Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 8. Januar 2012, 14:13

FEHLAU aus Ostpreussen u.a.

Hallo,

bin auf der Suche nach meinen Nachnamensvorfahren, und schildere hier mal, was ich schon zusammenbekommen habe:

Meine Grosseltern väterlicherseits hatten im damaligen Ostpreussen gelebt; mein Vater Günter Fehlau wurde dort 1936 in Kuckerneese (hiess wohl bis 1938 Kaukehmen) geboren. Mein Opa war Artur Fehlau, 1905 in Willeiken geboren, den ich mit einiger Wahrscheinlichkeit, auch durch Gespräche mit meinem Vater, hier gefunden habe:



Seine Mutter war eine Pauline Fehlau; zu ihr habe ich noch keine weiteren Angaben zur Verfügung. Fest steht aber, dass sie 4 Kinder hatte: Gustav Fehlau als das älteste, Auguste Fehlau, Amanda Fehlau und Artur Fehlau als jüngstes Kind. Auch wieder durch Gespräche mit meinem Vater kam heraus, dass das Geburtsjahr 1897 von Gustav durchaus stimmen könnte - somit wäre dieser Gustav Fehlau mein Grossonkel gewesen:



Der Name Emma Fehlau kam meinem Vater auch gleich bekannt vor. Ebenso hatte Gustav einen Sohn namens Rudi Fehlau, der in Borstel b. Sulingen gelebt haben soll; es gibt noch einen Telefonbucheintrag. Nur ob das auch der betreffende Rudi ist?
Zu den 5 aufgeführten Töchtern Gustavs habe ich noch keine Angaben zur Verfügung; zumindest könnte man, wenn denn der Gustav wirklich mein Grossonkel gewesen ist, in dem Ortsfamilienbuch als Sohn = Rudi Fehlau und bei den Eltern als Mutter Pauline Fehlau ergänzen; ich werde dazu wohl mal an die genannte EMailadresse schreiben.

Ansonsten bin ich über jeden Tip dankbar, wie ich jetzt am besten weiter in die Vergangenheit vordringen kann ...
Tschüss Don

Wohnort: Bayreuth

Vereine: Gesellschaft für Familienforschung in Franken

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Januar 2012, 01:30

Willeiken, Kreis Heydekrug, gehörte zum Standesamtsbezirk Gaidellen und zum ev. Kirchspiel Werden sowie zum kath. Kirchspiel Szibben. Standesamtsregister existieren nicht mehr. Von den ev. Kirchenbüchern hat das Staatsarchiv Leipzig Filme [nur: ~ 1710-1866, oo 1760-1801]. Der verbleib der kath. Kirchenbücher ist [mir] nicht bekannt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

3

Samstag, 14. Januar 2012, 12:34

Hallo Friedhard,

danke für die interessanten Infos! Inzwischen habe ich mit Hilfe einer Cousine meines Vaters, die auch in Ostpreussen geboren wurde, noch etwas herausgefunden:

Zitat

Seine Mutter war eine Pauline Fehlau; zu ihr habe ich noch keine weiteren Angaben zur Verfügung. Fest steht aber, dass sie 4 Kinder hatte: Gustav Fehlau als das älteste, Auguste Fehlau, Amanda Fehlau und Artur Fehlau als jüngstes Kind

Es gab noch ein 5. Kind. Anna Fehlau, die damals nicht mit ausgesiedelt, sondern in Ostpreussen geblieben ist; seitdem ist sie verschollen.
Amanda war Geburtsjahr 1904, und war mit einem Kurt Dammasch verheiratet gewesen; Sterbejahr von Amanda soll um 1970 gewesen sein.
Das Geburtsjahr von Gustav Fehlau sowie seiner Ehefrau Emma wurde durch die Cousine bestätigt; somit scheint mit einiger Wahrscheinlichkeit festzustehen, dass ich aus derselben Abstammungslinie komme, und Gustav Fehlau mein Grossonkel war. Er hatte ausser dem Sohn Rudi noch zwei Töchter: Erna und Gretel ...zu deren Daten bzw. zu evtl. weiteren Kindern ist nichts bekannt.
Auguste Fehlau hatte in Mecklenburg gelebt, und war mit einem David Strunkeit (oder Strunkheit) verheiratet gewesen; sie hatten 3 Kinder: Gertrud, Lenchen (wahrsch. Madlen) und Gerhard ...auch hier ist bislang nichts weiter bekannt.
Tschüss Don

