Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Juli 2014, 17:24

Militärlazarett Laon - Reserve Infanterie Regiment Nr. 90 Kompagnie 7

Hallo an alle Forscher,

ich suche nach weiteren Hinweisen oder sonstigen Berichten zu o.g. Angaben.

Der Bruder meines Opas
Bernhard Theodor Johann Wilhelm Carl Howe * 21.10.1895
ist laut Kirchenbucheintrag Qualitz 1916 am 06.03.1916 im Militärlazarett zu Laon verstorben
und beerdigt am 08.03.1916 auf dem deutschen Militärkirchhoff Laon.
Weiß jemand um welchen Friedhof es sich zu dieser Zeit gehandelt hat? Oder hat weitere Angaben?
Er war Füsilier im Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 90 Kompagnie 7.
Wie war ein Füsilier zu dieser Zeit gekleidet?

Kann jemand eventuell auch nähere Hinweise zu der Truppenbewegung o.g. Kompagnie bis zum o.g. Todeszeitpunkt geben.
Ich habe schon sehr viel gelesen, der Einsatz erfolgte wohl über Rostock
und Fotos der Lazarette habe ich auch schon gefunden.

Dankeschön wenn jemand noch irgendeinen Hinweis hat

Steppu

HJS

Mitglied

Wohnort: Ulmen

Vereine: WGfF, CompGen, Deutschen Gesellschaft für Heereskunde

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Juli 2014, 20:45

Hallo,

ein Bernhard Howe ist beim Volksbund zu finden.

Info's über das FR 90 findest Du hier: Füsilier-Regiment 90.
Hierüber findest Du auch mehr über die Einsätze des Regiments. Ich ergänze die Seite noch.

Die hatten diesselbe Uniform wie die anderen Soldaten auch. Lediglich auf der Schulter war das Regimentssymbol zu sehen - ein bekröntes W (großes W mit kleinem Krönchen drauf;-)
Im Frieden war die "bunte" Ausgehuniform in dunkelblau, mit roten Brandenburger Aufschlägen, weißen Knöpfen, rotem Kragen, weiße Schulterklappen mit roter Schrift/Symbol

da hab ich aber schön gepennt. Nicht das FR 90, sondern das RIR 90!

Hier geht es zum Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 90
Die Reserve-Regimenter wurden nur im Mobilmachungsfall aktiviert. Die hatten die "Kriegsuniformen".

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HJS« (4. Juli 2014, 21:43)


3

Samstag, 5. Juli 2014, 13:23

Danke Dir recht herzlich Jürgen,
nun bin ich wieder etwas schlauer. Es ist schon eine traurige Geschichte, wenn man bedenkt, wie die Söhne in den Kriegen verstorben sind und was sie durchgemacht haben. Dieser Bernhard Howe war der 2. Sohn, der 1. war eine Todtgeburt und der 3. war mein Opa, der im 2. Weltkrieg im Gefangenenlager Klin verstorben ist.
Seit ich mich mit der Ahnenforschung beschäftige schaue ich auch alle möglichen Dokumentationen der Kriege und bin sehr erschrocken, wie alles so war.

Herzliche Grüße Traudi

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Juli 2014, 21:27

Hallo Traudi

"Weiß jemand um welchen Friedhof es sich zu dieser Zeit gehandelt hat? Oder hat weitere Angaben?"

Hier kannst du nachlesen welche Friedhöfe es damals schon gab
oder auf welche Friedhöfe später noch umgebettet worden ist.
http://www.volksbund.de/kriegsgraeberstaetten.html

Es wird auch erwähnt in welchen Schlachten die Soldaten gefallen sind
die dort begraben sind, oder ob auch Tote aus Lazaretten dort ruhen.
Man findet vier Friedhöfe in und um Laon im Département Aisne.

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

5

Samstag, 5. Juli 2014, 22:37

Danke auch Dir Svenja,
mit den Hinweisen von Jürgen bin ich schon sehr weit gekommen.
Ich weiß nun, das mein gesuchter Bernhard Theodor Johann Wilhelm Carl Howe
auf der Kriegsgräberstätte in Laon Champ de Manoeuvre Block 2 Grab 852 liegt.
Viele Angaben haben sie dort nicht, aber das Todesdatum stimmt, also ist er es.

