Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. November 2014, 23:54

FN Morlin - Bd. C, D, E, H, N, T, V, W

Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach dem Familiennamen Morlin bzw. Mörlin

in der Variante Morlin in diesen Bänden:
Band G S. 340
Band H S. 266
Band K S. 240, 680
Band L S. 57
Band M S. 83, 347
Band N S. 124, 126
Band R S. 107, 218, 219
Band S S. 188, 260, 523, 621, 872, 986
Band T S. 205
Band W S. 327, 378

und in der Variante Mörlin in diesen Bänden:
Band A S.46, 180
Band B S. 62, 116, 125, 247, 447, 876
Band C S. 124, 127, 146, 151, 184
Band D S. 84, 122
Band E S. 55, 65, 156
Band F S. 95, 179
Band H S. 7, 54, 61, 118, 353, 477
Band K S. 255, 318, 338, 370
Band L S. 87, 351
Band M S. 315, 336, 379, 419
Band N S. 12
Band P S. 214, 227, 230, 401
Band R S. 59, 136, 375, 376
Band S S. 136, 252, 299, 356, 419, 458, 514, 605
Band T S. 44
Band V S. 52
Band W S. 67, 106, 278, 355

weitere Namensvarianten:

Mörlins - Band K S. 477
Mörlein - Band D S. 300
- Band H S. 138
- Band M S. 314
Morlina - Band M S. 347
Morlinus - Band M S. 39, 347


Ich hoffe es gibt jemanden der mir helfen kann.
Schon mal vorab herzlichst :danke:
sagt
Melisande

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Melisande« (18. Januar 2016, 16:10) aus folgendem Grund: erledigt Teile gestrichen


Gisela

Mitglied

Wohnort: bei Heidelberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. November 2014, 07:52

Hallo Melisande und eventuelle Antworter,
leider kann ich zur Frage nichts beitragen, aber ich habe auch die Mörlins unter meinen direkten Vorfahren, z.B. genau diesen Mörlin.
Deshalb würde ich mich freuen, wenn die Informationen hier eingestellt werden, sodaß ich sie auch lesen kann.

Melisande: wenn du an einem Austausch interessiert bist, sag einfach Bescheid. :)
viele Grüße
Gisela
Ein Jegliches Ding hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde
Derzeitige Lieblingsbaustellen: GRUNER u. LINCKE, Sachsen, ab 1849 auch Schweiz. WURMSER von Schaffoltzheim, Bormio, Schweiz, Elsaß, Heidelberg. STREICHER, Ulm, 16. Jhdt. (Schwenckfelder). WERNBORNER, Hessen u.a.

Angee

Mitglied

Wohnort: Nähe vom Alten Fritz

Vereine: keine

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. November 2014, 22:16

Morlin Band S S. 621, 872 und 986

Hallo,
hier der Eintrag Band S S. 621
Seemann,
2. Regina, Paul S. uxor, Patin 4.XII.1643b.Jakob Morlin.(Kb.Löwenhagen)
S. 872
Steger,
1. M.Simon, soll nach Actis Bor.Th.II.S.482 Pfarrer in Schippenbeil geworden sein,
was IX. oder X.1550 gesch.s.muß.War vorher Diaconus od. Rektor in Arnstadt, nebst
Morlin 1543 od. 1544 vertrieben, nach Göttingen berufen, wieder vertrieben. Kann auch in Schippenbei kaum 1 Jahr
geblieben sein. (Schippenbeil 1778 S.110)
S. 986
Strentzel,
1.Jakob, Pate 10.VI.1642 u.11.XII.1644 b.Kindern Morlin, Kb.Löwenhagen

So, das war es erst einmal
Viele Grüße
Angee

4

Freitag, 7. November 2014, 23:23

Dankeschön Angee :danke:
und ich dachte schon hier schaut keiner mehr rein :S
da hab ich ja noch Hoffnung, dass auch zu den anderen Bänden noch jemand nachschauen kann.

LG
Melisande

Darya

Mitglied

Wohnort: Land Brandenburg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:46

Hallo!