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

4

Samstag, 14. Januar 2012, 21:13

Hallo Don !

Hier Daten aus der entgegengesetzten Richtung und viel , viel früher !

Fehlau , Georg , Diakon und Prediger , * Danzig 24.III.1624 , + ebenda 9.XII.1672 (aus APGAF Jahrgang 5 , Seite 9)

Fehlau , Barbara , oo Ratsverwandten , Stadtkämmerer und Notar Valentin Steinersdorf , * Osterode 24.X.1608 , + Saalfeld 2.I.1644 (aus APGAF Jahrgang 14 , S.30)

Ist wohl was fürs Archiv !

Gruß , Joachim

5

Sonntag, 15. Januar 2012, 11:51

Hallo Hans- Joachim,

das wird auf jeden Fall archiviert, danke! So früh gabs also schon Fehlau´s ...aber was heisst das Kürzel APGAF?
Tschüss Don

6

Sonntag, 15. Januar 2012, 12:43

Vater meines Opas Artur Fehlau

Hallo,

so wie das jetzt aussieht, ist das Problem der fehlende Vorname meines Uropas väterlicherseits ...die noch lebenden Angehörigen können leider keine Angaben dazu machen bzw. erinnern sich nicht mehr, und ich bin mit meiner Suche diesbez. auch noch nicht weitergekommen. Es ist bislang nur der Name der Mutter bekannt: Pauline Fehlau. Bin also für jede(n) Tip bzw Info dankbar, wie man den besagten Vorname vielleicht doch noch herausfinden könnte - denn dieser scheint mir ein wichtiger Wegweiser für die weitere Recherche zu sein ...
Tschüss Don

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

7

Sonntag, 15. Januar 2012, 17:44

Hallo Don !

APGAF = Alpreußische Geschlechterkunde Alte Folge

Diese Alte Folge besteht aus 4 Bänden (1-4) ist als CD beim voffw-buchversand käuflich zu erweben .

Gruß , Joachim

Hans-Joachim Liedtke

unregistriert

8

Sonntag, 15. Januar 2012, 18:38

Hallo aus dem Norden !

Amt Linkuhnen 1740 M.C.

Oschke , Chatoul - Hanß Fehlau , verh., 2 Ki u 12 ;

Johneikischcken - Christian Fehlau , Soldat , verh., 2 Ki u 12 , 1 Kn., 1 Mgd., 2 alte ü 60 ;

Dwarrehlischken - Friedrich Fehlau , verh., 1 Ki u 12 , 1 Kn.;

Ussein , Chatoul - George Fehlau , verh., 2 Ki ü 12 , 3 Ki u 12 , 1 Kn.;

Ussein , Charoul - Heinrich Fehlau , verh., 1 Ki ü 12 , 4 Ki u 12 , 1 Kn.;

Kreywehlen , Adlig - Friedrich Fehlau , verh., 2 Ki u 12 , 1 Kn.;

Auszug aus APG NF Band 36 ; möge es helfen !

