Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Torre

Mitglied

  • »Torre« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Vereine: Verein für Computergenealogie

  • Nachricht senden

1

Samstag, 2. August 2014, 13:36

Historische Flurkarten aus Württemberg und Hohenzollern online

Hallo zusammen,

wie ich erfuhr, hat das Staatsarchiv Ludwigsburg vor einigen Tagen Digitalisate von mehr als 16.000 historische Flurkarten im Maßstab 1:2.500 auf seiner Webseite veröffentlicht: http://www.landesarchiv-bw.de/web/57582

Die Karten decken die Gebiete des ehemaligen Königreichs Württemberg und der Fürstentümer Hohenzollern-Sigmaringen und Hohenzollern-Hechingen ab. Recherche und Download als pdf oder jpg sind möglich. Leider ist das Ganze nicht auf Anhieb intuitiv zu bedienen, so dass ich hier gleich eine kurze Anleitung zu einer meiner Ansicht nach effektiven Recherche mitliefere:
  1. Auf dieser Seite kann man mit der Recherche eines Ortes starten. Hierzu entweder im Menü links
    a) über -> 'Expertensuche' im Feld Suchtext einen Ortsnamen eingeben (bei 'Suchbereich' die Option 'alle Felder mit Indices und Inventaren' aktivieren) oder
    b) über -> 'Stichwortlisten' -> 'Orte' den Anfangsbuchstaben des Ortes selektieren und den gewünschten Ort aus der erscheinenden Liste auswählen
    Methode a) lieferte bei meinen Tests allerdings deutlich mehr Treffer als Methode b).

  2. Zum Öffnen einer Karte am besten den Link -> 'Strukturansicht' in einem neuen Tab öffnen und auf das -> Kartensymbol ('Dokument öffnen') klicken.

  3. Zum Anschauen der Karte in dem neuen Fenster als erstes auf das rote X oben neben dem Feld 'Ausschnitt' klicken ('Bild verschiebbar machen ohne Ausschnittvergrößerung'). Danach das Feld 'Zoom' auf 100 % einstellen. Die Karte kann danach in der höchstmöglichen Auflösung mit der Maus frei verschoben werden.

  4. Zum Download der Karte im Menü oben auf -> 'Druck / Download'. Daraufhin öffnet sich rechts oben ein Fenster über das man sich die Karte als pdf in unterschiedlichen DIN-Formaten von A5 bis A2 (mit und ohne Beschriftung) oder als jpg-Datei ausgeben lassen kann ('PDF erstellen' bzw. 'Bilddatei herunterladen'). Das jpg-Format wird hierbei immer in der größten Kartenauflösung (100 %) heruntergeladen, unabhängig davon, welchen Zoomfaktor man in der Kartenansicht eingestellt hat.
Eine weitere Möglichkeit ist, sich die Flurkarten in der kartenbasierten Suche des leo-bw anzuschauen. Sie lassen sich im Kartenviewer als eigenes Thema darstellen (in -> 'Historische Karten' bei -> 'Flurkarten (Württemberg)' im Menü links ein Häkchen setzen) und können auch über verschiedene andere Themen wie moderne topografische Karten oder Orthofotos gelegt werden (dabei zeigt sich auch, wie genau diese Karten bereits sind). Aber Achtung: Sichtbar werden die Flurkarten erst bei starker Vergrößerung. Wer nur die Flurkarten ohne Hintergründe sehen will, muss links bei -> 'Hintergrund' ein Häkchen setzen.


Viele Grüße
Uwe
Forschungsschwerpunkte:
Schönhengstgau: Raum Zwittau/Leitomischl +++ Ostpreußen: Raum Gerdauen, Raum Gumbinnen
Baden-Württemberg: Raum Abtsgmünd, Raum Rottenburg/Neckar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Torre« (20. Oktober 2014, 23:29) aus folgendem Grund: Update der Suchanleitung


2

Sonntag, 3. August 2014, 11:07

Hallo Uwe
Danke für deinen Hinweis
Habe mir schon viel ansehen können wie es früher um unseren Ort ausgesehen hat.
Gruß didirich

KNaumann

Mitglied, Neu im Forum

Wohnort: Ludwigsburg

Vereine: Landesarchiv Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. September 2014, 10:36

Hallo Uwe,

danke nochmals für die Rückmeldung in dem Seminar diese Woche. Lustig, dass wir uns so zufällig treffen...

1. Wir können versuchen, diese Anleitung aus dem Angebot des Landesarchivs zu verlinken.
Es gibt nur ein Problem: unser Findmittelsystem wurde letzte Woche umgestellt, weshalb die Anleitung nicht mehr passt.
Ich bin mit anderen Dingen voll unter Wasser: hätte jemand Zeit, das nochmal durchzugehen?
Sonst machen wir das im Oktober - als Schöpfer des Online-Angebots machen wir das gern. Rückmeldung herzlich willkommen.

2. Die Scans sind natürlich auch noch hochauflösender zu bekommen. 635 dpi bei zwei Farben (Schwarz-Weiß), gegen eine kleine Gebühr.

Beste Grüße,
Kai Naumann