Hier sind die Auszüge aus Band G und P. :)


Band G

Seite 340

FN Graevius

Gotthard G. *1582, + 1668, Pf. zu Nieder-Bartau i. Kurland, oo a) um 1612 Käthe Morlin, oo b) Anna Margarete Harder, Tochter: 6

------------------------------------------------------------------------

Band P

Seite 214

FN Piper

Maria, + 1634, oo Kbg. 16. VI. 1634 Jeremias Mörlin


Seite 227

FN Plate
Wilhelm 1571 ff. Vormund der Kinder des Bischofs Mörlin zs. mit Frd. Montfort Plato * 19. XI. 1528, + Kbg. 19. I. 1587, Ratsherr Kneiphof, oo 13. VI. 1553, Kathol. Büttner


Seite 230

FN Plato

Martin, * um 1545, oo Kbg. 29. IV. 1604 Dorothea Schultz, verw. Mörlin


Seite 401

FN Prüfer

Kasper Prüffer, oo um 1640 Barbara Hinz, geb. Mörlin
Kaspar Priferius, aus Dg. iuravit Uni Kgb. 24. V. 1621



Quelle: Verein für Familienforschung in Ost-und Westpreussen

Viele Grüße
Ina
Suche die Namen Gerwinat, Kairies, Pieck, Zöllner aus dem Kirchspiel Pelleningken aus dem Kreis Insterburg

Angee

Mitglied

Wohnort: Nähe vom Alten Fritz

Vereine: keine

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:54

FN Mörlin Band S S. 605

Hallochen,
hier dann mal noch der Eintrag aus Band S Seite 605:
Sebastiani
2. Kapellmstr. u.Organist 1670 zu Kbg. (Leichenpred.auf Mich.Mörlin)

Mehr steht da leider nicht
Viele Grüße
Angee

Quelle: Verein für Familienforschung in Ost-und Westpreussen

7

Mittwoch, 14. Januar 2015, 21:37

Hallo Ina, hallo Angee!!!

Da geht ja doch noch was :thumbsup:
Ganz herzlichen Dank euch beiden !!!

:danke:

LG
Melisande

Feisal

Mitglied

Wohnort: südlich von Hamburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Januar 2015, 09:41

Mörlein = Band F

Hallo Melisande, hier mein Beitrag aus Band F:

S. 95: Finkelthaus(-3), Regina oo im Dom zu Königsberg am 3.7.1603 Hieronymus Mörlin,
Pf. zu Kumehnen

S. 179: Franck(-35), Kath,. Frau, 1600 zu Tilsit, sie war um 1578 Patin bei Jordanus Mörlin gewesen.

Gruß, Georg

9

Donnerstag, 15. Januar 2015, 20:50

Wieder ein Puzzleteil :)
vielen herzlichen Dank Georg!!

LG
Melisande

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. Januar 2016, 18:03

Hallo Melisande und Mitleserin Giesela,
Morlin bzw. Mörlin
Band M

S.314
Mörlein oder Mörlin

1.Peter erh. Kbg 27.9.1566 zu Lehnrecht 40 Hu Wald am See Czarnen geg. 1 Attdienst. (Rttdienst????) Krugrecht, Fischerei im See f. Haushalt, Verk. - Recht mit herrschaftlicher Genehmigung, 1580 werden sie als wüste Hu anderweit. verliehen. (StAv Kbg. EM 55 dM) Er war herzogl. Hofmstr. und Kammerdiener um 1562, Freund d. Skalich der im Aug. 1566 floh. (Mas 7 S. 190)
2.Hieronymus aus Kbg jur. Univ. Kbg. 29.5.1592 gab 1 Tlr., wo sonst 10 Gr. üblich. (Stammfolge i. FG Bl. 1930)
3.Hieronymus aus Kumehnen, Sohn des dort Pf., Univ. Kbg. gratis 11.6.1615
4. Erzpriester Magnus Hieronymus z. Tilsit war Insp. der Stadtschule ebd., verlor d. Aufsicht aber bei der Umwandl. i. e. Prov. Schule 1.1.1587, vertrug sich m.d. Rektor Tenner nicht, der d. Richtung Melanchtons (Philippisten,Synergisten) angehörte, während M. Strenger Lutheraner war. Der Rektor bestrafte s. S. sogar mit Schulverweis um 1591, worauf alle. M. alle S. von d. Schule nahm u. n. Kbg. schickte. Mitte 8.1594 fand vor fürstl. Komm. e. Versöhnung statt. (Progr. Gym Tilsit 1886 S. 5)

