Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Juli 2012, 17:40

Scanner erkennt keine Farben

Seit heute ist mein Scanner "farbenblind" Habe ich unwissentlich etwas verstellt? Eigentlich kaum möglich. Oder verabschiedet sich der Scanner so langsam gänzlich? Gibt es eine Heilungsmöglichkeit! Für Rettungsvorschläge wäre ich dankbar.

Danke, sagt: Seerose ?(

Guediba

Mitglied

Wohnort: Ostfriesland

Vereine: Upstalsboom Gesellschaft, Computer Genealogie

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. Juli 2012, 20:03

"Farbenblinder" Scanner

Hallo Seerose,
da ich nicht weiß wie die Software deines Scanners beschaffen ist, kann ich nur mutmaßen.
Du müßtest über Einstellungen eigentlich "RGB-Farben" einstellen können. dann kann er bestimmt wieder richtig sehen.
Jetzt müßte er auf "Graustufen" stehen.
Probier es mal.
Viel Erfolg
Günter

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Juli 2012, 22:51

Dankeschön Günther für Deine Aufmerksamkeit!

Ich habe einen EPSON TWAIN 5 Scanner. Leider finde ich keine Einstellmöglichkeit für die Farbe. Seltsam!? Ich versuche mal die software (CD)durchlaufen zu lassen. Vielleicht hilft es. Grüße von Seerose :)

4

Sonntag, 8. Juli 2012, 00:46

Hallo Seerose,

das müsste aber auch damit möglich sein. Wie alt ist denn Dein Scanner, wenn ich fragen darf? Ich hatte auch vor diesen einen Epson Twain Scanner, soweit ich mich noch erinnere. Schau mal unter die Hilfe Funktion Deines Scannersprogramms nach, was willst Du da ne ganze CD durchlaufen lassen? Brauchst Du doch gar nicht. ?(

Gruß Barbara

Ahrweiler

Mitglied

Wohnort: Villach/Austria

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Juli 2012, 10:40

Hallo Seerose
Ich habe einen Epson Perfection V 330 Photo der allerdings erst 2 Jahre alt ist.Als ich einen neuen PC bekam gab ich dem Techniker der den PC lieferte die instalations CD für den Scanner.Er sagte die brauch ich nicht und er direkt von der Epson -Seite den Drucker auf meinen PC installiert.Er sagte dies sei die neueste Software und die funktioniert daher auch besser als die alte.
Versuch doch auf der Epson Seite den Drucker zu finden und lade dann die neueste Software für den Scanner runter.
LG
Franz Josef

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Juli 2012, 10:50

DANKE für Euer Interesse!

Tja, mein Scanner ist etwa 4 Jahre alt. (EPSON PERFEKTION 1260)

Nun.........bevor ich diese weiteren Vorschläge lesen konnte, habe ich tatsächlich die CD durchlaufen lassen! Sicher wäre es besser gewesen, die NEUESTE software aus dem Internet zu holen!! (Kann ich bei nächster Gelegenheit noch nachholen!)

Immerhin....jetzt werden wieder farbige Bilder erkannt. Bei NUR SCHRIFT, die auf farbigem Hintergrund steht.....besteht das Problem weiterhin.

Momentan kann ich damit leben. Wahrscheinlich brauche ich aber bald mal "was Neues"

Danke Euch!........und einen schönen Sonntag!

Seerose :)

7

Sonntag, 8. Juli 2012, 11:01

Hallo mein Epson Scanner nennt sich Epson Perfection V30. Der ist grad mal so ca. 1 1/2 Jahre alt. Bin eigentlich auch ganz zufrieden damit, obwohl er manchmal mit dem Einschalten muckt, keine Ahnung woran das wieder liegt. Ich schalte ihn auch nur ein, wenn ich ihn benutze, weil Stand By auch Strom verbraucht.

4 Jahre ist eigentlich noch kein Alter, aber wenn Du den häufig benutzt, ist es klar, das nutzt sich irgendwann ab. Mein Scanner davor hat übrigens 7 Jahre durchgehalten. War auch von Epson. Leider ist es kein Negativscanner.

Gruß Barbara

8

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:50

...
Immerhin....jetzt werden wieder farbige Bilder erkannt. Bei NUR SCHRIFT, die auf farbigem Hintergrund steht.....besteht das Problem weiterhin.
...


Hast Du denn vorher bei "SCHRIFT, die auf farbigem Hintergrund steht"
ein mehrfarbiges Scan-Ergebnis erhalten?
Für mich macht es Sinn, bei reiner Schrift ein Ergebnis in Schwarz/Weiß
zu erhalten, unabhängig von den Farben des Hintergrundes und der
Schrift.

