Traueintrag dieses Paares der bisher in Plauen, Altensalz und Oberlosa nicht ermittelt werden konnte.


59. Baumgärtel. Johann Christoph Baumgärtel stirbt am 3. Nov. 1782 in Oberlosa und wird angeblich in Taltitz begraben. Er hatte 1723 in Schmölln die Catharina Magdalena Müller geheiratet, die am 1. Dezember 1774 in Taltitz starb. Der Taufeintrag des Johann Christoph Baumgärtel wird gesucht. B. müßte etwa am 14. April 1699 geboren sein.

44

Freitag, 9. November 2012, 17:54

Zufallsfunde Vogtland

41. Fortsetzung Zufallsfunde aus dem bayrisch-böhmisch-thüringisch-sächsischen Vogtland . Es sind Auszüge aus einer Beilage des Vogtländischen Anzeigers aus den Jahren 1937 bis 1939, die in der Rubrik „Wer hilft mit in der Sippenforschung“ erschienen sind.

10. Juli 1937
60. Wohlrab. Andreas Anton Wohlrab. geboren am 29. Juni 1791 in Graslitz, heiratete in Treuen am 30. Okt. 1814 die Christiane Friederike Morgner. Die Ehefrau starb in Treuen am 16. Dez. 1847 und hinterließ den Mann mit zwei Söhnen und zwei Töchtern. Gesucht wird der Todeseintrag für den Tischlermeister Andreas Anton Wohlrab, der auch den Vornamen Franz führte. Die Pfarrämter Treuen, Auerbach, Falkenstein verneinen den Eintrag.

61. Vogel. Der Johann Rammler aus Dorfstadt wird in Limbach am 9. Juli 1799 mit Maria Sophie Vogel aus Pfaffengrün getraut. Sie war eheliche 3. Tochter des Einwohners Johann Georg Vogel in Pfaffengrün und starb in Dorfstadt am 22. Juli 1819. Sie hinterließ außer ihrem Mann noch sieben Kinder. Ihr Taufeintrag (etwa 1779/1780) konnte weder in Limbach noch in Treuen gefunden werden.


62. Wolf. Johann Christian Wolf der Jüng. heiratete in Treuen am 6. Okt. 1778 die Johanna Walter, die am 22. Juni 1835 in Treuen stirbt. Er selbst hinterläßt sechs Kinder, als er am 11. Oktober 1809 in Treuen stirbt. In den Kirchenbüchern von Treuen, Auerbach und Falkenstein ist bisher vergeblich der Traueintrag gesucht worden.

45

Freitag, 9. November 2012, 17:56

Zufallsfunde Vogtland

42. Fortsetzung Zufallsfunde aus dem bayrisch-böhmisch-thüringisch-sächsischen Vogtland . Es sind Auszüge aus einer Beilage des Vogtländischen Anzeigers aus den Jahren 1937 bis 1939, die in der Rubrik „Wer hilft mit in der Sippenforschung“ erschienen sind.

21. August 1937
68. Knoll. Christiane Erdmute Friederike Knoll heiratete in Greiz am 15. Sept. 1794 den Bürger und Schuhmachermeister Johann Gottfried Walter in Reichenbach. Sie starb in Reichenbach am 24. Nov. 1842. Geboren war sie in Greiz 1772 als Tochter des Zeug- und Wollwebermeisters Carl Friedrich Knoll. Dieser starb in Greiz, 81 Jahre alt, am 21. Febr. 1817. Gesucht wird sein Taufeintrag (1736) und sein Traueintrag (vor 1772). Wenn er in Greiz getauft worden ist, ist der Eintrag beim Stadtbrand von 1802 vernichtet worden. Das Staatsarchiv in Weimar und das Stadtarchiv in Greiz können keine Auskunft über ihn geben. Gesucht werden noch Innungsakten oder sein Aufgebot, das zufällig an einem anderen Orte erhalten sein könnte.

