Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. Juni 2012, 13:49

Bitte um Hilfe - Komme bei unehelichem Kind in Österreich nicht weiter

Hallo,

ich hoffe auf Eure Hilfe bzw. Tipps, da ich bei einem Vorfahren nicht weiter komme. Es geht um Joseph Vogl bzw. dessen Mutter Katharina Vogl

Anhand eines Auszuges aus dem Sterbebuch bekam ich heraus, dass er im April 1869 im Alter von 65 Jahren in St. Veit verstorben ist. Geboren wurde er in Wien Alservorstadt. Also habe ich mich an die Pfarre gewandt und bekam auch einen Geburtsauszug zugeschickt. Leider enthielt dieser keinerlei Angaben zu den Eltern

Als ich um Lesehilfe zu diesem Geburtsauszug in einem anderen Forum bat, wurde mir erklärt, dass er dann vermutlich ein uneheliches Kind ist. Diese wurden zur damaligen Zeit oft in einem zur Pfarre Alservorstadt gehörendem Gebärhaus zur Welt gebracht

Sie würden dann in den sogenannten Findelprotokollen erfasst. Diese seien im Wiener Stadt- und Landesarchiv hinterlegt. Also wandte ich mich an dieses Archiv. Von dort bekam ich die Mitteilung, dass in den Jahren 1806 und 1807 in den Aufnahmeprotokollen des Findelhauses kein Joseph Vogl … scheint (da fehlt im Satz ein Wort). Tauf- und Geburtenbücher der Landesgebäranstalt beginnen erst mit dem 01.11.1809. Zum Schluss noch der freundliche Hinweis, dass ich mich direkt an die Pfarre Alservorstadt wenden soll.

Nach der langen Vorrede nun meine Frage: Was kann ich jetzt noch tun, um an weitere Informationen zu Katharina Vogl zu kommen?

Schon mal danke für Eure Hilfe

Viele Grüße Heike

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »platinum1904« (21. Juni 2012, 13:54)


Doschek

Mitglied

Wohnort: Peiting

Vereine: Bayer. Landesverein für Familienforschung

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Juli 2012, 02:12

Hallo Heike,

auch wenn ich Dir nicht helfen kann, so konntest Du mir. Mein Opa ebenso: unehelich, Wien, katholisch. Jetzt weiß ich schon mal, wen ich anschreiben kann. :)

LG, Doschek

Ahrweiler

Mitglied

Wohnort: Villach/Austria

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Juli 2012, 12:39

Hallo Heike
Es gibt seht viele St.Veit in Österreich.Eines davon ist St.Veit/Glan in Kärnten.Nähere Daten sind nur im KB zu finden da in Österreich die Standesämter erst im Jahre 1938 eingeführt wurden.
Hier die Adresse von der kath.Kirche St.Veit/Glan
Kath.Kirche
Kirchplatz 1
9300 St.Veit/Glan
Österreich
Mail: stveit@kath-pfarre-kaernten.at
Sollte es die ev.Kirche sein hier die Adresse
Ev.Kirche
Martin-Luther-Str.1
9300 St.Veit/Glan
Österreich
Mail: evang.st.veit@chello.at
Ich habe in unseren KB schon oft gesehen,das steht Sohn des/der ......... aus........
Liebe Grüße
Franz Josef

4

Montag, 16. Juli 2012, 12:56

Hallo Heike,

hast Du die Datenbanken auf der Familia Austria Webseite durchgesehen?
http://familia-austria.at/suche/index.php

Suche mal nach Katharina, Catharina etc. Der Name kommt mehrfach im Hochzeitsindex, in der Wiener Zeitung und in diversen Stambäumen vor. Der Zugriff auf die Details ist jedoch nur Mitgliedern möglich. Vielleicht schaut jemand für Dich nach - oder Du wirst Mitglied. Wenn man in Österreich sucht wahrscheinlich gar nicht so unsinnig.

Hier die Übersicht über die einzelnen Datensammlungen, von denen ein paar auch frei zugänglich sind.
http://familia-austria.at/daten.php

Für die Suche in Österreich außerdem unerlässlich: http://genteam.at/

Viele Erfolg!

Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

5

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:21

Hallo,

war ja ganz erstaunt, dass es jetzt hier doch noch Antworten gibt. Vielen Dank! Gemeint ist St. Veit an der Triesting. Die anderen Homepages werde ich mir mal ansehen. Familia Austria wird wahrscheinlich nicht weiter helfen, da Katharina ja wahrscheinlich nie in Wien gelebt hat. Sie ist nur in dieses Gebärhaus gegangen, um anonym ihr Kind zur Welt zu bringen. In den KB von St. Veit ist leider nichts zu finden zum Tod der Katharina. Ich weiß ihren Namen eben nur über den Sohn und auch nur den Namen und nichts weiter. Da ihr Sohn dort verstorben ist, hatte ich gehofft, dass auch sie dort gelebt hat und verstorben ist.

Allerdings habe ich jetzt das Wiener Archiv nochmals angeschrieben, ob sie vom Jahr 1804 einen Joseph Vogl haben, da es zwischen den Angaben im Sterbeauszug und dem Geburtseintrag der Pfarre 2 Jahr Differenz gibt. Die Pfarre hatte mir einen Auszug von 1806 zugesandt, lt. Altersangabe im Sterbebuch müsste er aber 1804 geboren worden sein.

Liebe Grüße Heike

6

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:40

Hallo Heike,

eine Abweichung von 2 Jahren ist im Bereich des normalen. Sehr viele Menschen waren sich nicht sicher, in welchem Jahr sie geboren wurden. Dazu gibt es in einem anderen Forum auch eine Umfrage.

St. Veit, wo ihr Sohn verstorben ist, ist zwar ein guter Anhaltspunkt, aber hat nicht sehr viel zu sagen. Viele ledige Mütter stifteten ihre Kinder zu der Zeit an, d.h. sie ließen sie gegen Entgelt bei Verwandten oder auch fremden Leuten. Sie selbst verdingten sich anderen Orts als Magd bzw. Dienstbotin. Katharina könnte also überall gelebt haben.

Der Böhlau Verlag hat in der Reihe "Damit es nicht vergessen wird..." ausgezeichnete Bücher über das Leben in Österreich in früheren Zeiten inkl. Zeitzeugenberichten veröffentlicht. Zu diesem Thema konkret:" Auf fremden Höfen. Anstiftskinder, Dienstboten und Einleger im Gebirge".

Viele Grüße
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

7

Dienstag, 17. Juli 2012, 15:26

Hallo Simone,

vielen Dank für die Erklärungen. Die Bücher werde ich mir auf alle Fälle mal ansehen.

Dazu noch eine Frage: Wenn eine Abweichung von 2 Jahren beim Geburtsdatum normal ist, kann es dann auch sein, dass der Geburtsort bzw. Taufort nicht stimmt. Im Sterbeeintrag ist Wien Alservorstadt angegeben.

Gerade als ich meine vorige Antwort geschrieben hatte, erhielt ich aus Wien eine Antwort, dass es in Ihren Unterlagen einen Joseph Vogl, geboren 1805 mit Mutter Katharina Vogl. geboren Am Hundsturm 20 und getauft zu Magarethen gibt. Der Joseph wurde dann auch an ein Führknechtseheweib auch am Hundsturm 20 in Kost gegeben bis Februar 1810.

Es könnte ja also sein, dass die Katharina dort gearbeitet hat. Ich werde mich auf alle Fälle an St. Magareten wenden wegen einem Geburtseintrag. Ich befürchte nur, dass es dort auch keine weiteren Angaben zu Joseph gibt (wie ein Sterbedatum), woran ich dann sehen kann, ob dies wirklich „mein Josef“ ist.

Viele Grüße Heike

8

Dienstag, 17. Juli 2012, 22:04

Hallo Heike,

ich bin jetzt, ehrlich gesagt, etwas konfus und kann nicht mehr zuordnen, wessen (mögliche) Geburts- und Sterbeeinträge Du nun wo gefunden hast. Vielleicht könntest Du das Ganze nun, nach den neuen Erkenntnissen, noch einmal etwas strukturierter zusammen fassen.