- 1a) M. in Arnstadt Pf 1543 vertrieben, nach Göttingen, 1550 dorch Hrzg Erich v. Braunschweig vertrieben, kam 13.9.50 nach Kbg, wurde Pf im Kneiph., predigte scharf geg. Osiander, wird 1555 abgesetzt, als Bischof M. gen 11.5.1570, dgl. 24.3.1568, + 1571 (Schippenbeil 1778 S. 110 - 113 u. 124)
2a) Mich. Pf. zu Gb u. Pf Joh. Keymel z. Nemmersdorf 1700 Streit m. Landschöpp Lanckau aus Endruhnen, berichte d. Unters. Komm, Damerowken 11./12.5.1700 (Stav Kbg. EM 55 d N) 1685 Empfeh. Schr. v. ihm f. Präzentor Lüneburg zu Gb (Dgl. Pf Niebudzen)
3a) Lt. M. i.d. gegend von Nemmersdorf 1723 (StAv Kbg. EM 55 d N), Sache gegen Präzent Haupt z. Nemmersd.) Sein Wohnh. z. Gb. 1726 abgebrannt (Chronik v. 1811/85)
4a) Mich Pf. z. Gb., 1685 Empfehl. Schreib. f. Präz. Lüneburg, 1689 Sache Joach. Dewitz gegen ihn, + 21.2.1708. (ARnold u. STAv Kbg. EM 55 d. i.M/R)
5a) Martin, 1633 Pf. z. Siuxt, + 1646 (Th. Kallmeyer: d. ev. K. u. Pred Kurlands 1910)
6) Lt. Joh. Hnr. hat Jan 1724 z Gb 3 Hu 10 Mo kölm. Land nebst Krug, dgl 1719 und 1722, er wurde 1724 erster BGm der neuen Stadt. (StAv. Kbg. Amtsrechg. 4635, Spez. Protok d. Gen. Hubenkomm. und Chronik v 1888/366 ff)
7)Lt. Joh. Hnr. Pate Gb. ref. K. 18.7.1732 b. Wilh. Schleemüller
8) Johannes, Schneidfermeister zu Liegnitz
9)Johann (Sohn v. 8) *1610, Gym Liegnitz u Dg, 1633 Univ. Wittenberg, Archidiakon z. Liegnitz, oo Elis Schubart. (Fg Suchbl 1926 nr. 305)



S. 315 siehe PN, du auch liebe Gisela.

S. 336 FN Montfort
Frdr, 1571 ff zus. mit Wilh. Plate Vormund d. Kinder v. Bischoff Mörlin

S. 379 FN Mühlpfort

Jonas Burggr. u Pächt. zu Kiauten bis 1687, Untersuchg. üb. s. Wirtschaftsführung. Obwohl er f. d. 3 Vorwerkr 16000 statt 8000 M geboten hat ergeht Kbg. 19.10.1697 Verfügg., daß an M nicht mehr verpachtet werden dürfe. Die Untersuchung führen Kammermstr. Anton Frdr, Warnecke, Kammersek. Bernd George, Hofger. Rat Dr. Behrend und Kammerverw, Schrötel 1685 und 1690 war er bereits Burgg. z. Kiauten (STAv Kbg EM 55 c Sache Dewitz gegen Mörlin)Jonas a. Insterb., stip. Univ. Kbg. 1.7.1672, Mitte 97 ist M. Schßeinnehmer d. Kammeramt Kiauten und d. Mißischen Schulzenamts (dgl) 1700 ist Jonas bei Untersuchkomm. im Streit zw. den Pf Mörlin z Gb. und Keymel zu Nemmersd. geg. d. Landschöpp Lanckau, M wohnt in Gawaiten (StAv. Kbg. EM 55 d. Krug Nemmersdorf)( DGB 68 S. 224)


S. 419 FN Munckenbeck

Klemens oo Sophie Mörlin, * tilsit ... 1583.