Gruß , Joachim

9

Sonntag, 15. Januar 2012, 19:35

Danke Dir!
Tschüss Don

feisal

Mitglied

Wohnort: südlich von Hamburg

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Januar 2012, 19:44

FN Fehlau (aus Quassowski, Band F)

Hallo Don,

dort sind aufgeführt:

Fehlau
- 1) Elisabeth D o l l geb.F., Kallningken, + i.71.J. (Kbg.Hart.Zg. 23.VII.1930)
- 2) Georg F. wird 7.7.1562 vom Hofgericht eine von Georg v.H o h e n d o r f zu zahlende Buße zuerkannt für unschuldig erlittene Haft.
- 3) Oberlandjäger F. 1930 z.Perlwilten Kr.Heiligenbeil, Fernspr. Kobbelbude 62 (Natanger Heimatkal.1930, 5.116)
- 4) Karoline F.,* Kalitten 25.12.1784, + Deutsch Kerpen Wpr.24.9.1852.
- 5) 1935. Eine wackere Rettungstat am 6.Mai vollbrachte Unterwachtmstr. Fehlau von der 4.Eskadron des 1.Preuß.Reiter-Rgts.Tilsit, der unter Einsatz seines eig. Lebens eine Selbstmörderin unter schwierigen Umständen aus der Memel rettete. Fehlau, der nur Rock, Mütze u.Säbel abgelegt hatte, wurde von der schon bewußtlos gewordenen Frau umklammert, und es gelang ihm nur unter größter Anstrengung, sich in d.Nähe eines Dampfers zu arbeiten, der ihm einen Rettungsring zugeworfen hatte. Nachdem er mehrmals von d.Strömung fortgerissen worden war, gelang es schließlich mit Hilfe des Kapitäns d.Dampfers, die Frau zu bergen und zum Leben zurückzurufen. Fehlau hat schon einmal einen Menschen, der im Eis eingebrochen war, vom Tode des Ertrinkens gerettet, er zog sich dabei eine schwere Erkrankung zu.
- 6) Matthes F.,Pate Heinrichswalde 23.3.1692 b.Kathar.B a r k o w s k i.
- 7) Paul F.,Bauer zu Open bei Wormditt. Ihm brannte Anf.Mai 1937 Schweinestall u.Scheune ab. (Pr.Zg.Kbg.128 v.10.5.37)

Quelle: Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen
siehe : http://www.vffow-buchverkauf.de/schriftenverzeichnis/qms.php

Gruß, Georg

11

Sonntag, 15. Januar 2012, 19:55

Hallo Georg,

demnach tauchte der Name Fehlau ja schon vor 1600 auf; auch Dir danke für die interessanten Infos!
Tschüss Don

12

Samstag, 21. Januar 2012, 18:03

interessante Erkenntnisse

Hallo,

inzwischen hat sich herausgestellt, dass Gustav Fehlau tatsächlich der Bruder meines Grossvaters Artur Fehlau war, und somit mein Grossonkel! Die Cousine meines Vaters hat sich erinnert, dass noch eines von Gustavs Kindern am Leben ist: Grete Preuss geb. Fehlau, geb. 1925. Die Cousine rief bei Grete an, und diese meldete sich dann telefonisch bei meinem Vater ...sie hatte damals diverse interessante Papiere ansich genommen, und hat wohl auch deshalb noch ein sehr detailliertes Wissen von der damaligen Zeit und den Namen der Angehörigen. Ich kann also in den Memeldaten die Infos zu Gustav Fehlau wie folgt ergänzen:




Gustav und Emma hatten also insg. 7 Kinder statt 6 wie in den Memeldaten angegeben; Grete wusste noch genau, dass es 2 Söhne und 5 Töchter gab. Sie selber ist die einzige noch Lebende ...ich würde die alte Dame ja gerne mal selber besuchen, aber immerhin geht sie auf die 87 zu, da kann ich nicht einfach so reinplatzen. Also behutsam vorgehen ...mal sehen was sich machen lässt.

Natürlich werde ich meine gewonnenen Erkenntnisse auch an die Memeldaten- EMailadresse schicken.
Tschüss Don

13

Samstag, 28. April 2012, 12:33

Fehlau

Hallo zusammen

Ich suche für einen Freund Fn Fehlau

Hier seine bisherigen Angaben

August Fehlau aus Neu Argeningken verh. mit Berta Gehr

Sohn der beiden

Willy Otto Fehlau geb 17.08.19(10?)

