Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. September 2013, 09:52

Ahnenblatt - Hälfte der Daten wieder weg

Hallo an alle,

also so langsam macht mich Ahnenblatt irgendwie kirre. :cursing: Ich hatte nebenbei ein Programm deinstalliert und aus Versehen noch Ahnenblatt auf. Dann hatte ich das Zeugs (Wajam wo auch immer das her gekommen ist) runter gehabt und auf einmal sehe ich das über die Hälfte der Daten weg ist beim Ahnenblatt. Ich habe das Problem nicht zum ersten Mal gehabt. Ich arbeite noch mit XP und bin auch sonst sehr zufrieden.

Nur langsam nervt es wirklich auf Dauer, wenn man nicht mal weiß, welche Namen und Daten futsch sind, weil man eh schon nochmal von vorne angefangen hat. Hat jemand eine kostenlose Alternative die auch XP noch reibungslos funktioniert? Ich weiß echt nicht mehr woran das ganze noch liegen könnte. ?(

Hab echt die Faxen bald dicke.

Gruß Barbara

2

Donnerstag, 26. September 2013, 11:24

Hallo Barbara,
warum sicherst du deine Daten nicht? Gespiegelt auf einem anderen Laufwerk? Außerdem kannst du eine Nachfahrenliste von deinem ältesten Ahn z.B. in doc abspeichern, so gehen dir keine Daten verloren. Hast du mehrere Stammlinien musst du das natürlich mit jeder machen. Alles andere hört sich sehr nach Trojaner an. Hast du kein Antivirenprogramm? Wenn man irgendein Programm installiert oder deinstalliert sollte man immer alle anderen Programme schließen.... dann muss man sich hinterher nicht ärgern.
Liebe Grüße
Jutta
Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen,
nicht das Besitzen, sondern das Erwerben,
nicht das Dasein, sondern das Hinkommen,
was den größten Genuss gewährt.
Carl Friedrich Gauß

Suche FN Wittmann und Angeheiratete-FN Hoffmann/ Oberschlesien-FN Naujock /Ostpreußen

3

Donnerstag, 26. September 2013, 12:09

Hallo Barbara,

bitte schau mal, ob Du Zugriff auf eine der 5 Backup-Dateien hast, die Ahnenblatt standardmäßig anlegt. Die Dateiendung lautet .BAK und der Name der jüngsten Backup-Datei lautet 001.bak.

Du kannst in Ahnenblatt über das Menü "Öffnen" gehen und musst dann aber im Dropdown "Backupdatei *.bak" wählen. Damit öffnet sich diese wie eine Ahnendatei.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

rotraud

Moderatorin

Wohnort: Münsterland

Vereine: WGGF

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. September 2013, 20:58

Wenn ich den Eindruck habe, dass mir was durcheineinder geht oder ich Fehler gemacht habe, vergleiche ich die Daten auch mit einer der letzten Back-up Dateien. Schon sehr praktisch.
Im übrigen benutze ich Ahnenblatt auch mit Windows XP und habe keine Probleme.

wowebu

Mitglied

Wohnort: Märkisch-Oderland

Vereine: CompGen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. September 2013, 21:12

Hallo Barbara,

irgendwie kam mir Dein Problem bekannt vor:

Zitat

Hallo an alle, ich kriege hier eine mittelschwere Krise. Ich wollte heute eigentlich nur neue Personen zufügen und weiß der Geier warum sind auf einmal die ganzen eingegeben Personen inklusiver ALLER vorhandenden Daten weg. Ich habe auch nix leider auf Stick gesichert. Ich könnte echt heulen, weil da auch soviel Arbeit usw. dran saß. Ich habe jetzt mittlerweile angefangen, wieder die Daten neu einzugeben, auch mit Fotos und Urkunden usw. Habt ihr sowas mit Ahnenblatt auch schon mal erlebt? Ich b... Gruß Barbara

Was sagt uns das? Datensicherung und aktuelle Antivierenprogramme!