LG Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Januar 2016, 01:30

Band M S.39, 83, 347

Hallo,

Band M

S. 39 FN Malina

Johann siehe Molinus

S. 83 FN Marshausen auch Marshuis u. Makhuis

M. Franzisius * Göttingem wurde dort Diakonus z. St. Johann, 1550 Interims weg v. Herzog Erich v Braunschweig vertrieben, kam 19.9. nach Kbg. 26.10. Diakon i. Schippenbeil, hatte Pf werden sollen, die Stelle aber M Steger überlassen. Predigt nach Morlin`s Art scharf geg.Osiander Lehre. Unterschr. 8.8.1551 noch a. Kaplan, geg. Ende 1551 Pf.. in Schippenbeil. Trat 1554 d. Beschlüss. d. Salfeld`schen Synode geg. O. bei, war Sept. b. Synode i. Kbg. Wurde 1555 abgesetzt, reiste nach Deutschland, wurde bald Pred.a. Michalisk i. Hildesheim, wo noch 1574, Daß er bevor er nach Pr. kam in Schleusingen i. A. gewesen u spät. 15J. i. Göttingen Rektor gewesen, wie behauptet ist glaubhaft. (Schippenb. 1778 S.110 ff)

S. 347

Morlin -

Alb., Musketier, a.d. Musterung z. Prenzlau i.d. Uckerm. 12.8.1623. (D. Roland)


Hiernach kommt der FN Morlinus. Wenn die Texte lese, passen diese zu den vorangegangenen. Ist aber `ne ganze Menge. Siehe PN.

Gute Nacht

Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Januar 2016, 10:53

Band L

Hallo,

Band L

S.57 FN Langhans

Greta, Herrn Georg Langhansens famula, Patin bei Jacob Morlin 4.12.1643. -Hr. Georg Langhansen Magistratus, Pate bei T. Morlin 11.12.1644. (Kbg. Löwenhagen)

S. 87 FN Lanckau

Joh. Georg L. Enruhnscher Landschöpp, 1700 Streit m. Pf Mörlin zu Gb. und Pf. Keymel zu Nemmersdorf. Berichte der Unters.komm. Damerowken 11. u. 12.1700.

S. 351 FN Lüneburg

Abraham David, seit 1667 Präzentor zu Gb. (Gumbinnen) bewirbt sich vergebl. 1685 um Pf. Niebudzen, hat ein Empehlungsschreiben des Pf Mörlin v. Gb. u. allgem. Stellungsversprechen des Herzogs v. Croy, oo Sophia Lehwald ?.


Liebe Grüße Uwe

13

Montag, 18. Januar 2016, 16:19

Hallo Uwe,
sorry, das hat ein wenig gedauert, mein PC daheim und dieses Forum haben irgendwie ein Problem miteinander und ich hab leider keine Ahnung woran das liegt ?(
Nichtsdestotrotz - da hast du dir ja eine Menge Arbeit gemacht, ganz vielen herzlichen Dank dafür!!
Meine E-Mail Adresse schicke ich dir per PN.

LG
Adelinde

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Januar 2016, 01:04

Band K

Hallo Katrin,

Band K Morlin
S.240 FN Keseling vgl. Köseling

4.Benedikt Keselings uxor Patin 11.12.1644 b. T. Morlin ebd. (ebd.. S 57). Er Pate Pate 8.2.1637 Frdr. Morlin ebd.
5.Anna, Albrecht K. filia, Patin 1.3.1666b. S. Morlin. (ebd. S.201)

ebd. = KB Löwenhagen ??? Uwe

S.680 FN Krauß

10. Michel, Müller zu Friedrichstein 23.3.1639 Pate im KB Löwenhagen bei Hieronymus Morlin.
12. Simon, Pate11.8.1641 im KB Löwwenhagen. Anne Simon Krausen uxor Patin ebd. 10.6.1642, desgl. 4.12.1643 b. Kindern Morlin.
13.Orthea, Müllersche zu Friedrichstein, Patin bei Orthea Morlin 10.6.1642 KB Löwenhagen.
14. Hans Krausens uxor Patin bei Jacob Morlin 4.12.1643 KB Löwenhagen.

Mörlin

S.255 FN Keymel
3. Joh. K. Pf. z. Nemmersdorf und Pf. Mörlin zu Gb. 1700 Streit mit Endruheschen Landschöpp Laucka u. Berichte d. Untersuch. Komm. Damerowken 11./12.5.1700. 1703 will er d.v. HA. Ibg. als Kirchenvorsteher Bes. Georg Grünhagen nicht als solchen anerkennen (dsgl. N., Pf zu Nemmersd.) G. wird als ungeeignet abgesetzt. Kbg. 10.10.1698 war Pf. Keimel angew., ihn zu zuzulassen. (dgl.) Hat 4 Hu zu Girnehlen (dsgl. Kirchenrechnung. N. 1700/1701.