Viele Grüße
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

9

Mittwoch, 18. Juli 2012, 09:59

Okay, mache ich natürlich

Joseph Vogl, gestorben 18.04.1869 in St. Veit an der Triesting

Lt. Sterbeauszug im Alter von 65 Jahren verstorben, getauft Wien Alservorstadt. Namen der Mutter habe ich aus dem Sterbe- oder Heiratseintrag aus St. Veit (kann gerade nicht nachsehen).
Ergibt bei mir ein Geburtsjahr 1804.

Lt. Geburtsauszug Wien/Alservorstadt geb. 12.11.1806 keine Angaben zur Mutter, da ledig.

Rückfrage bei Wiener Archiv ergab, kein Joseph Vogl 1806/07 in den Findelhausprotokollen.

Erneute Anfrage beim Wiener Archiv nach dem Jahr 1804 ergab einen Joseph Vogl, geboren 1805 (ledige Mutter Katharina Vogl) Am Hundsthurm und dort ca. 10 Tage nach der Geburt auch in Kost gegeben. Getauft wurde dieser Josef Vogl aber zu Margareten.

So, hier ist jetzt das Geburtsjahr etwas näher dran, aber der Taufort stimmt nicht überein. So wie Geburtsjahre abweichen können, weiß ich jetzt nicht, ob bei einem unehelichen Kind automatisch Wien Alservorstadt angenommen wird, also wie glaubwürdig diese Aussage ist oder ob der andere Joseph Vogl (von 1805) auch in Frage kommt. Ich habe St. Margareten jetzt mal angeschrieben, aber wenn die dann kein Sterbedatum oder so haben, werde ich ja anhand des Geburtsauszuges wahrscheinlich auch nicht feststellen können, ob der Joseph von 1805 vielleicht doch mein Vorfahre ist.

Ich hoffe, jetzt ist es etwas verständlicher.

Viele Grüße Heike

10

Mittwoch, 18. Juli 2012, 11:31

Hallo Heike,

vielleicht bedenkst Du noch die Möglichkeit, dass Katharina zwei Kinder hatte:

Joseph Vogl Nr. 1 * 1805 ~ Margareten, Mutter: Katharina Vogl
>> verstirbt als Baby ???

Joseph Vogl Nr. 2 * 1806, ~ Alservorstadt, Mutter: k.A.
>> verstirbt 1869 in St. Veit; Mutter lt. Sterbeauszug: Katharina Vogl

Für Joseph Nr. 1 müsste dann ein Sterbeeintrag vor dem 12.11.1806 zu finden sein.

Viele Grüße,
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

11

Mittwoch, 18. Juli 2012, 12:56

Hallo Simone,

dies wäre eine Möglichkeit, trifft hier aber nicht zu, da mir das Wiener Archiv für den 1805 geborenen Joseph weitere Pflegestellen oder wie man das nennt bis ich glaube 1813 aufgelistet hat. Deshallb kann er nicht als Baby verstorben sein.

Es ist schon verzwickt.

Viele Grüße Heike

12

Mittwoch, 18. Juli 2012, 13:33

Hallo Heike,

ein letzter Kommentar, bevor ich aufgebe - zumal ich die Original-Unterlagen nicht gesehen habe:

Möglich wäre ja vielleicht noch die Geburt in Alstervorstadt (im Sterbeeintrag ist dann "getauft in Alstervorstadt" daraus geworden) und die Taufe in Margareten. Immerhin stimmt der Vorname der Mutter schon einmal überein.

Es ist zwar schade, dass eine gewisse Unsicherheit bleibt, aber immerhin kommst Du über die Mutter in der Ahnenforschung schon einmal weiter - wenn es auch die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist.

Viele Grüße
Simone
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

13

Mittwoch, 18. Juli 2012, 16:32

Hallo Simone,

danke für Deine Mühe. Ich habe St. Margareten angeschrieben und warte jetzt einfach mal ab, was mir der Geburtseintrag bringt. Vielleicht habe ich Glück und er hilft mir weiter.

Viele Grüße Heike

14

Montag, 3. September 2012, 23:28

Vogl Österreich

Hallo an alle mitforscher

forsche zurzeit über familie Vogl: Theodora anna maria vogl, geb. 16.02.1928 in Frohnleiten Steiermark (Vater: Emil Vogl, geb. 16.05.1900 in Mauritzen, Mutter: Dorothea Pröll geb. 04.01.1907 in Strassgang bei Graz (derzeitig Bezik von Graz). Bei den Eltern von Emil Vogl weis ich nur mehr das sein Vater ebenfalls Emil Vogl geb. 27.09.1875 hieß und seine Mutter im Mädchennamen Karolina Homann geb.04.11.1875 aber wo geboren wann gestorben oder sonstiges leider nicht.)

