Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. März 2013, 22:17

Unbekanntes Gewichts- oder Längensymbol, um 1843

Hallo zusammen.

In einer "Besitzaufzählung" kommt, wie in der Überschrift zu lesen, ein mir unbekanntes Symbol vor.
Die Liste ist 1843 in Flensburg erstellt worden, so das sich meine Nachforschungen, auf das dänische königreich konzentrierten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Ma%C3%9Fe_und_Gewichte_%28D%C3%A4nemark%29

[i]Gesponnes Garn
40 ? flechsen Garn
50 ? heeden dito
30 ? wollen dito[/i]

Gibt es jemanden der mir da helfen könnte?
»Buzzinga« hat folgende Datei angehängt:
  • garn.jpg (55,06 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Oktober 2016, 23:11)

Wohnort: Handewitt-Ellund

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. März 2013, 09:58

Ich habe folgenden Hinweis auf alte Maßeinheiten gefunden, die im Schleswiger Land üblich waren:
http://www.geschichte-s-h.de/vonabisz/masse.htm
Vielleicht hilft es Dir weiter. In einem Heimatbuch (Chronik) gibt s eine ähnliche tabellarische Übersicht. wenn ich nur wüßte, in welchem! Wenn ich darauf gestoßen bin, melde ich mich wieder.

Ich habe die Übersicht gefunden. sie hilft Dir aber nich weiter, da es sich nur um Münzen handelt. Ich hatte es anders in Erinnerung. Hier eine Übersicht über alte dänische Maßeinheiten:
http://home1.stofanet.dk/dettmaring/maalogvaegt.htm
Schöne Grüße aus dem Landesteil Schleswig
Hilsen fra Sydslesvig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Egon Ossowski« (29. März 2013, 10:13)


3

Freitag, 29. März 2013, 10:41

Hallo Buzinga,

ich vermute, das Symbol soll ein lateinisches "d" als Abkürzung für eine Docke sein.
"garndocke, f.ein gebind garn (s. DWB docke 4): ein faden dieser groszen garndocke. Claudius7, 42."
(Quelle: Wörterbuch der Gebrüder Grimm, Band 4, Spalte 1370)

Gruß
Detlef

4

Samstag, 30. März 2013, 06:22

Vielen Dank, das hat mir schon mal weitergeholfen