S. 318 FN Klarer
Margarethe K. oo um 1580 Jerimias Mörlin, Pf. z. Medenau

S.338 FN Klein
115 Jak. K. kurf. Rat und O.Appellationsgerichsekr., verk. a. Reinh. Bock Speicher unweit Ochsenmarkz neb. Hofgerichtsadv. Christ d. Honigbr. gegenüber f. 1350 M Bgdg. 12.5.1684(dsgl Bl.27) 1708 i.d. Leichenpred. auf Michael Mörlin als Oberappellationsgerichtsrat erwähnt.

S. 370 FN Klineckhammer

Hermann K. seit 1597 einige Zeit Richter a. Justizdepart. z. Tilsit (Tilsit S. 205) Lt. Gutsbrief f. Jodocus Mörlin Tilsit 20.11.1600 war der bereits + Ratsverwandte Herm. Klinckhauer Pate bei Mörlin gewesen um 1578,


S: 477 FN v. Kötteritz
Franz Koch: "Briefwechsel Joachim Mörlins mi Wolf v. C.... währd. d. Osiandrischen Wirren 1551 und 1522" (Apr. Mon. 39. 1902, S. 517 - 596.)


So - ich glaube damit habe ich für heute Feierabend.

VG Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Januar 2016, 12:00

Hallo

Band B
S.62 FN Banter
Klaus, oo Kunigunde Baumgartner. Tochter: N. B. oo um 1572 Joachim Mörlin, Herz. Fiskal zu Kbg.

S.116 FN Baumgartner
Enoch, a. Kbg. 30.12.1552, oo T. d. Bischofs Mörlin (?)

S.125 FN Becker
Christof, Organist zu Fischhausen, oo um 1600 Anna Kunigunde Mörlin.

S.247 FN Beßel /Bessel
Georg B. um 1600 zu Tilsit (Geburtsbrief f. Jodokus Mörlin)

S.447 FN Bödeker
B. Schreiber d. Endruhnischen Landschöpp Lanckau Streit beider m. Pf. Mörlin zu Gb. u. Pf. Keymel zu Nemmersdorf 1700. (STA. Av. Kbg. E.M. 55 d.n. Nemmesdorf)

S. 876 FN Bücherner VGl. Buchner, Pichner
Hr. Johann B. Stadtschreiberg, Pate Ibg. 24.10.1675 bei Babara Dorothea Lolhöffel. Auch 1670 Stadtschr. zu Ibg., später Hausvogt dort. (Leichenpredigt auf Michael Mörlin)


VG Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 20. Januar 2016, 12:40

Hallo Katrin,

Band R

S.107 FN Rehan
Greta Chritopha R. uxor Patin 1646 bei Elisabeth Mrlin. (Kb Löwenhagen /128)

S:218 FN Richard
Georg Riechards, uxor, Patin b. Tocht. Morlin, 11.12.1644. (KB Löwenh.)

S. 219 FN Richau
Jakob Riechau, Pate in KB Löwenh., 10.6.1642 bei Orte Morlin

Mörlin

S: 59 FN Rapson
Anna R. 00 a) .... Jonas Klein zu Gb., oo b) Gb., 9.6.1694 Michael Mörlin, Pf. zu Gumbinnen.

S.136 FN Reimann
bei Georg Andreas R. zu Tilsit war 1665 Michael Mörlin in Stellung. (als Hauslehrer ?)

S.375 FN Rostock
Bronisch R., Gregor und Martin Duttkowski, Hans Roszynski und Woytek Scharayke kaufen von Kaspar Aulack auf Bandels 49 HU, wüste, Wald i. nAmt Ibg. wie sie Peter Mörlin verschrieben. Kbg. 21.7.1580. (Sta. Av. Kbg. E.M. 55 d. M. Marnilowen) War der 1. Schulz od. Richter der Stadt Goldap, ihm 1.5.1568 v. den Regimenstsräten 10 freie Schulzenhuben verschrieben. (Pr.Av. 1791 S. 84.)

S.376 FN Rozinski

gleicher Eintrg wie S75, nur "21.7.1580" anders.