Gruß Wolfgang
Gruß Wolfgang

BULICKE Berlin/Brandenburg

KRAUEL MV/Berlin

KÜTTNER Sachsen

SCHMIDL Böhmen/Sachsen

6

Freitag, 27. September 2013, 09:04

Hallo an alle,

ich habe meinen Rechner gestern noch überprüft, aber er hat sonst nix weiter verschluckt oder zeigt mir auch mit meinen aktuellen Antivirenprogramm, was ich natürlich regelmäßig durchlaufen lasse, keine Viren an.

Probleme hatte ich aber mit meinen Mozilla in letzter Zeit gehabt. Vor ein paar Tagen ging nix mehr und ich kam nicht mal ins Internet rein. Habe nun 3 Browser Google Chrome, Mozilla mit dem ich normal arbeite und den Internet Explorer.

Ja ich werde das jetzt in Zukunft auch machen, das ich die Daten auf einen Stick ziehe. Wolfgang das war noch ein anderes Problem was ich hatte, aber das jetzt über die Hälfte der Daten komplett futsch sind, stehe ich langsam vor enem Rätsel. Alle anderen Daten sind da und ich denke es liegt auch daran, das ich ausgerechnet das Programm aufhatte, wo ich ein anderes deinstalliert habe. Nur das er mir soviel klaut verstehe ich nicht. Werde mich jetzt doppelt absichern und notfalls noch auf meinen Laptop speichern, den ich nicht sooft benutze. Na ja hinterher ist man immer schlauer. ;(

Gruß Barbara

rotraud

Moderatorin

Wohnort: Münsterland

Vereine: WGGF

  • Nachricht senden

7

Freitag, 27. September 2013, 10:28

Und was ist mit der .bak Datei? Dort können die Daten doch nicht verschwunden sein.

Wohnort: Calenberger Land - Kgr. Hannover

Vereine: CompGen, Verein f. Orts- u. Familienkunde Barsinghausen e.V., Mühlenverein Wichtringhausen,

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. September 2013, 15:28

Moin,

solltest vielleicht mal die FP aufräumen und dich von dem einen oder anderen Browser trennten.
Gleichzeitig würde ich mir den CL-Cleaner aufspielen der hat mir schon sehr geholfen.
Ein Antivirenprogramm, was ist das?. Ich habe soetwas noch nicht gebraucht, wenn mein PC
platt war hatte ich selber Schuld weil wahrscheinlich wieder mal den verkehrten Knopf gedrückt.
Ich mache nicht gleich jeden Mist auf den ich bekomme und Mails die nicht an mich direkt gekennzeichnet
sind schmeiß ich gleich in den Mülle.

Aber eine Datensicherung mache ich trotzdem alle 2 Wochen auf ext. FP.

Gruss vom Deisterrand
Harald
------------------------------

VG vom Deisterrand :thumbup:
Harald

9

Freitag, 27. September 2013, 17:06

Hallo Rotraud und Harald,

also ohne Antivirenprogramm sollte man im Netz sicher nicht unterwegs sein. Ich habe bislang hier keine bak-Datei gefunden, ich weiß auch nicht mehr was da jetzt passiert ist. Zumindest sind meine anderen Sachen noch alle da.

Sind 3 Browser zuviel? Erst ging am Sonntag mein Mozilla nicht, dann ging es auf Umwegen über den Internet Explorer und irgendwie hatte ich dann mich für Chrome entschieden, aber den werf ich doch wieder runter, weil er mir nicht zusagt.

Ich werde nochmal versuchen Tune UP zu installieren und das Programm mal durchlaufen lassen. Meistens kriegt man mit Tune-UP sicher auch noch Dateien wieder. Ich verstehe das echt nicht. Ich habe doch alles normal sonst abgespeichert, nur die letzten Namen nicht. Wie das passieren kann ist mir nach wievor ein Rätsel. Meine Startseite vom Browser hatte sich auch noch verstellt und er hatte mir noch was mit Snapdo (woher auch immer, vielleicht vom Chrome) einfach mit installiert, das Ding nervte mich auch.

