Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Asterr

Mitglied, Neu im Forum

  • »Asterr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Waldkraiburg

Vereine: Computergenealogie, Bayerischer Landesverein für Familienkunde, Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. September 2013, 17:25

ä,ö,ü und ß in Gedbas

Ich habe beim Hochladen meiner Daten gesehen, dass die buchstaben ä,ö,ü und ß in Gedbas nicht dargestellt werden.

Kann Gedbas veranlassen das o.a. Buchstaben dargestellt werden.

MFG
Anton Sterr

2

Dienstag, 10. September 2013, 18:42

Hallo Anton,

solltest Du die Frage nicht vielleicht besser an die Admins von gedbas stellen? http://gedbas.genealogy.net/

Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass sie wegen Dir ihr komplettes System umstellen. Ist sicher auch eine Frage von "Internationalität", zumal es die von Dir genannten Buchstaben in vielen anderen Ländern eben nicht gibt.
Gruß
Anita

jzedlitz

Administrator

Wohnort: Kiel

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. September 2013, 07:59

Ich habe beim Hochladen meiner Daten gesehen, dass die buchstaben ä,ö,ü und ß in Gedbas nicht dargestellt werden.
In der hochgeladenen GEDCOM-Datei ist als Zeichencodierung ANSEL angegeben. Später in der Datei wird jedoch eine andere Zeichencodierung (eventuell ISO-8859-1) verwendet. Am besten funktioniert die Übertragung, wenn UTF-8 verwendet wird. Da GEDBAS intern UTF-8 verwendet, lassen sich so gut wie alle existierenden Zeichen darstellen (sie müssen in Unicode vorhanden sein)

Schöne Grüße,
Jesper (Zedlitz)

Asterr

Mitglied, Neu im Forum

  • »Asterr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Waldkraiburg

Vereine: Computergenealogie, Bayerischer Landesverein für Familienkunde, Vereinigung Sudetendeutscher Familienforscher

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. September 2013, 15:35

Es funktioniert mit ä, ö, ü und ß

Hallo Jesper,

Danke für den Tip. Es funktioniert einwandfrei.

Gruß Anton