Hat jemand von euch vielleicht Daten für mich die mich weiterbringen können kann auch gerne meinen Stammbaum per mail schicken zum abgleich

Danke im voraus

lg markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mike81« (4. September 2012, 00:49)


16

Dienstag, 4. September 2012, 12:47

Danke für den tipp mit dem diözesanarchriv doch da stehe ich an weil ich keine genaueren daten über die Personen habe

Wohnort: Tirol

Vereine: nein

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 5. September 2012, 17:13

Hast du deswegen schon im Archiv nachgefragt?
Du hast doch diese Angaben:
"forsche zurzeit über familie Vogl: Theodora anna maria vogl, geb. 16.02.1928 in Frohnleiten Steiermark (Vater: Emil Vogl, geb. 16.05.1900 in Mauritzen, Mutter: Dorothea Pröll geb. 04.01.1907 in Strassgang bei Graz (derzeitig Bezik von Graz). "
Damit müsstest du auch Daten und Orte zu den jeweiligen Eltern von Emil und Dorothea erhalten - und schon geht es weiter.... :thumbup:
Ich hatte auch nur z.B. bei einem meiner Grossväter den Vater erwähnt mit Datum und Ort und nur den Vornamen der Eltern sonst nichts.
Im zuständigen Diözesanarchiv nachgefragt gab es dann genaueres zu ihnen und ihren Eltern, ja sogar drei Generationen zurück.

Ansonsten in Mauritzen/Frohnleiten und Strassgang DIREKT nachfragen (Pfarre).
FROHNLEITEN Dekanat: REIN
8130 Frohnleiten, Hauptplatz 1;
Patrozinium: Mariä Himmelfahrt
Pfarre err. 1786
Vorgängerpfarre: Adriach
Matriken im Pfarramt: TM: ab 1668, TrM: ab 1644, StM: ab 1715
Originalmatriken im Pfarrarchiv
TAUFEN 1668-1786
TRAUUNGEN 1644-1655; 1715-1786
STERBEFÄLLE 1715-1786
Zweitschriften im Diözesanarchiv Graz
TAUFEN 1835-1959
TRAUUNGEN 1835-1959
STERBEFÄLLE 1835-1960
http://www.dekanat.at/dekanat/rein/frohnleiten/

GRAZ – STRASSGANG Dekanat: GRAZ-WEST
8054 Graz, Florianibergstr. 15
Pfarrpatron: Hl. Maria im Elend
Pfarre err. vor 1147
Matriken im Pfarramt: TM: ab 1893, TrM: ab 1896, StM: ab 1902
Originalmatriken im Diözesanarchiv – digitalisiert bis 1938
TAUFEN 1605-12, 1613, 1616-25, 1636-1892
Lücken: 1606-07, 1612-1613, 1614-16, 1626-35, Feb-Juni 1637
Index: 1605-1909
TRAUUNGEN 1605-12, 1617-33, 1642-1895
Lücken: 1613-16, 1634-41
Index: 1605-12, 1617-33, 1642-1894
STERBEFÄLLE 1605-12, 1617, 1636-67, 1670-1901
Lücken: 1613-17, 1618-1636, 1668-69
Index: 1605-12, 1617, 1636-1901
Zweitschriften im Diözesanarchiv Graz
TAUFEN 1835-1938, 1940-1959
TRAUUNGEN 1835-1959
STERBEFÄLLE 1835-1941, 1958-1960
http://www.kath-kirche-graz.org/pfarren-…llen/strassgang

Matrikenkatalog Steiermark: http://www.katholische-kirche-steiermark…atalog_2012.pdf

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »carinthiangirl« (5. September 2012, 17:40)


18

Mittwoch, 5. September 2012, 21:48

ja habe ich die hatten mir gesagt dass sie zumindest einen geburts oder sterbeort bräuchten ansonsten könnten sie nichts für mich tun