Guediba

Mitglied

Wohnort: Ostfriesland

Vereine: Upstalsboom Gesellschaft, Computer Genealogie

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Juli 2012, 14:16

Stromsparen

Hallo Barbara,

wenn du den Stromverbrauch verhindern willst, nützt das ausschalten nicht, dann mußt du das Netzteil von Netz nehmen.

Gruß
Günter

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Juli 2012, 17:19

Hallo offer

...ja! Ich hatte bisher korrekte Scans! Bei wertvollen Dokumenten finde ich die originalgetreue Wiedergabe SEHR wichtig. Anders ist es mit alltäglichen Schriften. Da wäre ist es mir egal!!

Seerose :)

11

Sonntag, 8. Juli 2012, 19:41

Benutzt Du bei "SCHRIFT, die auf farbigem Hintergrund steht"
die gleiche Einstellung zum Scannen wie bei farbigen Bildern?
Grundsätzlich ist es doch dem Scanner egal, ob er einen far-
bigen Hintergrund oder ein farbiges Bild einscannt. Entschei-
dend ist, was Du mittels Einstellung als Ergebnis haben willst.
Also nochmals alle Einstellungen der Scannersoftware auf
Einstellmöglichkeiten für eine Ausgabe als Graustufenbild
prüfen und diese dann auf Farbe umstellen.
Überigens, was verstehst Du unter "Ich versuche mal die soft-
ware (CD)durchlaufen zu lassen."?

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Juli 2012, 23:01

Hallo offer

....leider habe ich das Fach: Computer - Technik - Fachausdrücke, nicht studiert. ;)

Wahrscheinlich drücke ich mich deshalb auch nicht korrekt aus. Anscheinend bin ich jedoch von einigen Forenmitgliedern verstanden worden. Das ist toll! Die Einstellungen für meinen Scanner sind IMMER gleich! Das funktionierte bisher reibungslos. Der Scanner hat alles richtig erkannt. .........und................so, wie er nun arbeitet, kann ich mich mit ihm befreunden (so lange es geht)

Auf meinem Epson Smart Paneel, wo ich den Scanner starte, finde ich tatsächlich keine Möglichkeit der Einstellung. (.....das fehlende Studium!)

Danke für Dein Interesse: Seerose :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Seerose« (8. Juli 2012, 23:14) aus folgendem Grund: Berichtigung


13

Montag, 9. Juli 2012, 09:48

Also irgendetwas muß ich da grundsätzlich falsch verstehen.

Ich verstehe Dich bis jetzt so, daß Du den Scann-Vorgang immer
durch Betätigen des gleichen Knopfes am Scanner (oder durch
Anklicken immer des gleichen Knopfes in der Bedienoberfläche
der Scanner-Software) startest.
Abhängig von dem aufgelegten Objekt, erhältst Du bei einem far-
bigen Objekt (Bild) eine Farbkopie und bei einem Objekt "SCHRIFT,
die auf farbigem Hintergrund steht" eine Graustufenkopie?

Was passiert denn, wenn Du ein farbiges Bild und "SCHRIFT, die auf
farbigem Hintergrund steht" gleichzeitig auf den Scanner legst?

Was mich immer noch stutzig macht ist der Begriff "NUR SCHRIFT".
Ist dieser auf der Bedienoberfläche zu lesen?

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Juli 2012, 11:03

Hallo offer

...... dank Deiner Hartnäckigkeit habe ich noch einige Dinge zusätzlich überprüft.

Eigentlich arbeitet der Scanner jetzt einwandfrei! ABER :!: Die Dokumente welche ich scannen wollte, haben an einigen Stellen ERHABENE PRÄGUNGEN :!: . Die Grundfarbe eines bestimmten Dokumentes (Dankurkunde) ist maisgelb. Das Wort Dankurkunde steht als Überschrift, in roten Buchstaben. Der übrige Text ist schwarz und hat eine blaue Handunterschrift. Der gesamteText hat eine schmale rote Umrandung. Über dem Text gibt es mehrere erhabene Prägungen!!! (Stadtwappen, Balken und Prägeschrift) Auch am unteren Rand gibt es weitere Prägungen!

Dieses Dokument z.b. kann der Scanner nicht korrekt erkennen!!! Ob es an den ERHABENEN STELLEN liegt? Diese Urkunde wird NICHT FARBIG wiedergegeben! Alles erscheint in Weiß mit schwarzer Schrift. Jetzt habe ich festgestellt, dass auch andere Dokumente erhabene Prägestellen besitzen.

Glatte Blätter werden ganz korrekt gescannt! Die Einstellungen habe ich noch nie geändert. Ich scanne IMMER mit den selben Einstellungen, die mir der Computer-Techniker eingerichtet hat.

