Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 14. Dezember 2004, 13:29

ok, also jetzt weiß i wie's gmeint hießt, hast du bei Wohnort, den letzteren hingeschrieben oder der am anfang?? (also z.b. wo die person ihre kindheit verbracht hat)

Lars_Heidrich

unregistriert

22

Dienstag, 14. Dezember 2004, 19:58

Hallo Alex,

der aktuelle Wohnort ist der mit der höchsten Nummer.

Lars

23

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 18:45

ok, also der dritte.
Danke schön, falls fragen sind, werd' ich mich nochmal hier in dem thread melden ;-)


Aber eigentlich ist das Buch so schon richtig gut, da es nicht nur die Vergangenheit (Vorfahren) behandelt, sondern auch die nicht so weite zurückliegende Vergangenheit, die direkt mit Ahnenforschung nichts am Hut hat.

Lars_Heidrich

unregistriert

24

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 20:24

Zitat

Original von alex_r
ok, also der dritte.
Danke schön, falls fragen sind, werd' ich mich nochmal hier in dem thread melden ;-)



Kein Problem, dafür sind wir ja da.

25

Sonntag, 5. November 2006, 12:17

Kleiner Tipp:

ich habe gerade ein Projekt Familienchronik Teil 1 bei www.fotobuch.de in Auftrag gegeben.

Ist zwar ne Heidenarbeit, aber das Testbüchlein, das ich vor einiger Zeit habe malchen lassen ist echt edel.

Wenns geliefert wird, stelle ich mal ein Foto ein.

Gruß
Werner

26

Donnerstag, 9. August 2007, 12:47

Hallo Werner, hallo an alle anderen Ahnenfoscher, die mir vielleicht helfen können und wollen!

Seit längerem denk ich über so eine Familienchronik nach - auch über so ein Buchprogramm im netz. Ich hab allerdings an www.pixum.de gedacht - wird aber egal sein, oder hast du dich aus besonderen Gründen für www.fotobuch.de entschieden? Weil ich mich bis vor ein paar Wochen mit Ahnenforschung kaum befasst habe und nun erst entdecke, WAS es da alles zu erforschen gibt, bin ich ziemlich unbedarft im Aufbau dieser Chronik.
Kannst du mir ein Inhaltsverzeichnis deiner Chronik zukommen lassen? Oder soll ich mir als BEispiel diese weltbild-büchlein organisieren? Ich hab schon einen Fehlkauf gestartet: mein Ahnenpass. irgendwie hilft er mir nicht weiter, weil ich für Kinder, bzw. Geschwister keinen Platz habe, die aber dabei haben möchte.

Liebe Grüße ,
Priska

kellermaeuse

unregistriert

27

Donnerstag, 9. August 2007, 20:45

Hallo Priska,
willst Du ein Fotobuch mit Bilder Deiner Ahnen erstellen oder eine Chronik schreiben?
Ich habe selber schon einige Bücher bei Fotobuch. de erstellt. Aber für eine geschriebene Chronik ist das aber nicht geeignet.
Ich bin vor kurzem bei Thalia auf eine sehr schöne und preiswerte Chronik gestossen. Sie ist nicht nur wunderbar gestaltet, sondern wird auch sehr schön erklärt.

Titel: Familien Chronik
Autor: Anke Fischer
Preis: 10,00 Euro

Ist auch über www.thalia.de zu bestellen

Liebe Grüsse
Sandra

28

Freitag, 10. August 2007, 08:28

Hallo Sandra,

vielen Dank für Deine Antwort.
Muss ich mich da wirklich entscheiden? Ich möchte so viele Bilder wie möglich einbinden und mit etwas Text erläutern, ggf. auch mal eine ganze Textseite mit der Vita einer Familie. Inspiriert haben mich die vielen schönen Bilder, die ich im Lauf der Zeit von allen Familienteilen geschnorrt habe, es wäre zu schade, sie in Schuhkartons verrotten zu lassen, bis endgültig niemand mehr weiß, wer und was dargestellt ist.