Dann maulte ebay auch noch herum und ich musste ein neues Paßwort anfordern. Da ich mein Antivirenprogramm durchlaufen lassen habe und er nix gefunden hat. Aber sonst ist alles andere noch da.

Ich gucke gerne nochmal unter Suche alles andere durch was mit Bak bezeichnet ist und versuche nochmal mein Glück, obwohl ich mittlerweile per Hand wieder die Namen neu eingetippt habe, wobei ich da schon leicht nicht mehr durchblicke, aber nochmal alles neu, da hab ich echt kein Bock drauf. :cursing:

Gruß Barbara

Wohnort: Calenberger Land - Kgr. Hannover

Vereine: CompGen, Verein f. Orts- u. Familienkunde Barsinghausen e.V., Mühlenverein Wichtringhausen,

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. September 2013, 17:23

Barbara,

mit TunUp ist das auch so eine Sache, wenn es schon einmal auf deinem PC war wird jedes neue Aktivieren abgebrochen, soll heißen Vollversion kaufen. Habe das hier mit meinem PC auch praktiziert.

Da meine Englischkenntnisse nicht sehr groß sind bin ich mit dem installieren von neuen Programmen sehr vorsichtig. Leider hat sich das nämlich eingebürgert mit dem kostenlosen Download ehe dich versiehst haste ein Programm auf dem PC das Du garnicht haben möchtest.

Da ich auf Win 7 umsteigen mußte habe ich mit meinem (alten) Familienforschungsprogramm Probleme, es läuft nicht unter WIN 7 64bit und so habe ich mir ebenfalls Ahnenblatt installiert und meine ca. 4800 Datensätze mit Gedcom vom alten auf das neue Programm geändert. Ich bin der Meinung und kann auch keinen Datenverlust feststrellen.

Dann hast wohl was verkehrt gemacht.

Gruss vom Deisterrand
Harald
------------------------------

VG vom Deisterrand :thumbup:
Harald

11

Freitag, 27. September 2013, 17:59

Puh.

ich habe eben nochmal meinen PC durchforstet und ich hatte ein Teil als gedcom-Datei gespeichert und nun noch einen großen Teil der Daten retten können und direkt gleich wieder normal abspeichern können und sicherheitshalber jetzt noch auf einem Stick. So schnell passiert mir das jetzt nicht nochmal. Hoffe ich jedenfalls.

Es sind zwar jetzt noch einige Personen weg, aber der Verlust hält sich zum Glück annährend in Grenzen. Da hab ich aber nochmal Schwein gehabt. Unter bak hab ich leider nix mehr retten können, aber wenigstens unter gedcom und hab das eben wieder normal abgespeichert. Oh man was für eine pure Erleichterung doch grad bei mir auftritt. :) :) :)

Gruß Barbara

12

Dienstag, 1. Oktober 2013, 20:25

Hallo Barbara,

falls Du nach wie vor eine kostenlose Alternative zu Ahnenblatt suchst: ich nutze seit vielen Jahren paf, das Programm der Mormonen und bin darauf auch nach Versuchen mit Ahnenblatt und anderen - teils auch Geld kostenden - Programmen wieder zurückgekommen, weil es unkompliziert zu bedienen ist, nach meiner Erfahrung sehr stabil läuft, alle wichtigen Features bietet und - das ist für mich einer der Haupt-Pluspunkte - die Möglichkeit bietet, alle Daten oder auch nur gezielt ausgewählte Teile in eine ganze Reihe unterschiedlicher GEDCOM-Formate zu exportieren.

Grüße!

Giacomo-Marco
IRGENDWIE sind wir doch ALLE miteinander verwandt... ^^

JanX

Mitglied

Vereine: CompGen, Die Maus

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. Oktober 2013, 19:22

PAF gibt es seit ein par Monaten nicht mehr ...

