Suche im Forum



Unsere Magazine

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum zur Ahnenforschung . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rainerminnerop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: Compgen, Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. März 2015, 13:52

Gedbas und eigene DB verbinden und Quellenfrage

Hi.

ich meine vor einiger Zeit in Gedbas eine Möglichkeit gesehen zu haben, die eigene DB von Gedbas durchsuchen zu lassen. Dazu musste ein Script heruntergeladen werden. Nun finde ich das nicht wieder. Kann mir da jemand helfen?

Hintergrund ist folgender.
Ähnlich wie in der Diskussion "Vorschlag zu Gedbas" bin ich über manche Dinge etwas unglücklich. Gedcom nimmt ja leider keine Fotos der Quellen an. Fast alles was ich im Internet so finde, ist also eigentlich nur ein "Hinweisgeber" wie in der obigen Diskussion genannt. Auch die Nennung einer Quelle ist zwar ganz nett, aber es ist ja ein Riesenaufwand die ganzen Quellen dann wieder neu aufzusuchen. Erheblich besser ist es also meiner Meinung nach, direkt zu jeder Quelle den Bildnachweis zu erbringen. So kann jeder das nachvollziehen und zitieren.

Wenn es jetzt die Möglichkeit gäbe, mein TNG z.b. mit dem Gedbas zu verbinden, dann kann jeder von Gedbas in meine DB gehen, und sich dort die Originalquellen im Bild ansehen. Weder ich noch sonst jemand ist ja unfehlbar. Deswegen lese ich grundsätzlich jede Quelle nach. Ich muss ja nicht erklären, wie viele Fehlermöglichkeiten sich hier befinden. Aber weder im Gedbas noch bei Familysearch und Co kann ich die Quellen kontrollieren, auch wenn sie genannt werden. Nur kriege ich den Anschluss nicht hin, weil ich die Datei nicht mehr finde. :-(


...und als letztes noch.
Gibt es wirklich keine Möglichkeiten, eine ordentlich nachgewiesene Ahnenforschung als Großprojekt ins Netz zu stellen? Natürlich kann das jeder selbst machen, aber alle diese Dinge sind mit unserem Tod dann verschwunden. Wie kann man sowas denn hinbekommen, ohne kostenpflichtige Dinge wie MyHeritage zu nutzen? Vielleicht bin ich ja nur noch nicht drauf gestoßen?

Liebe Grüße .... Rainer
Liebe Grüße ..... Rainer aus Bochum

rotraud

Moderatorin

Wohnort: Münsterland

Vereine: WGGF

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. März 2015, 18:29

Ehrlich gesagt, möchte ich keine Besucher in meiner Datenbank.
Es stimmt, dort habe ich auch Bilder, die bei Gedbas nicht zu sehen sind. Aber wirklich interessierte Leute schreiben mich an, fragen nach konkreten Quellen usw. und bekommen von mir alles, was ich jeweils bieten kann - was ja sehr unterschiedlich ist.

3

Montag, 9. März 2015, 21:04

Hallo zusammen,

wie das mit TNG aussieht, kann man sich z. B. auf www.kracke.org sehr schön ansehen (auf der Startseite nach unten scrollen zu "Heute in der Familiengeschichte".).

Ich habe übrigens mal nach "gedbas skript" gegoogelt und einen Beitrag aus der Computergenealogie 06/2004 gefunden. War das vielleicht gemeint?

http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2004/06

Solange es keine Verbindung gibt, kann man ja vielleicht in der Beschreibung der Gedbas-Datei einen Verweis auf die eigene Webseite platzieren - auch wenn es für den Besucher nochmaliges Suchen bedeutet.
Viele Grüße,
Simone

Familiennamen // Blog zur Familienforschung



Suche alles zur Abdecker-/Wasenmeister-Familie Pickelberger, Pickelsberger, Peckelberger, Peckenberger, Böckelberger, Pöckenberger, Böckenberger u. ä. Schreibweisen in Bayern und Österreich. Auch verwandte Berufe wie z.B. Schuster, Gerber.

  • »Rainerminnerop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: Compgen, Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. März 2015, 23:10

Zitat von »zimba123«


Hallo zusammen


Ich habe übrigens mal nach "gedbas skript" gegoogelt und einen Beitrag aus der Computergenealogie 06/2004 gefunden. War das vielleicht gemeint?

http://wiki-de.genealogy.net/Computergenealogie/2004/06


Hi.