69. Fuchs. Am 2. Mai 1813 werden in der Kirche zu Falkenstein i. V. getraut Christian Friedrich Fuchs, Messingschlagergeselle im Messingwerk in Ellefeld i. V., und Christiana Sophia Thoß in Ellefeld i. V. Verstorben ist Christian Friedrich Fuchs am 14. Januar 1844 in Ellefeld. Der Geburtstag muß in den Jahren bis 1789 liegen. Wer kann Geburtstag und –ort angeben? In den Kirchenbüchern in Falkenstein ist nichts zu finden. Christiana Sophia Thoß ist am 3. September 1847 in Ellefeld gestorben, in Falkenstein beerdigt. Ihr Geburtsort und-jahr sind auch nicht bekannt. Ihr Geburtsjahr ist vermutlich 1789. Wer kann hier helfen?

70. Zehe. In Plauen wird 1786 der Bürger und Baumwollenwarenwirker Johann Georg Zehe aufgeboten. Er war vorher Churfürstl. Sächs. Soldat und wird als Sohn des Gärtners Johann George Zehe zu Plauen bezeichnet. Das Aufgebot des älteren Johann Georg ist in Plauen nicht zu ermitteln und wird auf einem Dorfe südlich von Plauen gesucht.

46

Freitag, 9. November 2012, 17:58

Zufallsfunde Vogtland

43. Fortsetzung Zufallsfunde aus dem bayrisch-böhmisch-thüringisch-sächsischen Vogtland . Es sind Auszüge aus einer Beilage des Vogtländischen Anzeigers aus den Jahren 1937 bis 1939, die in der Rubrik „Wer hilft mit in der Sippenforschung“ erschienen sind.

21. August 1937
71. Zehe. Gottlob Wilhelm Zehe, der 1846 beim Bau der Elstertalbrücke verunglückte, hinterläßt eine Frau Johanne Christiane geb. Kanser aus Volkmannsdorf bei Leipzig. Ihr ältester Sohn ist etwa 1822 geboren. Sie selbst 1819 getraut. Die Witwe ist nicht in Pöhl gestorben, soll nach Plauen verzogen sein, doch konnte eine zweite Ehe oder ihr Tod auch in Plauen noch nicht gefunden werden.


72. Popp. Johann Gottfried Popp ist 1813 Rittergurspächter in Liebau, als seine Tochter Johanna Christiana in Pöhl den Einwohner Johann Christian Schneider zu Neudörfel heiratet. Johann Gottfried Popp ist in den Kirchenbüchern Ruppertsgrün und Pöhl nicht bezeugt. Gesucht wird sein Aufgebotseintrag und der Taufeintrag seiner ältesten Tochter Johanna Christiana.

73. Schreckenbach. Am 20. September 1739 starb in Bernsbach i. Erzg. Johann Schreckenbach. Nach dem dortigen Kirchenbuch soll er am 8. Juni 1676 im „Voigtlande“ geboren sein. Gesucht wird der Eintrag sowie überhaupt Hinweise darauf, wo im Vogtland der sonst bei uns seltene Name vor 1800 bezeugt ist.

74. Köhler. Georg Adam Köhler wurde in Unterwürschnitz am 29. Juni 1800 mit Anna Sophia Tag aus Raasdorf getraut und starb am 13. November 1829 in Dröda. Er müßte etwa 1771 geboren worden sein. Sein Taufeintrag konnte weder in Unterwürschnitz noch in Dröda gefunden werden.

47

Freitag, 14. Juli 2017, 09:57

Zu 41. ich hab einen Friedrich Wilhelm Michaelis (Rittergutsbesitzer zu Rodersdorf und seine Tochter Agnes Clementine, geb. Michaelis (*1837 Rodersdorf). Die sollten also verwandt sein. Danke.
zu 33. hab ich eine Sophie Johanne Marie, geb. Köcher (*1793 Lobenstein) verheiratet mit Johann Christian Martin Hof(f)mann
34. Meusel hab ich zwar auch, diese haben aber wohl eher nichts mit denen aus Werbelin zu tun.
Wer das gefragt hat, wissen sie nicht zufällig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aki-mia« (14. Juli 2017, 10:35)


Wohnort: Bocholt

Vereine: ancestry.de , MFP

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 16. Juli 2017, 16:25

Voigtland

D A N K E

für diese riesiege Arbeit

meine Frage ist die, gibt es noch ähnliche Suchlisten aus anderen Gebieten wie Raum Dresden, Raum Breslau ??
hans

49

Sonntag, 19. November 2017, 12:43

@aki-mia
Ich habe dazu leider keine weiteren Angaben. Die Daten wurden nur aus der Zeitung übernommen.