Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Juni 2012, 09:19

FN Gräfen

Ich bin auf der Suche nach der Namensherkunft des Familiennamens Gräfen. Meine Familie lebt seit min. 2 Jh. in Köln und betrieb dort eine Gärtnerei. Spuren lassen sich nach Brühl, Pulheim und Umgebung finden.

Ich freue mich über jeden Hinweis.
Herzliche Grüße
Achim

jsproede

Moderatorin

Wohnort: Unterfranken

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Juni 2012, 11:01

Hallo,

Übernamen zu mhd. grave, mnd. grave, greve, md. grabe, grebe »Graf« nach einem Dienst- bzw. Abhängigkeitsverhältnis oder auch nach der Überheblichkeit des ersten Namensträgers.
Amtsnamen für den Dorfschulzen oder den Vorsteher verschiedener Ämter.

.....sagt mein schlaues Buch, aber vielleicht gibt es noch andere Erklärungen.

Viele Grüße,

Jutta

3

Samstag, 16. Juni 2012, 10:02

Hallo Achim,

mein schlaues Buch sagt dasselbe wie Juttas. Typisch rheinisch ist "Grafe" und typisch rheinisch-westfälisch ist Dein "Gräfe(n)". Dabei handelt es sich um einen meist höheren (seltener auch niederen) Aufsichtsbeamten mit Gerichtsbefugnissen.
(Quelle: Hans Bahlow, Deutsches Namenlexikon, Ffm 1972, S. 182)

Gruß
Detlef