Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. Juni 2013, 23:16

Taufeintrag von 1912?

Liebe Ahnenforscher,

ich habe einen Familienangehörigen ausfindig gemacht, der 1912 geboren wurde (verstorben 1990). Da ich nicht in direkter Linie mit ihm verwandt bin, wird mir das Standesamt keine Auskünfte geben.

Ob es möglich ist, seinen Taufeintrag anzufordern? Oder gibt es datenschutzrechtliche Bestimmungen, die dies unmöglich machen? Wie "jung" darf ein Kirchenbucheintrag sein, um ihn anzufordern?

Mit besten Grüßen
Evelyn Rumstedt

wowebu

Mitglied

Wohnort: Märkisch-Oderland

Vereine: CompGen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. Juni 2013, 09:26

Hallo Evelyn,

die Sperrfristen sind Dir ja sicher bekannt. 110 Jahre nach Geburt, 80 Jahre nach Heirat und 30 Jahre nach dem Sterbefall.
Ich weiß jetzt nicht in welchem Ort bzw. Archiv Du suchst aber in manchen kann man einen formlosen schriftlichen Antrag mit Begründung stellen und bekommt dann die Möglichkeit zur Einsicht.

Gruß Wolfgang
Gruß Wolfgang

BULICKE Berlin/Brandenburg

KRAUEL MV/Berlin

KÜTTNER Sachsen

SCHMIDL Böhmen/Sachsen

3

Freitag, 28. Juni 2013, 16:30

Hallo Wolfgang,

genau diese Schutzfristen waren es, die ich nicht parat hatte. Danke!

Auch wenn die 110 Jahre noch nicht erfüllt sind, werde ich es trotzdem mal versuchen.

Beste Grüße
Evelyn Rumstedt

4

Mittwoch, 23. April 2014, 10:11

die Sperrfristen sind Dir ja sicher bekannt. 110 Jahre nach Geburt, 80 Jahre nach Heirat und 30 Jahre nach dem Sterbefall.
Gelten diese Sperrfristen von Personenstandsunterlagen (des Standesamtes) denn auch für Kirchenbucheinträge? Oder gelten dort andere Regelungen?

Flexi

Mitglied

Wohnort: Buxtehude

Vereine: Pommerscher Greif e. V.

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. April 2014, 18:08

Hallo Rumstedt.
Nicht wirklich. Es kommt auf die Kirche bzw. auf den jeweiligen Mitarbeiter an, ob er dies gestattet. Ich konnte z.B. den Taufeintrag meiner lebenden Großtante (1934) problemlos einsehen.

Liebe Grüße,
David

wowebu

Mitglied

Wohnort: Märkisch-Oderland

Vereine: CompGen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. April 2014, 19:09

Hallo Evelyn,

in Berlin im ELAB gelten für Taufen 90 Jahre, für Trauungen 70 Jahre, für Bestattungen 30 Jahre und für Konfirmationen 75 Jahre jeweils als Sperrfrist.
Gruß Wolfgang

BULICKE Berlin/Brandenburg

KRAUEL MV/Berlin

KÜTTNER Sachsen

SCHMIDL Böhmen/Sachsen

7

Donnerstag, 24. April 2014, 21:00

Danke an David und Wolfgang für eure Antworten. :)

Im Zweifelsfalle hilft also immer nur: Fragen beim jeweiligen Archiv.