Grüße von Seerose ?( ?( ?(

15

Montag, 9. Juli 2012, 14:47

Hallo Seerose!

Ein Scanner kann bei nicht planen Vorlagen durchaus Probleme haben.
Allerdings ist es unlogisch, daß Du grundsätzlich ein Schwarz/Weiß- bzw.
ein Graustufenbild erhältst.
Kannst Du mir irgendwie ein Beispiel eines solchen Scan-Ergebnisses zu-
kommen lassen, damit ich mir mal die Datei genauer ansehen kann, ob es
wirklich ein Bild nur in Graustufen oder doch ein RGB-(Farb-)Bild ist?

Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Juli 2012, 15:54

....was ist denn ein RGB Bild ????

Ja, und was willst Du erkennen, wenn ich Dir ein "Graustufenbild" schicke??? Es ist nun einmal grau! (nach dem scannen!) Wie das Original aussieht, kann ich Dir ja leider nicht demonstrieren. Oder verstehe ich hier wieder einmal nichts?

Grüße von Seerose :) :) :)

baer1955

unregistriert

17

Montag, 9. Juli 2012, 22:40

Hallo.

hast du schon einmal eine Druckmaschine gesehen? Die meisten arbeiten mit einem Farbwerk. Das heißt will der Drucker eine farbige Drucksache herstellen, dann muß er die Grundfarben nach einander auf die Blätter drucken. Rot - Gelb - Blau (also RGB) und damit der Druck auch kräftiger wird auch noch Schwarz. Da eine Druckmaschine nur 100% Farbe auftragen kann, wäre alles Schwarz. Mit kleinen Punkt, dem Raster lassen sich die zwischen-Töne darstellen.
Dein Scaner funktiert genau umgekehrt. Er trennt die Farben ins RGB oder ermittelt für die Farbe einen Grauwert.

Wenn Du diese Grundlagen versteht wird es auch mit den Scaner klappen.

18

Dienstag, 10. Juli 2012, 14:12

....was ist denn ein RGB Bild ????
...


Sieh den vorigen Beitrag von baer1955

...
Ja, und was willst Du erkennen, wenn ich Dir ein "Graustufenbild" schicke??? Es ist nun einmal grau! (nach dem scannen!) Wie das Original aussieht, kann ich Dir ja leider nicht demonstrieren. Oder verstehe ich hier wieder einmal nichts?

Grüße von Seerose :) :) :)


Jedes Bild besitzt einen sogenannten Header. Das ist eine Art
Personalausweis, damit die Programme erkennen können,
was für ein Bild das ist und wie es angezeigt werden muß.
Im Header sind solche Infos wie Breite, Höhe usw. vermerkt
und eben auch der Typ des Bildes, also ob es sich um ein
RGB- oder um ein Graustufenbild handelt.
Thoeretisch besteht ja noch die Möglichkeit, daß Du ein RGB-
Bild vorliegen hast, bei dem die Farbe ganz "verwaschen" ist.
Sollte aber als Bildtyp eben doch "Graustufen" drin stehen,
muß doch irgendwo in der Scannersoftware etwas verstellt
sein.

19

Dienstag, 10. Juli 2012, 14:52

@ Gregor

tschuldige die besserwisserei, aber RGB bezeichnet die Lichtfarben Rot, Grün(!), Blau. Leuchtet man einen roten, grünen und blauen Lichtpunkt übereinander, ist in der Mitte nur noch Weiss zu sehen. RGB ist üblicherweise der Farbmodus für Monitore, Scanner und Digitalkameras. – Die Druckfarben im 4-Farbdruck sind Cyan, Magenta, Yellow, Black = CMYK.

@ Seerose

Du kannst auch noch einen einfachen Test machen, indem Du ein kleines farbiges "problemloses" Bild auf den Scanner legst und das problematische darauf oder daneben und beide zusammen einscannst. Wenn der Teil mit dem farbigen Bild normal erscheint und der Rest Grau, dann scheint wohl wirklich die Prägung das Problem zu sein. Wenn alles Grau wird, dann ist wohl eher etwas falsch eingestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M.I.F.E.« (10. Juli 2012, 14:57)


Seerose

Mitglied

  • »Seerose« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: im Fichtelgebirge

Vereine: keine

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. Juli 2012, 16:47

..............EINEN Test mache ich noch! Das Thema wird ja SEHR wissenschaftlich - technisch!!! Das ist absolut nicht MEINE Fachrichtung :D , aber ich habe immerhin dazugelernt! Das ist ja nie verkehrt!!!! Auf jeden Fall möchte ich mich bedanken für die Erklärungen und Hinweise. Ich werde noch berichten, wie mein Scanner reagiert!

Grüße von Seerose :) :) :)