Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bjoern63

Mitglied, Neu im Forum

  • »Bjoern63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. November 2014, 22:09

Abbau Adamshof im Jahr 1889

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hoffe das meine Frage hier hineinpasst. Ich betreibe seit einiger Zeit Ahnenforschung meiner Familie und bin dabei auf folgende für mich bisher nicht klärbare Frage gestoßen. Mein Großvater ist 1889 geboren in "Abbau Adamshof" (so steht es in der Geburtsurkunde in Süterlin geschrieben) bei Sypniewo. Gehörte 1889 der Geburtsort zu Polen? Kann hier jemand helfen?
Vielen Dank

2

Samstag, 22. November 2014, 01:17

Hallo Bjoern63,

über folgenden Link findest du weitere Angaben, wie Kirchenbücher, Literatur und Karten.

http://www.westpreussen.de/cms/ct/ortsve…s/ortssuche.php

Viel Erfolg und viele Grüße
Helga

Billet

Heraldiker

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. November 2014, 10:12

Die gesuchte Ortschaft lag im Grenzgebiet zwischen Hinter-Pommern und Westpreußen,
da, wo sich Fuchs und Has' Gute Nacht sagten. :)

Die westlich von Vandsburg gelegene und zum Rittergut Sypniewo gehörende Kolonie (Abbau) Adamshof (heute polnisch Adamowo)
- vgl. http://www.westpreussen.de/cms/ct/ortsve…hp?karte=I1.jpg ) - gehörte 1889 nicht zu Polen, sondern seit 1772
zur preußischen Provinz Westpreußen. Adamshof war zur kath. Kirche in Sypniewo bzw. zur evang. Kirche in Vandsburg eingepfarrt
(seit 1888 besaß Sypniewo eine eigene evang. Kirche). Im 19. Jahrhundert gehörte Adamshof zum Kreis Flatow, vor 1945 zum Kreis Zempelburg.


In Verbundenheit
Ihr Joachim v. Roy
Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.IDW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Bjoern63

Mitglied, Neu im Forum

  • »Bjoern63« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Dezember 2014, 20:53

Vielen lieben Dank für die aufschlussreichen Antworten.

Beste Grüße
Björn