Sohn von Willy

Manfrd Fehlau 07.07.1938

Leider weiß ich nicht mehr

Schönes sonniges Wochenende

Marion

14

Samstag, 28. April 2012, 21:51

Hi Marion,

herzlich willkommen hier :)

Ich habs in der letzten Zeit hier etwas schleifen lassen; auch weil ich mit meiner Ahnenforschung nicht mehr gross weiterkomme ...bis zu meinen Urgrosseltern väterlicher- und mütterlicherseits kann ich meine Abstammung zwar "sauber" zurückverfolgen, aber nun ist irgendwie schluss: Der "Sprung" zurück zu den Ururgrosseltern ist quasi unmöglich, weil da wie eine sprichwörtliche Mauer im Weg steht, die sich nicht überwinden lässt 8|
Und einige, zu denen bereits ein zaghafter Kontakt entstanden war, melden sich einfach nicht mehr ...

Deine genannten Namen sagen mir jetzt momentan leider nichts; wir sollten aber dennoch in Verbindung bleiben, dieses Neu Argeningken war ja auch Ostpreussen gewesen? Lebt der Manfred Fehlau noch, und wenn ja, wo wohnt der jetzt?
Tschüss Don

15

Sonntag, 29. April 2012, 08:55

Fehlau

Hallo Don

Danke für das Willkommen bei den Fehlau`s........ich buddel sonst an einer anderen Ecke hier rum :)

Ja es ist immer wieder schade wenn sich Kontakte nicht mehr melden, muss leider zugeben das ich es auch schonmal schleifen lasse, weil mir die Zeit fehlt.

So nun zu Deinen Fragen,Neu Argeningken ist oder war in Ostpreußen, wurde dann später wie ich gelesen habe umbenannt in Argenbrück.

Manfred ist der Papa meines Schulfreundes und lebt in Essen.

Habe gestern noch ein paar Daten bekommen.

Die sich aber auf Willy und seine Frau beziehen.Willy war verheiratet mit Minna Maria Waldteich und zwar war das wohl Minna ihre zweite Ehe.Aber Minna hatte 10 Kinder

Danke für Deine Antwort und ich bleibe am Ball

Schönen Sonntag

Marion

Mein Suchgebiet Raum Posen und Dithmarschen...Quade, Heesch,Harders,Wegen

16

Samstag, 5. Mai 2012, 09:03

Hallo erst einmal,

ich bin neu im Forum, der Schulfreund von Marion und habe auch einige Informationen über einen neu gefundenen Verwandten (3. Grades? - gemeinsamer Uropa). Die Dokumente bekomme ich noch zugesandt. Die Suche konzentriert sich nun auf:

Carl Fehlau, verh. mit Julianne Nolde
- Eltern von Friedrich Fehlau.



Die gesicherte Historie:

Friedrich Fehlau (* 05.09.1857 Plauschinnen, Tilsit-Ragnit / Ostpreußen, + 18.03.1900) verh. mit Henriette Gehr (* 01.11.1846, + 26.3.1903 Kellmienen, Ostpr.)
- Eltern von August Friedrich Fehlau.

August Friedrich Fehlau (* 30.12.1881, + 18.9.1956) verh. mit Berta Gehr, Wohnort: Neu-Argeningken (heute: Novokolkhoznoye)
- Eltern von Willy Otto (* 17.8.1910, + 25.6.1951)
2. Heirat mit Auguste Friederike Stascheit
- Eltern von Edith und Alfred

Zur Berta Gehr gibt es außer dem Namen im Geburtsschein von Willy Otto leider keinerlei Informationen. Wäre auch interessant, ist aber ein anderes Thema.

Ich sage schon mal vorab tausend Dank für eure Hinweise.

Viele Grüße,
Ralf