Gruß Traudi

6

Sonntag, 13. Juli 2014, 11:03

Foto des Kreuzes
da ich nun schon viel mehr weiß, wüßte ich gerne, ob man auch irgendwie an ein Foto dieser Grabstelle besser Kreuz kommen kann.
Es handelt sich um o.g. Bernhard Howe Kriegsgräberstätte Laon Champ de Manoeuvre Endgrabanlage Block 2 Grab 852
Gibt es eventuell sonst einen Plan dieses Friedhofes, auf dem man in etwa erkennt, wo die Stelle ist?
Um noch mehr zu erfahren, lasse ich mir jetzt in der Bibliothek die Literatur von A. Pries Das R.I.R. Nr. 90 bestellen. Mal schauen, ob es klappt.
Schade, ein Foto dieses Bruders meines Opas habe ich leider nicht.
Als Kind bin ich mit meiner Oma immer an dem Gedenkstein für die Toten des 1. Weltkrieges vorbeigegangen, auf dem auch Opas Bruder steht, haben aber wenig darüber gesprochen, da sie selbst damals ja noch nichts vom Verbleib ihres eigenen Mannes, meines Opas wußte.

Danke, falls jemand helfen kann
Traudi

Svenja

Moderatorin

Wohnort: Kanton Luzern, Schweiz; Herkunft: Kanton Zug, Schweiz

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Juli 2014, 19:22

Hallo Traudi

Ja. der Volksbund hat einen Dienst, der Fotos von Gräbern auf den Kriegsfriedhöfen macht, für diejenigen die nicht dorthin reisen können.
Einen Plan des Friedhofes sollte der Volksbund auch haben, sowie Infos über eine evtl. Umbettung bzw. wo die Erstbestattung war.

http://www.volksbund.de/service/grabschm…fotowunsch.html

Gruss
Svenja
Geschichten zu meinen Vorfahren und auf den Spuren der ITEN-Familien in den USA.
http://iten-genealogie.jimdo.com/
Mit Linklisten: Auswanderung, Kriegsschicksale, Deutsche Ostgebiete, jüdische Genealogie.

8

Montag, 14. Juli 2014, 14:09

Recht herzlichen Dank Svenja für diese Information,

gut das es Dich gibt und Du dich so gut auskennst.
Ich werde meine Bitte an den Volksbund richten. Einen Auszug aus dem Gedenknamenbuch habe ich mir schon schicken lassen.
So kommt immer ein Teil mehr dazu.

Gruß Traudi

9

Sonntag, 21. September 2014, 16:54

Habe schon am Sonnabend 20.09 die Fotos erhalten und mich sehr gefreut.
Also ich finde es ging sehr schnell.
Ich freue mich, da ich nun auch dem Bruder meines Opas ein Foto beiordnen kann, wenn auch nur von der Begräbnisstätte in Laon.
Bisher hatte ich nur eins vom Gedenkstein.
Danke an Svenja für Ihre wertvolle Fachkenntnis.

Gruß Traudi

10

Dienstag, 18. November 2014, 15:23

Mein Deutsch bist sehr slecht. so I write in English.

In the Erinnerungsblätter deutscher regimenter RIR 90 ,1914-1918 bist ein Ehrentafel. in der 7 kompagnie findest ich ein man gennant Howe, no 154.

- Reserve infanterie regimente no 90 ist nicht the same as füssilier regimente no 90. Both from Mechlenburg. They didn't even fight at the same places during the war.

11

Dienstag, 18. November 2014, 15:29

After coming back from russia in autumn 1915 they where situated in Moulins sour touvent until 31.1.1916. After that they fought an der Aisne. A bit South from Laon. I am just Reading the diaries from the regiment and the next chapter is the one from Der Aisne. I can come back to you after having read it if you are interested.

grüb Steffo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chikkaleny« (18. November 2014, 15:32)