Search Forum



Our Magazines

Dear visitor, Welcome to Forum zur Ahnenforschung . If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, December 11th 2004, 1:53pm

Toten Punkt überwinden

Hallo
ich habe ein kleines Problem, wo ich nicht weiter komme.

Ich habe ein Geburtsdatum, 25.03.1754, von Anton Hölscher aus Dülmen. Das Datum müste auch stimmen, da es mit dem angegebenem Alter bei der Hochzeit zurück gerechnet stimmt. Das Geburtsdatum habe ich aus den Meldebüchern aus Dülmen, weitere Angaben vor 1754 gibt es dort aber nicht.

Im Kirchenbuch von Dülmen steht unter diesem Datum aber kein Eintrag in den Kirchenbüchern. Bei der Hochzeit wurden auch nur die Trauzeugen genannt und nicht der Name des Vaters.

In den Kirchenbüchern habe ich zwischen 1745 - 1754 drei Hochzeiten gefunden von möglichen Eltern:

1. Hermann Anton Hölscher + Catharina Steppenbrink am 29.10.1754

2. Joan Bernd Hölscher + Anna Gertrud Schröttmann am 04.12.1753

3. Henricus Hölscher + Anna Maria Vollemann am 26.11.1750

Darüber hinaus gibt es noch einige Hölschers, die Trauzeugen oder Taufpaten bei Antons Töchtern waren, die ich bislang nicht zuordnen kann.

Wie kann ich jetzt am besten herausbekommen welches Ehepaar wohl die Eltern von Anton sind?
Suche alles zur Familie Hölscher aus 48249 Dülmen

ASchillhorst

Unregistered

2

Saturday, December 11th 2004, 4:29pm

RE: Toten Punkt überwinden

Zuerst kannst du natürlich das KB nach Taufen durchforsten - evtl. wurde Anton Hölscher unehelich geboren und erst später vom Vater anerkannt. Der Familienname z. Zeitpunkt der Taufe würde dann der Mädchenname der Mutter sein.
Allerdings halte ich es für wahrscheinlicher, dass die Taufe gar nicht in Dülmen stattgefunden hat, sondern in einer Kirche in der näheren Umgebung. Oftmals hat man die Kinder am Wohnort eines Paten taufen lassen, oder eine andere Kirche lag einfach näher als die eigentlich Zuständige. In meiner Familie waren die Männer oftmals von Berufs wegen mehrere Tage unterwegs und die Kinder wurden dann so ganz "nebenbei" irgendwo getauft, um den normalen Ablauf des Alltags nicht zu unterbrechen.

Frag also mal bei den Kirchen der näheren Umgebung nach - vielleicht wirst du ja dort fündig...

gudrun

Unregistered

3

Saturday, December 11th 2004, 4:35pm

RE: Toten Punkt überwinden

Hallo,
:banana:
ich würde versuchen, über die Erbfolge an die richtigen Eltern zu kommen.
Bei der 1. Ehe wäre das Kind Anton vorehelich geboren.
Zuerst mal von der wahrscheinlichsten Familie die Sterbedaten besorgen und dann im Staatsarchiv versuchen an die Nachlaßakte zu kommen. Da müßten ja die Namen der Kinder stehen. Wenn die 1. Ehe nicht stimmt, kann man ja versuchen bei der 2. Ehe weiterzukommen.
Da die Taufpaten sehr oft aus der Verwandtschaft kommen (nicht immer), diese Taufpaten irgendwo vermerken, kann man vielleicht später wieder brauchen.
:banana:
Viel Erfolg bei der Suche der richtigen Eltern
wünscht
Gudrun

:computer:

Marlies

Unregistered

4

Saturday, December 11th 2004, 5:51pm

RE: Toten Punkt überwinden

Quoted

Original von Hölscher

Im Kirchenbuch von Dülmen steht unter diesem Datum aber kein Eintrag




hallo Hölscher,

Taufdatum und Ort kann, muss aber nicht zwingend auch Geburtsdatum und Ort sein.

Ich würde die Suche einmal auf umliegenden Ortschaften ausdehnen, (hat Anja ja schon geschrieben) und zum anderen einen größeren Zeitraum durchsuchen.(Ab)Schreibfehler z.B. gabs zu allen Zeiten, evtl ist ja das Jahr falsch oder auch der Monat.

Gruß Marlies

Benny

Trainee

Location: Emden/Ostfriesland

Societies: UG

  • Send private message

5

Saturday, December 11th 2004, 6:24pm

RE: Toten Punkt überwinden

Such alle Geschwister zu dem Anton und alle Kinder von Anton heraus. Sofern sich einige Namen durchsetzten, z.B., dass der Name Hermann oft vorkommt und Henricus im Gegensatz nicht, dann weißt du, dass die Familie, wo der Mann Henricus heißt das nicht sein wird.

Kinder zu damaliger Zeit trugen fast immer die Namen ihrer Großeltern, bzw. Urgroßeltern und Eltern.

Lars_Heidrich

Unregistered

6

Saturday, December 11th 2004, 8:32pm

RE: Toten Punkt überwinden

Quoted

Original von Benny
Such alle Geschwister zu dem Anton und alle Kinder von Anton heraus. Sofern sich einige Namen durchsetzten, z.B., dass der Name Hermann oft vorkommt und Henricus im Gegensatz nicht, dann weißt du, dass die Familie, wo der Mann Henricus heißt das nicht sein wird.

Kinder zu damaliger Zeit trugen fast immer die Namen ihrer Großeltern, bzw. Urgroßeltern und Eltern.


Hallo,

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß bei familysearch.orgmöglicherweise nur ein Teil der Kinder einer Suchperson stehen. Ich konnte z. B. einen Stamm bis 1535 zurück verfolgen, a b e r nur einen geringen Teil der daraus entstandenen Seitenlinien finden, die ich aber über einen erstellten Stammbaum von einer Person aus der Seitenlinie komplettieren konnte.
Ergo = bei den Mormonen sind nicht nur Datendreher und Schreibfehler vorhanden, es wurden auch Verbindungsfehler festgestellt. Damit bleibt die Einsicht in die KB´s als unerläßliches Mittel für die Genealogie.

Lars

7

Sunday, December 12th 2004, 10:46am

Hallo

Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten.

Die suche bei familysearch hilft mir nicht weiter, da die KB aus dem Ort nur lückenhaft vorhanden sind. Aber da ich in Münster studiere kann ich gut in das dortige Bistumsarchiv und ich habe da auch schon sehr viel gefunden.

Anton hatte übbrigens vier Töchter:
1. Anna Catharina
2. Catharina Gertrudis
3. Maria Catharina
4. Anna Maria Margaretha

Geschwister von Anton sind mir keine bekannt, da ich ja nicht weiß, wie die Eltern heißen aber in den Jahren um 1750 wurden einige Hölschers geboren. Nachfolgende Enkelkinder haben oft die Namen Theodor, Bernhard Theodor, Hermann, Ferdinand oder Maria Catharina, Anna Maria

Den Tip von ASchillhorst werde ich nochmal verfolgen. Falls Anton unehelich, unter dem Namen der Mutter geboren wurde, könnte es sich ja auch um das erste Ehepaar handeln, das am 29.10.1754 geheiratet hat.

Das Geburtsjahr von Anton müsste eigentlich stimmen, da das Alter bei der Ehe in den KB und der Geburtstag in den Meldebüchern zusammen passen. Ich hatte das KB auch schon von 1752 - 1756 durchsucht und auch dort keinen Eintrag gefunden.
Suche alles zur Familie Hölscher aus 48249 Dülmen