JanX

14

Freitag, 25. Oktober 2013, 20:04

Hallo,

bei mir hatte sich ein Virus eingeschlichen und ich habe jetzt ein anderes Antivirenprogramm genommen. Siehe meinen anderen Thread. Davor kann man sich nicht wirklich schützen und ich denke davor nützt sicher auch das beste Ahnenprogramm nichts, wenn man auf seinen Rechner einen Trojaner drauf hatte. :cursing:

Gruß Barbara

Clair

Mitglied

Wohnort: Philippsburg / BW, Herkunft: Sondershausen / TH

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:20

Hallo zusammen,

PAF mag es zwar nicht mehr geben, aber man kann es noch benutzen und wenn es jemand braucht, ich kann es gerne weiter geben.

Gruß Clair

snwblnd

Mitglied

Wohnort: Bad Karlshafen

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. August 2014, 18:39

Ich speichere alles was ich habe in meinem Dropbox/GDrive Ordner.
Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Sie sind sofort gesichert und nicht mehr auf der Festplatte.
Für das kopiere von Backup Dateien kann man sich einen Scheduler einrichten oder Backup Programme nehmen.

Dein Fehler ist mir so noch nicht untergekommen,
den es betrifft ja ein eigentlich unwichtiges Programm und dann noch nichtmal alle Daten.

Gruß, Maik

EDIT: Entschuldigt für die "Leichenschändung" des threads.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »snwblnd« (4. August 2014, 18:46)


Herbert

Mitglied

Wohnort: Bochum, geboren in Deutsch-Gabel, Nordböhmen

Vereine: Compgen, GFW, VSFF, Familia Austria

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. September 2014, 23:29

PAF gibt es seit ein par Monaten nicht mehr ...

Jan
Hallo JanX,
richtig und zugleich auch falsch zugleich. Der Download bei den Mormonen ist eingestellt worden, abei bei Computerbild uam noch möglich.
MEINE Einstellung: trotz des Alters von PAF und einiger offenen (unerfūllbaren) Wünsche werde ich PAF so schnell nicht aufgeben.
Gruß
Herbert

Herbert

Mitglied

Wohnort: Bochum, geboren in Deutsch-Gabel, Nordböhmen

Vereine: Compgen, GFW, VSFF, Familia Austria

  • Nachricht senden

18

Samstag, 6. September 2014, 23:35

PAF gibt es seit ein par Monaten nicht mehr ...

JanX

Hallo JanX,
Richtig und falsch zugleich.
Die Mormonen haben den Download eingestellt. Aber es gibt noch mehrere andere Anbieter, z. B bei Computerbild.

Trotz des Alters und einiger (unerfūllter) Wūnsch: So schnell werde ich mein PAF nicht aufgeben.

dirkpeters

Mitglied

Wohnort: Ketzin

Vereine: AMF, BGG, Herold, MFP, Greif

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 7. September 2014, 23:54

Hallo Herbert,
Trotz des Alters und einiger (unerfūllter) Wūnsch: So schnell werde ich mein PAF nicht aufgeben.

Ich würde mir trotzdem langsam Gedanken zu einem Umstieg machen, hier und in diversen anderen Foren gibt es genügend verzweifelte Berichte von Familienforschern, die nach dem Umstieg auf ein neueres Betriebssystem kaum noch an ihre Daten kamen.

Viele Grüße

Dirk

Herbert

Mitglied

Wohnort: Bochum, geboren in Deutsch-Gabel, Nordböhmen

Vereine: Compgen, GFW, VSFF, Familia Austria

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. September 2014, 12:47

Hallo Dirk,

das ist einer der Vorzüge von PAF, seit win 95 hat es bei mir jeden Wechsel des Betriebsystems problemlos mitgemacht, und das ohne Updates. Kannst Du da ein anders Programm nennen?

Für einige Sonderaufgaben (Druck, Statistiken ...) habe ich auch andere Programme, der GEDCOM-Ex- /Import hat mir bei diesen Anwendungen noch keine Probleme bereitet.

Noch sehe ich daher keine Notwendigkeit zum Wechsel, und wenn ich wieder mal ein anderes Programm ausprobiert habe --- bleibe ich bei meinem alten Schätzchen.

Allerdings: Wenn jemand als Neueinsteiger auf der Suche nach "seinem" Genealogieprogramm ist, würde ich mich mit dem Rat: PAF zurückhalten.

Gruß
Herbert