Liebe Grüße
Priska

kellermaeuse

unregistriert

29

Freitag, 10. August 2007, 11:30

Ja, das musst Du entscheiden. Ich habe vor ein paar Monaten nur ein Buch über mein Geburtshaus erstellt.
Aber ich bezweifle das Du einen Text so gut und hoch aufgelöst in einem Fotobuch hochladen kannst. Aber ein Versuch wäre es wert. Viel Glück dabei.

Sandra

30

Freitag, 10. August 2007, 13:06

Hallo Sandra :-)

ich hab schon mehrfach Fotobücher mit Text (Reiseberichte unserer Fahrradtouren) drucken lassen. DAS ist also nicht das Problem, zumindest nicht meins :-)

Ich bin eher unentschlossen, in welcher Reihenfolge ich sinnvoller Weise die ganze bucklige Verwandtschaft einfüge.
Vorfahren in gerader Linie im Kekule-System (soweit bin ich schon) - aber Geschwister von Probanden, Eltern und Großeltern etc? Kennst sich da zum Schluss noch jemand aus?

Liebe Grüße,
Priska

Wohnort: Landshut

Vereine: Verein für Computergenealogie e.V.

  • Nachricht senden

31

Freitag, 10. August 2007, 16:46

Fotobuch

Hallo,

Text sollte eigentlich kein Problem sein. Die Anbieter bieten meistens die Möglichkeit einer Texteingabe incl. Formatierung (Schriftart, Schriftgröße,...)

Das eigentliche Problem sehe ich in der beschränkten Seitenzahl - allerdings habe ich jetzt beim parallelen Surfen auf der Seite eines entsprechenden Anbieters gesehen, dass dieser bis zu 152 Seiten anbietet. Kostet im Format DIN A4 knapp 105 EUR. Ab 5 Exemplaren wirds billiger.

Wäre mal interessant, wieviel das in einer Druckerei kostet.

Gruß
Reinhard
Meine Regionen:

32

Samstag, 11. August 2007, 07:35

RE: Fotobuch

Hallo Reinhard,

da ich beruflich gelegentlich mit Druckereien zu tun habe, habe ICH mich auf jedenfall für die Fotobuch-Macher im Netz entschieden.

Die Programme sagen dir schon beim Erstellen der Datei, welches Foto eine zu kleine Auflösung hat und nicht erst beim Vorabzug, was ja hieße, du müsstest nochmal alles umstricken, was du mühevoll zusammengetragen hast.

Die 152 Seiten find ich erstmal ausreichend. Zur not gibts einen 2. Band :-)

Liebe Grüße,
Priska

33

Dienstag, 14. August 2007, 11:42

RE: Fotobuch

Sorry, ich war im Urlaub...

Ich habe das Buch mit Fotobuch erstellt.

Ich fand die Arbeit mit dem Fotobuchprogramm gar nicht so schlimm - fast so wie mit den ersten Microsoft-Publisher Programmen nur das verketten der Textboxen hat mir gefehlt. Einige Bugs wurden per Update von Fotobuch dann auch umgehend noch behoben.
Mit der Seitenanzahl hatte ich bisher keine Probleme, wenn es soweit ist gibt's dann halt einen zweiten Band.



Da ich ja hauptsächlich eine bestehende Chronik umgesetzt habe, gab es immer links die Originalseite und rechts die Neufassung / Abschrift.



Zwischendrin habe ich immer wieder Hinweise eingefügt z.B. über den Beruf unserer Vorfahren hier der Türmer.



Für die Gestaltung eines Inhaltsverzeichnisses gibt es jetzt (in der neuen Version) auch die Möglichkeit der automatischen Seitenzahlen. Ich habe sie damals von Hand reingesetzt.

Mit der neuen Version gibt es nun auch mehrere Gestaltungsversionen wie z.B. der Ledereinband. In der Version Ledereinband A3 lässt sich meiner Meinung nach doch einiges auf 96 Seiten unterbringen.



Gruß und viel Spaß

Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »werner« (14. August 2007, 12:01)