Viele Grüße Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. Januar 2016, 22:32

Hallo Katrin,

S. 188
FN Scheumann

Hans, von Hackerau(?) 23.3.1639 Pate bei Hieronymus Morlin. (KB Löwenhagen)

S.260 FN Schlepken

Michel, Pate 1.3.1666 bei Christof Morlin. (KB Löwenhagen)

S. 523 FN FN Schwartz

Regina Stentzel, Schwartzen, uxor, Patin 11.8.1641 bei Anna Morlin. (KB Löwenhagen)

VG Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 21. Januar 2016, 23:24

Mörlin

Band S
S. 136 FN Scharayke
Woytek, Bronisch Rostock, Gregor u. Martin Duttkowski Und Hans Roszyeski Kaufen v. Kaspar v. Aulack 40 wüste Hu Wald i. Amt Ibg. wie sie Peter Mörlin verschrieben. Kbg. 21.7.1580.

S.252 FN Schlemüller
Wilhelm, * Gb. 15.VII. getauft 18.VIII. fef. Kirche 1732. Paten: Hr. Probst Greystadt, Lt. Joh. Her. Mörlin, Frau Hofgerichtsskr. Sch., deren Stelle die Fr. Akziseeinnehmer Nikolaiin vertreten

S.299 FN Schmecke
Clement, 1600 Ratsverw. zu Tilsit, war um 1578 Pate bei Jodocus Mörlin. ob Name Sch. richtig geschrieben?

S. 356 FN Schober
Michel, Landsmann des Michael Mörlin aus Thür. war 1664 Kantor zu Kuckersee. (Leichenpredigt auf M.M.)

S: 419 FN Schröter
Johann, od. Schröder, Ratsherr d. Löbenicht, oo 1. ., oo 2. 1636 Rebecca Croborn geb. Mörlin. Tochter: 33 ( 33 = Anna, oo 1640 Hans Schultz, Brauherr der Altst. Kbg.)

S. 458 FN Schultz
Dorothea, Tochter des Gregor Sch., oo 1. Kbg. 1570 Hieronimus Mörlin Pf. in Löbenicht, später Erzpriester zu Tilsit, + 1602. oo 2. 1604 Martin Plato.

S. 514 FN Schwanemeusel

Konrad, aus Forchheim, Uni. Kbg. 17.7.1560, Pf. zu Germau, oo Ursula Mörlin. Wurde 1569 Pf. zu Heiligenwalde, 1570 Pf. Germau, wo er 1569 die Form - Voncord. unterschrieb, wurde 1594 geisteskrank, lebte 1598 noch. (Arnold Presb. S.9 und 43) Am Chorgestühl der K. Germau Inschrift über die Erbauung des Kirchturms 1596 m.d. Namen Conradt Schwanenmeisel Pfarrer. (Apr. Geschlechterkunde 1929 S. 14)

Da stimmt etwas mit den Jahreszahlen nicht, wenn er erst 1570 dort war, kann er nicht schon 1569 etwas unterschrieben haben. Na - kein Wunder der geisteskrank wurde. :D

Liebe Grüße Uwe

Marienberg

Moderator

Wohnort: Lüneburger Heide

Vereine: VFFOW

  • Nachricht senden

19

Freitag, 22. Januar 2016, 13:43

Hallo Katrin,

Band A

S. 46 FN Ägidius (vgl. Egdius)

N. Töpfer in Ibg. hat 1689 fürdie Kirche Gb. schlecht gearbeitet. Die Dachpfannen taugen nichts. (St.Av. Kbg. Akten des Etatministeriums Abt. 55 i. M/N. Sache Joachim Drewitz gegen
Pf. Joachim Mörlin in Ibg.

S. 180 v. Aulack
Kaspar, a. Bandels, verk. an Bronisch Rostock, Gregor u. Martin Duttkowski, hans Roszynski u. Woytek Scharayka 40 wüste Hu Wald i. A. Ibg., wie sie 1566 den Peter Mörlin (?) verschrieben, Kbg. 21.7.1580. (EM 55 d M. Marlolinowen)

Viele Grüße Uwe

20

Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:59

Vielen lieben Dank Uwe, für die Unmenge Arbeit die du dir gemacht hast :danke: wie es ausschaut funktioniert mein Zugang zum Forum auf wundersame Weise wieder, hoffen wir dass es so bleibt :)

Liebe Grüsse