Vielen Dank für deine Antwort. :-)

Aber: nee, das ist es leider nicht. Wahrscheinlich ist das rausgenommen worden, denn ich dachte eigentlich, ich wüsste wo es gestanden hat. Nun denn, kann man nichts machen. Vielleicht kommt ja noch ein Tipp, sonst schreibe ich mal die Admins an.
Liebe Grüße ..... Rainer aus Bochum

TAK

Mitglied, Neu im Forum

Wohnort: Ganderkesee

Vereine: CompGen, Die Maus, AGoFF, OGF, VFWKWB

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. März 2015, 07:35

Hallo Rainer,


vielleicht suchst du ja diese Seite?
http://wiki-de.genealogy.net/Metasuche/Datenbankbetreiber

GEDBAS direkt verbinden gab es soweit ich weis nicht - sehrwohl aber die METASuche

@zimba123 - Danke :)

Gruß Timo

Watf

Mitglied

Wohnort: Baden-Württemberg

Vereine: CompGen e.V

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. März 2015, 11:47

Hallo Rainer,

Zitat

... aber alle diese Dinge sind mit unserem Tod dann verschwunden.

Dann ließ einmal den Bericht Ein Lebenswerk vor dem Papiercontainer bewahren in der Ausgabe Computer Genealogie 04/2011.

MfG Watf

  • »Rainerminnerop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: Compgen, Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

7

Samstag, 14. März 2015, 22:38

Hallo Rainer,


vielleicht suchst du ja diese Seite?
http://wiki-de.genealogy.net/Metasuche/Datenbankbetreiber

GEDBAS direkt verbinden gab es soweit ich weis nicht - sehrwohl aber die METASuche

@zimba123 - Danke :)

Gruß Timo

Hi.

Exakt das war es, vielen Dank. :-)

Sorry dass ich erst jetzt antworte. Ich hatte drauf vertraut, dass die Funktion des Abos funktioniert. Leider habe ich keine Info erhalten, dass hier Antworten erfolgt sind.


Moderator-Anmerkung:
Beim Schreiben und Editieren bitte unter "Einstellung" überprüfen, ob
[X] Darstellung von Smileys aktivieren
und
[X] Darstellung von BBCodes aktivieren
aktiviert sind.
Liebe Grüße ..... Rainer aus Bochum

  • »Rainerminnerop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: Compgen, Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. März 2015, 22:51

Hallo Rainer,

Zitat

... aber alle diese Dinge sind mit unserem Tod dann verschwunden.

Dann ließ einmal den Bericht Ein Lebenswerk vor dem Papiercontainer bewahren in der Ausgabe Computer Genealogie 04/2011.

MfG Watf

Hallo Rainer,

Zitat

... aber alle diese Dinge sind mit unserem Tod dann verschwunden.

Dann ließ einmal den Bericht Ein Lebenswerk vor dem Papiercontainer bewahren in der Ausgabe Computer Genealogie 04/2011.

MfG Watf

Hi.

Gute Idee, aber wer nimmt meine Sachen? Compgen?
Liebe Grüße ..... Rainer aus Bochum

  • »Rainerminnerop« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bochum

Vereine: Compgen, Roland zu Dortmund

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. März 2015, 13:04

Moderator-Anmerkung:
Beim Schreiben und Editieren bitte unter "Einstellung" überprüfen, ob
[X] Darstellung von Smileys aktivieren
und
[X] Darstellung von BBCodes aktivieren
aktiviert sind.


Danke für den Hinweis. :-) Kann ich das nicht irgendwo zentral einstellen? Ist ja ein bischen blöd das jedesmal einzeln machen zu müssen. Finde das aber im Profil in den Einstellungen nicht.
Liebe Grüße ..... Rainer aus Bochum

Henriette52

Moderatorin

Wohnort: Im Lauenburgischen

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 29. März 2015, 13:25

Hallo Rainer,

normalerweise sollte es ausreichen, einmal an den entsprechenden Stellen ein Häkchen zu setzen! Abschließend sollte man dann auch
noch auf "Absenden" klicken, denn andernfalls sind die neuen Einstellungen nicht gespeichert.
Viele Grüße
Henriette :)